BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 13 von 25 ErsteErste ... 39101112131415161723 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 244

Blockadedrohung im Kosovo

Erstellt von Dissention, 12.08.2015, 18:58 Uhr · 243 Antworten · 14.199 Aufrufe

  1. #121
    Avatar von Cypriot

    Registriert seit
    20.12.2014
    Beiträge
    3.789
    Bald wird die Žandarmerija wieder die Kontrolle über den nördlichen Teil von Kosovo i Metohija übernehmen.

  2. #122

    Registriert seit
    19.04.2013
    Beiträge
    881
    Zitat Zitat von Cypriot Beitrag anzeigen
    Bald wird die Žandarmerija wieder die Kontrolle über den nördlichen Teil von Kosovo i Metohija übernehmen.
    Ja, bald, in etwa 2 oder 3 Stunden, wenn du tief schläfst in deinen Träumen

  3. #123

    Registriert seit
    14.07.2014
    Beiträge
    4.095
    wir alle wissen,das Kosovo ein niemals normal funktionierendes gebiet werden wird.serben werden jede Chance nutzen,um sich immer stärker von den Albanern zu trennen.kosovo albanische "Gesetze" werden bei den serben nicht angewendet werden,da die "Gesetze" illegal sind.deswegen werden weiterhin serbische Gesetze in den serbischen gemeinden gelten und umgesetzt und von Serbien auch bezahlt werden.es wird eine getrennt lebende Gesellschaft im Kosovo aufgebaut werden.bosnien ist das vorbild.immer mehr Albaner fliehen aus Kosovo, und somit verliert der westen immer mehr das Interesse am Kosovo.zumal sie sowieso ihr ziel erreicht haben, mit dem bau von camp bondsteel.ausländische Investoren fürchten sich vor dem zustand im Kosovo und werden niemals, gross investieren.kosovo ist ja jetzt schon das Armenhaus Europas,überfüllt mit Albanern,roma.das kann ja nur noch schlimmer werden.gruss oliver

  4. #124
    Avatar von Ardian

    Registriert seit
    07.06.2014
    Beiträge
    3.605
    .immer mehr Albaner fliehen aus Kosovo, und somit verliert der westen immer mehr das Interesse am Kosovo.
    Das heißt ja, dass den serben also gut geht im Kosovo da sie nicht fliehen. Wozu dann die zso? Sie ist keine Forderung der kosovoserben sondern serbiens. Das ist nur ein Argument um diese zu bekämpfen.

  5. #125

    Registriert seit
    14.07.2014
    Beiträge
    4.095
    den serben im Kosovo geht es überhaupt nicht gut, aber der unterschied zu den Albanern liegt darin, das die serben ihr Heimatland den Kosovo lieben und nicht verlassen nur weil sie im westen mc donalds und kunstlederjacken für 19.99 im woolworth finden.gruss oliver

  6. #126
    Avatar von BIG-Eagle

    Registriert seit
    09.09.2009
    Beiträge
    2.041
    Ardian, wozu noch die Mühe?

    Bevor ich wieder Nerven in den sicheren Tod schicke wegen diesen verblendeten Trollen, lass ich sie lieber im Glauben, dass sie im Recht sind und gewonnen haben.
    Serbiens jüngste Geschichte bestand ohnehin aus Lügen und dass Serben Niederlagen als Siege feiern ist seit 1389 ja bekannt.

    Fakt ist, dass die AKS da wo es um etwas geht nichts zu sagen hat, Serbien genötigt wird immer weiter Richtung Anerkennung zu gehen, Kosovo den Serben ihre wertlosen Sakralbauten auf UNESCO-Basis wegnimmt und das alles die serbische Gesellschaft immer weiter zu akzeptieren scheint.
    Nur die serb. Politiker, die immer noch einen auf Sloba machen, werden noch ihr leeres Geschwätz weiterführen. Sogar sie zeigen immer mehr Einsicht.

  7. #127

    Registriert seit
    14.07.2014
    Beiträge
    4.095
    Kosovo als "Staat" hat doch null überlebens Chance.es kann doch niemals der eu beitreten oder uno.vielleicht höchstens als Zuschauer oder beobachter.sonst wird nichts kommen.spanien,Rumänien,Slowakei,Griechenland,Zype rn verweigern dem Kosovo den zutritt in die eu.russland,china,brasilien,indien verweigern dem Kosovo den zutritt in die uno.es ist völlig chancenlos.die Zukunft ist verbaut und es wird noch schlimmer werden.jeden Monat fliehen 6ooo Albaner aus Kosovo.das heisst das im jahr gut 72000 Albaner abhauen.in gut 10 jahren hat sich das Albaner Problem ganz von allein gelöst.bis dahin muss Serbien durchhalten,und alles weiterhin torpedieren und in die länge ziehen.gruss oliver

  8. #128

    Registriert seit
    28.11.2014
    Beiträge
    873
    Das einzige was die Serbische Staat tut, ist sich langsam aber sicher komplett zurück zu ziehen. Man stellt es so dar als würde man dimplomatisch kämpfen und alles dafür tun Kosovo zu behalten jedoch wird man dafür nicht vom EU Weg abkommen. Der Gegner weiss das und hat leichtes Spiel. Würde man wirklich um dieses Gebiet kämpfen und hätte das wirklich so eine hohe Priorität, würde das ganz anders aussehen und wir wären nicht so leichte Kost für den Gegner.

  9. #129
    Avatar von BIG-Eagle

    Registriert seit
    09.09.2009
    Beiträge
    2.041
    Wenn du wüsstest, wie viele Staaten "null Überlebenschance" hatten und heute doch noch irgendwo stehen.
    Und auf Russlands Mitleid ist Kosovo ohnehin nicht angewiesen. Ich sage dir jetzt, wie das laufen wird:

    Zuerst wird Serbien den Kosovo aus der Präambel seiner Verfassung streichen
    Danach wird Serbien aufhöre, die illegalen Strukturen in Kosovo zu finanzieren, dafür aber legal Geld in die AKS rein stecken
    Währenddessen tritt Kosovo der UNESCO, der UEFA und wenn der Antrag gestellt werden sollte, dem Europarat bei
    Parallel dazu wird Serbien in den Beitrittsverhandlungen stehen und immer weiter genötigt werden, den Kosovo los zu lassen
    Es wird keine direkte Anerkennung folgen, sondern man wird einfach verlangen die Behinderung der Mitgliedschaft des Kosovo in der UN aufzugeben (vor allem deutsche Forderung)

    Was das "Albanerproblem" angeht...das einzige was uns Albaner etwas anhaben kann, sind wir Albaner selbst. Das Serbenproblem in Kosovo ist ja auch dabei gelöst zu werden.
    Von wegen "die stolzen Serben ziehen nicht weg". Die ziehen mit dem Programm der kosovarischen Regierung wieder nach Kosovo, verkaufen ihr von Steuergeldern gebautes Haus an Albaner und ziehen dann in Ballungsräume wie Nish, Belgrad, Kraljeve usw.

    Die Albaner hingegen werden nach und nach abgeschoben und immer mehr Staaten stempeln Kosovo als sicheres Herkunftsland ab, vor allem jetzt wegen den Flüchtlingen.

    Und für jene Albaner, die den Kosovo schon für eine Schachtel Marlboro aufgeben würden und ins Ausland flüchten, dann können sie Kosovo auch gestohlen bleiben!

  10. #130

    Registriert seit
    14.07.2014
    Beiträge
    4.095
    vieles stimmt was du schreibst,doch bis es soweit sein wird,muss Serbien alles daran setzen dem "Staat Kosovo" alles zu erschweren und steine in den weg zu legen wo es nur kann und es so lange wie möglich, durch zu halten.natürlich wird am ende die eu, in gut 8-10 jahren, Serbien dazu drängen,kosovo endlich in die Unabhängigkeit zu entlassen.dennoch wird Kosovo nie in die eu eintreten können, als Staat, da allein Spanien schon reichen wird, mit seinem Veto.also wird ein Kompromiss gefunden werden müssen,mit Serbien und den Kosovo Albanern,das den eintritt ermöglichen wird.da werden die Kosovo Albaner etwas unterschreiben müssen was ihnen gar nicht schmecken wird.wie gesagt das alles wird in 8-10 jahren passieren,und dann wird es eh keinen gross mehr interessieren.gruss oliver

Ähnliche Themen

  1. Serben besitzen mehr Land im Kosovo als Albaner!!!
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 17.09.2012, 09:06
  2. 427.000 Kinder besuchen keine Vor- und Grundschule im Kosovo
    Von lupo-de-mare im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 27.07.2009, 01:57
  3. Besorgnis im Kosovo über Radioaktivität in der Umwelt
    Von lupo-de-mare im Forum Balkan und Gesundheit
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.11.2004, 21:02
  4. Die Situation im Kosovo ist vollkommen aussichtlos
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.08.2004, 17:17
  5. Welt Kultur Erbe: Serbische Klöster im Kosovo
    Von lupo-de-mare im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.07.2004, 22:26