BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 9 von 9 ErsteErste ... 56789
Ergebnis 81 bis 90 von 90

Beispiele der serbischen Unterdrückung im Kosovo

Erstellt von Carl Marks, 02.07.2011, 19:29 Uhr · 89 Antworten · 5.307 Aufrufe

  1. #81
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    Zitat Zitat von Carl Marks Beitrag anzeigen
    @skenderbegi

    Du wirfst hier alles zusammen was du finden kannst. Du schmeisst locker die Gräuel im Kosovokrieg mit der Vorkriegszeit zusammen, kommst dann mit Mittelalter und Rankovic. Dann ist komplett unstrukturiert und von deiner eigenen Intention sehr sichtbar unterlegt.

    Ok Rankovic mag eine Arschgeburt gewesen sein, aber was hatte das mit den Jahren 1974 bis ungefähr 1989 und 1990 zu tun?

    Ich verstehe die Unabhängigkeitsbestrebung der Slowenen und Kroaten ganz eindeutig, sie haben zwar gleichberechtigt in Jugoslawien gelebt, es ging aber um finanzielle Interessen und politischen Einfluß. Viele Slowenen und Kroaten sahen ihr hart erarbeitetes Geld in Belgrad in irgendwelchen komischen Kanälen verschwinden, da kommt mit Recht die Frage auf was das soll??? Immerhin hatte die Kroaten auch durch den Tourismus ein höheres Pro-Kopf Einkommen als die Serben und mussten mehr Abgaben leisten.
    Ich verstehe jeden Kroaten und Slowenen der behauptet das er Stolz ist Kroate oder eben Slowene zu sein und das die Unabhängigkeit eben wirtschaftliche Gründe hatte. Die Menschen haben sich ja damals nach dem Zusammenbruch der UdSSR auch für ein neues System entschieden, eben weg vom Sozialismus (was ich schade finde!), hin zu etwas Neuem.

    Aber die Albaner sind die einzigen die mit Apartheid und Unterdrückung kommen während der Zeit Jugoslawiens. Also wurden die Albaner auch von Slowenen, Kroaten, Bosnier, Montenegrinern und Mazedoniern unterdrückt, oder irre ich mich??? Die waren alle im slawischen Jugoboot dabei!


    Quellen wären schön, besonders da Serbien nicht mehr das Serbien unter Milo ist, sondern demokratisch regiert mit Pressefreiheit. Aber irgendwie lese ich nichts von solchen Stories in Serbien oder in Deutschland...nur die süsteren albanischen Legenden.

    Das es viele nationalistische Spinner gibt, bezweifel ich gar nicht. Und leider müssen die Albaner in Presheva das Ausbaden was ihre Brüder im Kosovo im Endeffekt den Serben angetan haben, Demütigung und Kriegsfolgen nämlich!
    du belibst ein verblendetes fascho-arschloch.....
    welcher die tatsachen zu verdrehen und leugnen und relativieren versucht....
    dein serbien hat kosova immer als seinen teil betrachtet und die anderen republiken hatten nichts zu melden.
    wie gesagt due leugnest die ja die vertreibungen nach dem 2wk der albaner diese wurden von serben organisiert und durchgeführt.

    schon 1981 haben kroatien & slowenien grosse teile ihrer polizei nicht mehr in den kosova geschickt.
    und 1989 haben diese damit ganz auf gehört.


    die quellen sind immer angegeben....
    und dabei ist keine einzige albanische quelle sondern zum teil von historikern die sich mit dem balkan & albaner längern beschäftigen als du scheissen kannst.

    es geht darum wie die albaner duch serben unterdrückt & schikaniert wurden.
    alles in allem in einem zeitraum von gut 100 jahren.

  2. #82

    Registriert seit
    05.09.2004
    Beiträge
    7.890
    Glaubt nicht an den Lügen eines "multikulturellen" Jugoslawiens.

    Vergesst nicht die Worte Azem Galicas.

  3. #83
    Avatar von Carl Marks

    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    1.004
    Wo sind denn deine Quellen skenderbegi???

    Doch immer von GREAT-ILLYRIAN.org bitte, damit es auch schön neutral ist

    Du bringst leider keine Beweise für eine Unterdrückung in der Blütezeit Jugoslawiens von den 70ern bis in die 80er!

    Weißt du was Apartheid überhaupt bedeutet???
    In Südafrika, wo der Begriff geprägt wurde, mussten Schwarze andere Busse nehmen als Weiße. Es gab Einrichtungen für Weiße, Schwimmbäder, Restaurants und für die Schwarzen fast gar nichts! Hat sich ein Schwarzer die Rechte eines Weißen angemasst, in dem er zB einen "falschen Bus" nahm, so wurde er verhaftet, verprügelt und rechtskräftig verurteilt. In Südafrika waren Gewalt und Mord an der schwarzen Bevölkerung Alltag, man weiß im Endeffekt nicht wieviele gestorben sind, aber es waren sehr sehr viele Menschen.

    Mit deinen dummen Aussagen zum Kosovo verharmlost du den Begriff der Apartheid. Du kannst die kulturellen und gesellschaftlichen Differenzen die es zwischen Serben und Albanern gab, denn es haben auch viele Albaner in den Jugojahren Verbrechen ebenso an Serben begangen, nicht mit einer Apartheid gleichsetzen.

    Es hat eine Benachteiligung der Albaner im Kosovo gegeben, das bestreitet niemand, aber keine Apartheid, solche "Rassengesetze" hat es niemals in Serbien gegeben!

    Original von Gentos
    Glaubt nicht an den Lügen eines "multikulturellen" Jugoslawiens.

    Vergesst nicht die Worte Azem Galicas.
    Was waren denn seine Worte???

    Gib doch mal seine Worte und seine Ideologie zum besten!!!

  4. #84

    Registriert seit
    05.09.2004
    Beiträge
    7.890
    Zitat Zitat von Carl Marks Beitrag anzeigen
    Was waren denn seine Worte???

    Gib doch mal seine Worte und seine Ideologie zum besten!!!
    Film über Azem Galica



    Er setzte nur die Ideologie Skanderbegs fort wie die UCK heute.

  5. #85
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.015
    Zitat Zitat von Carl Marks Beitrag anzeigen
    @skenderbegi

    Ok Rankovic mag eine Arschgeburt gewesen sein, aber was hatte das mit den Jahren 1974 bis ungefähr 1989 und 1990 zu tun?

    Aber die Albaner sind die einzigen die mit Apartheid und Unterdrückung kommen während der Zeit Jugoslawiens. Also wurden die Albaner auch von Slowenen, Kroaten, Bosnier, Montenegrinern und Mazedoniern unterdrückt, oder irre ich mich??? Die waren alle im slawischen Jugoboot dabei!
    Lass uns da mal aus dem Spiel, wir hatten unsere eigenen Probleme mit "euch" Serben..

    In den 1960ern begann sich der Trend zu ändern, und bis heute ist nicht klar, weshalb. Im Allgemeinen waren die bosnischen Politiker damals der serbischen Dominanz sehr ergeben. Die bosnische kommunistische Partei zählte etwa 60% Serben und lediglich 20% Muslime. Nach dem Rücktritt des Serben Đuro Pucar als Parteivorsitzender und Aleksandar Ranković als Titos Sicherheitschef kam es zu einer entspannteren Politik gegenüber den nicht-serbischen Volksgruppen.

    Die Lüge das Bosniaken die stolzesten Jugos waren!

  6. #86
    Bendzavid
    Ich glaube solange man keine Fotos von serbischen Soldaten hat bzw. Videos wo eine Familie massakriert wird (Live) werden die eh nix glauben.

  7. #87

    Registriert seit
    24.06.2011
    Beiträge
    44
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    Serbien hat mit seiner jahrzehntelangen Unterdrückungs- und Apartheidpolitik das moralische Recht auf diesen Landesteil verloren.Und das geht nicht erst auf die UNO-Resolution 1244 von Juni 1999 zurück, sondern auf den Verfassungsbruch, die Liquidation des Autonomiestatus der Provinz durch Miloševic 1989. Miloševic löste das Parlament auf, entließ die Parteiführung, setzte die gesamte albanische Intelligenz und alle Staatsbediensteten auf die Straße: Arbeiter in den verstaatlichten Betrieben, Professoren, Lehrer, medizinisches Personal und Polizisten. Mit einem Schlag waren rund 80 Prozent der albanischen Arbeitnehmer ihrer Lebensgrundlage beraubt.
    Von da an waren die Albaner von allen serbischen Wahlen ausgeschlossen, oder sie boykottierten sie – bis zu den letzten im Dezember/Jänner/Februar. Das Miloševic-Regime verfolgte in den 1990er-Jahren eine Politik der sogenannten „Drittel-Lösung“: ein Drittel vertreiben, ein Drittel liquidieren (als Terroristen), ein Drittel serbisieren, getreu dem Rezept des kroatischen Ustascha-Regimes zwischen 1941 und 1944 gegenüber den Serben. Von 1998 an setzte es diesen Plan in großem Maßstab in die Wirklichkeit um, bis das dreimonatige Nato-Bombardement die Serben schließlich zum militärischen Abzug zwang.
    Unverhüllter Rassismus
    Das sind die wohlbekannten Tatsachen. Wenn man eine Schicht tiefer geht in das Verhältnis der Nationen zueinander, kann man in Serbien einen unverhüllten, tief verwurzelten Rassismus gegenüber den Albanern feststellen. Das Miloševic-Regime hat ihn zur Staatsideologie erhoben, und es gab keine Partei, die ihm nicht gefolgt wäre. Die Sozialisten von Miloševic haben – ebenso wenig wie die Radikalen von Vojislav Šešelj, ebenso wenig wie die Serbische Erneuerungsbewegung von Vuk Draskovic, die Demokratische Partei von Zoran Djindjic oder die Nationaldemokraten des jetzigen Premiers Koštunica – zu keiner Zeit ein Programm zur Lösung der Kosovo-Frage ausgearbeitet, zu keiner Zeit mit ihnen auf Augenhöhe über irgendeine Frage verhandelt oder die wirtschaftliche Entwicklung gefördert; der Kosovo war ausschließlich Gegenstand der Unterdrückungspolitik und Mythenbildung.

    Wenn einige wenige Menschenrechtsorganisationen wie das Belgrader Helsinki-Komitee, die Soros-Foundation oder Einzelpersönlichkeiten sich für einen demokratischen Dialog mit den Albanern einsetzten, wurden sie öffentlich als Verräter und Feinde gebrandmarkt.
    Albaner als Menschen und Bürger wahrzunehmen, war weder bei den Eliten noch beim einfachen Volk im Bereich des Möglichen. Es beginnt schon mit der Sprache, der Bezeichnung für diese Volksgruppe: Kaum jemals konnte man von den „Albanci“ hören oder lesen, sondern es war und ist bis heute gang und gäbe, von den „shiptari“ zu sprechen.


    Doch mit seiner Apartheidpolitik gegenüber den Albanern hat Serbien sein moralisches

    und an muli halt die fresse wenn keine ahnung hast grieche du solltest genug zu tun haben ....danke

    du solltest lieber einmal die fresse halten,anstatt hier lügen über die auflösung der kosovo autonomie zu verbreiten,die slobodan milosevic angeblich augelöst hatte!!
    slobodan milosevic war damals noch chef der KP serbiens,und die befugnis,die autnomie aufzuheben,wart alleine auf bundesebene möglich,kurz gesagt,slobodan milosevic HATTE keine befugnis sie aufzulösen,sondern es war das parlament von SFRJ!!!
    dazugefügt muss noch werden ,das es die albaner waren,die in seinem prozess in den haag dem widersprochen,was du gerade geschrieben hast!!

  8. #88

    Registriert seit
    24.06.2011
    Beiträge
    44
    Zitat Zitat von Axha Paqarriz Beitrag anzeigen
    Ja die Serben sind unschuldig wir habens kapiert, junge ihr habt innerhalb von 8 Jahren drei kriege angefangen und Hunderttausende unschuldige menschen umgebracht massakriert vegewaltigt und dann sollen die anderen Völker schuld sein.

    ich hätte gerne einmal von dir gewusst,wann serbien DEINER meinung nach die drei kriege angefangen hat??

  9. #89

    Registriert seit
    24.06.2011
    Beiträge
    44
    Zitat Zitat von Axha Paqarriz Beitrag anzeigen
    von 1966 bis 1981 hat die unterdückung ein bischen nachgelassen 1981 ging die unterdrückung wo zahlreiche albaner inhaftiert ermordet bedroht und verfolgt wurden wieder von vorne los und dann laberst du hier von wegen es kann doch nicht sein das das in einem vielvölkerstaat sowas geht.

    es hat euch niemand gezwungen 1981 auf die strassen zu gehen und zu demonstrieren,wo ihrdoch alle möglichen rechte im kosovo hattet. kannst du mir die frage beantworten,warum ihr damals auf die barrikaden gegangen seid??

  10. #90

    Registriert seit
    24.06.2011
    Beiträge
    44
    Zitat Zitat von Viljuška Beitrag anzeigen
    Du lügst wie gedruckt.

    ganz klar: LÜGNER!

Seite 9 von 9 ErsteErste ... 56789

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 77
    Letzter Beitrag: 10.01.2011, 13:32
  2. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.02.2010, 16:17
  3. Die schönsten serbischen Kosovo-Songs
    Von Dragan Mance im Forum Musik
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 06.09.2008, 22:13
  4. Projekte in der Serbischen Provinz Kosovo
    Von Gospoda im Forum Wirtschaft
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.08.2006, 19:26
  5. Der Kosovo das Grab für die Serbischen Finanzen?
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 29.05.2005, 17:06