BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Vor "Botschafteraustausch" Serbien - Kosovo

Erstellt von IN.PE.RA.TO.RE.BT, 19.02.2013, 23:21 Uhr · 4 Antworten · 410 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    13.02.2013
    Beiträge
    1.157

    Vor "Botschafteraustausch" Serbien - Kosovo

    Serbien und Kosovo bereiten eine Art Botschafteraustausch vor. Die Premierminister aus Belgrad und Prishtina besprechen kommenden Dienstag (19. Februar) in Brüssel, wann die Repräsentanten ihre Posten antreten. EurActiv.de erfuhr auch die Namen der beiden Vertreter.

    kosovo135_small_620.jpg
    Lulzim Peći (li.) vertritt Kosovo in Serbien, Dejan Pavićević (re.) vertritt Serbien in Kosovo. Fotos: Außenministerien

    Am 19. Februar treffen die Regierungschefs von Serbien, Ivica Dačić, und Kosovo, Hashim Thaći, zu ihrem nächsten Gespräch über die künftigen Beziehungen beider Länder zusammen. Es findet in Brüssel unter Schirmherrschaft und im Beisein der EU-Außenbeauftragten Catherine Ashton statt.

    Unter anderem reden die beiden Politiker über die konkrete Ausgestaltung der Verbindungsbüros in den beiden Hauptstädten. Ein entsprechendes Abkommen über die Eröffnung der Verbindungsbüros ist bereits unterzeichnet. Nun geht es um den Start des Diplomatenaustausches, der eine Vorläuferfunktion für einen Botschafteraustausch bedeutet.
    Der designierte Vertreter Kosovos in Belgrad ist Botschafter Lulzim Peći. Der 46-jährige Diplomat ist zur Zeit Botschafter Kosovos in Stockholm, wo er sowohl für Schweden als auch für Norwegen akkreditiert ist. Seinen neuen Posten in Belgrad wird er voraussichtlich schon im März antreten. Provisorisch befindet sich das Büro der Mission anfangs unter dem Dach der EU-Delegation in der serbischen Hauptstadt.
    Der designierte Vertreter Serbiens in Prishtina ist der 33-jährige Jurist Dejan Pavićević. Er war bisher in den Dialogprozess der beiden Länder an leitender Stelle eingebunden. Auch Pavicevic wird in Prishtina sein Büro in den Räumlichkeiten der EU-Vertretung haben.
    Diplomatischer Status soll nächste Woche geklärt werden


    Strittig ist noch der Status der beiden Ländervertreter. Kosovo geht davon aus, dass die Repräsentanten Diplomatenstatus genießen. Serbien sieht seinen Vertreter eher als Kontaktoffizier. Pavićević selbst ließ vorerst wissen, dass sein Status in Prishtina keinen diplomatischen Rang haben werde.

    Der genaue Status soll jedoch beim Treffen der beiden Regierungschefs in Brüssel am Dienstag geklärt werden. Kosovos Ziel ist jedenfalls, dass es von Serbien formal anerkannt wird und sich die Beziehungen normalisieren. Dafür sei freilich die Aufnahme diplomatischer Beziehungen Voraussetzung.
    Kosovo unterhält derzeit 21 Botschaften weltweit sowie 17 Konsulate. Im vergangenen Jahr wurden drei diplomatische Missionen eröffnet. Im laufenden Jahr will Kosovo weitere drei eröffnen.
    Vor "Botschafteraustausch" Serbien - Kosovo | Erweiterung und Nachbarn | EurActiv.de

    - - - Aktualisiert - - -

    Das riecht, langfristig gesehen nach Anerkennung seitens Serbiens.

  2. #2

    Registriert seit
    17.12.2011
    Beiträge
    1.070
    Sie muss es auch sein , damit endlich Kosovo Frieden hat und sich Albanien anschließen kann


    Am lustigsten ist , dass serbien ihren Mann nicht als Botschafter sieht

    Es ist nur noch eine frage der zeit meine Brüder und Schwestern !!

  3. #3
    Avatar von Albokings24

    Registriert seit
    08.05.2012
    Beiträge
    6.161
    Werden nur die Botschafter ausgetauscht oder werden neue Botschaften errichtet ??

  4. #4
    Avatar von Vali

    Registriert seit
    18.12.2012
    Beiträge
    6.167

  5. #5
    Avatar von Virtus

    Registriert seit
    29.11.2011
    Beiträge
    118
    Zitat Zitat von Albokings24 Beitrag anzeigen
    Werden nur die Botschafter ausgetauscht oder werden neue Botschaften errichtet ??
    Ich habe es aus diversen Internetnachrichten so verstanden, dass die zwei keinen wirklichen Status als "Botschafter" haben, auch wenn sie oft so bezeichnet werden. Die Bezeichnung "Botschafter" ist also offenbar nicht ganz korrekt. Es handelt sich hier vielmehr um "liaison officers" (Verbindungsmänner). Serbien ist offenbar auch zur Zeit (noch) dagegen, in Belgrad ein eigenes Verbindungsbüro für den kosovarischen Vertreter einzurichten.

    Das ist soweit mein Kenntnisstand der Dinge...

Ähnliche Themen

  1. Kosovo kostet Serbien "960 Euro pro Minute"
    Von TigerS im Forum Kosovo
    Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 24.12.2011, 18:21
  2. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 10.11.2009, 23:07
  3. Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 27.03.2009, 21:43
  4. Serbien und Kroatien "freie" Staaten - Kosovo "unfrei"
    Von Toni Maccaroni im Forum Politik
    Antworten: 86
    Letzter Beitrag: 14.01.2009, 21:44
  5. Kostunica:"Kein demokratisches Serbien ohne Kosovo"
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 07.06.2005, 18:19