BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 14 ErsteErste 123456789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 134

Belgrad soll sich für den Völkermord im Kosovo entschuldigen

Erstellt von Adem, 02.03.2011, 15:35 Uhr · 133 Antworten · 5.607 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von @rdi

    Registriert seit
    05.10.2010
    Beiträge
    4.756
    Zitat Zitat von Bosanski Vojnik Beitrag anzeigen
    "offiziell", allerdings hat Serbien voll gewirkt und die Truppen kamen zu über 25 % aus Belgrad.
    das wissen wir alle, denoch sag nicht mehr das war kein völkermord in kosovo.
    1 million menschen wurden unter gewalt , brand und mord auserhalb kosovo vertrieben innerghalb kurzer zeit.

  2. #42
    Avatar von Fitnesstrainer NRW

    Registriert seit
    26.09.2010
    Beiträge
    3.309
    Völkermord ?

    Es gab defintiv eine Vertreibung von ca. 800.000 Albanern aus dem Kosovo,
    allerdings fing diese Vertreibung, laut OSZE-Angaben erst mit dem NATO-
    Bombardemente an. Zuvor war es weitgehend ein Konflikt zwischen der der serbischen Sonderpolizei und der UCK.
    Auch die UCK hat sich vordem NATO-Einsatz nicht ausschliesslich auf die serbische Polizei konzentriert und der Konflikt zwischen Serben und Albanern geht sowieso auf ältere Vorkonflikte und unvereinbare nationale Maximalforderungen zurück, in denen sich beide Seiten in nichts nachstehen. Wieviele serbische Zivilisten wurden nach dem Abzug der serbischen Armee und Polizei Opfer albanischer Extremisten ?

    Ich will mich jetzt nicht über die Definition auslassen was ein Völkermord ist, dass kann jeder selbst nachlesen. Eine Bewertung gebe ich bewusst auch nicht ab.

    Allerdings sollte alle die eine Entschuldigung von Belgrad erwarten sich auch über folgendes Gedanken machen:

    Auf deutscher Seite kämpften im 2.WK u.a. auch die albanische SS-Skenderbeu (SS-Sanderbeg) welche vornehmlich im Kosovo-Gebiet operierte.

    Mir ist bisher keine Entschuldigung bekannt seitens Kosovo-albanischer Politker für Verbrechen der SS-Skenderbeu an serbischen Opfern...und viele die diese Zeit miterlebt haben sowohl Albaner als auch Serben leben ja heute noch.

    Die UCK geht ideologisch auf Balli Kombetar und die SS-Skenderbeu zurück.

    Die Motive sowohl des serbischen als auch albanischen Nationalismus stehen sich in Nichts nach und solange es kein Umdenken und keine selbstkritische Refexion auf beiden Seiten gibt ist die Gefahr für den nächsten Konflikt auch nicht gebannt.

  3. #43
    Avatar von Arbanasi

    Registriert seit
    14.10.2009
    Beiträge
    6.534
    Man braucht nur die Beiträge unserer serbischen Nachbarn zu Lesen, schon weiß man mit was für Hunden sich die Albaner all die Jahre herumschlagen mussten.




    Edit: Und nein, keiner braucht eine nichtssagende "Entschuldigung" von i-welchen missgeburten. Es würde nichts daran ändern was passiert ist.




    Ja, ich weiß dass ich gleich Gesperrt werde!

  4. #44
    Avatar von @rdi

    Registriert seit
    05.10.2010
    Beiträge
    4.756
    Zitat Zitat von Fitnesstrainer NRW Beitrag anzeigen
    Völkermord ?

    Es gab defintiv eine Vertreibung von ca. 800.000 Albanern aus dem Kosovo,
    allerdings fing diese Vertreibung, laut OSZE-Angaben erst mit dem NATO-
    Bombardemente an. Zuvor war es weitgehend ein Konflikt zwischen der der serbischen Sonderpolizei und der UCK.

    Auch die UCK hat sich vordem NATO-Einsatz nicht ausschliesslich auf die serbische Polizei konzentriert und der Konflikt zwischen Serben und Albanern geht sowieso auf ältere Vorkonflikte und unvereinbare nationale Maximalforderungen zurück, in denen sich beide Seiten in nichts nachstehen. Wieviele serbische Zivilisten wurden nach dem Abzug der serbischen Armee und Polizei Opfer albanischer Extremisten ?

    Ich will mich jetzt nicht über die Definition auslassen was ein Völkermord ist, dass kann jeder selbst nachlesen. Eine Bewertung gebe ich bewusst auch nicht ab.

    Allerdings sollte alle die eine Entschuldigung von Belgrad erwarten sich auch über folgendes Gedanken machen:

    Auf deutscher Seite kämpften im 2.WK u.a. auch die albanische SS-Skenderbeu (SS-Sanderbeg) welche vornehmlich im Kosovo-Gebiet operierte.

    Mir ist bisher keine Entschuldigung bekannt seitens Kosovo-albanischer Politker für Verbrechen der SS-Skenderbeu an serbischen Opfern...und viele die diese Zeit miterlebt haben sowohl Albaner als auch Serben leben ja heute noch.

    Die UCK geht ideologisch auf Balli Kombetar und die SS-Skenderbeu zurück.

    Die Motive sowohl des serbischen als auch albanischen Nationalismus stehen sich in Nichts nach und solange es kein Umdenken und keine selbstkritische Refexion auf beiden Seiten gibt ist die Gefahr für den nächsten Konflikt auch nicht gebannt.

    so lasen wir die kirche im dorf.
    ich fing nicht damit an die serben sollen sich für 1913, 2WK, zeit Rankovics etc, entschuldigen sondern für die zeit milosevics regime, letzt e konflikt.

    stimmt nicht flüchtlinge gab es zwischen märz 1998 bis ende von krieg d.h auch vor nato bombardierungen
    unser haus wurde august 1998 verbrannt , meine familie war in ein anderen gegend als flüchtlinge und ein teil in albanien schon 1998.
    die uck hat nicht nur gegen miliz spziealleinheiten gekämpft die serbische (jugoslawische) armee war auch 1998 und vor der nato bombardierungen gegen die uck unterwegs zb in der grossoffensive sommer 1998.
    osze sagte generell diese vertreibungen nahmen zu und wurden noch massiver und vorallem in ganz kosovo.


    für die zeit nach abzug der serbischen militär etc kann man auch nato und unmik beschuldigen sie waren zuständig und staatsgewalt.


    die sogenannte ss skanderbeg, ballistat oder andere aufstädische albanische bewegungen kann man mit der uck nicht vergleichen,
    die uck war teil volkes aus leid entstanden und unterstützt von 100% allen albanern im ganzen balkan. sie hatte mitglieder aus albanien, fyrom montenegro und überall aus der ganzen welt.


    auserdem bringst du ein wichtigen punkt auseinander wir verlangen eine entschuldigung von dem staat serbien.
    diese hat einen konflikt angezettelt, ihre albanische minderheit in ihren sogenannten provinz wollten sie auslöschen.
    diese völkermord und vertreibung ist im namen des serbischen staates geschehen und ausgeführt von serbischer militär und polizei.

    und das ist weder mit ss skanderbeg eine nazi einheit 3 wochen lang, noch mit ballistat und auch nicht einmal mit uck zu vergleichen den uck war eine guerilla armee aus bauern normale bürger, keine staatliche organistation.

  5. #45
    Avatar von Srbogorac

    Registriert seit
    23.02.2009
    Beiträge
    684
    Nein!!!!!!!!!!!!!!

  6. #46
    Avatar von Fitnesstrainer NRW

    Registriert seit
    26.09.2010
    Beiträge
    3.309
    @Ardian

    Ich sehe es halt anders....eben so wie imletzten Beitrag beschrieben.

    Ich kann zwar deine Sicht der dinge für deine Perspektive nachvollziehen, jedoch teile ich sie nicht.

    Das militante Albaner auch serbische Zivilisten ermordet und vertrieben hat, mag ja auf deine Verwandten von denen du sagst das sie selbst Mitglieder der UCK waren nicht zutreffen, aber es hat eben solche Übergriffe von Mitgliedern der UCK definitv gegeben. Natürlich rechtfertigt dies keine Übergriffe des serbischen Militärs und Sonderpolizei gegen albanische Zivilisten. Der nationale Hass auf beiden Seiten ist das Problem.

    Den Kontext meines Beitrages zu gegenseitigen Entschuldigungen in diesem Konflikt, aber auch in Zusammenhang mit den Vorkonflikten hast du doch sicher verstanden.

    Ich weiss nicht od du z.b. diese DOKU von Peter Scholl-Latour kennst, aber ich kann sie nur empfehlen: Dabei kommt keine Seite gut weg....


  7. #47

    Registriert seit
    26.12.2010
    Beiträge
    2.419
    Peinlich das auftreten der Serben hier.

  8. #48
    Avatar von Viljuška

    Registriert seit
    14.04.2010
    Beiträge
    5.284
    Zitat Zitat von Ionian Boy Beitrag anzeigen
    Peinlich das auftreten der Serben hier.
    Peinlich das Kinder so spät aufbleiben dürfen.

  9. #49
    Avatar von @rdi

    Registriert seit
    05.10.2010
    Beiträge
    4.756
    ich finde es ist ein klarer konflikt gewesen wo man täter und opfer unterscheiden kann.

    serbien hat ks 1989 autonomie entnommen, das recht auf normales leben , repression etc folgten.

    daraufhin nach 5-6 jahren erfolgte die gründeung der uck. produkt dieser repression.

    bis dahin ist klar das es staat serbien täter war und schuldig für die gründung der uck.

    das sie dann die uck bekämpfen mussten ist ja klar, aber im diesen zuge gleich die bevölkerung terrorieser und zivile (darunter frauen , alte und kinder) umbrigen für sowas gibt es keine logik.

    das es in der uck individien gab die kriminell waren will ich gar nicht läugnen auch nicht das sie auch keine unschuldslämmer waren.

    und nein unser haus wurde nicht verbrannt weil bei mir uck mitglieder in der familie waren, das ganze dorf und die ganzen dörfer drum herum in ein umkreis von 50-60 km wurde 1998 verbrannt. 1998 war nicht ganz kosovo im krieg beteiligt sondern nur drenica, dukagjin und llap region hauptsächlich.

    auch in der serbischen armee gab es bestimmt gute jungs... meine oma hat berichtet wie mitglieder der serbischen armee süssigkeiten an kinder verteilt haben und viele tränen in augen hatten.

    ich verurteile das system nicht die serben.
    serbische führung soll sich für das system milosevic und das sie ihn gefolgt sind entschuldigen.
    das was die albaner verlangen ist nur legitim und würde den frieden fordern.

  10. #50

    Registriert seit
    26.12.2010
    Beiträge
    2.419
    Zitat Zitat von Ajs_Nigrutin Beitrag anzeigen
    Peinlich das Kinder so spät aufbleiben dürfen.
    Seh ich auch so, mein Freund!

Seite 5 von 14 ErsteErste 123456789 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 194
    Letzter Beitrag: 16.04.2010, 00:15
  2. Antworten: 168
    Letzter Beitrag: 15.04.2010, 16:37
  3. Serben entschuldigen sich für Massaker in Srebrenica
    Von ΠΑΟΚ1926 im Forum Politik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 31.03.2010, 19:23
  4. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 26.05.2006, 22:36