BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 33

Bildungswesen in kosovo und albanien werden gleich

Erstellt von Fatmir_Nimanaj, 26.05.2010, 15:19 Uhr · 32 Antworten · 3.709 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Opoja_Pz

    Registriert seit
    22.01.2009
    Beiträge
    683
    Zitat Zitat von Mulinho Beitrag anzeigen
    Heisst das, die Romas, Bosnier, Türken, Serben usw. erlernen das gleiche wie die aus Albanien? Oder gibt es für sie seperate Schulen?

    Warum seperate schulen dürfen die den kein albanisch lernen ?! oder besser gesagt im zu des guten zusammen lebens sollten sie das albanisches lernen

  2. #12

    Registriert seit
    26.11.2009
    Beiträge
    2.501
    Zitat Zitat von Mulinho Beitrag anzeigen
    Albanisch lernen und ein albanisches Bildungssystem zu haben, ist ein Unterschied.. aber egal, lassenw ir das Thema.

    Kannst du mir in 3-4 Sätzen sagen, wie das Bildungssystem in Albanien denn aufgebaut ist und welche Unterschiede es zu den westlichen Bildungssystemen gibt?

    Gibt es eine Lehre in Albanien? Also Lehre = Arbeit + Schule...

    (bitte kein Wikipedia posten, ich wills kurz haben)
    Powered by Google Text & Tabellen

  3. #13

    Registriert seit
    26.11.2009
    Beiträge
    2.501
    Universitäts- und Schulwesen

    Eine Reform des Bildungswesens an Haupt und Gliedern ist eine erklärte Priorität der seit September 2005 amtierenden Regierung unter Sali Berisha. Erste Erfolge sind sichtbar: So wurde 2006 erstmals eine zentrale Abiturprüfung durchgeführt, die vor allem die grassierende Korruption bei den Entscheidungen über den Hochschulzugang eindämmen sollte. Ende 2006 wurde zudem ein Wissenschaftsrat eingerichtet. Ein neues Hochschulgesetz, das die Gremienwahlen an den Hochschulen demokratischer gestaltet und auch eine Reform der Akademie der Wissenschaften vorsieht, ist 2007 verabschiedet worden. Besonderes Augenmerk legt die Regierung außerdem auf den Bereich der beruflichen Bildung, der besonders unter veralteten Ausbildungsinhalten und mangelhafter Infrastruktur leidet.
    Derzeit gibt es acht staatliche Universitäten mit zum Teil eingeschränktem Lehrangebot. Nur wenige von ihnen entsprechen jedoch internationalem Standard. Mit ihrer Beteiligung am Bologna-Prozess versuchen die albanischen Hochschulen, den Anschluss an Europa zu finden. In Anbetracht geringer Gehälter, fehlender oder oberflächlicher internationaler Kontakte und weit verbreiteter Korruption bleibt dies jedoch ein schwieriges Unterfangen. Eine tief greifende und inhaltliche Erneuerung der Universitäten blieb bislang weitgehend aus.
    Die öffentlichen Schulen leiden unter ähnlichen Problemen. Das Unterrichtsniveau ist oft niedrig, die Lehrmethoden veraltet, die Gebäude und die Ausstattung häufig mangelhaft oder marode. Vielfach geht die Ausbildung an den Bedürfnissen des Arbeitsmarktes vorbei.
    Wegen der häufig mangelhaften Ausstattung öffentliche Bildungseinrichtungen, gibt es in Albanien eine große und weiter wachsende Zahl privater Schulen und Universitäten von sehr unterschiedlicher Qualität. Wegen der teils sehr hohen Schulgebühren stehen diese aber nur einem kleinen Teil der Gesellschaft offen.

  4. #14
    Mulinho
    Zitat Zitat von Opoja_Pz Beitrag anzeigen
    Warum seperate schulen dürfen die den kein albanisch lernen ?! oder besser gesagt im zu des guten zusammen lebens sollten sie das albanisches lernen
    Wie gesagt, Albanisch zu lernen und ein albanisches Bildugnssystem zu haben ist ein Unterschied...

    Zitat Zitat von Flamurtar Beitrag anzeigen
    Universitäts- und Schulwesen

    Eine Reform des Bildungswesens an Haupt und Gliedern ist eine erklärte Priorität der seit September 2005 amtierenden Regierung unter Sali Berisha. Erste Erfolge sind sichtbar: So wurde 2006 erstmals eine zentrale Abiturprüfung durchgeführt, die vor allem die grassierende Korruption bei den Entscheidungen über den Hochschulzugang eindämmen sollte. Ende 2006 wurde zudem ein Wissenschaftsrat eingerichtet. Ein neues Hochschulgesetz, das die Gremienwahlen an den Hochschulen demokratischer gestaltet und auch eine Reform der Akademie der Wissenschaften vorsieht, ist 2007 verabschiedet worden. Besonderes Augenmerk legt die Regierung außerdem auf den Bereich der beruflichen Bildung, der besonders unter veralteten Ausbildungsinhalten und mangelhafter Infrastruktur leidet.
    Derzeit gibt es acht staatliche Universitäten mit zum Teil eingeschränktem Lehrangebot. Nur wenige von ihnen entsprechen jedoch internationalem Standard. Mit ihrer Beteiligung am Bologna-Prozess versuchen die albanischen Hochschulen, den Anschluss an Europa zu finden. In Anbetracht geringer Gehälter, fehlender oder oberflächlicher internationaler Kontakte und weit verbreiteter Korruption bleibt dies jedoch ein schwieriges Unterfangen. Eine tief greifende und inhaltliche Erneuerung der Universitäten blieb bislang weitgehend aus.
    Die öffentlichen Schulen leiden unter ähnlichen Problemen. Das Unterrichtsniveau ist oft niedrig, die Lehrmethoden veraltet, die Gebäude und die Ausstattung häufig mangelhaft oder marode. Vielfach geht die Ausbildung an den Bedürfnissen des Arbeitsmarktes vorbei.
    Wegen der häufig mangelhaften Ausstattung öffentliche Bildungseinrichtungen, gibt es in Albanien eine große und weiter wachsende Zahl privater Schulen und Universitäten von sehr unterschiedlicher Qualität. Wegen der teils sehr hohen Schulgebühren stehen diese aber nur einem kleinen Teil der Gesellschaft offen.
    Konnte den obrigen Link nicht öffnen (ist mir nicht gestattet).
    Mir macht das fett gedruckte Sorgen.
    Man richtet sein Augenmerk danach, aber unternimmt nicht viel. Was genau wird also übernommen? Ich versteh nicht ganz den Unterschied. Das oben bestehende kennt Kosovo bereits.

    Meine Meinung:

    Es sollten Lehrstellen geschaffen werden, damit die Praxis mehr geübt werden kann. Ich sehe immer wieder, dass die Leute an die Unis gehen und dort Theorie lernen, aber keine Ahnung vn Praxis haben. Ihre Abschlüsse bringen dann nichts, es sei denn, sie sind so hervorragend, dass sie Stipendien an ausländische Hochschulen erhalten.
    Ich kenne mich jetzt nicht mit dem Bildungssystem in ALbanien aus und der Text sagt diesbezüglich zu wenig aus. Ich finde einfach, dass Kosovo und ALbanien sich an die westeuropäische Systeme anlehnen sollen und nicht nur "versuchen".

  5. #15

    Registriert seit
    05.09.2004
    Beiträge
    7.890
    Zitat Zitat von Mulinho Beitrag anzeigen
    Ich finde einfach, dass Kosovo und ALbanien sich an die westeuropäische Systeme anlehnen sollen und nicht nur "versuchen".
    Das tun sie gemeinsam.

  6. #16

    Registriert seit
    05.09.2004
    Beiträge
    7.890
    Tiranë, 8 mars – Unifikimi i teksteve shkollore të arsimit në Shqipëri dhe atyre në Kosovë është prioriteti i bashkëpunimit mes ministrive të linjës së dy vendeve.
    Deklarata është bërë nga kryeministri Sali Berisha, gjatë takimit të zhvilluar sot me delegacionin e Ministrisë së Arsimit, Shkencës dhe Teknologjisë të Republikës së Kosovës, i kryesuar nga ministri Enver Hoxhaj.
    “Ne duhet të kalojmë në programe dhe tekste të përbashkëta për shumë lëndë, si në nivelin parauniveristar, duke filluar me abetaren e deri në nivel universitar, me tekste fundamentale të përkthyera, të cilat janë pranuar gjerësisht nga komuniteti akademik ndërkombëtar si referenca me vlerë unikale shkencore. Kjo do t’i shërbente formimit më të mirë të studentëve dhe do të lehtësonte punë e profesoratit”, është shprehur Berisha.
    Ai ka theksuar se bashkëpunimi arsimor midis Shqipërisë dhe Kosovës është i një rëndësie të veçantë.

    Berisha: Shqipëria e Kosova me tekste të njëjta shkollore - Shqipëri - Koha Net

  7. #17

    Registriert seit
    18.08.2009
    Beiträge
    395
    Zitat Zitat von Opoja_Pz Beitrag anzeigen
    Warum seperate schulen dürfen die den kein albanisch lernen ?! oder besser gesagt im zu des guten zusammen lebens sollten sie das albanisches lernen

    Kosovo ist ja angeblich Multiethnisch, wieso sollten sie es lernen wenn sie es nicht wollen?

  8. #18

    Registriert seit
    18.08.2009
    Beiträge
    395
    Zitat Zitat von Flamurtar Beitrag anzeigen
    ich glaube dass die serben ein eigenes bildungswesen haben.aber die wwerden die mit der zeit die vorteile des albanischen bildungswesen erkennen und das serbische in die mülltonne schmeißen.
    die romas lernen alle albanisch.

    Was an den albanischen so gut? du schneinst ein ganz großer Klugscheisser zu sein.

  9. #19
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von Blesav Beitrag anzeigen
    Kosovo ist ja angeblich Multiethnisch, wieso sollten sie es lernen wenn sie es nicht wollen?
    Zitat Zitat von Blesav Beitrag anzeigen
    Was an den albanischen so gut? du schneinst ein ganz großer Klugscheisser zu sein.

    Grundsätzlich sei gesagt, dass ein multiethnischer Staat seinen Bürgern ein Schulwesen bieten sollte, was allen Anforderungen gerecht wird. Allerdings sollte es für die im Kosovo lebenden Serben selbstverständlich sein ALLE Amtssprachen zu beherrschen, ebenso wie für alle anderen Ethnien im Kosovo. Aus eigener Erfahrung kann ich dir berichten, dass auch vor Kriegsbeginn beide Sprachen (albanisch und jugoslawisch) an den SChulen gelehrt wurde (bevor sich ethnisch reine Schulen bildeten). Mein Mann z.Bsp. kann heute noch albanisch, seine albanischen Kollegen gleichen Alters auch jugoslawisch, zumindest "in Ansätzen". In der jüngeren Generation verläuft sich das, leider, denn eigentlich sollte man von Fremdsprachenkenntnissen doch immer profitieren können.

    Ein Bildungswesen, das an das europäische angepasst ist, sollte somit -nachdem alle Sprachbarrieren überwunden sind- für alle Kosovobürger von Vorteil sein. Somit plädiere ich dafür, sich weniger an Albanien als an Resteuropa zu orientieren, um der Bevölkerung bestmögliche Voraussetzungen für Schulabschlüsse mit internationaler Anerkennung zu ermöglichen.

  10. #20

    Registriert seit
    05.09.2004
    Beiträge
    7.890
    Zitat Zitat von Blesav Beitrag anzeigen
    Kosovo ist ja angeblich Multiethnisch, wieso sollten sie es lernen wenn sie es nicht wollen?
    Kosovo ist trotzdem ein albanischer Staat.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Geliebtes Albanien was wird nur aus dir werden?
    Von Albanesi im Forum Politik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.01.2012, 23:35
  2. Leuten ansehen, ob sie sich gleich erschießen werden
    Von ökörtilos im Forum Balkan und Gesundheit
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.01.2012, 15:24
  3. Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 03.06.2011, 12:51
  4. Albanien: Frauen, die zu Männern werden
    Von GerechterMensch im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 130
    Letzter Beitrag: 28.07.2009, 23:37
  5. Soll Albanien eine Monarchie werden?
    Von Albanesi2 im Forum Politik
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 05.06.2009, 20:43