BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 15 von 29 ErsteErste ... 511121314151617181925 ... LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 282

EULEX: Serbien soll zeigen wo sich Massengräber befinden

Erstellt von Hamëz Jashari, 22.02.2012, 16:37 Uhr · 281 Antworten · 14.871 Aufrufe

  1. #141
    Avatar von Dinarski-Vuk

    Registriert seit
    20.06.2006
    Beiträge
    12.382
    Zitat Zitat von Axha Paqarriz Beitrag anzeigen
    Von 100 Deutschen sind vielleicht 10 oder 15 richtige Nazis, bei den Serben sind es vielleicht schon 40.

    Es gibt 100 Solcher Videos was nur beweist wie das Serbische Volk denkt.
    Anhand von Videos weiss man wie DAS serbische Volk denkt .............

  2. #142

    Registriert seit
    04.08.2010
    Beiträge
    3.777
    Zitat Zitat von FloKrass Beitrag anzeigen
    Du hast ja weniger Ahnung in Politik und Geschichte als ein Stück Brot!

    Der Agressor war allein Serbien, denn Serbien hatte seine eigene Marionetten in Montenegro (Bulatovic) und Mazedonien aufgestellt, die Autonomie des Kosovo aufgehoben, sowie die der Vojvodina, damit hatte also Serbien einschließlich seiner eigenen Stimme 5 von 9 Stimmen im Staatspräsidium und konnte die JNA und die übrige Politik in Jugoslawien nach belieben lenken. Das war auch der Grund wieso sich Slowenien und Kroatien von Jugoslawine sich abspalten wollten und keine Mitläufer Serbiens sein wollten. Aber bevor das geschen sollte, wollte Serbien noch ein Stück vom Kuchen haben und wollte ein Großserbien schaffen und somit in den besagten Ländern einmscharschiert. Den Rest kennen wir und brauchen nicht weiter darüber zu diskutieren.


    Bevor du aber die Dinge nur aus deiner Sicht darstellst, wäre es angebracht dich etwas mehr darüber zu informieren.
    Wir können diskutieren und diskutieren...bringt nichts, wir kommen nicht zum gleichen Nenner.
    Ich gebe die ganze Schuld für diese Propaganda-Medien unserer wohlgeführten Demokratischen Partei und niemand anderem. Hätte man die wichtigen Dokumente die für Serbien sprechen hätten können noch behalten, anstatt sie zu verbrennen wie man es auf den Sturm der Skupstina sah, würde wir jetzt sachliche Argumente haben.
    Ich glaube jeder Serbe sollte sich ein Stück weit schämen die Skupstina so misshandelt zu haben, wie in jener Zeit. In keinem Land war das bisher so...

    Ein 2. Punkt wäre: Allgemein mit euch Albanern gibt es keine Kompromisse, bei jeglicher Diskussion schadet ihr eurer REGION...Damit meine ich Südosteuropa. Anstatt für eine stabile Region zu sorgen, müssen wir uns bekämpfen. Wenn ja sogar die Franzosen und Deutschen kooperieren um ein friedliches Europa zu schaffen, wieso nicht wir? Legt neue Grenzen an, was weiß ich... aber primitive Anschläge mit Steinen nützen euch nichts und uns nichts. Was bringt es bitteschön in Belgrad eine brennende albanische Flagge zu sehen? Werden die Serbischen-Kosovaren damit reicher? Das ist doch einfach nur primitiv. Mit dem Beitrag möchte ich keinen verletzen, sondern das Gegenteil bewirken...

  3. #143

    Registriert seit
    04.08.2010
    Beiträge
    3.777
    Zitat Zitat von FloKrass Beitrag anzeigen
    Mazedonien war keine Marionette im wahrsten Sinne, aber als traditionell enger Verbündeter Serbiens, hat es im Staatspäsidium proserbisch abgestimmt. Und wenn du nun zählen könntest, dann würdest du auf 5 Stimmen kommen: Serbien, Montenegro, Mazedonien, Kosovo und Vojvodina, da die autonomen Gebiete genauso ein Stimmrecht wie die Republiken hatten und zwar sowohl qualitativ als auch quantitativ.

    Der Ausnahmezustand wurde von serbischen Poltikern ausgerufen, für die die serbischen Panzer vorher die Voraussetzungen geschaffen hatte, denn die serbische und auch die jugoslawische Armee durfte ohne Genehmigung der kosovarischen Behörden die Grenze zu Kosovo gar nicht übertreten. Serbien hat damit also selbst den Untergang Jugoslawiens in Gang gesetzt, in dem es die jugoslawischen Gesetze umgangen hat.

    Du hast anscheinend in Geschichte überhaupt nicht aufgepasst!
    Kennst dich ja prima aus, bravo!
    Aber mal so 'ne Frage, was nützt dir dieses Wissen? Was nützt dir dieser Hass?

  4. #144

    Registriert seit
    04.08.2010
    Beiträge
    3.777
    Zitat Zitat von ocausanac Beitrag anzeigen
    Das mit Bulatovic in Montenegro stimmt, ja, jedoch war der Mazedonier keine Marionette und die Autonomie des Kosovos wurde nicht aufgehoben sondern es wurde ein Ausnahmezustand ausgerufen durch die Ausschreitungen beim Milosevicbesuch, ja das war alles gestellt und Milosevic hatte keine Ahnung und reagierte mit "niko nesme da vas bije".

    Im Endeffekt hatte Serbien 2-3 der Stimmen und keine 5, bitte nicht so krass abheben.

    Und das Jugoslawien fallen MUSSTE wissen wir ja auch alle, kannst ja mal Genscher und co. fragen
    Da fällt mir noch die beachtliche Rede von Joschka Fischer ein.


    Er hat mit Milosevic angeblich 2h über die Kosovo-Problematik debattiert, jetzt kommt der Joke an der ganzen Sache. Er war nicht 'mal 2 Minuten bei Milosevic, Milosevic sagte zu ihm: "Mit einem Taxifahrer rede ich nicht, mrs"

  5. #145
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.972
    Zitat Zitat von Ilir O Beitrag anzeigen
    Ich habe nichts davon gelesen ich bin auf der letzten Seite eingestiegen und hab den Teil von PJP gelesen und seine Argumente.
    Ich will ehrlich zu dir sein, ich habe nichts gegen euch im Gegenteil habe ich sehr viele serbische Freunde mit dene ich mich sehr gut verstehe und kann verstehen wenn ihr euch aufregt, ich selber finde es auch nicht gut wenn ihr so hingestellt werdet, als wärt ihr die einzigen Verbrecher, was nicht so ist. Aber solche Leute wie PJP regen mich auf, er leugnet einfach die Morde, und 900 Albaner sind nicht wenig.
    Ich habe nie in einen "Kosova-Serbien" Thread geschrieben, aber als ich das gelesen habe musste ich eingreifen.
    Ich halte mich aus der Angelegenheit normalerweise immer raus und bin auch jetzt weg.
    Sehr guter post, schade dass du keine "Danke" bekommen hast.

  6. #146

    Registriert seit
    28.11.2011
    Beiträge
    2.274
    solange so viele vermisst sind solange haben die hinterbliebenen keine ruhe,und wenn gewisse kreise information kennen ist es nur MENSCHLICH sie weiterzugeben,das die familien gewissheit haben was mit ihren angehörigen ist.

  7. #147
    Mulinho
    Zitat Zitat von Apatinac Beitrag anzeigen
    s einzige was du ziehst wird das "h" sein das ihr so erfolgreich nach europa bringt.
    weiss nicht was schlimmer ist, ein serbe zu sein denn wir sind ja alle mörder wie
    paar hier ungestraft schreiben, oder angehöriger eines volkes das hauptsächlich
    durch drogenhandel (anders umbringen halt) überlebt

    ihr seid alles flachzangen, geht runter und helft den menschen doch, das einzige
    geld was die doch unten haben wenn se keine drogen verticken oder menschenhandel
    betreiben ist das das die lieben verwandten schicken, jahrzehntelang!!!
    Du bist schon eine Witzfigur. Zu heulen, dass Leute Pauschalisierungen ungestraft machen dürfen, aber selbst mit dem Schubladendenken antworten. Wer soll dich denn ernst nehmen, ich bestimmt nicht.

  8. #148

    Registriert seit
    18.02.2012
    Beiträge
    27
    Zitat Zitat von Apatinac Beitrag anzeigen
    s einzige was du ziehst wird das "h" sein das ihr so erfolgreich nach europa bringt.
    weiss nicht was schlimmer ist, ein serbe zu sein denn wir sind ja alle mörder wie
    paar hier ungestraft schreiben, oder angehöriger eines volkes das hauptsächlich
    durch drogenhandel (anders umbringen halt) überlebt

    ihr seid alles flachzangen, geht runter und helft den menschen doch, das einzige
    geld was die doch unten haben wenn se keine drogen verticken oder menschenhandel
    betreiben ist das das die lieben verwandten schicken, jahrzehntelang!!!
    In einem Bericht des Bundesnachrichtendienstes (BND) aus dem Jahr 2005, den der deutsche Publizist Jürgen Roth in der Schweizer Weltwoche veröffentlichte[6], wird Thaçi als eine der drei Schlüsselfiguren bezeichnet, die im Kosovo als Verbindungsglied von organisierter Kriminalität und Politik funktionieren. Er kontrolliere einen bedeutenden Teil der kriminellen Aktivitäten im Kosovo und sei Auftraggeber eines Profikillers. Während seiner Zeit als UÇK-Führer habe Thaçi einen „Sicherheitsdienst“ kontrolliert, „ein im gesamten Kosovo aktives kriminelles Netzwerk“. Außerdem habe er nach dem Krieg direkte Kontakte zur organisierten Kriminalität in Tschechien und Albanien unterhalten. Nach BND-Angaben war Thaçi zumindest im Oktober 2003 in umfangreiche Drogen- und Waffengeschäfte verwickelt.

    Quelle: Wikipedia

    , das sagt schon alles toller präsident

  9. #149

    Registriert seit
    15.02.2011
    Beiträge
    2.948
    Zitat Zitat von ocausanac Beitrag anzeigen
    In einem Bericht des Bundesnachrichtendienstes (BND) aus dem Jahr 2005, den der deutsche Publizist Jürgen Roth in der Schweizer Weltwoche veröffentlichte[6], wird Thaçi als eine der drei Schlüsselfiguren bezeichnet, die im Kosovo als Verbindungsglied von organisierter Kriminalität und Politik funktionieren. Er kontrolliere einen bedeutenden Teil der kriminellen Aktivitäten im Kosovo und sei Auftraggeber eines Profikillers. Während seiner Zeit als UÇK-Führer habe Thaçi einen „Sicherheitsdienst“ kontrolliert, „ein im gesamten Kosovo aktives kriminelles Netzwerk“. Außerdem habe er nach dem Krieg direkte Kontakte zur organisierten Kriminalität in Tschechien und Albanien unterhalten. Nach BND-Angaben war Thaçi zumindest im Oktober 2003 in umfangreiche Drogen- und Waffengeschäfte verwickelt.

    Quelle: Wikipedia

    , das sagt schon alles toller präsident
    Präsident? du bist echt dumm, stockdumm

  10. #150
    Mulinho
    Zitat Zitat von ocausanac Beitrag anzeigen
    In einem Bericht des Bundesnachrichtendienstes (BND) aus dem Jahr 2005, den der deutsche Publizist Jürgen Roth in der Schweizer Weltwoche veröffentlichte[6], wird Thaçi als eine der drei Schlüsselfiguren bezeichnet, die im Kosovo als Verbindungsglied von organisierter Kriminalität und Politik funktionieren. Er kontrolliere einen bedeutenden Teil der kriminellen Aktivitäten im Kosovo und sei Auftraggeber eines Profikillers. Während seiner Zeit als UÇK-Führer habe Thaçi einen „Sicherheitsdienst“ kontrolliert, „ein im gesamten Kosovo aktives kriminelles Netzwerk“. Außerdem habe er nach dem Krieg direkte Kontakte zur organisierten Kriminalität in Tschechien und Albanien unterhalten. Nach BND-Angaben war Thaçi zumindest im Oktober 2003 in umfangreiche Drogen- und Waffengeschäfte verwickelt.

    Quelle: Wikipedia

    , das sagt schon alles toller präsident
    Was ist mit den 70% der teilgenommenen Stimmberechtigten, die ihn (seine Partei) nicht gewählt haben.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 15.04.2012, 04:04
  2. Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 22.01.2012, 22:28
  3. Kosovo - Wo befinden sich die Rohstoffe?
    Von Sugarcake im Forum Kosovo
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 03.09.2011, 11:37
  4. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 14.10.2010, 09:55
  5. 17 Massengräber in serbien versteckt gehalten!
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.10.2004, 16:24