BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 14 von 22 ErsteErste ... 4101112131415161718 ... LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 220

Flucht in EU

Erstellt von SoD, 04.02.2015, 17:07 Uhr · 219 Antworten · 16.829 Aufrufe

  1. #131

    Registriert seit
    06.01.2015
    Beiträge
    169
    Zitat Zitat von Golemi Beitrag anzeigen
    Was will man von einem ignoranten Griechen wie schon erwarten?
    Kann nur hoffen, dass die Türkei wieder zu einer echten Weltmacht aufsteigt und dann ist endlich Ruhe aufm Balkan
    Die Wirtschaftskraft der Türkei ist bereits jetzt respektabel. BIP/Kopf zwar nur halb so groß wie Griechenland. Dafür haben die aber keine Hilfsmilliarden bekommen. Und die Türkei hat eine Bevölkerung von 75 Millionen. D.h. die müssen nur einen kleinen Teil ihrer Gelder ins Militär stecken, um mit Griechenland mitzuhalten.

    - - - Aktualisiert - - -

    So, ich denke man sollte hier die User hier ignorieren, die sich über jede Bad News freuen, sobald es um Albaner geht. Um den Thread aus einer sinnlosen Diskussion in eine brauchbare Bahn zu lenken:

    Was sind eurer Meinung nach die Ursachen für die wirtschaftliche Misere in Kosova?

  2. #132
    Strassenapotheker
    Zum eigentlichen Thema : Mein Cousin Unten hat ein 1A Studium Abschluss und findet in seinem Bereich keine Arbeit, weil erstens zu wenige davon gibt und zweitens seine Arbeitsstelle von Jemanden besetzt, der eine riesen Wissenslücken in dem Bereich hat und längst aussortiert hätte werden müssen. Ahja, er arbeitet jetzt auf Baustellen und mischt Zement oder trägt Zementsäcke, für 11 Euro.

    Nur ein Punkt von vielen wo was geändert bzw. gemacht (!) werden muss.

    ... Und auch fliehen die meisten nicht primär wegen der schlechten Lage. In anderen Balkanländer ist's schliesslich auch nicht viel besser. Wir aus der Diaspora müssen halt bei jeder Gelegenheit angeben, zeigen dass es uns viel besser geht und man ich "besser" ist als Die dort Unten. Nach dem ganzen "angeblichen" Luxus streben die Leute unten auch. Mein Onkel hat meinem Vater gerade gesagt dass einer aus unserem Dorf auch "geflohen" ist, aber er bzw. seine Familie gelten als die grössten Schmarotzer und der Typ will einfach ins Ausland - DE,CH oder A, ( es ist scheissegal das er sich nicht auch nur eine Sekunde um eine Arbeitsstelle bemüht hat ) -weil ihm von uns Diasporas ein falsches Bild diesbezüglich übermittelt wird.

    Aber ja, keiner soll Asyl bekommen, hoffe jeder wird wieder zurück "abgeschoben"

  3. #133
    Avatar von Golemi

    Registriert seit
    28.12.2014
    Beiträge
    769
    Zitat Zitat von Strassenapotheker Beitrag anzeigen
    Du hast schon recht, aber ist doch jedem klar ersichtlich das Thaci einfach nicht für so einen Job geeignet ist.
    Das ist wieder was anderes. Aber wie dort das System durchbrechen? Wie soll man dort verändern? Wie viele Albaner wurden eigentlich nach dem Krieg umgebracht oder haben sich selbst umgebracht, weil sie geeigneter für die politischen Führungspositionen waren oder weil sie über Verbrechen bescheid wussten?

  4. #134

    Registriert seit
    06.01.2015
    Beiträge
    169
    Zitat Zitat von Strassenapotheker Beitrag anzeigen
    Zum eigentlichen Thema : Mein Cousin Unten hat ein 1A Studium Abschluss und findet in seinem Bereich keine Arbeit, weil erstens zu wenige davon gibt und zweitens seine Arbeitsstelle von Jemanden besetzt, der eine riesen Wissenslücken in dem Bereich hat und längst aussortiert hätte werden müssen. Ahja, er arbeitet jetzt auf Baustellen und mischt Zement oder trägt Zementsäcke, für 11 Euro.

    Nur ein Punkt von vielen wo was geändert bzw. gemacht (!) werden muss.

    ... Und auch fliehen die meisten nicht primär wegen der schlechten Lage. In anderen Balkanländer ist's schliesslich auch nicht viel besser. Wir aus der Diaspora müssen halt bei jeder Gelegenheit angeben, zeigen dass es uns viel besser geht und man ich "besser" ist als Die dort Unten. Nach dem ganzen "angeblichen" Luxus streben die Leute unten auch. Mein Onkel hat meinem Vater gerade gesagt dass einer aus unserem Dorf auch "geflohen" ist, aber er bzw. seine Familie gelten als die grössten Schmarotzer und der Typ will einfach ins Ausland - DE,CH oder A, ( es ist scheissegal das er sich nicht auch nur eine Sekunde um eine Arbeitsstelle bemüht hat ) -weil ihm von uns Diasporas ein falsches Bild diesbezüglich übermittelt wird.

    Aber ja, keiner soll Asyl bekommen, hoffe jeder wird wieder zurück "abgeschoben"
    Das ist eins von den politisch-gesellschaftlichen Problemen. Man kann nicht nur über die Politiker schimpfen. Es leider so, dass da unten schon ziemlich viel Vetternwirtschaft betrieben wird. Klar, dass gibt es überall. Nur wo so etwas endet, wenn man es übertreibt, sieht man gerade an Griechenland. Was haben dem Volk dort die Milliarden gebracht? Und aus der Scheiße kommen die erst in Jahrzehnten wieder raus.

    Die Verwandtschaft erwartet eben, dass man sich um Sie kümmert. Das ist bei Politikern genau so wie bei den Leuten vom Supermarkt. Natürlich ist es gut, dass man sich um die Familie kümmert. Die Albaner sind zwar arm, und es gibt keine Sozialsysteme. Dafür hilft aber die Familie immer. Niemand wird im Stich gelassen. Diese Fürsorge ist aber nicht angebracht, wenn es um Positionen mit Qualifikation geht. Leider habe ich das Gefühl, dass es in Kosova nicht angekommen ist.

  5. #135
    Avatar von Ardian

    Registriert seit
    07.06.2014
    Beiträge
    3.605
    Zitat Zitat von Charliesheen Beitrag anzeigen
    Der Kosovo hat riesige Mengen an Aufbauhilfen von der EU bekommen und bekommt auch weiterhin Geld jetzt fantasier bitte nicht herum.
    Und kommt nicht mit Serbien blockiert uns blabla die USA hat euch anerkannt und somit alle Vassalstaaten ebenso außerdem liegt Camp Bondsteel dort somit können Investoren investieren da es derzeit eine relative Sicherheit gibt.

    Die einzigen die Schuld sind eure Mafiapolitiker und die Wähler den außer FREEEEE KOSOOVVAAAA gabs soweit ich weiß keine anderen Proteste.
    Weiß nicht von welchen Aufbauhilfen die Rede ist.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Grb Beitrag anzeigen
    Hör auf zu jammern, sondern hilf deinen Landsleuten. Du solltest deinen Wohnraum zur Verfügung stellen, sie mit Nahrung und Kleidung versorgen. Alles andere ist jetzt nebensächlich. Das ist ein Vorschlag an alle Albaner. Gebt eure Wohnungen und Häuser her für eurer Landsleute, man sagt sich ihr seid so hilfsbereit, also zögert nicht.
    Dem Kosovo wird bestimmt nicht geholfen indem die Leute von dort auswandern.

  6. #136

    Registriert seit
    06.01.2015
    Beiträge
    169
    Zitat Zitat von Golemi Beitrag anzeigen
    Das ist wieder was anderes. Aber wie dort das System durchbrechen? Wie soll man dort verändern? Wie viele Albaner wurden eigentlich nach dem Krieg umgebracht oder haben sich selbst umgebracht, weil sie geeigneter für die politischen Führungspositionen waren oder weil sie über Verbrechen bescheid wussten?
    Das ist das Problem. Wir können die Dinge einfach benennen, weil wir ein anderes System kennen. Unsere Verwandten kennen eben nur ein System. Und die die ins Ausland gehen, kehren nicht zurück. Das ist auch ein Problem. Wie soll da das Wissen vermittelt werden? Zudem glaube ich, dass sich die Albaner etwas zu sehr mit ihrer Vergangenheit beschäftigen, anstatt nach vorne zu blicken. Man kann natürlich warten, bis jemand anderes etwas unternimmt, die EU, USA oder sonst wer. Aber letztendlich müssen die Menschen in Kosova mehr Verantwortung übernehmen. Viele Dinge, z.B. Abfallentsorgung oder kommunale Bildung, könnten die Menschen selber mehr in die Hand nehmen. Aber oft ist es man gewohnt, Hilfe von Verwandten aus dem Ausland zu bekommen. Wie gesagt, für uns ist es einfach, die Dinge so zu sehen. Daher mag das jetzt etwas klugscheißerisch klingen. In Mitteleuropa sind die Gesellschaften auf Effizienz getrimmt, schon als Kind bekommt man beigebracht, sich möglichst gut um sich selbst zu kümmern. Diese Mentalität hat sich in Kosova noch nicht so wirklich heraugebildet.

  7. #137
    Strassenapotheker
    Das ist eins von den politisch-gesellschaftlichen Problemen. Man kann nicht nur über die Politiker schimpfen. Es leider so, dass da unten schon ziemlich viel Vetternwirtschaft betrieben wird.
    Du hast recht, aber die Politik trägt m.M.n die Hauptschuld. Allein was Thaci so durchzieht ... Verkauf der Stromnetze und und und .... von der Korruption muss ich nicht sprechen.


    Göttlich dieses Video



    Zum gesellschaftlichen Teil Bin Ende 17 und seit 2 1/2 Jahren in einer Ausbildung. Im Sommer einer so : " Du arbeitest seit 2 Jahren und hast noch keinen Merc gekauft ?! Ich hätte nach höchstens 6 Monaten einen m5 " , siehst du wie wir aus der Diaspora ihnen ein falsches Weltbild vermitteln ?

  8. #138
    Grb

    Registriert seit
    16.09.2014
    Beiträge
    663
    Zitat Zitat von Strassenapotheker Beitrag anzeigen
    Grb du alter, dummer Penner, wie oft willst du Witzfigur Tatsachen noch verdrehen ? Ich bin kein Lappen wie du der sein "Wissen" aus pro-serbischem Schrott aufgefangen hat oder nur das pro-serbische aus Dokumenten liest, um dann später bei seinem serbischen Schwiegervater zu punkten Ich weiss es aus richtigen Quellen und vor allem aus Aussagen meiner Verwandten und anderen aus dem Kosovo, die schliesslich Zeitzeugen waren und dies alles miterlebt haben bzw. über sich ergehen lassen mussten !<br><br>Was sind schon einige hundert Millionen oder einige Milliraden, wenn das ganze Land neu aufgebaut werden musste, die ganze Verpflegung, die neu-Schulung der Arbeitskräfte und und und .. ?! Und von den " Milliarden " haben sich einige Menschen nicht albanischer Herkunft schön die eigenen Taschen mit Steinen gefüllt. Die alte ____, fang endlich mal die Realität einzusehen und geh mir nicht auf die Eier.<br><br>Hauptschule ? Hab doch erwähnt dass ich bis auf den Sportunterricht keinen Kontakt mit Serben während meiner Sekundarschulzeit hatte = weit oberhalb dessen aber lenk schön von deiner eigenen Dummheit ab, denn das kannst du.

    Lass deinen Albaner-Komplex nicht im Internet aus und schau bei nächstem mal wenn du früher nach Hause kommst und ein erschrockenes Gesicht vorfindest, nicht mehr in den Schrank, der Shqiptar war nämlich wieder einmal da

    Teenie du dummes kleines Arschloch, eine Quelle aus Den Haag ist eine NICHT - serbische Quelle und somit nicht pro - serbisch! Aber da wo kein Hirn da auch kein Denken, deshalb ständig der Spruch es wäre eine serbische Quelle. Ich hab doch gesagt du sollst nicht LÜGEN und alleine dein mehr als dummes Gelaber eine Quelle aus den Haag entspreche einer pro - serbischen Quelle zeigt, wie weit dein Wissen ist. Du hast gar keines. War ja auch nicht anders zu erwarten von einem Hauptschüler der anderen der Dummheit bezichtigt, aber selber nicht selber merkt welcher Dummheit er ausgesetzt ist. Im Gegesatz zu dir hab ich nie behauptet eine nicht - albanische Quelle wäre eine albanische.

    Und seit wann beleidigst du dich selber? Ihr pisst euch doch sonst immer an wenn man euch mit " Shqiptar " anredet. Und jetzt geh deiner Familie von der angeblichen serbischen Quelle erzählen, vielleicht kaufen sie dir ja die LÜGE ab .

  9. #139

    Registriert seit
    06.01.2015
    Beiträge
    169
    Zitat Zitat von Strassenapotheker Beitrag anzeigen
    Du hast recht, aber die Politik trägt m.M.n die Hauptschuld. Allein was Thaci so durchzieht ... Verkauf der Stromnetze und und und .... von der Korruption muss ich nicht sprechen.


    Göttlich dieses Video



    Zum gesellschaftlichen Teil Bin Ende 17 und seit 2 1/2 Jahren in einer Ausbildung. Im Sommer einer so : " Du arbeitest seit 2 Jahren und hast noch keinen Merc gekauft ?! Ich hätte nach höchstens 6 Monaten einen m5 " , siehst du wie wir aus der Diaspora ihnen ein falsches Weltbild vermitteln ?

    Das Problem ist vielschichtig. Natürlich taugen die Politiker nichts, aber wer wählt die denn? Die haben sich ja nicht an die Macht geputscht. Ich finde es sowieso nicht richtig, dass ehemalige Kämpfer meinen, sie hätten ein Anrecht auf ihren Post weil sie quasi weil sie ihr Leben riskiert haben und somit ein Anrecht drauf hätten. Es wird aber so vermittelt. Tausende haben gekämpft und haben heute nichts. Bloß ist es so, dass Patriotismus leider immer ausgenutzt wird. Weder Ramush nach Hashim hatten überhaupt die Qualifikation für ihre Posten. Aber sie haben ja gekämpft. Ich würde jedenfalls nicht an mir rumdoktorn lassen von einem Arzt, der seinen Job bekommen hat weil er im Krieg ein Held war.

  10. #140
    Grb

    Registriert seit
    16.09.2014
    Beiträge
    663
    Zitat Zitat von Golemi Beitrag anzeigen
    Du musst nicht automatisch von dir auf andere schließen. Geh dir einfach einen Job suchen.
    Und du solltest nicht alles schreiben was andere schon geschrieben haben. Im Gegensatz zu dir brauche ich kein Hartz IV.

Ähnliche Themen

  1. Vatikan will Kroatien in EU sehen
    Von Grasdackel im Forum Politik
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 08.10.2008, 15:15
  2. Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 21.07.2008, 19:05
  3. Montenegro 2015 in EU?
    Von Montenegrin im Forum Politik
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 09.05.2007, 08:49
  4. Balkan in EU unerwünscht!!!
    Von Sarajevo im Forum Rakija
    Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 26.11.2006, 12:32