BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 64

Europäische Parlament beschließt Resolution über Organhandel der albanischen UCK

Erstellt von _Hajduk_, 26.01.2011, 16:24 Uhr · 63 Antworten · 5.316 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.007


    Sieht mal wieder so aus als ob die Hälfte geschwänzt hat und sich trotzdem bezahlen lassen hat.

  2. #22
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.392
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen


    Sieht mal wieder so aus als ob die Hälfte geschwänzt hat und sich trotzdem bezahlen lassen hat.
    das ist auch so ein trauriges Kapitel der EU-Verwaltungsrealität, aber das ist ein anderes Thema ...

  3. #23

    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    13.527
    die EU soll von mir aus sterben aber wenn sie thaci einsperren wollen der uns albaner anlügt und ne schande für kosovo ist und der albanischen nation dann unterstütz ich sie

  4. #24
    Ghostbrace
    Das wird genau so in die Hose gehen wie das IGH-Gutachten.

  5. #25
    Avatar von Pjetër Balsha

    Registriert seit
    02.05.2010
    Beiträge
    6.287
    Zitat Zitat von Ghostbrace Beitrag anzeigen
    Das wird genau so in die Hose gehen wie das IGH-Gutachten.
    serbien wird sich wie immer so dermaßen blamieren

    was man so alles versucht um unser land wieder zu okkupieren

  6. #26

    Registriert seit
    24.01.2011
    Beiträge
    126
    was wenn nicht?

  7. #27

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    da steht aber nicht "der Albanischen UCK" sondern was anders. ich denk Verhetzung gehört verwarnt.


    zum Thema: Jeder anderer Beschluss (auch wenn es jetzt sehr politisiert wird) würde gegen Menschenrechte verstoßen. der Bericht selbst ist sehr fiktiv sowohl als die Zeugen fiktiv sind. Es gibt viel Zweifel und Lücken dennoch ich bin dafür dass Untersuchungen diesbezüglich geben muss denn (wir wollen ja nicht vorurteilen) soll es passiert sein, wäre eine Schande für die Hinterbliebenen die es nicht aufdecken wollen.

    was mich eben wieder irritiert ist die Tendenz die ganze UCK in den Dreck zu ziehen (siehe Thread-Titel), hier handle aber ausschließlich um eine bestimmte Gruppe und nicht um die ganze UCK.

  8. #28
    Avatar von BIG-Eagle

    Registriert seit
    09.09.2009
    Beiträge
    2.041
    Ach wisst ihr was, fickt euch einfach.

    Alle , ihr geht mir so auf den Sack mit eurer verfickten serbischen aggressiven Propaganda gegen Kosovo.

    Wenn es irgendeinen Beweis gibt , das Organe entnommen wurden , so wird der 100%-ig gefälscht sein.

    Man kann nicht einfach so jemandem Vorwerfen , er habe jemandem Organe entnommen.
    Ich meine im KS-Krieg sind viele Kosovaren brutal misshandelt , getötet oder gefoltert worden von den Serben.

    Und die meisten wurden ja auch bestraft , aber sie wurden nicht gleich sanktioniert oder habt ihr jemals gehört , das Serbien je für seine Gräueltaten im Kosovo eine Resolution erhalten hat?

    Sowas ist einfach unmoralisch und ich weiss im Grunde nicht so genau , warum es euch so schwer fällt , loszulassen.

    Kosovo ist nunmal weg.
    Es bringt nichts jeden erfolglosen Versuch es zurückzubekommen zu unternehmen.
    Es schadet nur dem Frieden und verstärkt den Hass im Balkan.

    Aber wenn ihr meint , so sei es besser , dann bitte , belügt den Europarat und das Parlament.

    Es wird euch sicherlich weiterhelfen.
    Es ist eine Schande für Serbien , wenn es herauskommt , dass die etwas damit zu tun haben und es ist auch eine goße Schande für (suck my) Dick Marty , der am Ende ohne jeglichen Beweis darsteht wie der letzte Arsch und die Kosovaren und Albaner diese Krise mal wieder recht hatten.

    Ich warne euch Serben nur vor einer drohenden Katastrophe , weil esd wird Marty und euch Serben treffen.
    Genau wie den gleichen Versuch 2004 wird auch dieser scheitern.


    Und da die UN nun weiss , wenn der Versuch scheitert , dass Serbien dem Kosovo nur ein schlechtes Image machen will , werden sicher andere Staaten danken:´´ Oh nein , dieses arme gequälte Land , ist noch nicht komplett frei von diesem Unterdrücker und Lügnerstaat Serbien , am besten wir geben im mehr Freiheit´´.

    Wahrscheinlich werden viele denken , dieser Post ist nur irgendeine Fantasie die sich jeder Albaner denkt , aber ihr denkt anders , wenn es so rauskommt wie ich es vorhersage.

    Glaubt mir , Serbien und Marty ist noch in der Lage , ein weiteres Eigentor zu schießen.

    Und das hier wird genau so sehr scheitern wie folgende Versuche uns zu verderben:
    IGH der Kosovo recht gab
    Serbeins EU-Beitritt verweigert wird wegen Kosovo
    Serbien zu Verhandlungen verpflichtet ist

    Ich habe genugn gesagt , obwohl manche Menschen viel zu viel sagen.





    Denkt darüber nach , bevor ihr einen derartigen Thread aufmacht und eine Lawine voller Hass , Verachtung und unendlichen Schimpfwörterwettbewerben auslöst.

  9. #29
    IMT

    Registriert seit
    22.12.2010
    Beiträge
    208
    Zitat Zitat von Mbreti Bardhyl Beitrag anzeigen
    Die Wahrheit kommt immer ans Licht
    Und mit "Wahrheiten" kennt ihr euch ja bestens aus......

  10. #30

    Registriert seit
    24.01.2011
    Beiträge
    670
    Fokus Südosteuropa | 26.01.2011

    Organhandel in Kosovo soll untersucht werden


    Dick Martys Bericht über illegalen Organhandel in Kosovo hat für Aufruhr gesorgt. Nun fordern die Parlamentarier des Europarates eine Untersuchung der Vorwürfe. Marty fordert für seine Zeugen effizienten Schutz.





    Die Vorwürfe sind schwerwiegend: Serbischen Gefangenen sollen während und nach dem Kosovo-Konflikt Ende der 1990er Jahre Organe illegal entnommen und verkauft worden sein. Die Abgeordneten der Parlamentarischen Versammlung des Europarates haben am Dienstag (25.01.2011) in einer Resolution die Untersuchung dieser Vorwürfe gefordert. Die EU-Rechtsmission EULEX, die EU, aber auch Serbien, Albanien und die Behörden in Pristina sind nun aufgerufen, bei der Aufklärung zu helfen.

    Der Sonderermittler des Europarates, Dick Marty, hat an seinem Bericht festgehalten, der im Dezember 2010 veröffentlicht und im Januar 2011 dem Europarat vorgelegt wurde. Darin beschuldigt er den Ministerpräsidenten des Kosovos, Hashim Thaci, er sei in den illegalen Organhandel verstrickt gewesen. Marty wies die Anschuldigungen seiner Kritiker zurück, dass er keine Beweise und keine Zeugen für diese Straftaten habe. Er versicherte zum wiederholten Mal, sein Bericht sei nicht politisch motiviert und stelle auch nicht die Unabhängigkeit des Kosovo in Frage. "Dieser Bericht war weder gegen Kosovo und Albanien gerichtet, noch gegen die dort lebende Bevölkerung. Ganz im Gegenteil: Mein Anspruch ist es, die Menschen zu vertreten, die in der Region leben und ein Recht auf Wohlstand, Demokratie und auf eine saubere, ehrliche und effiziente Politik haben", so Marty.

    "Skandalöser" Zeugenschutz

    Bildunterschrift: Großansicht des Bildes mit der Bildunterschrift: Sonderermittler Marty höchst unzufrieden mit Zeugenschutz
    In seinen Ausführungen sagte Dick Marty, dass nach den NATO-Luftangriffen und vor der Ankunft der NATO-Friedenstruppe KFOR 1999 einige Monate vergangen seien, in denen Kosovo unkontrolliert war. "In diesem Zeitraum wurden die meisten Verbrechen begangen", erklärte er in Straßburg. Die heftige Reaktion auf seinen Bericht habe ihn schockiert. Die internationale Gemeinschaft habe in der Vergangenheit trotz diverser Hinweise auf Organhandel nicht lautstark reagiert.

    Nun habe er glaubhafte Zeugen, fordere aber einen adäquaten Schutz für sie, so Marty. "In einem Schreiben an die EULEX haben wir unsere Bereitschaft zur Kontaktaufnahme und zum Dialog erklärt. Wir fordern allerdings, dass die Voraussetzungen, unter denen wir bestimmte Informationen geben, im Vorfeld genau geklärt werden." Denn wie es im Augenblick um den Zeugenschutz bei Kriegsverbrecherprozessen bestellt sei, halte er für "skandalös". Ihm zufolge sind Drohungen auch im Fall des Organhandels in Kosovo eingegangen. Daher fordere er entsprechende Garantien für die Sicherheit der Zeugen.

    Nachdem die Resolution im Europarat verabschiedet wurde, sagte Dick Marty, dass die begonnene Arbeit fortgesetzt werden müsse, damit Recht und Wahrheit ans Tageslicht kommen. "Die Rolle des Europarates ist es, darauf hinzuweisen und daran zu erinnern, dass die grundlegenden Menschenrechte nicht verhandelbar sind und es keine politischen Gründe gibt, die den Verstoß gegen diese Grundrechte rechtfertigen", schloss Dick Marty.


    Organhandel in Kosovo soll untersucht werden | Fokus Südosteuropa | Deutsche Welle | 26.01.2011

Ähnliche Themen

  1. ZDF Doku von 2011 über den Organhandel der albanischen UCK
    Von Ravnokotarski-Vuk im Forum Kosovo
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.03.2012, 09:26
  2. Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 06.01.2012, 05:47
  3. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 08.02.2009, 03:08
  4. Schlägerei im albanischen Parlament
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 31.07.2006, 21:06
  5. Serbisches Parlament lehnt Pro-Milosevic-Resolution ab
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.02.2005, 21:45