BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 22 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 217

Ehemaliger serbischer Polizist spricht über Verbrechen an albanischen Zivilisten

Erstellt von Ardian, 31.03.2015, 16:44 Uhr · 216 Antworten · 12.456 Aufrufe

  1. #41

    Registriert seit
    28.11.2014
    Beiträge
    873
    Die UCK war geschlagen und praktisch komplett zurück gezogen in Albanien. Danach versuchte man mit Unterstützung der Nato eine Bodenoffensive was auch misslang.
    Nachdem sich dann die Jugoslawische Armee zurück gezogen hatte, kam die UCK wieder ins Land, tötete und misshandelte serbische Zivilisten während die KFOR weg sah

  2. #42
    Avatar von DarkoRatic

    Registriert seit
    05.01.2013
    Beiträge
    7.383
    Zitat Zitat von Inat Beitrag anzeigen
    Die UCK war geschlagen und praktisch komplett zurück gezogen in Albanien. Danach versuchte man mit Unterstützung der Nato eine Bodenoffensive was auch misslang.
    Nachdem sich dann die Jugoslawische Armee zurück gezogen hatte, kam die UCK wieder ins Land, tötete und misshandelte serbische Zivilisten während die KFOR weg sah
    Grb falls du das ließt
    Und deshalb ist das Abkommen von Kumanovo müll

  3. #43
    Avatar von Ardian

    Registriert seit
    07.06.2014
    Beiträge
    3.605
    Zitat Zitat von 8und4 Beitrag anzeigen
    Das traurige an dem ganzen ist ja auch, dass die serbische bzw. die Armee der Bundesrepublik Jugoslawien, welches unter serbischem Befehl agierte, nicht in der Lage war die UCK aus dem Kosovo zu 'vertreiben', aber den Vorteil hatten und immer wieder ausspielten, dass man die UCK aus einem von ihren kontrollierten Gebiete wegscheuchen konnte indem man Massaker an die Zivielbevölkerung tätigte. Dies wurde in einigen Orten so angewandt.
    Wie auch der Typ in dem Video sagt haben die Serben keinen Unterschied zwischen uck soldat oder zivilist, Kind oder Erwachsene gemacht. Jeder konnte ohne Grund getötet werden. Er ezählt ja von einem alten Mann der einfach so ersschossen wurde weil er nicht genügend Geld für die plündernden cetniks hatte.

  4. #44

    Registriert seit
    01.04.2015
    Beiträge
    40
    Zitat Zitat von Ardian Beitrag anzeigen
    Wie auch der Typ in dem Video sagt haben die Serben keinen Unterschied zwischen uck soldat oder zivilist, Kind oder Erwachsene gemacht. Jeder konnte ohne Grund getötet werden. Er ezählt ja von einem alten Mann der einfach so ersschossen wurde weil er nicht genügend Geld für die plündernden cetniks hatte.
    Haben sie auch nicht. Meine Familie kommt selber aus dem sagen wir zu den kritischsten Gebiete während dem Kosovo Krieg gehörten Gebiete und sie mussten logischerweise auch fliehen. Sie sagten dabei auch, dass es nebst den Psychopathen, die unteranderem nicht nur die 'wertvollen Gegenstände' im Sinne von Geld & Gold raubten, auch solche wie Stojanovic gab, die sie warnten, meiner 8 Jährigen Cousine die barfuss fliehen musste Ausrüstung gab sowie essen. Trotzdem waren 1/3 dieser Kommandos sowie die Offiziere dreckige Hurensöhne, die sogar alle Fotosalben meiner Familie abnahmen und diese verbrannten. Dies wird geleugnet, genauso wurde eine Serbische Prof. entlassen oder halt wie offiziell angegeben 'in die Frührente' geschickt, weil sie Kriegsverbrechen der Serben in Bosnien in ihrer Arbeit, ansprach.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Inat Beitrag anzeigen
    Die UCK war geschlagen und praktisch komplett zurück gezogen in Albanien. Danach versuchte man mit Unterstützung der Nato eine Bodenoffensive was auch misslang.
    Nachdem sich dann die Jugoslawische Armee zurück gezogen hatte, kam die UCK wieder ins Land, tötete und misshandelte serbische Zivilisten während die KFOR weg sah
    So ein Mist

    die UCK kann nicht geschlagen gewesen sein, da die UCK permanent unter Zulauf neuer Rekruten aus dem Volk stammte. Die UCK hatte ganze Ortschaften unter der Kontrolle die trotz der eindeutigen Truppen und Waffenüberlegenheit der Serben nicht die Stellung verloren und sich auch erst dann langsam rückzogen, um die Bevölkerung vor weiteren Massaker zu schützen. Siehe Rahovec und Malisheva. Aber es stimmt auch, dass einzelne UCK Brigaden oft an die albanische Grenze zurück gedrängt wurden, was auch bei der Überlegenheit der Waffen und dem Gerät auf der Gegenseite kein Wunder ist.

  5. #45
    Grb

    Registriert seit
    16.09.2014
    Beiträge
    663
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Grb kann viel schreiben. Aber es reicht wen wir nur mal die Zahlen der toten Zivilisten zusammenfassen. Daraus kann man dann sehen wer Opfer und wer Täter war.

    Und da du keine Ahnung hast wie gross die Zahl ist, würde ich es an deiner Stelle auch nicht schreiben.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von 8und4 Beitrag anzeigen
    Das traurige an dem ganzen ist ja auch, dass die serbische bzw. die Armee der Bundesrepublik Jugoslawien, welches unter serbischem Befehl agierte, nicht in der Lage war die UCK aus dem Kosovo zu 'vertreiben', aber den Vorteil hatten und immer wieder ausspielten, dass man die UCK aus einem von ihren kontrollierten Gebiete wegscheuchen konnte indem man Massaker an die Zivielbevölkerung tätigte. Dies wurde in einigen Orten so angewandt.

    Man brauchte keine Zivilisten zu töten um ein paar Terroristen zu verscheuchen bzw. zu liquidieren. Du versuchst armselig darzustellen, dass die jugoslawische Armee nicht in der Lage war gegen ein paar Angsthasen, die bei jedem Granateneinschlag das Weite suchten, dagegen anzukommen. Deshalb der oberdämliche Satz mit den getöteten Zivilisten.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von DarkoRatic Beitrag anzeigen
    Grb falls du das ließt
    Und deshalb ist das Abkommen von Kumanovo müll
    Das Abkommen war das Beste was Slobodan Milosevic hatte machen können. Deshalb wurde in dem Schreiben auch festgelegt, das die jugoslawische Armee zurückkehrt, aber leider wussten das die oberblöden Serben am 5. Oktober zu verhindern.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Ardian Beitrag anzeigen
    Wie auch der Typ in dem Video sagt haben die Serben keinen Unterschied zwischen uck soldat oder zivilist, Kind oder Erwachsene gemacht. Jeder konnte ohne Grund getötet werden. Er ezählt ja von einem alten Mann der einfach so ersschossen wurde weil er nicht genügend Geld für die plündernden cetniks hatte.
    Erzählen kann jeder viel, aber ohne Beweise ist es eine Behauptung die du zu ausnutzen versuchst um die jugoslawische Armee und die serbische Polizei schlecht darstehen zu lassen. In Slobodan Milosevic´s Prozess ist genau das eingetreten. Der Zeuge behauptet dies und das, kann es aber nicht beweisen. Daraufhin zeigt der Angeklagte ein Video, eine Sequenz etc. und schon ist alles in ein anderes Licht gerückt. Das sahen die Richter ebenso. Der Polizist, der hier einfach so dreist eine Behauptung aufstellt erinnert mich an einen der serbischen " Zeugen " in Den Haag. Der Lüge überführt haben sie sich am Ende sogar geweigert weiter Aussagen zu machen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von 8und4 Beitrag anzeigen
    Haben sie auch nicht. Meine Familie kommt selber aus dem sagen wir zu den kritischsten Gebiete während dem Kosovo Krieg gehörten Gebiete und sie mussten logischerweise auch fliehen. Sie sagten dabei auch, dass es nebst den Psychopathen, die unteranderem nicht nur die 'wertvollen Gegenstände' im Sinne von Geld & Gold raubten, auch solche wie Stojanovic gab, die sie warnten, meiner 8 Jährigen Cousine die barfuss fliehen musste Ausrüstung gab sowie essen. Trotzdem waren 1/3 dieser Kommandos sowie die Offiziere dreckige Hurensöhne, die sogar alle Fotosalben meiner Familie abnahmen und diese verbrannten. Dies wird geleugnet, genauso wurde eine Serbische Prof. entlassen oder halt wie offiziell angegeben 'in die Frührente' geschickt, weil sie Kriegsverbrechen der Serben in Bosnien in ihrer Arbeit, ansprach.

    - - - Aktualisiert - - -



    So ein Mist

    die UCK kann nicht geschlagen gewesen sein, da die UCK permanent unter Zulauf neuer Rekruten aus dem Volk stammte. Die UCK hatte ganze Ortschaften unter der Kontrolle die trotz der eindeutigen Truppen und Waffenüberlegenheit der Serben nicht die Stellung verloren und sich auch erst dann langsam rückzogen, um die Bevölkerung vor weiteren Massaker zu schützen. Siehe Rahovec und Malisheva. Aber es stimmt auch, dass einzelne UCK Brigaden oft an die albanische Grenze zurück gedrängt wurden, was auch bei der Überlegenheit der Waffen und dem Gerät auf der Gegenseite kein Wunder ist.

    Die UCK war nicht zu einem friedlichen Kurs zu bewegen. Am 13. November 1998 hatte der damalige Kriegsaussenminister Joschka Fischer erklärt die jugoslawischen Truppen seien weitesgehend abgezogen worden, und die UCK nahm daraufhin deren Stellungen ein, und dachte nicht im Traum daran ihre Waffen abzugeben.. Somit kannst du dir deine LÜGE sparen, die UCk hätte ihre Stellungen allein ihrem Kampf zu verdanken.

  6. #46
    Avatar von babyblue

    Registriert seit
    31.05.2014
    Beiträge
    4.374
    Zitat Zitat von Ardian Beitrag anzeigen
    Trotzdem sehen sie sich weiterhin als Opfer.



    Nochmal zum mitschreiben. Es waren nicht wir sondern die Serben die ins Kosovo gekommen sind um massaker anzurichten und zu vertreiben. Die meisten Opfer des Krieges sind albansiche Zivilisten das zeigt dass Serben systematisch und organisiert monstruöse Vebrechen im Kosovo begangen haben. Was man wiederum nicht von der uck behaupten kann.


    Wie Dissentions schon sagte: sie waren friedliebende Freiheitskämpfer.

    Und wenn sogar Obama den Friedensnobelpreis bekommen hat, warum dann nicht auch die UCK.




    p.s. die Albaner-Serben-sinnlos-fights kommen mir irgendwie anders als die Serben-Kroaten-sinnlos-fights vor.
    Erstere fühlen sich viel leidenschaftlicher an. Woran liegt das?

  7. #47
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.970
    Zitat Zitat von 8und4 Beitrag anzeigen
    Das traurige an dem ganzen ist ja auch, dass die serbische bzw. die Armee der Bundesrepublik Jugoslawien, welches unter serbischem Befehl agierte, nicht in der Lage war die UCK aus dem Kosovo zu 'vertreiben', aber den Vorteil hatten und immer wieder ausspielten, dass man die UCK aus einem von ihren kontrollierten Gebiete wegscheuchen konnte indem man Massaker an die Zivielbevölkerung tätigte. Dies wurde in einigen Orten so angewandt.
    Schon traurig.

  8. #48
    Avatar von Ardian

    Registriert seit
    07.06.2014
    Beiträge
    3.605
    Erzählen kann jeder viel, aber ohne Beweise ist es eine Behauptung die du zu ausnutzen versuchst um die jugoslawische Armee und die serbische Polizei schlecht darstehen zu lassen. In Slobodan Milosevic´s Prozess ist genau das eingetreten. Der Zeuge behauptet dies und das, kann es aber nicht beweisen. Daraufhin zeigt der Angeklagte ein Video, eine Sequenz etc. und schon ist alles in ein anderes Licht gerückt. Das sahen die Richter ebenso. Der Polizist, der hier einfach so dreist eine Behauptung aufstellt erinnert mich an einen der serbischen " Zeugen " in Den Haag. Der Lüge überführt haben sie sich am Ende sogar geweigert weiter Aussagen zu machen.
    Dummkopf, im Video sind die Bilder gezeigt von den verwundeten Zivilisten die getötet wurden. Ist das etwa kein Beweis. Du solltest eigentlich dafür verwarnt werden dass du Verbrechen leugnest und aus diesem Thread gesperrst wirst. Die Massengräber in Serbien sind auch Beweise dass Serbien Zivilisten getötet hat und diese verschwinden lassen hat um Verbrechen zu vertuschen. Du Missgeburt!

  9. #49

    Registriert seit
    01.04.2015
    Beiträge
    40
    #

    Man brauchte keine Zivilisten zu töten um ein paar Terroristen zu verscheuchen bzw. zu liquidieren. Du versuchst armselig darzustellen, dass die jugoslawische Armee nicht in der Lage war gegen ein paar Angsthasen, die bei jedem Granateneinschlag das Weite suchten, dagegen anzukommen. Deshalb der oberdämliche Satz mit den getöteten Zivilisten.
    Du bist verzweifelt und versucht eine Tatsache ins lächerliche zu ziehen und unglaubwürdig darzustellen. Nur entspricht diese der Wahrheit. Ob man einen Bauer, der zur Selbstverteidigung zur Waffe greift, um sich, seine Angehörige und sein Land zu verteidigen, und das ausgerüstet mit einer stinknormalen AK und ohne Schutzhelm oder Weste, einen Feigling nennt, wage ich zu bezweifeln. Ja, das sind Angsthasen.

    Die UCK war nicht zu einem friedlichen Kurs zu bewegen. Am 13. November 1998 hatte der damalige Kriegsaussenminister Joschka Fischer erklärt die jugoslawischen Truppen seien weitesgehend abgezogen worden, und die UCK nahm daraufhin deren Stellungen ein, und dachte nicht im Traum daran ihre Waffen abzugeben.. Somit kannst du dir deine LÜGE sparen, die UCk hätte ihre Stellungen allein ihrem Kampf zu verdanken.
    Deine ignorante Art gefällt mir nicht, genauso deine Art, - Wahrheiten als Lügen abzustempeln, weil diese nicht in deine Richtung passen. Die UCK war also nicht zu einer friedlichen Verhandlung oder was auch immer bereit ? Clinton hatte Milosevic schon Jahre vor dem eingreifen im Kosovo gewarnt, dass ein Kosovo-Angriff seitens der Serben das Fass zum überlaufen bringt, und gesagt, dass das Kosovo die rote Linie für Serbien ist. Aber nein, Serbien wollte Frieden, Digga, erzähl das deiner Oma. Und warum hätte die UCK ihre Stellungen aufheben oder aufgeben sollen ? Das Ziel, die Befreiung des serbischen Terror's war nicht erreicht, warum soll man sich dem Schicksal beugen welches man in der Vergangenheit über sich ergehen lassen müsste ?

    Erzählen kann jeder viel, aber ohne Beweise ist es eine Behauptung die du zu ausnutzen versuchst um die jugoslawische Armee und die serbische Polizei schlecht darstehen zu lassen. In Slobodan Milosevic´s Prozess ist genau das eingetreten. Der Zeuge behauptet dies und das, kann es aber nicht beweisen. Daraufhin zeigt der Angeklagte ein Video, eine Sequenz etc. und schon ist alles in ein anderes Licht gerückt. Das sahen die Richter ebenso. Der Polizist, der hier einfach so dreist eine Behauptung aufstellt erinnert mich an einen der serbischen " Zeugen " in Den Haag. Der Lüge überführt haben sie sich am Ende sogar geweigert weiter Aussagen zu machen.
    Du redest wirklich nur Mist, Digga. Es ist Fakt, dass es geplante Massaker und Vertreibungen an den Albaner im Kosovo gegeben hat, sonst hätte das Gericht im Den Haag die systematische Vertreibung und Ermordung der Albaner seitens der serbischen Terroristen, nicht attestieren können!

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von babyblue Beitrag anzeigen


    Wie Dissentions schon sagte: sie waren friedliebende Freiheitskämpfer.

    Und wenn sogar Obama den Friedensnobelpreis bekommen hat, warum dann nicht auch die UCK.




    p.s. die Albaner-Serben-sinnlos-fights kommen mir irgendwie anders als die Serben-Kroaten-sinnlos-fights vor.
    Erstere fühlen sich viel leidenschaftlicher an. Woran liegt das?
    Wer hat dich du Luftpumpe nach deiner Meinung gefragt ? Wasch dein Maul bevor du den Namen der UCK in den Mund nimmst

  10. #50
    Grb

    Registriert seit
    16.09.2014
    Beiträge
    663
    Zitat Zitat von Ardian Beitrag anzeigen
    Dummkopf, im Video sind die Bilder gezeigt von den verwundeten Zivilisten die getötet wurden. Ist das etwa kein Beweis. Du solltest eigentlich dafür verwarnt werden dass du Verbrechen leugnest und aus diesem Thread gesperrst wirst. Die Massengräber in Serbien sind auch Beweise dass Serbien Zivilisten getötet hat und diese verschwinden lassen hat um Verbrechen zu vertuschen. Du Missgeburt!
    Sind wir wieder einmal dabei die Fassung zu verlieren? Wenn dein Wortschatz sich dadurch auszeichnet nur Beleidigungen von sich zu geben, dann solltest du aufhören zu schreiben. Zweitens: Ich hab NIE etwas geleugnet, im Gegensatz zu dir und deinen Freunden hier habe ich das nicht nötig. Jedes Mal dasselbe. Wenn du nicht weiter weisst, dann hoffst du mit dem Spruch über leugnen etwas erreichen zu können. Erbärmlicher Versuch. Auf dem Video sind Zivilisten zu sehen, welche Zivilisten das sind, das zeigt das Video nicht. Drittens: Die Gräber mit toten Serben leugnet ihr ständig. Am laufenden Band sieht man euch schreiben, es gebe keinen toten Serben im Kosovo, und die UCK hat damit nichts zu tun. Und komme mir jetzt nicht mit dem Kühllaster, dies hab ich ausführlich hier gezeigt. Und du wirfst mir vor ich würde etwas leugnen. Mach dich nur weiter lächerlich.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von 8und4 Beitrag anzeigen
    #



    Du bist verzweifelt und versucht eine Tatsache ins lächerliche zu ziehen und unglaubwürdig darzustellen. Nur entspricht diese der Wahrheit. Ob man einen Bauer, der zur Selbstverteidigung zur Waffe greift, um sich, seine Angehörige und sein Land zu verteidigen, und das ausgerüstet mit einer stinknormalen AK und ohne Schutzhelm oder Weste, einen Feigling nennt, wage ich zu bezweifeln. Ja, das sind Angsthasen.



    Deine ignorante Art gefällt mir nicht, genauso deine Art, - Wahrheiten als Lügen abzustempeln, weil diese nicht in deine Richtung passen. Die UCK war also nicht zu einer friedlichen Verhandlung oder was auch immer bereit ? Clinton hatte Milosevic schon Jahre vor dem eingreifen im Kosovo gewarnt, dass ein Kosovo-Angriff seitens der Serben das Fass zum überlaufen bringt, und gesagt, dass das Kosovo die rote Linie für Serbien ist. Aber nein, Serbien wollte Frieden, Digga, erzähl das deiner Oma. Und warum hätte die UCK ihre Stellungen aufheben oder aufgeben sollen ? Das Ziel, die Befreiung des serbischen Terror's war nicht erreicht, warum soll man sich dem Schicksal beugen welches man in der Vergangenheit über sich ergehen lassen müsste ?



    Du redest wirklich nur Mist, Digga. Es ist Fakt, dass es geplante Massaker und Vertreibungen an den Albaner im Kosovo gegeben hat, sonst hätte das Gericht im Den Haag die systematische Vertreibung und Ermordung der Albaner seitens der serbischen Terroristen, nicht attestieren können!

    - - - Aktualisiert - -


    Wer hat dich du Luftpumpe nach deiner Meinung gefragt ? Wasch dein Maul bevor du den Namen der UCK in den Mund nimmst

    Deine Wahrheit kenn ich. Die Wahrheit von deinem Freund, dem ehemaligen User Strassenapotheker habe ich auch kennengelernt. Er behauptete ernsthaft Kosovo war 1999 ein unabhäniger Staat. Und ein Bauer war mit Sicherheit nicht mit einer normalen AK bewaffnet. Dein Freund Shkuri Buja hat sich in Den Haag damit gebrüstet, das auch normale Bauern wie du sie gerne nennst mit grosskalibrigen Waffen und Mörsern bewafnnet waren. Von welcher normalen Bewaffnung sprichst du also?

    Ich sehe an deiner Satzformulierung, dass Bill Clinton das nicht zu Slobodan Milosevic gesagt hat. Das konnte er auch nicht. Du hast dir den Satz gerade schön zurecht gelegt. Falls es deinem Gedächtnis entgangen sein sollte, Kosovo war damals eine jugoslawische Provinz, die hat man nicht angreifen müssen. Man kann etwas nicht angreifen, was einem schon gehört. Von daher kannst du dir auch diese LÜGE sparen. Du solltest dir eine bessere Lüge einfallen lassen um aufzufallen. Hätte Jugoslawien damals keinen Frieden gewollt, dann hätten sich die jugoslawischen Truppen nicht zurückgezogen, sondern wären mit unverminderter Härte weiter gegen Terroristen vorgegangen. Die albanischen Terroristen namen daraufhin die verlassenen Stellungen ein und festigten diese. Heinz Loquai hat es sehr schön beschrieben.

    Slobodan Milosevic wurde der Vertreibung von ca. 800.000 Albanern angeklagt. Das ist richtig. Nur bekamen die Richter grosse Augen, als der Angeklagte im Verhör von Ibrahim Rugova am 3.5. 2002 und am 6.5.2002 ein Schreiben zeigte, wo der Zeuge Rugova seine Landsleute zur Flucht nach Albanien und Mazedonien auffordert. Zu dumm nur, dass der Zeuge das auch noch mit seiner Unterschrift versehen hat, die mittels einer Schriftprobe als seine bestätigt wurde. Noch dümmer wurde es für den Zeugen, dass das Schreiben als relevantes Beweisstück angenommen wurde. Für die Richter, besonders für Geoffrey Nice ergab sich somit keine Gelegenheit mehr dem Angeklagten die Vetreibungen nachzuweisen.

    http://www.icty.org/x/cases/slobodan...n/020503IT.htm
    http://www.icty.org/x/cases/slobodan...n/020506IT.htm

Seite 5 von 22 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 214
    Letzter Beitrag: 19.03.2014, 01:46
  2. Antworten: 86
    Letzter Beitrag: 17.01.2014, 16:56
  3. Serbisch/Griechische Verbrechen an Albanern
    Von Adem im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 19.06.2011, 12:43
  4. 13 Höllander angeklagt wegen Verbrechen an serbischen Zivilisten
    Von Hercegovac im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.03.2009, 06:22
  5. Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 20.08.2008, 13:49