BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 43 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 428

Brüssler Verhandlungen zwischen Belgrad und Pristina über Kosovo

Erstellt von Muchacho, 20.12.2018, 11:34 Uhr · 427 Antworten · 23.472 Aufrufe

  1. #11

    Registriert seit
    18.07.2018
    Beiträge
    995
    Zitat Zitat von Kesaj Beitrag anzeigen
    Für Verfassungsänderungen ist immer zusätzlich eine 2/3 Mehrheit der Minderheiten erforderlich. 20 Parlamentssitze sind für die Minderheiten reserviert, davon 10 für die serbische. Darüber kann man natürlich auch alles blockieren.
    Die 100% Zölle hat diese Regel nicht verhindern können.

  2. #12
    Avatar von Muchacho

    Registriert seit
    14.03.2018
    Beiträge
    2.373
    Zitat Zitat von Kesaj Beitrag anzeigen
    Eine RS 2.0 wird es im Kosovo nicht geben. Dann lieber eine einvernehmliche Trennung. Das wird die EU auch verstehen, es ist offensichtlich was in Bosnien schief läuft.

    Die Minderheiten im Kosovo haben Rechte sondergleichen, ich bin da gar nicht dagegen. Man vergleiche aber mal die Situation der Albaner in Mazedonien. Also schön den Ball flach halten.
    Warum unterzeichnet Thaci dann ein internationalen Vertrag? Dann sollte man zum Statusque zurück und die Institutionen Serbiens wieder zurück in Nordkosovo, Richterschaft, Polizei (Zivil), ect

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Albokings24 Beitrag anzeigen
    Das mithat mir Gesicht bewahren gar nichts zu tun sondern mit Einsicht der jetzigen Politischen Lage und diese hat sich verändert das muss Serbien Akzeptieren.

    Kosovo ist ein Souveräner Unabhängiger Staat. Punkt und Schluss, da gibt es nichts zu diskutieren.
    Das sagt Pristina und etwa die Hälfte der Weltländer, für die UNO selber, Serbien und die andere Hälfte der Welt ist Kosovo eine Autonomie Provinz Serbiens. Serbien muss da garnichts akzeptieren, zumal Kosovo mit einer Lösung und gemeinsamen Status viel viel weiter vorankommen könnte, ZB UNO Mitglied durch Serbiens Ja würde Kosovo weltweit anerkannt, hätte Zutritt in alle Institutionen wie Interpol und UNO Parlament, Investoren würden ins Land strömen. So aber mit der Alleingang Tour wird Kosovo noch lange lange den Beinamen Ghetto und ärmste Land Europas beibehalten und nur durch Hilfegelder der EU-USA überleben, ohne wirkluche perspektive und kriegsähnlichen Lage mit nicht definierten Grenzen (siehe Norden). Wahrscheinlich verstehst du im dein Nationalistenkopf garnicht was ich meine

  3. #13

    Registriert seit
    07.06.2014
    Beiträge
    4.700
    Deki was du von Verhandlungen hälst wird dich zum Glück keiner fragen. Egal wie viele unnötige Threads du schreibst. Eine Abmachung wird kommen und diese wird hoffentlich eine gegenseitige Anerkennung beeinhalten.Alles andere wäre eine Farce. Ein Sitz in der Un wäre auch drin. Selbst Palästina,dass nicht von allen Staaten anerkannt ist(und Israel selbst übrigens auch nicht) ist dort vertreten wenn auch nur als Beobachter aber das wäre ein erster Schritt.
    d kriegsähnlichen Lage mit nicht definierten Grenzen (siehe Norden).
    Was für ein Bullshit.Es gibt nicht mal einen Hauch von irgendeiner kriegsähnlichen Lage.Seit die serbischen Mörderbanden abgezogen sind 1999 herrscht dort Frieden. Krieg und Terror habt ihr gebracht und das nicht nur in Kosovo. Aber klar ihr wollt gerne andere für dumm verkaufen und Kosovo als Konfliktland darstellen und das obwohl Sterbien keine Gelegenheit auslässt einen Konflikt zu provozieren. Die Demarkierung der Grenze mit Serbien wird schon noch auch kommen so wie es mit Montenegro gemacht wurde.

    - - - Aktualisiert - - -

    Und deki such dir mal andere Hobbys du Dummkopf als dauernd hunderte Threads mit dem selben Thema zu eröffnen.

  4. #14

    Registriert seit
    06.01.2015
    Beiträge
    1.229
    Zitat Zitat von Yaroslav Beitrag anzeigen
    Die 100% Zölle hat diese Regel nicht verhindern können.
    Dafür Bedarf es auch keine Verfassungsänderung.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Yaroslav Beitrag anzeigen
    Die 100% Zölle hat diese Regel nicht verhindern können.
    Zitat Zitat von Coon Beitrag anzeigen
    Warum unterzeichnet Thaci dann ein internationalen Vertrag? Dann sollte man zum Statusque zurück und die Institutionen Serbiens wieder zurück in Nordkosovo, Richterschaft, Polizei (Zivil), ect

    - - - Aktualisiert - - -



    Das sagt Pristina und etwa die Hälfte der Weltländer, für die UNO selber, Serbien und die andere Hälfte der Welt ist Kosovo eine Autonomie Provinz Serbiens. Serbien muss da garnichts akzeptieren, zumal Kosovo mit einer Lösung und gemeinsamen Status viel viel weiter vorankommen könnte, ZB UNO Mitglied durch Serbiens Ja würde Kosovo weltweit anerkannt, hätte Zutritt in alle Institutionen wie Interpol und UNO Parlament, Investoren würden ins Land strömen. So aber mit der Alleingang Tour wird Kosovo noch lange lange den Beinamen Ghetto und ärmste Land Europas beibehalten und nur durch Hilfegelder der EU-USA überleben, ohne wirkluche perspektive und kriegsähnlichen Lage mit nicht definierten Grenzen (siehe Norden). Wahrscheinlich verstehst du im dein Nationalistenkopf garnicht was ich meine
    Wie die ASM / ZSO ganz im Detaill aussieht, war nicht 100%-ig geregelt. Die ASM an sich ist nicht das Problem sondern ihre Befugnisse.

  5. #15

    Registriert seit
    18.07.2018
    Beiträge
    995
    Zitat Zitat von Kesaj Beitrag anzeigen
    Dafür Bedarf es auch keine Verfassungsänderung.
    Also machen die Kosovaren doch was sie wollen, und das Argument mit den 75% kann man vergessen.

  6. #16

    Registriert seit
    07.06.2014
    Beiträge
    4.700
    Warum unterzeichnet Thaci dann ein internationalen Vertrag? Dann sollte man zum Statusque zurück und die Institutionen Serbiens wieder zurück in Nordkosovo, Richterschaft, Polizei (Zivil), ect
    Er kann unterzeichnen was er will. Seine Alleingänge werden ihm nichts nützen wenn er meint sich wie ein Diktator über das Parlament hinwegzusetzen und nach seiner Lust und Laune igendwas zu unterschreiben. Da kann er auch 1000 Verträge unterzeichnen und sie werden trotzdem nicht gültig sein. Er alleine darf nicht im Namen eines Landes sprechen. Eine Abmachung hat nur dann Sinn und Gültigkeit wenn man einen Konsens erreicht innerhalb der eigenen Reihen und das hat die Usa auch noch mal deutlich gemacht.

  7. #17
    Avatar von Grdelin

    Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    25.500
    Was hat Serbien mit Kosovo zu tun?

  8. #18

    Registriert seit
    10.09.2018
    Beiträge
    1.078
    diese mann hier sagt die richtige und er sagt die wahrheit über die konflikt mit kosovo.


  9. #19

    Registriert seit
    07.06.2014
    Beiträge
    4.700
    konflikt mit kosovo.
    Welche Wahrheit denn?DIE Linke(während der Diktatur hieß sie SED) zumindest Teile dieser Partei hat überhaupt keine objektive Sicht auf den Kosovokonflikt sondern hält alleine wegen ihrer traditionell usakritischen Haltung zu Serbien nach dem Prinzip "der Feind meines Feindes ist mein Freund". Kein Wort hat dieser Linkenpolitiker zu den Verbrechen der serbischen Armee und zu der Unterdrückungspolitik des serbischen Regimes was logischerweise zur Abspaltung Kosovos geführt hat. Was soll daran denn die Wahrheit sein? Die Armee gehört zu einem Staat dazu und die Entscheidung diese Armee zu gründen ist in der Bevölkerung positiv aufgenommen worden und das ist es was zählt. 1244 steht nur noch auf dem Papier, die Realität ist eine andere.

  10. #20

    Registriert seit
    10.09.2018
    Beiträge
    1.078
    Zitat Zitat von Ardian Beitrag anzeigen
    Welche Wahrheit denn?DIE Linke(während der Diktatur hieß sie SED) zumindest Teile dieser Partei hat überhaupt keinen objektive Sicht auf den Kosovokonflikt sondern hält alleine wegen ihrer traditionell usakritischen Haltung zu Serbien nach dem Prinzip "der Feind meines Feindes ist mein Freund". Kein Wort hat dieser Linkenpolitiker zu den Verbrechen der serbischen Armee und zu der Unterdrückungspolitik des serbischen Regimes was logischerweise zur Abspaltung Kosovos geführt hat. Was soll daran denn die Wahrheit sein? Die Armee gehört zu einem Staat dazu und die Entscheidung diese Armee zu gründen ist in der Bevölkerung positiv aufgenommen worden und das ist es was zählt.
    du kannst biegen wie du willst es ist kosovo eine vassalenstaat von die nato us a und eu das ist wahrheit und das kanst du nix drann rütteln. und es gabs verbrechen von serbische einheiten aber es gabs auch verbrechen von albanische einheiten und das nix zu knapp und auch vertreibungen von serben und du kanns mir nix erzählen das albaner immer die engel und immer die gute leute seids das is nix die wahrheit und du vergiss nix das auch serben leben immer noch in die kosovo und seit über viele jahre die albaners macht terror gegen die serbische leute in die kosovo....nein ihrs albaners seids keine engels tut mir leid.

Seite 2 von 43 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 06.05.2010, 16:16
  2. neue Verhandlungen zwischen Belgrad und Priština
    Von Der_Buchhalter im Forum Kosovo
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.01.2009, 20:19
  3. Belgrad und Pristina verhandeln wieder
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.03.2005, 12:38
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.03.2005, 15:40
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.03.2005, 12:37