BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 62

Energie: Kosovo dreht Serbendörfern den Strom ab

Erstellt von Bloody, 14.03.2009, 02:50 Uhr · 61 Antworten · 4.917 Aufrufe

  1. #1
    Bloody

    Beitrag Energie: Kosovo dreht Serbendörfern den Strom ab

    Die Serben weigern sich, ihre Stromrechnungen zu bezahlen, um den Kosovo nicht „indirekt“ anzuerkennen.

    Belgrad. Seit Tagen werden die Proteste hunderter Serben im Süden des Kosovo von Ausschreitungen und Scharmützeln mit der Polizei begleitet. „Wir wollen Strom“, „Kosovo ist Serbien“, skandieren die erbosten Demonstranten. Der Grund für ihre Empörung: Vor über einer Woche hat der Energieversorger KEK etlichen Serbendörfern den Strom abgedreht.



    Erst wenn die Einwohner eine Einigung mit dem staatlichen Energiekonzern finden, werde das Licht wieder angehen. Eben diese angebotenen Versorgungsverträge wollen die Serben auf Anraten Belgrads nicht unterzeichnen, um nicht indirekt die Unabhängigkeit des Kosovo anzuerkennen. In Serbien gehen unterdessen die Wogen hoch: „Terror gegen die Kosovo-Serben“, titelte das Boulevardblatt „Press“ nach einem Polizeieinsatz gegen die Demonstranten – ohne Worte über die Ursache des Konflikts zu verlieren:

    Seit Ende des Kosovo-Kriegs 1999 haben die Serben in den Enklaven im Süden des zu 95 Prozent von Albanern besiedelten Landes die Rechnungen der KEK nie beglichen. Die aufgelaufene Schuld der Serbendörfer beziffert das Unternehmen auf 120 Mio. Euro. Serbien habe bereits vor der Eskalation des Konflikts die Bereitschaft zur Kompensierung der Altschulden durch Stromlieferungen angeboten, kontert Oliver Ivanovi?, Staatssekretär des Kosovo-Ministeriums in Belgrad.

    Auch Albaner ohne Strom

    Für ständige Stromausfälle und Korruptionsskandale ist die KEK berüchtigt. Doch ein Teil der Probleme des Konzerns wird auch durch die schlechte Zahlungsmoral seiner Kunden verursacht. Der Anteil der zahlenden Kundschaft sei in den letzten Jahren zwar von 50 auf 80 Prozent gestiegen, doch immer noch habe der Konzern 360 Mio. Euro an Außenständen, erklärt Unternehmenssprecher Viktor Buzhale gegenüber der „Presse“: „Wir sind ein kommerzielles Unternehmen und können unsere Dienste nur verbessern, wenn die Kunden auch bezahlen.“ Keinesfalls mache der Konzern dabei ethnische Unterschiede. In 20 Dörfern sei derzeit der Strom abgedreht, die meisten von ihnen sind von Albanern bewohnt.


    Die KEK scheint entschlossen, säumigen Zahlern auch künftig den Strom zu verweigern. Serbien, das seinen bedrängten Landsleuten im Kosovo bei dem Konflikt auch finanziell beistehen möchte, steht derweil vor einem Dilemma: Belgrad weiß nicht, welchen Kanal es dafür nutzen soll. Direkte Verhandlungen mit der KEK oder den kosovarischen Behörden kämen gemäß serbischem Verständnis einer Anerkennung der Unabhängigkeit der früheren Provinz gleich. Die einzige Verwaltungsbehörde, die Serbien anerkennt, ist die UN-Mission Unmik. Doch sie operiert im Kosovo nur noch als Papiertiger – und erklärt sich im Stromstreit für nicht zuständig.


    Energie: Kosovo dreht Serbendörfern den Strom ab « DiePresse.com


    -------------------------------------------------------------------------

    den serben dort unten ist anscheinend der stolz viel mehr wert als überlebenswichtiges Materiall !

    Langsam sollten die Serben im Kosovo erkennen, dass sie sich eigentlich nur selber schaden und, dass sie quasi marionetten des serbischen staates sind !

  2. #2

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    nun wollen diese Serben nicht mehr mit KEK über den Strom diskutieren und sind heute nach Serbien gereist um dort die Probleme im Kosovo zu lösen.

    da die serbischen Politiker ohne Erlaubnis die Einreise in den Kosovo verweigert wird, haben sie es getan

    Nenad Kojic sagte dass niemand habe es vor mit KEK oder mit Pristina zu Kooperieren denn wir reden mit "unserem Staat" und erwarten wir uns auch eine Lösung.

    die sagend ass Strom soll angeschalten werden ohne Bedienungen und dann können wir über die technischen Details reden, laut Dragan Nikolic die Bezahlung sei kein Problem aber drüber soll in Belgrad entschieden.

    RTK


    naja dann hoffen wir auf eine Lösung in Belgrad

    in den letzten 10 Jahren haben sie nie Strom bezahlt nun die Bezahlung sei kein Problem. zu spät liebe Mitbürger

  3. #3

    Registriert seit
    18.01.2009
    Beiträge
    941
    Zitat Zitat von TBA Beitrag anzeigen
    den serben dort unten ist anscheinend der stolz viel mehr wert als überlebenswichtiges Materiall !

    Langsam sollten die Serben im Kosovo erkennen, dass sie sich eigentlich nur selber schaden und, dass sie quasi marionetten des serbischen staates sind !
    Wenn du wüßtest wie abhängig das Kosovo von Serbien ist...

  4. #4
    Bloody
    Zitat Zitat von Boris Beitrag anzeigen
    Wenn du wüßtest wie abhängig das Kosovo von Serbien ist...
    Wie denn ?

  5. #5
    Bloody
    Zitat Zitat von ooops Beitrag anzeigen
    nun wollen diese Serben nicht mehr mit KEK über den Strom diskutieren und sind heute nach Serbien gereist um dort die Probleme im Kosovo zu lösen.

    da die serbischen Politiker ohne Erlaubnis die Einreise in den Kosovo verweigert wird, haben sie es getan

    Nenad Kojic sagte dass niemand habe es vor mit KEK oder mit Pristina zu Kooperieren denn wir reden mit "unserem Staat" und erwarten wir uns auch eine Lösung.

    die sagend ass Strom soll angeschalten werden ohne Bedienungen und dann können wir über die technischen Details reden, laut Dragan Nikolic die Bezahlung sei kein Problem aber drüber soll in Belgrad entschieden.

    RTK


    naja dann hoffen wir auf eine Lösung in Belgrad

    in den letzten 10 Jahren haben sie nie Strom bezahlt nun die Bezahlung sei kein Problem. zu spät liebe Mitbürger



    Und was passiert wenn KEK nicht den Strom wieder anschaltet ? Was wollen die schon machen !

    Wäre ich unten hätte ich mich schon verarscht und benutzt gefühlt, aber wenn denen der Stolz viel wichtiger ist als das Überleben, dann bitte !


    Strom gibts erst gegen das Begleichen der Schulden !

  6. #6
    Avatar von Peyo

    Registriert seit
    10.03.2008
    Beiträge
    9.537
    Jeder der den Strom nicht bezahlt soll auch keins bekommen, egal welche Ethnie!!

  7. #7
    Hamëz Jashari
    eine frechheit forderungen zu stellen

    nix mit verhandeln erst wenn bezahlt wird sollte es strom geben
    integration nehmen wohl viele serben im kosovo nicht gerade ernst

  8. #8

    Registriert seit
    18.01.2009
    Beiträge
    941
    Zitat Zitat von TBA Beitrag anzeigen
    Wie denn ?
    Rate mal von wem die Stromversorgung in ganz Kosovo letzten Endes abhängig ist.

  9. #9
    Bloody

    Ausrufezeichen

    Zitat Zitat von Boris Beitrag anzeigen
    Rate mal von wem die Stromversorgung in ganz Kosovo letzten Endes abhängig ist.
    Man bist du ein Bauer !

    Wieso denken eigentlich die Serben immer das Kosovo von Serbien Strom erhält oder das Trepca in einem serbisch bewohnten Gebiet liegt ?

    Ist beides Falsch !

    Noch nie was von KEK gehört ?



    KEK


    Und Trepca liegt in einem albanisch besiedelten Gebiet !

  10. #10

    Registriert seit
    18.01.2009
    Beiträge
    941
    Und wie kommt der Strom zu KEK, Pappnase!?

Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kein Strom für Serben im Kosovo
    Von Mastakilla im Forum Kosovo
    Antworten: 94
    Letzter Beitrag: 11.12.2013, 17:36
  2. Energie-Investitionen im Kosovo
    Von ooops im Forum Kosovo
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.07.2012, 01:04
  3. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 12.04.2009, 10:24
  4. Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 30.05.2008, 06:15
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.05.2008, 02:09