BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 62

Belgrad boykottiert italienisches Staatsjubiläum wegen Teilnahme von Kosovo

Erstellt von Pjetër Balsha, 31.05.2011, 23:55 Uhr · 61 Antworten · 3.694 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.970
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    ma mrs, ko te jebe, neodgojeno djubre.
    Was interessiert dich mein Sexual-Leben? :kacken:

  2. #32

    Registriert seit
    16.12.2010
    Beiträge
    333
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    ma mrs, ko te jebe, neodgojeno djubre.
    mischling du haha hoffnungloser fall

  3. #33

    Registriert seit
    19.04.2011
    Beiträge
    40
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    hä? Was heißt hier Konsequenz? Will er sich nirgends mehr blicken lassen, wo auch ein kosovarisches Staatsoberhaupt ist? Das grenzt einfach an Lächerlichkeit.

    Das ist echt lächerlich,verstehe nicht,warum Boris Thaci sich nicht mit seinen Brüdern sehen lassen will.

  4. #34

    Registriert seit
    19.04.2011
    Beiträge
    40
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    Tadic macht das schon richtig. Bei aller wirtschaftlicher und politischer Kooperation, Zusammenarbeit und Beschwörung von Bruderschaften muss auch klargemacht werden, wo die Grenzen sind und was für Serbien ein Deal-Breaker ist.

    Ich sehe nichts kindisches dabei, sondern nur die konsequente Erfüllung der Pflichten eines Präsidenten gegenüber seinem Land

    Ein "Präsident",der Befehle von Brüssel und Washington erhält,und sie dann in Serbien ausführt,ein "Präsident",der die EULEX anerkannt hat,ein "Präsident",der die serbische Resolution über Kosovo auf Druck von Catherine Ashton zum Serbien´s Ungunsten geändert hat,ein "Präsident",der gemeinsam mit seinem albanischen Innenminister Ivica Thaci offen über eine Teilung des Kosovo spricht,ein "Präsident",der,wie man heute erfährt,die kosovarischen Autokennzeichen in Serbien anerkennen will usw....
    Und jetzt stell ich dir einfach die Frage,welche Pflichten hat er gegenüber Serbien denn erfüllt??

  5. #35
    Grasdackel
    Lassen sich Bunga Bunga entgehen. Tzss

  6. #36
    Avatar von Viljuška

    Registriert seit
    14.04.2010
    Beiträge
    5.284
    Zitat Zitat von Arcor Beitrag anzeigen
    Ein "Präsident",der Befehle von Brüssel und Washington erhält,und sie dann in Serbien ausführt,ein "Präsident",der die EULEX anerkannt hat,ein "Präsident",der die serbische Resolution über Kosovo auf Druck von Catherine Ashton zum Serbien´s Ungunsten geändert hat,ein "Präsident",der gemeinsam mit seinem albanischen Innenminister Ivica Thaci offen über eine Teilung des Kosovo spricht,ein "Präsident",der,wie man heute erfährt,die kosovarischen Autokennzeichen in Serbien anerkennen will usw....
    Und jetzt stell ich dir einfach die Frage,welche Pflichten hat er gegenüber Serbien denn erfüllt??
    Hallo Analstab VJ aka Jugovic74.

  7. #37

    Registriert seit
    19.04.2011
    Beiträge
    40
    Zitat Zitat von Ajs_Nigrutin Beitrag anzeigen
    Hallo Analstab VJ aka Jugovic74.

    Hallo Arschloch.

  8. #38
    Avatar von Гуштер

    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    16.274
    Mal sehen wie lange Belgrad so "konsequent" bleiben kann.
    Kosovo mausert sich immer mehr zu einem souveränen Staat und wird auch in Zukunft bei solchen Anlässen und mehr geladen. Da kann Belgrad boykottieren wie es will, das einzige was sie damit erreichen sind Pluspunkte bei einem Teil der Bevölkerung, aber ob diese es wert sind?

    Man sollte der Realität ins Gesicht blicken, der Kosovo wird nie mehr ein Teil Serbiens sein die Aktionen Belgrads ähneln die eines Ertrinkenden der mit letzter kraft versucht sich übers Wasser zu halten, obwohl er genau weiss dass er untergehen wird.

  9. #39

    Registriert seit
    20.05.2011
    Beiträge
    95
    Zitat Zitat von Pjetër Balsha Beitrag anzeigen
    Belgrad boykottiert italienisches Staatsjubiläum wegen Teilnahme von Kosovo




    Der serbische Präsident Boris Tadic will den Feierlichkeiten zum 150. Gründungstag des einheitlichen italienischen Staates fernbleiben, weil die Präsidentin der einseitig proklamierten Republik Kosovo, Atifete Jahjaga, ebenfalls zur Jubiläumsfeier eingeladen ist.

    Das berichtet die Webseite des serbischen Präsidenten am Dienstag.

    „Ich bin sehr darüber enttäuscht, dass ich an der 150-Jahr-Feier Italiens am 2. Juni nicht teilnehmen kann, weil die Präsidentin des so genannten Staates Kosovo ebenfalls zu dieser Veranstaltung eingeladen ist“, sagte der serbische Präsident in einem Interview für die Agentur Ansa.

    „Ich muss und will die legitimen Interessen von Serbien verteidigen. Es ist offensichtlich, dass die italienischen Behörden die Anwesenheit eines Vertreters des Kosovo bei dieser Veranstaltung den Vorrang räumen“, sagte der serbische Staatschef. Solche Schritte würden der Entwicklung der serbisch-italienischen Beziehungen nicht dienlich sein. Seine Abwesenheit bei den Feierlichkeiten in Rom würde sich aber in keiner Weise auf die Pläne zur Durchführung eines serbisch-italienischen Gipfeltreffens Ende Juni in Belgrad auswirken.

    Belgrad boykottiert italienisches Staatsjubiläum wegen Teilnahme von Kosovo | Politik | RIA Novosti


    ich glaub serbien stellt sich selbst ein bein wenn das land weiterhin diese schiene fährt
    was will serbien machen wenn kosovo eines tages UN-mitglied ist und somit an alle internationale organisationen/veranstaltungen teilnehmen kann
    wird serbien später bei den wm oder em qualifikationen zukünftig nicht mehr teilnehmen wenn kosovo als unabhängiger staat mitmacht ?
    Nun irgendwie muss man Serbien verstehen aus Prinzip dort nicht teilzunehmen. Es ist ein Protest gegen die meisten West Länder unter anderm Italien die hinter Serbiens Rücken Kosovo anerkannt haben obwohl die NATO selber (also fast alle EU Mitglieder) ja die UN Res. 1244 unterzeichnet hat die eigentlich besagt das Kosovo eine hohe Autonomie hat innerhalb Serbiens, von den EU/NATO Mitgliedern halten sich nur 5 an diesen Vertrag (Griechenland,Rumänien,Slowakei,Spanien und Zypern)

    Was Serbien macht wenn KS UNO Mitglied sein sollte ist wieder was anderes aber selbst da hat Serbien mit Russland und China ein ständiges VETO.

  10. #40

    Registriert seit
    20.05.2011
    Beiträge
    95
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    sind wir ehrlich wenn interessierts.....

    für serbien wird es sicherlich nicht nützlich sein.
    gerade jetzt wo man das gefühl vermitteln will das man reifer & demokratischer geworden sei......
    doch dieses verhalten ist genau das gegenteil von dem und den werten wo man zusammen am tisch sitzen sollte auch wenn man nicht gleicher meinung ist.

    Was hat demokratisch sein oder vermitteln mit dem boykotieren zu tun? Das was der Westen mit Serbien da treibt ist nicht demokratisch sondern eher Diktatur wenn wir mal ehrlich sind.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 26.05.2011, 11:09
  2. Zusammenstoß zwischenTirana und Belgrad wegen Kosova
    Von Fatmir_Nimanaj im Forum Kosovo
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 03.06.2010, 11:52
  3. EU kritisiert Belgrad wegen den schleppenden Reformen
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.09.2006, 10:38
  4. EU droht Belgrad Konsequenzen wegen Mladic an
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.01.2006, 17:19
  5. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 21.10.2005, 00:31