BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 7 von 14 ErsteErste ... 34567891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 134

Belgrad soll sich für den Völkermord im Kosovo entschuldigen

Erstellt von Adem, 02.03.2011, 15:35 Uhr · 133 Antworten · 5.614 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von TheAlbull

    Registriert seit
    26.07.2009
    Beiträge
    2.492
    Zitat Zitat von Arbanasi Beitrag anzeigen
    Schon klar. Nur hatten die Serben nichts zu beschützen. Keiner hat deren Bevölkerung angegriffen.
    Du versuchst grad unschuldige Zivilisten mit n'paar Cedos auf einer Stufe zu stellen. Die Albaner brauchen sich über nichts, aber auch garnichts zu entschuldigen. Die sind weder in Serbien einmarschiert, noch haben sie die serbische Bevölkerung Terrorisiert.
    Man Lernt es jedoch langsam. Von den Serben braucht man nichts anderes zu erwarten, als dass die in i-einem Nachbahrsland singend "zu besuch" gehen, die Bevölkerung abschlachten und am ende rumhäulen sie wären die Unschuldigen. Das machen die gut.


    Naja, auch wir haben genug getan. Siehe Weltkrieg!



    ...

  2. #62
    Avatar von Fitnesstrainer NRW

    Registriert seit
    26.09.2010
    Beiträge
    3.309
    Zitat Zitat von Ardian Beitrag anzeigen
    ich finde es ist ein klarer konflikt gewesen wo man täter und opfer unterscheiden kann.

    serbien hat ks 1989 autonomie entnommen, das recht auf normales leben , repression etc folgten.

    daraufhin nach 5-6 jahren erfolgte die gründeung der uck. produkt dieser repression.

    bis dahin ist klar das es staat serbien täter war und schuldig für die gründung der uck.

    zu schwarz:

    Genau da gehen unsere Meinungen auseinander, denn auf beiden Seiten geb es unschuldige Opfer, wenn auch im letzten Konflikt die ALbaner ohne Zweifel deutlich mehr Opfer hatten.

    zu rot:
    Die Aufhebung bzw. massive Einschränkung der Autonomie, viel ja nicht aus heiterem Himmel.
    Viele Serben sind in den 70er und 80er Jahren von Albanern überzeugt worden Kosovo zu verlassen. Vielen wurde das Land zu teilweise 5fach über dem Kaufwert liegenden Preisen abgekauft. Viele die nicht verkaufen wollten sind schikaniert worden und einige sogar verschwunden.
    Bei Vermisstenanzeigen, genauso wie bei nicht wenigen Vergewaltigungsanzeigen haben die Kosovo-Autonomie Behörden die Täter nicht ermittelt, weil oftmals gar nicht ermittelt wurde.
    Es gab schon lange vor 1981 Kosovo-Albaner die programmatisch die Herauslösung des Kosovo aus dem Jugoslawischen Staatsverbund angstrebt haben. Man könnte auch sagen von 1974-1989 revanchierten sich ALbaner für die Rankovic-Zeit, damit währen wir wieder bei Vorkonflikten.

    zu blau:
    hier stimme ich dir zu

    zu grün:
    Wie gesagt, es ist der nationale Hass auf beiden Seiten.
    UCK geht ideologisch auf Balli Kombetar und SS-Skenderbeu zurück.
    Die nationale Maximalvorderungen müssen unweigerlich zur Eskaltion führen:
    Die meisten Serben und damit Serbien wollen das Kosovo unbedingt ein Teil Serbiens bleibt. Die meisten ALbaner wollen genau das nicht und eine nicht kleine Gruppe der Albaner will ein Kosovo ohne Serben und das nicht erst seit 1996.
    Ein Sprichwort sagt:
    "Du lernst nur wieder von Blatt zu Blatt, dass jedes Ding zwei Seiten hat"

  3. #63
    Avatar von TheAlbull

    Registriert seit
    26.07.2009
    Beiträge
    2.492
    Zitat Zitat von Fitnesstrainer NRW Beitrag anzeigen
    zu schwarz:

    Genau da gehen unsere Meinungen auseinander, denn auf beiden Seiten geb es unschuldige Opfer, wenn auch im letzten Konflikt die ALbaner ohne Zweifel deutlich mehr Opfer hatten.

    zu rot:
    Die Aufhebung bzw. massive Einschränkung der Autonomie, viel ja nicht aus heiterem Himmel.
    Viele Serben sind in den 70er und 80er Jahren von Albanern überzeugt worden Kosovo zu verlassen. Vielen wurde das Land zu teilweise 5fach über dem Kaufwert liegenden Preisen abgekauft. Viele die nicht verkaufen wollten sind schikaniert worden und einige sogar verschwunden.
    Bei Vermisstenanzeigen, genauso wie bei nicht wenigen Vergewaltigungsanzeigen haben die Kosovo-Autonomie Behörden die Täter nicht ermittelt, weil oftmals gar nicht ermittelt wurde.
    Es gab schon lange vor 1981 Kosovo-Albaner die programmatisch die Herauslösung des Kosovo aus dem Jugoslawischen Staatsverbund angstrebt haben. Man könnte auch sagen von 1974-1989 revanchierten sich ALbaner für die Rankovic-Zeit, damit währen wir wieder bei Vorkonflikten.

    zu blau:
    hier stimme ich dir zu

    zu grün:
    Wie gesagt, es ist der nationale Hass auf beiden Seiten.
    UCK geht ideologisch auf Balli Kombetar und SS-Skenderbeu zurück.
    Die nationale Maximalvorderungen müssen unweigerlich zur Eskaltion führen:
    Die meisten Serben und damit Serbien wollen das Kosovo unbedingt ein Teil Serbiens bleibt. Die meisten ALbaner wollen genau das nicht und eine nicht kleine Gruppe der Albaner will ein Kosovo ohne Serben und das nicht erst seit 1996.
    Ein Sprichwort sagt:
    "Du lernst nur wieder von Blatt zu Blatt, dass jedes Ding Seiten hat"



    Es ist halt die Geschichte, an der die Albaner so sehr hängen, dass Kosovo auch Dardania, albanisch war bevor die Slawen in den Balkan gekommen sind.



    ...

  4. #64
    Avatar von @rdi

    Registriert seit
    05.10.2010
    Beiträge
    4.756
    Zitat Zitat von TheAlbull Beitrag anzeigen
    Naja, auch wir haben genug getan. Siehe Weltkrieg!



    ...
    ist doch ned dein ernst, in türkei lebt minimun 1 million albaner pordukt vertreibung 1913-1956
    ich will nicht idiotisch klingen aber division ss skanderbeg existierte 3 wochen und ist mehr ein produkt mythen und serbischer propaganda.

    albaner haben de3finitiv gemordet will kein albaner leugnen aber seit 1913 bis heute ist das leid auf serbischer seite und vertreibung ein kleiner bruchteil im vergleich zu den der albaner .

    serbien war immer viel viel stärker egal zu welcher zeit in der geschichte.
    ist auch heute so geschweige in der vergangenheit.

  5. #65
    Avatar von TheAlbull

    Registriert seit
    26.07.2009
    Beiträge
    2.492
    Zitat Zitat von Ardian Beitrag anzeigen
    ist doch ned dein ernst, in türkei lebt minimun 1 million albaner pordukt vertreibung 1913-1956
    ich will nicht idiotisch klingen aber division ss skanderbeg existierte 3 wochen und ist mehr ein produkt mythen und serbischer propaganda.

    albaner haben de3finitiv gemordet will kein albaner leugnen aber seit 1913 bis heute ist das leid auf serbischer seite und vertreibung ein kleiner bruchteil im vergleich zu den der albaner .

    serbien war immer viel viel stärker egal zu welcher zeit in der geschichte.
    ist auch heute so geschweige in der vergangenheit.


    Allah / Gott sagt: "Tötest du einen Menschen, tötest du die ganze Menschheit"

    Und das sagt auch der Serbe, der Albaner, der Bosniake, der Kroate, der Jude.....usw.



    ...

  6. #66
    Avatar von @rdi

    Registriert seit
    05.10.2010
    Beiträge
    4.756
    Zitat Zitat von Fitnesstrainer NRW Beitrag anzeigen
    zu schwarz:

    Genau da gehen unsere Meinungen auseinander, denn auf beiden Seiten geb es unschuldige Opfer, wenn auch im letzten Konflikt die ALbaner ohne Zweifel deutlich mehr Opfer hatten.

    zu rot:
    Die Aufhebung bzw. massive Einschränkung der Autonomie, viel ja nicht aus heiterem Himmel.
    Viele Serben sind in den 70er und 80er Jahren von Albanern überzeugt worden Kosovo zu verlassen. Vielen wurde das Land zu teilweise 5fach über dem Kaufwert liegenden Preisen abgekauft. Viele die nicht verkaufen wollten sind schikaniert worden und einige sogar verschwunden.
    Bei Vermisstenanzeigen, genauso wie bei nicht wenigen Vergewaltigungsanzeigen haben die Kosovo-Autonomie Behörden die Täter nicht ermittelt, weil oftmals gar nicht ermittelt wurde.
    Es gab schon lange vor 1981 Kosovo-Albaner die programmatisch die Herauslösung des Kosovo aus dem Jugoslawischen Staatsverbund angstrebt haben. Man könnte auch sagen von 1974-1989 revanchierten sich ALbaner für die Rankovic-Zeit, damit währen wir wieder bei Vorkonflikten.

    zu blau:
    hier stimme ich dir zu

    zu grün:
    Wie gesagt, es ist der nationale Hass auf beiden Seiten.
    UCK geht ideologisch auf Balli Kombetar und SS-Skenderbeu zurück.
    Die nationale Maximalvorderungen müssen unweigerlich zur Eskaltion führen:
    Die meisten Serben und damit Serbien wollen das Kosovo unbedingt ein Teil Serbiens bleibt. Die meisten ALbaner wollen genau das nicht und eine nicht kleine Gruppe der Albaner will ein Kosovo ohne Serben und das nicht erst seit 1996.
    Ein Sprichwort sagt:
    "Du lernst nur wieder von Blatt zu Blatt, dass jedes Ding zwei Seiten hat"

    tut mir leid aber du hast definitiv nur gute informationen in der zeit ab 1999. was zwischen 1974 -1989 was zwischen 1989-1998 war hast du echt viel informationsbedarf, tut mir leid dir das sagen zu müssen aber du kennst nur die serbische sicht bzw version.

    werd ausführlicher darüber schreiben.

  7. #67

    Registriert seit
    19.04.2009
    Beiträge
    1.576
    Aber die Entschuldigung muss von Herzen kommen.

    Die sollen ihre Fehler einsehen.Wir haben auch Fehler gemacht.Aber wir beide haben scheise gebaut.

  8. #68
    Avatar von Arbanasi

    Registriert seit
    14.10.2009
    Beiträge
    6.534
    Zitat Zitat von TheAlbull Beitrag anzeigen
    Naja, auch wir haben genug getan. Siehe Weltkrieg!



    ...

    Was genau?
    Was von der "Masakra e Tivarit" gehört? Oder die Vertreibungen und die Morde davor?
    Wie schon Ardian schrieb. Die Serben hatten schon immer sehr viel Phantasie. Siehe die vielen "Organlosen Menschen" die in serbien rumlaufen. Verblüffend!

  9. #69
    Avatar von Viljuška

    Registriert seit
    14.04.2010
    Beiträge
    5.284
    Bin echt froh, das einige hier auch ohne Hetze und Beleidigungen disskutieren können. Nicht wie Arbanasi.

  10. #70
    Avatar von Boschwa

    Registriert seit
    17.09.2010
    Beiträge
    908
    Zitat Zitat von Ardian Beitrag anzeigen
    dumme frage auf dumme antwort:

    warum wurde dann der serbische sprich damals rest jugoslavische staat von grosse demokratien und gründer dieser demokratien und starke nationen dieser (deren beochbachter in der OSZE das beochbachett haben und berichtet haben) welt 73 tage lang wegen völkermord und vertreibung bombardiert??

    einige user haben recht hier können albaner und serben im thread kaum darüber untereinander diskuttieren.
    Hab mich von den Kommentaren hier leiten lassen. Natürlich ist das Völkerrechtlich klar einzuordnen. SORRRRRYYYY
    IGF etc.
    Aber ich darf hinzufügen, dass die Beobachter eine weniger eskalierte situation gemeldet haben, als zunächst befürchtet!
    Die Bombardierung mehrerer Ziviler orte, hatte nix und das rein gar nix mit der serbischen Politik zutun. Das waren Menschen, die gestorben sind, weil man Serbien wirtschaftlich schwächen wollte, ganz einfach. Hätte sie die serbischen Soldaten in Kosovo bombardiert, hätte ich was anderes gesagt..
    Dafür können aber die Alboz nix

    Zitat Zitat von Arbanasi Beitrag anzeigen
    Schon klar. Nur hatten die Serben nichts zu beschützen. Keiner hat deren Bevölkerung angegriffen.
    Du versuchst grad unschuldige Zivilisten mit n'paar Cedos auf einer Stufe zu stellen. Die Albaner brauchen sich über nichts, aber auch garnichts zu entschuldigen. Die sind weder in Serbien einmarschiert, noch haben sie die serbische Bevölkerung Terrorisiert.
    Man Lernt es jedoch langsam. Von den Serben braucht man nichts anderes zu erwarten, als dass die in i-einem Nachbahrsland singend "zu besuch" gehen, die Bevölkerung abschlachten und am ende rumhäulen sie wären die Unschuldigen. Das machen die gut.
    Doch, ihre Verfasslich und nach EU-Resolution geschriebenes recht, das Kosovo serbisches Staatsgebiet ist. (Edit: Rechtfertig nicht die Taten die Milizen und Armee in Kosovo getan haben. Damit keiner drauf rumreitet) Und zuschulden kommen lassen habt ihr euch mit der UCK schon etwas. Na klar war das eine Reaktion auf die Unterdrückung und Greueltaten. Aber bitte, man kann Menschenleben nicht auf menschenleben aufwiegen! Und dann sagen ,ihr habt mehr getötet wir sind nicht schuld.

    Ich wäre dafür das sich Serbien offiziell entschuligt und endlich diesen Müll von sich abwirft. Wir haben VERLOREN und das muss man akzeptieren.

Seite 7 von 14 ErsteErste ... 34567891011 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 194
    Letzter Beitrag: 16.04.2010, 00:15
  2. Antworten: 168
    Letzter Beitrag: 15.04.2010, 16:37
  3. Serben entschuldigen sich für Massaker in Srebrenica
    Von ΠΑΟΚ1926 im Forum Politik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 31.03.2010, 19:23
  4. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 26.05.2006, 22:36