BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 234567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 62

Belgrad boykottiert italienisches Staatsjubiläum wegen Teilnahme von Kosovo

Erstellt von Pjetër Balsha, 31.05.2011, 23:55 Uhr · 61 Antworten · 3.698 Aufrufe

  1. #51
    Mulinho
    Zitat Zitat von Гуштер Beitrag anzeigen


    Ist es meine Schuld dass eure Regierung unter Milosh einfach ein Haufen Scheisse war und losgezogen ist um ein bisschen im Kosovo rumzuballern? :

    Dein Vergleich hinkt gewaltig und ob du weisst was Doppelmoral ist, bezweifle ich stark.


    CCCC

    Srce srbijeeeee
    Reg dich nicht über solche Pisser auf, du weisst, sie sind es nicht wert

  2. #52
    Avatar von Гуштер

    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    16.274
    Zitat Zitat von Srpska Beitrag anzeigen
    Wieso hinkt denn mein Vergleich erklärs du mir? haha du kleiner Witzbold.

    Waffengewalt hat die UCK als erster angewendet wenn ich mich nicht irre schon 1996 spätestens aber 1997 auch an Zivilisten. Einfach losgezogen im Kosovo rumballern ist leicht gesagt. Ich rede hier nicht von der Alleinschuld der Albaner aber Serbien das einfach in die Schuhe zu schieben tz tz tz seljak halt.

    Um mal dich zu wiederholen die mazedonische Armee ist einfach in Westmazedonien reingezogen um rumzuballern.


    Sagen wir auch wenn dein dummer Beitrag stimmen sollte was nicht so ist so wurdre am 10 Juni 1999 ein Vertrag unterzeichnet der Serbien den Kosovo als Staatsgebiet garantiert unterzeichnet von der NATO (somit EU Staaten).

    Wieso also hinkt mein Vergleich? Das wäre als wenn die USA/EU West Mazedonien als Staat anerkennt trotz des Vertrages von 2002 das Mazedonien die Souveränität garantiert über das Gebiet.

    Du nichtswissender Bauer.

    :

    Um es für dich kurz und knapp zu machen:

    - NW MK hat keinen Status einer Provinz, keine klar definiten Grenzen
    - In NW MK wurden den Albanern keine vorher vorhandenen Autonomierechte entzogen
    - Der 2001 Konflikt wurde von der UCK erst richtig Ausgelöst, das Vorgehen der mazedonischen Polizei richtete sich nur gegen diese, keine Zivillisten wie im Kosovo.

    Natürlich war die UCK alles andere als unschuldig, aber was für einen Müll ihr auftischt ist jenseits von gut und böse. Da muss halt Nordwest Mazedonien als stupider Vergleich herhalten weil der serbische Stolz gekränkt ist

  3. #53

    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    512
    Serbien wird sich mit solch einem Vorgehen isolieren.

  4. #54

    Registriert seit
    20.05.2011
    Beiträge
    95
    Zitat Zitat von Гуштер Beitrag anzeigen
    :

    Um es für dich kurz und knapp zu machen:

    - NW MK hat keinen Status einer Provinz, keine klar definiten Grenzen
    - In NW MK wurden den Albanern keine vorher vorhandenen Autonomierechte entzogen
    - Der 2001 Konflikt wurde von der UCK erst richtig Ausgelöst, das Vorgehen der mazedonischen Polizei richtete sich nur gegen diese, keine Zivillisten wie im Kosovo.

    Natürlich war die UCK alles andere als unschuldig, aber was für einen Müll ihr auftischt ist jenseits von gut und böse. Da muss halt Nordwest Mazedonien als stupider Vergleich herhalten weil der serbische Stolz gekränkt ist
    E moj seljak.

    Jetzt kann ich dir sagen

    - Kosovo war nie eine Republik daher kein Recht auf Unabhängigkeit
    -Mazedonien hat keine Rechte entzogen weil ihr sie der albanischen Minderheit nie gegeben habt Fazit: 2001/02 kam es wegen der Untzerdrückung zu diesem Konflikt
    -Unser Konflikt in Kosovo wurde ebenfalls von der UCK so richtig ausgelößt seljak

    Merkst du langsam was??


    Es geht hier einfach nicht um gekränkt sondern um Gerechtigkeit. Serben haben mit der RS ein Gebiet das zweieinhalb mal so groß ist wie der Kosovo heisst das müssen wir jetzt Dayton brechen wie es der Westen mit der UN Res.1244 getan hat???

    Können die Albaner das Ohrid Abkommen jetzt auch brechen und NW Mazedonien abspalten??

  5. #55
    Avatar von Гуштер

    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    16.274
    Zitat Zitat von Srpska Beitrag anzeigen
    E moj seljak.

    Jetzt kann ich dir sagen

    - Kosovo war nie eine Republik daher kein Recht auf Unabhängigkeit
    -Mazedonien hat keine Rechte entzogen weil ihr sie der albanischen Minderheit nie gegeben habt Fazit: 2001/02 kam es wegen der Untzerdrückung zu diesem Konflikt
    -Unser Konflikt in Kosovo wurde ebenfalls von der UCK so richtig ausgelößt seljak

    Merkst du langsam was??


    Es geht hier einfach nicht um gekränkt sondern um Gerechtigkeit. Serben haben mit der RS ein Gebiet das zweieinhalb mal so groß ist wie der Kosovo heisst das müssen wir jetzt Dayton brechen wie es der Westen mit der UN Res.1244 getan hat???

    Können die Albaner das Ohrid Abkommen jetzt auch brechen und NW Mazedonien abspalten??

    Mit euch Idioten zu diskutieren macht einfach keinen Sinn

    Kosovo hatte in der SFRJ eine Autonomie und diese auch nicht ohne Grund. Diese wurde ihr entzogen. Seit 1999 hattet ihr eine Möglichkeit eine Lösung zu finden, doch Belgrad blieb stur kein Wunder hat sich der Kosovo mit dem Segen der EU abgespaltet.

    Den Kosovo habt ihr 1999 verloren, seit er unter UN-Verwaltung steht. Sich so an einer Formalität zu klammern um ein Gebiet weiterhin Teil des Staates zu nennen obwohl es von der UN-Verwaltet ist, ist lächerlich. Bedank dich bei der serbischen Dschungelpolitik.

  6. #56

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Zitat Zitat von Bosniak_Eki Beitrag anzeigen
    mischling du haha hoffnungloser fall

    Ja diese Mischlinge, einfach nur zum Lachen wie armselig die sind

  7. #57

    Registriert seit
    20.05.2011
    Beiträge
    95
    Zitat Zitat von Гуштер Beitrag anzeigen
    Mit euch Idioten zu diskutieren macht einfach keinen Sinn

    Kosovo hatte in der SFRJ eine Autonomie und diese auch nicht ohne Grund. Diese wurde ihr entzogen. Seit 1999 hattet ihr eine Möglichkeit eine Lösung zu finden, doch Belgrad blieb stur kein Wunder hat sich der Kosovo mit dem Segen der EU abgespaltet.
    Wiedermal dreckige Propaganda von dir. Serbien war bereit den Status zu verhandeln wieso blieben wir da stur seljak?? Wie ich weiss haben die Albaner einseitig die Verhandlungen abgebrochen nicht Serbien.


    Zitat Zitat von Гуштер Beitrag anzeigen
    Den Kosovo habt ihr 1999 verloren, seit er unter UN-Verwaltung steht. Sich so an einer Formalität zu klammern um ein Gebiet weiterhin Teil des Staates zu nennen obwohl es von der UN-Verwaltet ist, ist lächerlich. Bedank dich bei der serbischen Dschungelpolitik.
    So wie die RS seit 1995 wo Srajevo sich um was klammert was längst verloren ist??

    Nun ich sehe du willst den Sinn nicht verstehen was ein UN Vertrag (Res.1244) ist an den sich eigentlich alle halten sollten besonders der der ihn mitunterzeichnet hat (NATO/USA/EU). Aber wir kommen auf die Doppelmoral des Westens nocheinmal zurück früher oder später.

    Nach deiner Aussage darfst du den mazedonsichen Albaner die Unabhängigkeit nicht verwehren.

    Diskussion beendet für mich.

  8. #58

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Zitat Zitat von Arcor Beitrag anzeigen
    Ein "Präsident",der Befehle von Brüssel und Washington erhält,und sie dann in Serbien ausführt,ein "Präsident",der die EULEX anerkannt hat,ein "Präsident",der die serbische Resolution über Kosovo auf Druck von Catherine Ashton zum Serbien´s Ungunsten geändert hat,ein "Präsident",der gemeinsam mit seinem albanischen Innenminister Ivica Thaci offen über eine Teilung des Kosovo spricht,ein "Präsident",der,wie man heute erfährt,die kosovarischen Autokennzeichen in Serbien anerkennen will usw....
    Und jetzt stell ich dir einfach die Frage,welche Pflichten hat er gegenüber Serbien denn erfüllt??
    Was soll er bitte machen? Soll er die Armee hinschicken und dann wie Milosevic enden? Eignentlich wäre das die adäquate Antwort eines souveränen Staates, wenn sein Staatsgebiet bedroht wird, aber dass kann sich Serbien aufgrund fehlender Macht nicht erlauben

    Also lieber auf dem Freundschaftsweg

  9. #59
    Avatar von Гуштер

    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    16.274
    Zitat Zitat von Srpska Beitrag anzeigen
    Wiedermal dreckige Propaganda von dir. Serbien war bereit den Status zu verhandeln wieso blieben wir da stur seljak?? Wie ich weiss haben die Albaner einseitig die Verhandlungen abgebrochen nicht Serbien.




    So wie die RS seit 1995 wo Srajevo sich um was klammert was längst verloren ist??

    Nun ich sehe du willst den Sinn nicht verstehen was ein UN Vertrag (Res.1244) ist an den sich eigentlich alle halten sollten besonders der der ihn mitunterzeichnet hat (NATO/USA/EU). Aber wir kommen auf die Doppelmoral des Westens nocheinmal zurück früher oder später.

    Nach deiner Aussage darfst du den mazedonsichen Albaner die Unabhängigkeit nicht verwehren.

    Diskussion beendet für mich.
    Für mich ist die Diskussion auch beendet. Zusammenhänge sind nicht deine Stärke, geschweige den von einer logischen Denkweise. Derealisierter Volltrottel.

    Aber egal, CCCC

  10. #60
    Avatar von SRB_boy

    Registriert seit
    02.09.2009
    Beiträge
    9.844
    Zitat Zitat von Pjetër Balsha Beitrag anzeigen
    Belgrad boykottiert italienisches Staatsjubiläum wegen Teilnahme von Kosovo




    Der serbische Präsident Boris Tadic will den Feierlichkeiten zum 150. Gründungstag des einheitlichen italienischen Staates fernbleiben, weil die Präsidentin der einseitig proklamierten Republik Kosovo, Atifete Jahjaga, ebenfalls zur Jubiläumsfeier eingeladen ist.

    Das berichtet die Webseite des serbischen Präsidenten am Dienstag.

    „Ich bin sehr darüber enttäuscht, dass ich an der 150-Jahr-Feier Italiens am 2. Juni nicht teilnehmen kann, weil die Präsidentin des so genannten Staates Kosovo ebenfalls zu dieser Veranstaltung eingeladen ist“, sagte der serbische Präsident in einem Interview für die Agentur Ansa.

    „Ich muss und will die legitimen Interessen von Serbien verteidigen. Es ist offensichtlich, dass die italienischen Behörden die Anwesenheit eines Vertreters des Kosovo bei dieser Veranstaltung den Vorrang räumen“, sagte der serbische Staatschef. Solche Schritte würden der Entwicklung der serbisch-italienischen Beziehungen nicht dienlich sein. Seine Abwesenheit bei den Feierlichkeiten in Rom würde sich aber in keiner Weise auf die Pläne zur Durchführung eines serbisch-italienischen Gipfeltreffens Ende Juni in Belgrad auswirken.

    Belgrad boykottiert italienisches Staatsjubiläum wegen Teilnahme von Kosovo | Politik | RIA Novosti


    ich glaub serbien stellt sich selbst ein bein wenn das land weiterhin diese schiene fährt
    was will serbien machen wenn kosovo eines tages UN-mitglied ist und somit an alle internationale organisationen/veranstaltungen teilnehmen kann
    wird serbien später bei den wm oder em qualifikationen zukünftig nicht mehr teilnehmen wenn kosovo als unabhängiger staat mitmacht ?


    eher werden Türkei und Kurdistan eine EM austragen

Seite 6 von 7 ErsteErste ... 234567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 26.05.2011, 11:09
  2. Zusammenstoß zwischenTirana und Belgrad wegen Kosova
    Von Fatmir_Nimanaj im Forum Kosovo
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 03.06.2010, 11:52
  3. EU kritisiert Belgrad wegen den schleppenden Reformen
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.09.2006, 10:38
  4. EU droht Belgrad Konsequenzen wegen Mladic an
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.01.2006, 17:19
  5. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 21.10.2005, 00:31