BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Seite 52 von 53 ErsteErste ... 242484950515253 LetzteLetzte
Ergebnis 511 bis 520 von 529

Brüssler Verhandlungen zwischen Belgrad und Pristina über Kosovo

Erstellt von Muchacho, 20.12.2018, 11:34 Uhr · 528 Antworten · 29.158 Aufrufe

  1. #511
    Avatar von Tyler

    Registriert seit
    19.11.2018
    Beiträge
    2.420
    Zitat Zitat von Kesaj Beitrag anzeigen
    Ernsthaft jetzt???
    Hast du dich ernsthaft mit damit befasst? Es wurden Leute in Srebrenica deportiert (wohl auch tausende), aber die Arbih war bewaffnet nach Tuzla unterwegs. Es waren zumindest ebenfalls mehrere Tausend.

    Ich frage mich, wieso das ernsthaft nie erwähnt wird.

    - - - Aktualisiert - - -

    Oric selbst ist natürlich per Helicopter abgehauen, der Held.

  2. #512
    Avatar von Kesaj

    Registriert seit
    06.01.2015
    Beiträge
    1.498
    Zitat Zitat von Muchacho Beitrag anzeigen
    Das ist der springende Punkt und das DU und die Mehrheit der Kosovo Albaner selbst nicht mehr merken das man eigentlich gleich ist wie Milosevic heute Serben gegenüber, wogegen man sich in den 90ern noch selbst gewärt hat, am Ende sogar mit Waffen Gewalt, nicht nur gegen Polizei, auch an zivile Einrichtungen.
    Serbisch ist im Kosovo 2. Amtssprache, es gibt serbische Polizisten, serbische Ärzte, Krankenhäuser, Schulen die auf serbisch unterrichten und auch serbische Minister, alle Ortstafeln sind sogar zusätzlich auf kyrillisch, und du willst das ernsthaft mit Slobodans Zeiten vergleichen? Es gibt hier wirklich keine Gesprächsgrundlage mehr, dass ist doch völlig lächerlich was du da von dir gibst. Die serbische Polizei konnte jeden verhaften in den 90ern im Kosovo, und es wurden Leute zu Tode geprügelt in Polizeigewahrsam, wenn die Polizisten Geld wollten, konnte sie einfach dein Haus nach „Waffen“ durchsuchen und dich ganz legal ausrauben. Mein Vater wurde von den serbischen Dorfpolizisten verfolgt, er ist ganz legal eingereist und wieder ausgereist, es gab keinen Haftbefehl oder sonstiges er war einfacher Gastarbeiter und sie wollten einfach nur Geld. So lief das damals und du willst wirklich das mit der Situation der Serben heute vergleichen...

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Tyler Beitrag anzeigen
    Hast du dich ernsthaft mit damit befasst? Es wurden Leute in Srebrenica deportiert (wohl auch tausende), aber die Arbih war bewaffnet nach Tuzla unterwegs. Es waren zumindest ebenfalls mehrere Tausend.

    Ich frage mich, wieso das ernsthaft nie erwähnt wird.

    - - - Aktualisiert - - -

    Oric selbst ist natürlich per Helicopter abgehauen, der Held.
    Du meinst die Bosniaken hätten sich ergeben sollen? Dann hätte es keiner von den 10.000 geschafft, so haben wenigstens 2.000 überlebt. Sie wussten was ihnen blühen würde, so hat es sich ja auch bestätigt. Es gab ja auch Massaker vor Srebrenica an Bosniaken deswegen der letzte Ausbruchsversuch, aber das waren nicht alles Soldaten das wisst ihr alle.

  3. #513
    Avatar von Tyler

    Registriert seit
    19.11.2018
    Beiträge
    2.420
    Zitat Zitat von Kesaj Beitrag anzeigen
    Du meinst die Bosniaken hätten sich ergeben sollen? Dann hätte es keiner von den 10.000 geschafft, so haben wenigstens 2.000 überlebt. Sie wussten was ihnen blühen würde, so hat es sich ja auch bestätigt. Es gab ja auch Massaker vor Srebrenica an Bosniaken deswegen der letzte Ausbruchsversuch, aber das waren nicht alles Soldaten das wisst ihr alle.
    Nein es traf sowohl in der Stadt, als auch bei der Flucht viele Zivilisten, einige davon waren bewaffnet, einige an vorangegangenen Massakern beteiligt, so wie auch serbische Zivilisten aus Kravica an Massakern an Bosniaken beteiligt waren. Nichts ist miteinander aufzuwiegen und auch gefangene Soldaten gehören vor ein Kriegsgericht und nicht abgemurkst. Ich wollte nur drauf hinaus, dass an allen Ecken Leute umkamen und auch von euch keiner behaupten kann, dass er da wirklich durchblickt. Auch merkwürdig, dass sie ihre Frauen und Kinder zurückließen. Man muss dazusagen, dass wohl selbst die Fliehenden mit Panzern beschossen wurden usw... Aber gehört hier alles wirklich nicht her.

  4. #514

    Registriert seit
    14.03.2018
    Beiträge
    2.669
    Zitat Zitat von Kesaj Beitrag anzeigen
    Serbisch ist im Kosovo 2. Amtssprache, es gibt serbische Polizisten, serbische Ärzte, Krankenhäuser, Schulen die auf serbisch unterrichten und auch serbische Minister, alle Ortstafeln sind sogar zusätzlich auf kyrillisch, und du willst das ernsthaft mit Slobodans Zeiten vergleichen? Es gibt hier wirklich keine Gesprächsgrundlage mehr, dass ist doch völlig lächerlich was du da von dir gibst. Die serbische Polizei konnte jeden verhaften in den 90ern im Kosovo, und es wurden Leute zu Tode geprügelt in Polizeigewahrsam, wenn die Polizisten Geld wollten, konnte sie einfach dein Haus nach „Waffen“ durchsuchen und dich ganz legal ausrauben. Mein Vater wurde von den serbischen Dorfpolizisten verfolgt, er ist ganz legal eingereist und wieder ausgereist, es gab keinen Haftbefehl oder sonstiges er war einfacher Gastarbeiter und sie wollten einfach nur Geld. So lief das damals und du willst wirklich das mit der Situation der Serben heute vergleichen...
    In den 90ern standen auch alle Ortstafel auf albanischen unter dem serbischen und in kyrillisch steht heute schonmal garnichts im Kosovo, das ist schlichtweg gelogen. Albanern hat in den 90ern keiner verboten Polizist in serbischer Uniform zu werden, man boykottierte einfach alles ab 1991, war zu keinerlei Gesprächen mehr bereit und führte ein Schattenstaat in den 90ern. Sich der serbischen Opposition wie Djindjic anschliessen, um gegen die Diktatur zu protestieren wie serbische Jugendliche in Belgrad, dazu war man auch nicht bereit sondern machte sein Ding, 1991 hielt man ein illegales Unabhängigkeitsreferendum ab, da wurde noch keiner oder sehr wenige schikaniert und das war noch das alte Jugoslawien. Das nicht gern gesehen Proteste niedergeknüppelt wurden, das war leider so unter den Kommunisten, nicht nur im Kosovo.

    Das dick gedruckte ist lächerlich? Wenn das für dich lächerlich und ganz normal ist in einem sogenannten europäischen Staat im 21. Jahrhundert, dann brauch man wirklich nichts mehr diskutieren.


    Zitat Zitat von Muchacho Beitrag anzeigen
    Das ist der springende Punkt und das DU und die Mehrheit der Kosovo Albaner selbst nicht mehr merken das man eigentlich gleich ist wie Milosevic heute Serben gegenüber, wogegen man sich in den 90ern noch selbst gewärt hat, am Ende sogar mit Waffen Gewalt, nicht nur gegen Polizei, auch an zivile Einrichtungen.

    Einst protestierte man weil Serbien den Albanern die Autonomie aufgehoben hat, Kosovo das 12% von Serbiens Staatsterritorium gross ist. Heute will man das was man selbst einforderte und sich gegen erhoben hat selber der Minderheit nicht geben, besonders im Nordkosovo wo 99% Serben leben, was de facto Serbien ist, und zufällig der Nordkosovo genauso etwa 11-12% des Kosovo ausmacht. Zur erinnerung, die Autonomie wurde selbst von eurer Regierung und Präsidenten unterzeuchnet und genehmigt.

    Ihr habt 10 Jahre gelitten, ok, Kosovo Serben leiden genau umgekehrt nun volle 20 Jahre unter den jetzigen albanischen Sytem Kosovos, da braucht ihr mir nicht mit dem Atisari Plan kommen. Ständig gibt es übergriffe auf Serben, zwar heute weniger als noch vor 10 Jahren aber trotzdem noch häufig, Häuser von Rückkehrerflüchtlingen werden oft geplündert oder gar angesteckt wie noch vor 3-4 Wochen in Klina, oder das mantretieren von Zivlisten am Gazimestan noch vor paar Jahren...

    Ware aus Serbien werden quasi durch den 100% Zoll verboten, im 21. Jahrundert mitten in Europa will man Kosovo Serben ZWINGEN, albanische Produkte zu kaufen. Und man geht immer weiter, jetzt sollen auch noch serbische Apotheken verboten werden, gefühlt kommen jede paar Wochen neue Provokationen und Ideen von eurer Regierung, wo man Serben das Leben erschwert, sie einschüchtert oder schickaniert, sei es durch Einfälle, Verhaftungen oder damals schon mit den ermordeten Oliver Ivanovic wo den guten Mann einfach Kriegsverbrechen vorgeworfen haben. Anscheinend ist das für dich wirklich alles normal, aber als ihr ind er Haut gesteckt habt, da war das unmenschlich, das ihr zur serbischen Minderheit nicht viel anders seit als jene zur Milosevic Zeit

  5. #515
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    57.364
    Zitat Zitat von Tyler Beitrag anzeigen
    Nein es traf sowohl in der Stadt, als auch bei der Flucht viele Zivilisten, einige davon waren bewaffnet, einige an vorangegangenen Massakern beteiligt, so wie auch serbische Zivilisten aus Kravica an Massakern an Bosniaken beteiligt waren. Nichts ist miteinander aufzuwiegen und auch gefangene Soldaten gehören vor ein Kriegsgericht und nicht abgemurkst. Ich wollte nur drauf hinaus, dass an allen Ecken Leute umkamen und auch von euch keiner behaupten kann, dass er da wirklich durchblickt. Auch merkwürdig, dass sie ihre Frauen und Kinder zurückließen. Man muss dazusagen, dass wohl selbst die Fliehenden mit Panzern beschossen wurden usw... Aber gehört hier alles wirklich nicht her.
    Hätte die sog. VRS Srebrenica und die die ganze Region nicht 92 belagert und alle Döfer ethnisch gesäubert gäbe es keinen Oric oder Kravica. Gerade diese Region hatte 92 die meisten Todesopfer, 99% Bosniaken davon. Und jetzt halt dein Maul du Völkermordleugner.

  6. #516
    Avatar von Kesaj

    Registriert seit
    06.01.2015
    Beiträge
    1.498
    Zitat Zitat von Muchacho Beitrag anzeigen
    In den 90ern standen auch alle Ortstafel auf albanischen unter dem serbischen und in kyrillisch steht heute schonmal garnichts im Kosovo, das ist schlichtweg gelogen. Albanern hat in den 90ern keiner verboten Polizist in serbischer Uniform zu werden, man boykottierte einfach alles ab 1991, war zu keinerlei Gesprächen mehr bereit und führte ein Schattenstaat in den 90ern. Sich der serbischen Opposition wie Djindjic anschliessen, um gegen die Diktatur zu protestieren wie serbische Jugendliche in Belgrad, dazu war man auch nicht bereit sondern machte sein Ding, 1991 hielt man ein illegales Unabhängigkeitsreferendum ab, da wurde noch keiner oder sehr wenige schikaniert und das war noch das alte Jugoslawien. Das nicht gern gesehen Proteste niedergeknüppelt wurden, das war leider so unter den Kommunisten, nicht nur im Kosovo.

    Das dick gedruckte ist lächerlich? Wenn das für dich lächerlich und ganz normal ist in einem sogenannten europäischen Staat im 21. Jahrhundert, dann brauch man wirklich nichts mehr diskutieren.

    Ja, der Vergleich ist immer noch lächerlich. Auch wenn du es in rot und fett wiederholst.

  7. #517

    Registriert seit
    14.03.2018
    Beiträge
    2.669
    Zitat Zitat von Kesaj Beitrag anzeigen
    Ja, der Vergleich ist immer noch lächerlich. Auch wenn du es in rot und fett wiederholst.
    Kann man schon grob vergleichen, geht schon stark in die gleiche richtung (Kriegszeit 1998/99 wo es dann stark eskalierte ausenvor gelassen).

    Vucic sagte vorgestern nach den erneuten Einfall der ROSU und jetzt auch serbische Aphoteken verbieten zu wollen, das die albanischen Führer Kosovos langsam selbst nicht mehr wissen was sie tun, das sie denken das man noch im Jahr 2008 ist. Heute ist nicht mehr 1998,1999, 2004 noch 2008.

  8. #518
    Avatar von Tyler

    Registriert seit
    19.11.2018
    Beiträge
    2.420
    ...

  9. #519
    Avatar von Albokings24

    Registriert seit
    08.05.2012
    Beiträge
    8.165
    Zitat Zitat von Muchacho Beitrag anzeigen
    Kann man schon grob vergleichen, geht schon stark in die gleiche richtung (Kriegszeit 1998/99 wo es dann stark eskalierte ausenvor gelassen).

    Vucic sagte vorgestern nach den erneuten Einfall der ROSU und jetzt auch serbische Aphoteken verbieten zu wollen, das die albanischen Führer Kosovos langsam selbst nicht mehr wissen was sie tun, das sie denken das man noch im Jahr 2008 ist. Heute ist nicht mehr 1998,1999, 2004 noch 2008.
    Herrlich das von einem Serbischen Hardcore Nationalisten zu lesen

  10. #520
    Avatar von Stresi

    Registriert seit
    18.12.2012
    Beiträge
    7.285
    Zitat Zitat von Muchacho Beitrag anzeigen
    Kann man schon grob vergleichen, geht schon stark in die gleiche richtung (Kriegszeit 1998/99 wo es dann stark eskalierte ausenvor gelassen).

    Vucic sagte vorgestern nach den erneuten Einfall der ROSU und jetzt auch serbische Aphoteken verbieten zu wollen, das die albanischen Führer Kosovos langsam selbst nicht mehr wissen was sie tun, das sie denken das man noch im Jahr 2008 ist. Heute ist nicht mehr 1998,1999, 2004 noch 2008.
    Hahahahahahahahahaha

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 06.05.2010, 16:16
  2. neue Verhandlungen zwischen Belgrad und Priština
    Von Der_Buchhalter im Forum Kosovo
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.01.2009, 20:19
  3. Belgrad und Pristina verhandeln wieder
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.03.2005, 12:38
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.03.2005, 15:40
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.03.2005, 12:37