BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Dick Marty hat kein Vertrauen an EULEX

Erstellt von Albion, 28.01.2011, 14:55 Uhr · 24 Antworten · 1.974 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Albion

    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    4.614

    Dick Marty hat kein Vertrauen an EULEX



    28.01.11

    EULEX ist nicht in der Lage, Organhandels zu untersuchen, sagte Dick Marty, vom Europarat als Berichterstatter.

    Diese und andere Aussagen wurden von Dick Marty in einem Interview mit Serbiens "Vesti" gemacht. Er erklärte auch, dass auf den Fall von Organhandel zu untersuchen, eine Ad-hoc Gerechtigkeit Struktur zu schaffen, die nicht im Kosovo befinden.

    "Ich glaube nicht, dass die EULEX, in der Art, es in Betrieb ist heute und in der Weise organisiert wird, kann eine Untersuchung durchzuführen," sagte er. Ihm zufolge ist der einzige Grund für dieses Scheitern der internationalen Strukturen, die Zeugen zu schützen.

    "Außerdem, wenn wir bei der Justiz und des internationalen Rechts in der Region suchen, sind diese Strukturen nicht in der Lage, Zeugen zu schützen. Wann immer es ein hochrangiges Fall ist, oder ein Fall, der eine gewisse Hierarchie über die strafrechtliche Ebene betrifft, Beweismittel nicht nur schwer zu bekommen, aber es ist unmöglich ", sagte er.

    Er sagte, dass "eine Ad-hoc-Struktur eingerichtet werden, insbesondere für die Untersuchung von menschlichen Organen werden und sollten außerhalb des Kosovo, die das Recht auf Zeugnis-Maßnahmen zum Schutz von Zeugen und ihrer Familien, nicht nur während des Prozesses gelten haben, werden sondern auch danach. Zeugen haben so viel zu sagen, dass ihr Leben nicht mehr wert sein, wenn ihre Identität entdeckt wurden. "

    EULEX auf der anderen Seite hat erklärt, dass sie nicht starten jede Untersuchung ohne handfeste Beweise. Nach der Sendung hat Marty Briefe antwortete auf die vorherigen, hat aber nicht alle Nachweise erbracht.

    Marty nuk i beson as EULEX-it - Kosovë - Politikë - Koha Net

  2. #2
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.442
    das ist ein gerissener Fux ... weiß jemand, wie hoch seine Gage ausfällt? Die EU-Verwaltung müsste das eigentlich offen legen

  3. #3
    Avatar von Albion

    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    4.614
    ich weise auch warum ''dicki'' das gesagt hat weil er wird sowieso nichts finden in kosovo und jetzt versuche er die schuld an eulx zu schieben ,Dick Marty wird tag zu tag lächerlicher

  4. #4

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    er ist komisch irgendwie, er mach ein Bericht, sagt aber dass beweise zerstört wurden und: Dick Marty kritisiert UNO-Tribunal: Beweise vernichtet - Kosovo - derStandard.at

    und auch del ponte soll Beweise vernichtet haben: Del Ponte ließ Beweise zu Organhandel vernichten > Kleine Zeitung

    dabei glaubt dass zu keiner Verurteilung kommt (BBC Interview glaube ich) weil es sich um Wichtige Person handelt (Thaci) dennoch beim Interview sagt dass Thaci vielleicht doch nicht beteiligt war.

    irgendwie das ganze Medienrummel geht mir auf den Wecker, hier gehts gar nicht darum die Wahrheit zu finden denn jetzt seiner Meinung nach gäbe es keine Chance etwas zu beweisen, aber wieso macht ist er dann so sicher an seinen aufgestellten Theorien und dabei zweifelt daran so sehr?

  5. #5
    Albo-One
    Wieso wird diesem Spinner Aufmerksamkeit geschenkt?

  6. #6
    Avatar von sonja1612c

    Registriert seit
    02.12.2008
    Beiträge
    1.639
    Zitat Zitat von Albo-One Beitrag anzeigen
    Wieso wird diesem Spinner Aufmerksamkeit geschenkt?
    Weil dieser Spinner endlich der WElt zeigen will "WAS hier gespielt" wird!!Euer Thaci und all die anderen Mafia-Bosse werden so was von "untergehen"......da sagt nicht mal die USA ein Wort, denn die sind so was von Pleite und von Russland und China abhängig.....Sie werden Thaci fallen lassen müssen.....

    Thaci belastet

    Europarats-Abgeordnete für Untersuchung über Organhandel im Kosovo

    25. Jänner 2011, 19:01


    • Der kosovarische Ministerpräsident Hashim Thaci wird in NATO-Dokumenten schwer belastet.


    "Guardian": Auch NATO-Dokumente belasten Regierungschef Thaci

    Straßburg - Im Europarat haben Abgeordnete aus mehrerenStaaten eine internationale Untersuchung zum mutmaßlichen illegalenOrganhandel im Kosovo gefordert. Sie verwiesen am Dienstag aufZeugenaussagen und Polizeiberichte, nach denen auch der erst kürzlichwiedergewählte Regierungschef des Kosovo, Hashim Thaci, und andereFührungsmitglieder der früheren kosovarischen Befreiungsarmee UCK inden Handel verwickelt waren.
    Abgeordnete unterschiedlicher politischer Couleur aus mehrerenEuroparatsländern forderten die unabhängige internationaleUntersuchung zu den Vorwürfen. Daran sollten neben der EU-Mission imKosovo (EULEX) auch die Behörden des Kosovo teilnehmen, hieß es ineiner Entschließung, die am Nachmittag in Straßburg verabschiedetwerden sollte.
    Die britische Zeitung "Guardian" berichtete, auch geheimeDokumente der NATO enthielten Vorwürfe gegen Thaci und einen seinerVertrauten. Thaci und der frühere Logistikchef der UCK, XhavitHaliti, gehörten zu den "größten Fischen der organisiertenKriminalität" im Kosovo, heißt es in den Dokumenten, die der Zeitungnach eigenen Angaben zugespielt wurden. Haliti, ein Pate desorganisierten Verbrechens, habe großen Einfluss auf Thaci ausgeübt.
    Die USA und andere westliche Staaten, welche die Behörden imKosovo unterstützten, hätten seit Jahren Kenntnis von diesenkriminellen Verbindungen gehabt, berichtete die Zeitung weiter.Haliti gehöre noch immer zu den engen Beratern des heutigenRegierungschefs und sei ein führendes Mitglied der RegierungsparteiPDK. Thaci und Haliti wiesen die Vorwürfe mehrfach zurück. NachDarstellung der serbischen Regierung sind dem Organhandel im Kosovoetwa 500 Menschen zum Opfer gefallen. Rund 400 von ihnen seien Serbengewesen.
    Dem im Dezember veröffentlichten Bericht der ParlamentarischenVersammlung des Europarats zufolge wurde der illegale Organhandelwährend des Kosovo-Krieges Ende der 90er Jahre organisiert. Demnachließen kosovo-albanische Banden, unter ihnen eine Gruppe, die Thacinahestand, in der Zeit von 1998 bis 2000 Organe von Gefangenenentnehmen und auf dem internationalen Schwarzmarkt verkaufen.
    Die Opfer waren demnach Serben oder Kosovaren, die als "Verräter"galten. Es gebe Beweise dafür, dass die UCK die Gefangenen im NordenAlbaniens in geheimen Gefängnissen "unmenschlicher und erniedrigenderBehandlung" ausgesetzt habe, heißt es in dem Bericht. Anschließendseien die Gequälten verschwunden.
    Der Berichterstatter der Parlamentarier-Versammlung, der SchweizerLiberale und ehemalige Staatsanwalt Dick Marty, bekräftigte amDienstag die Vorwürfe. Hinweise über die Machenschaften gebe es inzahlreichen Polizeiberichten, sagte er vor den Abgeordneten aus den47 Europaratsländern. Auch die frühere UNO-Chefanklägerin desKriegsverbrecher-Tribunals für Ex-Jugoslawien in Den Haag, Carla delPonte, habe auf diese Vorgänge hingewiesen, sagte Marty weiter."Diese Anschuldigungen gibt es seit vielen Jahren, doch nichts istpassiert."
    Marty verteidigte den Umstand, dass Thaci in seinem Berichtnamentlich genannt wird. Sein Name und der anderer führenderUCK-Mitglieder tauchten in mehreren Polizeiberichten auf. Er habeNamen genannt, damit nicht das gesamte kosovarische Volk verdächtigtwerde, sagte Marty. Sein Bericht richte sich weder gegen dieKosovaren noch gegen die Serben. Auf keinen Fall solle er dieVerbrechen des früheren jugoslawischen Präsidenten Slobodan Milosevicrechtfertigen, betonte Marty

  7. #7
    Avatar von sonja1612c

    Registriert seit
    02.12.2008
    Beiträge
    1.639
    UND HIER EINE REPORTAGE VON EINEM ALBANISCHEN JOURNALISTEN!!!!

    Stunde der Wahrheit für den Kosovo

    von Altin Raxhimi | 25. Jänner 2011, 18:50


    • Altin Raxhimi, kontroverser albanischer Journalist.
    • In der Medicus-Klinik in Prishtina sollen nach Aussage von Europarat-Berichterstatter Dick Marty illegale Organtransplantationen stattgefunden haben - mit Wissen führender Kosovo-Politiker.



    Die Führung des Kosovo habe auf Dick Martys Vorwürfe wegen Organhandel und Mord bisher falsch reagiert, sagt ein Kritiker aus den eigenen Reihen - Die Vertuschung von Verbrechen gefährde die Legitimität der Unabhängigkeit

    Der Bericht von Dick Marty vor der Parlamentarischen Versammlung des Europarates wird definitiv eine Wirkung zeigen: Er wird die Albaner - im Kosovo und in Albanien - dazu zwingen, sich ernsthaft mit den unangenehmen Wahrheiten auseinanderzusetzen, die den Befreiungskampf, der zur Unabhängigkeit des Kosovo im Februar 2008 geführt hat, begleitet haben.
    Er wird sie zwingen, dem Schicksal von 300 verschwundenen Serben, ein paar hundert Albanern und Angehörigen anderer Minderheiten, die seit dem Kosovo-Krieg vermisst werden, nachzugehen. Im albanischen Narrativ haben die Kosovo-Albaner gegen die Unterdrückung der Serben gekämpft und zwar auf Grund und Boden, der ihnen rechtmäßig zusteht. Gewaltsame Unterdrückung zwang sie in einen bewaffneten Widerstand, der die internationale Intervention beschleunigte, die den Kosovo unabhängig machte. In diesen Mythos wurden auch neue Elemente - Märtyrer, Helden (wir) und Schurken und Mörder (sie) - inkorporiert.
    Wie jedes nationalistische Narrativ hat auch dieses Fehler. Der albanisch-serbische Konflikt um den Kosovo drehte sich darum, dem anderen in einem Nullsummenspiel die Kontrolle über das Territorium zu entreißen. Die bewaffnete Bewegung bestand zunächst aus einer kleinen Gruppe, die mit einer "Hit-and-Run"-Taktik gegen die serbische Polizei und Verwaltung darauf abzielte, dass die darauffolgenden Vergeltungsmaßnahmen gegen die eigene Gemeinschaft dem Kosovo die Unabhängigkeit bringen wird. Diese Gruppe war wiederum in einen heftigen Machtkampf mit der dominanten politischen Kraft der Kosovo-Albaner, jener von Ibrahim Rugova, verstrickt. Während des Krieges übten viele Elemente der Kosovo-Befreiungsarmee UÇK Gewalt gegen mutmaßliche Kollaborateure aus, die sie im Kosovo und in Albanien aufstöberten.
    Dazu kommt die Sache mit den Serben, die nach dem Krieg verschwanden. Wie kann es sein, dass die Anzahl dieser vermissten Serben zehn Jahre nach dem Krieg praktisch gleichblieb, bei 300 nämlich?
    Eine der üblichen Argumente gegen diese lästigen Fakten lautet, die Serben seien schlimmer gewesen. Das ist nicht legitim: Wer einem Verbrechen nachgeht, kann nicht bloß auf sein Ausmaß starren.
    Ein weiteres Argument ist, es sei zu früh, um Schuld anzuerkennen. Die Deutschen hätten ungefähr zwanzig Jahre gebraucht, um mit dem Zweiten Weltkrieg ins Reine zu kommen, und die Amerikaner fünfzig Jahre, um über den Massenmord durch die Bombardierung Japans eine Diskussion zu eröffnen. Man könnte hier Homer zitieren - ein Interpretation der Ilias ist, dass sie eine Reflexion über die Schuld an einem Krieg darstellt, der fünf Jahrhunderte zuvor geführt worden war. Das ist auch lächerlich. Denn je früher und nachdrücklicher wir den Fragen nachgehen, desto mehr können wir es künftigen Generationen ersparen, sich mit der Last der Vergangenheit zu beschäftigen.
    Keine Toleranz für Mord
    Das Argument, es sei noch zu früh, darüber zu reden, weil der Kosovo erst seinen Status sichern muss, ist zudem inhuman. Denn Mord sollte niemals im Interesse eines politischen Projekts toleriert werden. Wenn es etwas gibt, dass wir aus der Vergangenheit unseres Kontinents gelernt haben, dann doch, wie einzelne Menschen, dutzende Ceauºescu-Gegner, hunderte vergewaltigte Frauen, tausende Gewerkschafter, zehntausende Kommunisten, hunderttausende Bosnier und Millionen von Juden im Namen von katastrophalen Projekten, die uns in ein "besseres Leben" irreführen wollten, geopfert wurden.
    Vergangene Woche erklärte ein ehemaliger US-Diplomat in der albanische Presse, Martys Vorwürfe seien lächerlich. Was niemand erwähnte, ist, dass der gleiche Diplomat heute ein Berater einer PR-Agentur ist, die die kosovarische Regierung im vergangenen Sommer anheuert hat. Wenn die Behörden in Albanien und im Kosovo das, was Marty vorbringt, bloß als PR-Desaster betrachten, wird die gesamte Angelegenheit relativiert und entmenschlicht. Wir sollten stattdessen dafür sorgen, dass die Justiz intensiv und unparteiisch arbeiten kann, um auf beiden Seiten Gerechtigkeit gegenüber Tätern und Opfern durchzusetzen.
    Es wird viel über die Versöhnung zwischen Serben und Albaner geredet. Dazu könnten die Albaner viel beitragen, indem sie Verbrechern in den eigenen Reihen juristisch verfolgen und damit beweisen, dass Verbrechen nicht - je nachdem, wer sie begeht - relativiert werden. Sie sollten das gleiche Mitgefühl mit den 300 verschwundenen Serben wie mit den 800 verbliebenen verschwundenen Albaner zeigen. Dann würden sie auch moralisch die Oberhand haben und den ersten Schritt in Richtung nachhaltiger Versöhnung setzen.
    Geschieht das nicht, dann signalisieren sie, dass sie die Unabhängigkeit nur wegen eines rassistischen Prinzips der ethnischen Trennung und der Kriegsbeute angestrebt haben, und nicht, um den Kosovo gerechter und fairer zu regieren als das frühere Regime. Unabhängigkeit bedeutet auch die Freiheit, die richtigen moralischen Entscheidungen zu treffen. Und Gerechtigkeit heißt, dass kein Menschenleben entbehrlich ist. (Altin Raxhimi, STANDARD-Printausgabe, 26.01.2011)
    Altin Raxhimi ist freier Journalist und erregte 2009 mit einer Dokumentation über Folterungen in UÇK-Gefängnissen internationales Aufsehen

  8. #8
    Avatar von Albion

    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    4.614
    Zitat Zitat von sonja1612c Beitrag anzeigen
    Weil dieser Spinner endlich der WElt zeigen will "WAS hier gespielt" wird!!Euer Thaci und all die anderen Mafia-Bosse werden so was von "untergehen"......da sagt nicht mal die USA ein Wort, denn die sind so was von Pleite und von Russland und China abhängig.....Sie werden Thaci fallen lassen müssen.....

    Thaci belastet

    Es gibt Noch keine beweise über die uck , ich denke diese Dick Marty wurde von serben Bezahlt damit er kosovo image schadet, wie kann nur so Naiv und dumm sein wie dick Marty der alles glaub was Die Leute ihn zu Gelabert haben

  9. #9

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    Sonja schlägt wieder zu......

    danke für die Nutzvollen Beiträge (auch wenn sie dem BF schon bekannt sind)

    ich hätte für die eine Botschaft von Josef Martinsen (und für viele andere BF-Serben hier) vor kurzem hat er 2 Bücher über Kosovo publiziert ("Kosovo - Totessümpfe" und "Was passierte im Kosovo z 1998-1999"), sein Wunsch ist dass seine Bücher auch von Serben gelesen werden denn in der Zeit von 1998-99 herrschte in Serbien Medienzensur und sie wissen nicht mal was im Kosovo passiert ist.


    Martinsen dëshiron që serbët t’ia lexojnë librat - Kulturë - Koha Net

  10. #10
    Avatar von sonja1612c

    Registriert seit
    02.12.2008
    Beiträge
    1.639
    Zitat Zitat von ooops Beitrag anzeigen
    Sonja schlägt wieder zu......

    danke für die Nutzvollen Beiträge (auch wenn sie dem BF schon bekannt sind)

    ich hätte für die eine Botschaft von Josef Martinsen (und für viele andere BF-Serben hier) vor kurzem hat er 2 Bücher über Kosovo publiziert ("Kosovo - Totessümpfe" und "Was passierte im Kosovo z 1998-1999"), sein Wunsch ist dass seine Bücher auch von Serben gelesen werden denn in der Zeit von 1998-99 herrschte in Serbien Medienzensur und sie wissen nicht mal was im Kosovo passiert ist.


    Martinsen dëshiron që serbët t’ia lexojnë librat - Kulturë - Koha Net
    EURE "nutzvollen" Beiträge kennen wir Serben auch zur genüge!!!Denn alles was wir Serben hier schreiben ist entweder "Propaganda oder Lügen" obwohl ich hier sehr wenig meiner eigenen Meinung gepostet habe und dafür der Hauptbestandteil der "Standard.de" war, wird es trotzdem als "serbische Meinungspropaganda" hingestellt!

    Über "deinen" Josef Martinsen; es gibt sehr viele Schriftsteller und Autoren die das aber auch anders sehen, um nicht über die vielen Journalisten zu sprechen die die Wahrheit rausgefunden haben!

    Euer "Lügengerüst" schmilzt wie Schnee im Frühling......

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Klage gegen Dick Marty
    Von DZEKO im Forum Kosovo
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.04.2011, 11:52
  2. Dick Marty über Beweise
    Von Mbreti Bardhyl im Forum Kosovo
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.01.2011, 22:15
  3. Dick Marty bald vor Gericht
    Von Fan Noli im Forum Politik
    Antworten: 277
    Letzter Beitrag: 23.12.2010, 12:13
  4. muss DICK MARTY sterben???
    Von GOJIM im Forum Politik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.12.2010, 20:26
  5. Antworten: 102
    Letzter Beitrag: 18.12.2010, 21:29