BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 18 von 63 ErsteErste ... 814151617181920212228 ... LetzteLetzte
Ergebnis 171 bis 180 von 624

Edi Rama: "Die Unabhängigkeit von Kosova ist REALITÄT!"

Erstellt von Albani100, 10.11.2014, 15:27 Uhr · 623 Antworten · 26.419 Aufrufe

  1. #171
    Guerrier
    Zitat Zitat von Al_Bundy Beitrag anzeigen
    Es geht hier nicht um Vucic, sondern um den Brotaufstrich Schwulito
    Dan verpiss dich du Pfeife. Es geht hier nicht um Brotaufstrich sondern um den Besuch Edi Ramas in Belgrad. Wen du Brotaufstrich mit Dimplomatie in Verbindung setzt dan ab. Zurück in die Sonderschule mit dir.

  2. #172
    Avatar von Al_Bundy

    Registriert seit
    31.01.2011
    Beiträge
    725
    Zitat Zitat von Guerrier Beitrag anzeigen
    Dan verpiss dich du Pfeife. Es geht hier nicht um Brotaufstrich sondern um den Besuch Edi Ramas in Belgrad. Wen du Brotaufstrich mit Dimplomatie in Verbindung setzt dan ab. Zurück in die Sonderschule mit dir.
    Ein Brotaufstrich weiss sich besser zu benehmen als dieser Präsident...

  3. #173
    Avatar von DarkoRatic

    Registriert seit
    05.01.2013
    Beiträge
    7.384
    Zitat Zitat von Al_Bundy Beitrag anzeigen
    Ein Brotaufstrich weiss sich besser zu benehmen als dieser Präsident...
    Welcher Präsident?

  4. #174
    Avatar von Al_Bundy

    Registriert seit
    31.01.2011
    Beiträge
    725
    Zitat Zitat von DarkoRatic Beitrag anzeigen
    Welcher Präsident?
    Na dieser Brotaufstrich! Ach, jetzt sind beides Brotaufstriche :

  5. #175

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Zitat Zitat von Ohër Beitrag anzeigen
    Nein, ist sie nicht. Keine Staatsfahne ist dort verboten, schliesslich ist Serbien eine Demokratie.
    Was soll das dann in Preseva? Das ist doch schwach, wenn es überhaupt stimmt.

  6. #176
    Avatar von DarkoRatic

    Registriert seit
    05.01.2013
    Beiträge
    7.384
    Zitat Zitat von Al_Bundy Beitrag anzeigen
    Na dieser Brotaufstrich! Ach, jetzt sind beides Brotaufstriche :
    Hä?

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Was soll das dann in Preseva? Das ist doch schwach, wenn es überhaupt stimmt.
    Dürfen Serben denn die Serbien Flagge in Kroatien schwenken?

  7. #177
    Avatar von Albokings24

    Registriert seit
    08.05.2012
    Beiträge
    6.180
    Zitat Zitat von Al_Bundy Beitrag anzeigen
    Ein Brotaufstrich weiss sich besser zu benehmen als dieser Präsident...
    Du kleine Pussy willst hier nur Provozieren ... Edi Rama hat klar und deutlich gesprochen, er hat gesagt das die Serbische Regierung Kosova als Staat anerkennen muss damit der Balkan wieder Frieden findet und man gemeinsam in die Zukunft sehen kann damit auch den gemeinsamen Feind, Armut und Arbeitslosigkeit besiegen kann. Er hat zu der Serbischen und Albanischen Jugend gesprochen das man zusammen was neues aufbauen soll und nicht dieses alte und Agressive denken weiterlebt.

    Morgen wird Rama und seine Deligierten das von mehrheitlich von Albanern bewohnte Süd-Serbien besuchen.

  8. #178

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Zitat Zitat von DarkoRatic Beitrag anzeigen
    Dürfen Serben denn die Serbien Flagge in Kroatien schwenken?
    Was ist das denn für ne Frage? Natürlich. Ganz bestimmt wird man aber nicht, wegen ner serbischen Fahne von der Polizei festgenommen.

  9. #179
    Avatar von Lazarat

    Registriert seit
    18.12.2011
    Beiträge
    6.695
    .
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  10. #180
    Avatar von Aligatori

    Registriert seit
    02.11.2014
    Beiträge
    1.963
    Balkan: Edi Rama und die „Erniedrigung“ Serbiens


    Der albanische Premier, Edi Rama, und sein Gastgeber, Alexander Vučić, in Belgrad. / Bild: (c) APA/EPA/ARMANDO BABANI (ARMANDO BABANI)

    Auf Druck der EU besuchte nach 68 Jahren wieder ein albanischer Premier Belgrad. Doch die Visite endete mit einem Eklat: Der Gast hatte den Kosovo als „regionale und globale Realität“ bezeichnet.

    10.11.2014 | 16:36 | Von unserem Korrespondenten Thomas Roser (Die Presse)
    Belgrad. Mit dem üblichen Austausch von diplomatischen Höflichkeiten hielten sich Gast und Gastgeber nicht lange auf. Als „Provokation“ bezeichnete Serbiens ergrimmter Premier, Aleksander Vučić, in Belgrad die ihm über das Übersetzer-Kopfhörerset zugekommene Grußbotschaft seines albanischen Amtskollegen, Edi Rama. Und so donnerte Vučić bei der gemeinsamen Pressekonferenz: „Meine Pflicht ist es, dass ich es nicht zulasse, dass irgendjemand Serbien erniedrigt.“

    Kein Übersetzer im Staatsfernsehen

    War es Serbiens berüchtigter Zensurteufel, Unvermögen oder Zufall? Ausgerechnet bei der Live-Übertragung des ersten Besuchs eines albanischen Premiers in Serbien seit fast sieben Jahrzehnten hatte Serbiens Staatssender RTS die Verpflichtung eines albanischen Übersetzers „vergessen“. Und so tappte das heimische Publikum zunächst völlig im Dunkeln, warum sich Vučić über den seltenen Gast so erregt hatte: Es waren Ramas Erklärungen zum seit 2008 unabhängigen Kosovo, die seinen ungehaltenen Gastgeber in die Rolle des entschlossenen Landesverteidigers schlüpfen ließen: Denn die mittlerweile von 109 Mitgliedern der Vereinten Nationen anerkannte Eigenstaatlichkeit der Exprovinz wird von Belgrad noch immer abgelehnt.

    „Wir können über verschiedene Standpunkte sprechen, aber das sollte uns nicht davon abhalten, die Wahrheit zu sagen“, schrieb Rama bei der gemeinsamen Pressekonferenz dem erbosten Vučić ins Stammbuch. Der Kosovo sei eine regionale und globale „Realität, die dem Balkan mehr Stabilität“ gebracht habe. Albanien und Serbien sollten darum „die Vergangenheit hinter sich lassen“ und für ihre „europäische Zukunft kooperieren“: Mit Genugtuung erwarte Albanien „jede neue Anerkennung der Realität“ von serbischer Seite.

    Es sei abgesprochen worden, das Thema Kosovo nicht anzusprechen, ärgerte sich hernach Vučić über den vermeintlich fehlenden Respekt vor „serbischer Gastfreundschaft“: „Aber ich freue mich, die Realität des serbischen Standpunkts vor dem albanischen Premier zu wiederholen: Der Kosovo ist und bleibt ein Teil Serbiens – und hat mit Albanien nichts zu tun.“
    Bilaterale Abkommen angekündigt

    Auch Journalisten-Nachfragen nach ihrer Meinung zu dem abgebrochenen Fußballspiel zwischen beiden Nationen im Oktober, als eine Drohne mit einer Fahne Großalbaniens über dem Stadion in Belgrad gekreist war, sollten die Stimmung und verdüsterten Mienen der sich gegenseitig beim Vornamen nennenden Regierungschefs nicht aufhellen. Doch immerhin: Pflichtschuldig beteuerten beide Würdenträger, an dem von der Europäischen Union verordneten Verständigungspfad festzuhalten – und kündigten die Unterzeichnung von Abkommen zur Verbesserung der wirtschaftlichen Beziehungen, des Reiseverkehrs und Jugendaustauschs an.
    Vučić schlug auch versöhnliche Töne an

    Nur starker Druck der EU hatte Ramas historische Serbien-Visite ermöglicht. Und der Druck Brüssels wird die beiden EU-Anwärter nach der frostigen Premiere noch zu weiteren Pflichttreffen zwingen.

    Bis zum nächsten Besuch eines albanischen Regierungschefs werde es sicher nicht weitere 60 Jahre währen, und er werde „gern“ eine Einladung nach Tirana annehmen, versuchte der grimmig dreinschauende Vučić bei der Pressekonferenz auch versöhnliche Töne anzuschlagen: „Wir werden immer alles geben, um gute und freundschaftliche Entwicklungen zu entwickeln. Und ich hoffe, dass Serbien und Albanien ihre Gespräche fortsetzen werden.“
    ("Die Presse", Print-Ausgabe, 11.11.2014)

    Balkan: Edi Rama und die ?Erniedrigung? Serbiens « DiePresse.com

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 215
    Letzter Beitrag: 02.07.2011, 21:27
  2. Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 21.02.2007, 21:32
  3. Edi Rama gewinnt die Welt Bürgermeister Wahl
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.12.2004, 18:28
  4. Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 01.12.2004, 16:11
  5. Keine angst vor der unabhängigkeit von Kosova!
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 01.10.2004, 23:27