BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 8 von 22 ErsteErste ... 45678910111218 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 220

Flucht in EU

Erstellt von SoD, 04.02.2015, 17:07 Uhr · 219 Antworten · 16.857 Aufrufe

  1. #71
    Grb

    Registriert seit
    16.09.2014
    Beiträge
    663
    Zitat Zitat von Golemi Beitrag anzeigen
    Jip. Mal gucken wie die kosovarische Regierung das begründen will. Wenn die Albaner bald nicht mehr 92% der Bevölkerung stellen, sondern nur noch 82% vielleicht merken die albanischen Politiker dann mal was. Und hören endlich auf die Bevölkerung zu bestehlen
    - - - Aktualisiert - - -


    Wer blockiert die Republik Kosovo denn? Immerhin ein Punkt in dem wir uns einig sind. Der Rest deiner völlig aus dem Stegreif gegriffenen Argumentation spiegelt deine Kompetenz wieder.

    Du solltest das Wort in Lexikon nachschlagen, dann schrieben. Blockieren heisst nichts anerkennen, angefangen bei den Perosnalausweisen, Pässen, demzufolge auch die Durchfahrt verbieten. Ebenso verhält es sich mit den Kennzeichen. Rigoros die Durchfahrt verbieten oder nach Montenegro umleiten. Aber da Serbien alles dies gestattet und anerkannt hat, kann von Blockade keine Rede sein.
    Du aber musst einen fadenscheinigen Grund für die Flucht deiner Leute finden, weil es dir zu peinlich ist zuzugeben das Kosovo nicht um Stande ist unabhängig zu überleben. Und für dich ist immer Serbien schuld, auch wenn es nichts mehr mit Kosovo zu tun hat.
    Ich bin mir sicher Slobodan Milosevic hat seine Finger im Spiel. Sogar aus dem Grab gibt der Mann keine Ruhe.

  2. #72
    Avatar von Golemi

    Registriert seit
    28.12.2014
    Beiträge
    769
    Solange Serbien Kosovo nicht anerkennt, solange ist Serbien für die wirtschaftlich katastrophale Lage im Kosovo sehr stark mitverantwortlich. Ergo ist das sehr wohl eine Blockade! Welcher Investor tätigt denn eine Investition in eine fragile Region?

    Nur ein Blender oder Nationalist argumentiert wie du es tust.

  3. #73

    Registriert seit
    14.07.2014
    Beiträge
    4.115
    komische situation im kosovo.jetzt wo die vorübergehenden albanischen politiker das sagen haben flüchten die albaner aus dem kosovo in scharen und bereuen es das die serben erstmal weg von der regierung sind.sie bereuen es zutiefst das sich serbien nicht mehr um sie kümmern kann und deswegen fliehen sie nach ihrem alten beschützer und herrscher.gruss oliver

  4. #74
    Grb

    Registriert seit
    16.09.2014
    Beiträge
    663
    Zitat Zitat von Golemi Beitrag anzeigen
    Solange Serbien Kosovo nicht anerkennt, solange ist Serbien für die wirtschaftlich katastrophale Lage im Kosovo sehr stark mitverantwortlich. Ergo ist das sehr wohl eine Blockade! Welcher Investor tätigt denn eine Investition in eine fragile Region?

    Nur ein Blender oder Nationalist argumentiert wie du es tust.
    Zu deiner information: Serbien hat Kosovo schon längst anerkannt, sonst wäre das oben beschriebene nicht der Fall. Eine Grenze, Kosovo - Pässe, Kosovo - Abschlüsse, Personalausweise, KfZ - Kennzeichen, all das und vieles mehr hat Serbien anerkannt, also damit auch Kosovo anerkannt.

    Ich kann deinen Landsleuten einen Ratschlag geben : Hebt ein paar Plakate mit dem Aufschrieb " NATO, America help us ". Ihr lasst doch sonst keine Gelegenheit aus den Amerikanern zu danken, dass ihr es soweit gebracht habt. Fragen wir uns doch jetzt wo sind denn die ach so tollen Amerikaner, wieso nehmen die euch nicht auf, sondern ihr flieht nach Deutschland undanderen europäischen Ländern. Normalerweise hätten die Amis schon längst mit Flugzeugen landen müssen und euch nach Amerika mitnehmen.

  5. #75
    Avatar von Ardian

    Registriert seit
    07.06.2014
    Beiträge
    3.609
    Bulling-Schröter: Die Perspektivlosigkeit der Kosovaren verschuldet auch Deutschland

    Eva Bulling-Schröter (MdB), Landessprecherin der LINKEN. Bayern, erklärt zu den vom bayerischen Ministerrat beschlossenen Maßnahmen „zur Bekämpfung des massenhaften Asylmissbrauchs durch Asylbewerber aus dem Kosovo“: Es ist an Widersinnigkeit nicht zu überbieten, ein Land zum sicheren Drittstaat zu erklären, weil von dort besonders viele Menschen flüchten. Stattdessen müssen die
    Fluchtursachen im Kosovo bekämpft werden. Ein Land darf erst dann zu einem sicheren Drittstaat erklärt werden, wenn eine Flucht von dort nicht mehr notwendig ist und die Menschen dort auch wirklich Perspektiven haben.
    Die erhöhte Anzahl von Geflüchteten darf nicht dazu führen, dass Menschen vorschnell abgeschoben werden, ohne dass ihre Asylanträge gründlich geprüft wurden -sie haben ein Recht darauf !
    Noch skandalöser ist die Forderung nach einer schnellen und medienwirksamen Massenabschiebung durch die deutsche Botschaft in Pristina. Die Botschafterin hat die Regierung Mustafa / Thaci sowie deren Privatisierungsprozess im Kosovo unterstützt. Seit der Regierungsbildung explodieren die Flüchtlingszahlen. Die Menschen sehen keine Perspektive mehr. Bayern und Deutschland sollten sie in dieser Situation nicht allein lassen.

  6. #76

    Registriert seit
    06.01.2015
    Beiträge
    169
    Serbien macht es den Kosovo-Albanern schwer, sich wirtschaftlich zu entwickeln. Das stimmt, und ist natürlich auch eine Ursache, weshalb es Kosova so schlecht geht. Allerdings ist das ein Teil des Problems. Dieses Problem kann die politische Führung Kosovas nicht selber lösen. Allerdings ist meiner Meinung die größere Schuld bei der Führung selber zu suchen. Was haben die kosovarischen Politiker getan, damit sich wirtschaftlich entwickelt? Meiner Meinung nach zu wenig. Die haben sich doch die Taschen voll gesteckt. Ich war mal in Saranda im Urlaub, fette deutsche Karren stehen vor super teurem Hotel. Eine Übernachtung weit über 100€. Kosovarische Kennzeichen. Nach etwas Smalltalk mit der Empfangsdame die Info, dass hier sich Politiker und "wichtige Leute" einquartieren. Wo bitte haben die die Kohler her? Ich rede hier nicht von einem lausigen Golf, vielmehr sah dass nach einem Wettbewerb a la Q7 vs Mercedes ML aus. Die Leistung der kosovarischen Regierung bisher:

    - Privatisierung von Ferronikel
    - weitere kleine Privatisierungen
    - Autobahn nach Albanien

    Viel länger ist die Liste, was nicht getan wurde. Das würde den Rahmen hier aber etwas sprengen. Solche Politiker sollte man bei den Wahlen gewaltig abstrafen statt sie wiederzuwählen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von oliver Beitrag anzeigen
    komische situation im kosovo.jetzt wo die vorübergehenden albanischen politiker das sagen haben flüchten die albaner aus dem kosovo in scharen und bereuen es das die serben erstmal weg von der regierung sind.sie bereuen es zutiefst das sich serbien nicht mehr um sie kümmern kann und deswegen fliehen sie nach ihrem alten beschützer und herrscher.gruss oliver
    Diese Aussage ist doch so dämlich dass du sie selber nicht glaubst. Egal wie schlecht es den Albanern geht, unter Serbien ging es ihnen wesentlich schlimmer. Außerdem müssen die Albaner jetzt nicht um ihr Leben fürchten so wie 1998-99, sie können ihre Sprache nutzen ohne Schläge zu kassieren und sind nicht mehr Bürger 2. Klasse. Aber ok, da will jemand nur provozieren.

    Die Fakten:

    BIP/pro Kopf Serbien vs. Kosova

    1990:

    Serbien (ohne Vojvodina/Kosova): 2238 US $
    Kosova: 662 US $

    2013:

    Serbien 6050 US $
    Kosova 3950 US $

    Der Trend ist eindeutig. Wenn die negative wirtschaftliche Entwicklung in Serbien weitergeht, dürfte dort bald das gleiche Problem auftreten. Ob es dann noch so lustig ist?

  7. #77
    Grb

    Registriert seit
    16.09.2014
    Beiträge
    663
    Zitat Zitat von Kesaj Beitrag anzeigen
    Serbien macht es den Kosovo-Albanern schwer, sich wirtschaftlich zu entwickeln. Das stimmt, und ist natürlich auch eine Ursache, weshalb es Kosova so schlecht geht. Allerdings ist das ein Teil des Problems. Dieses Problem kann die politische Führung Kosovas nicht selber lösen. Allerdings ist meiner Meinung die größere Schuld bei der Führung selber zu suchen. Was haben die kosovarischen Politiker getan, damit sich wirtschaftlich entwickelt? Meiner Meinung nach zu wenig. Die haben sich doch die Taschen voll gesteckt. Ich war mal in Saranda im Urlaub, fette deutsche Karren stehen vor super teurem Hotel. Eine Übernachtung weit über 100€. Kosovarische Kennzeichen. Nach etwas Smalltalk mit der Empfangsdame die Info, dass hier sich Politiker und "wichtige Leute" einquartieren. Wo bitte haben die die Kohler her? Ich rede hier nicht von einem lausigen Golf, vielmehr sah dass nach einem Wettbewerb a la Q7 vs Mercedes ML aus. Die Leistung der kosovarischen Regierung bisher:

    - Privatisierung von Ferronikel
    - weitere kleine Privatisierungen
    - Autobahn nach Albanien

    Viel länger ist die Liste, was nicht getan wurde. Das würde den Rahmen hier aber etwas sprengen. Solche Politiker sollte man bei den Wahlen gewaltig abstrafen statt sie wiederzuwählen.

    - - - Aktualisiert - - -



    Diese Aussage ist doch so dämlich dass du sie selber nicht glaubst. Egal wie schlecht es den Albanern geht, unter Serbien ging es ihnen wesentlich schlimmer. Außerdem müssen die Albaner jetzt nicht um ihr Leben fürchten so wie 1998-99, sie können ihre Sprache nutzen ohne Schläge zu kassieren und sind nicht mehr Bürger 2. Klasse. Aber ok, da will jemand nur provozieren.

    Die Fakten:

    BIP/pro Kopf Serbien vs. Kosova

    1990:

    Serbien (ohne Vojvodina/Kosova): 2238 US $
    Kosova: 662 US $

    2013:

    Serbien 6050 US $
    Kosova 3950 US $

    Der Trend ist eindeutig. Wenn die negative wirtschaftliche Entwicklung in Serbien weitergeht, dürfte dort bald das gleiche Problem auftreten. Ob es dann noch so lustig ist?

    Bei so einem tollen BIP verstehe ich dann nicht warum sie sich verpissen.

    Und bist du nicht etwas voreilig Oliver seine Aussage als dämlich zu bezeichnen?

  8. #78

    Registriert seit
    06.01.2015
    Beiträge
    169
    Zitat Zitat von Grb Beitrag anzeigen
    Bei so einem tollen BIP verstehe ich dann nicht warum sie sich verpissen.

    Und bist du nicht etwas voreilig Oliver seine Aussage als dämlich zu bezeichnen?
    Die Ansprüche haben sich geändert. In den 90ern waren fast alle arbeitslos, es war also normal und man hatte Hoffnung, es würde sich alles bessern, wenn die Albaner sich erstmal selbst verwalten. Jetzt ist aber die Arbeitslosigkeit bei 40%. Es gibt Leute, die sogar reich sind, und dann gibt es noch eben die, für die kaum Hoffnung besteht irgendwie einen Job zu bekommen. Da unten braucht man eben besonders viel Vitamin B, um einen Job zu ergattern.
    Jedes Jahr kommen dann die Diaspora-Albaner mit ihren tollen Autos und erzählen wie gut es ihnen geht. Natürlich kommt dann das Gefühl auf, im Westen würden paradiesische Verhältnisse bestehen.

    Für die Behauptung, in den 90ern wäre es den Albanern besser gegangen, gibt es keine Beweise. Wenn ich die Verhältnisse meiner Verwandten betrachte, kann ich nur bestätigen, dass es jetzt besser ist. Die meisten haben auch einen Job. Es ist offensichtlich, dass gewisse User die aktuellen Verhältnisse nutzen, um den albanischen Anspruch auf einen von Serbien unabhängigen Staat zu untergraben.

  9. #79
    Avatar von Golemi

    Registriert seit
    28.12.2014
    Beiträge
    769
    Zitat Zitat von Grb Beitrag anzeigen
    Zu deiner information: Serbien hat Kosovo schon längst anerkannt..
    Ich kann deinen Landsleuten einen Ratschlag geben : Hebt ein paar Plakate mit dem Aufschrieb " NATO, America help us ".
    Wow, bin echt geschockt und wo steht das Serbien Kosova anerkannt hat? Quellenverweis? Wenn wir Serbien wie sooft mitverantwortlich machen für die Lage in Kosova, dann hat Serbien NATÜRLICH nichts damit zu tun, weil Kosovo ist ja Unabhängig. Aber wie lange war Kosova denn unter dem Joch Belgrads, um die 87 Jahre 1912-1999. Diese Periode hat genügt um die ganze Region den Bach runter zu spülen. Nicht nur wirtschaftlich sondern auch kulturell. Belgrad hat oft genug betont, dass sie die Unabhängigkeit Kosovas bis in alle Ewigkeit nicht akzeptieren werden. Nicht eine Bitte um Vergebung ist von Belgrad gekommen für die Massakar und Vertreibungen, die es seit dem Jahre 1887 zu verantworten hat.
    Hier gehts um -die Flucht in die EU- da hat Amerika nichts mit zu tun, du bist off topic...

  10. #80
    Grb

    Registriert seit
    16.09.2014
    Beiträge
    663
    Zitat Zitat von Golemi Beitrag anzeigen
    Wow, bin echt geschockt und wo steht das Serbien Kosova anerkannt hat? Quellenverweis? Wenn wir Serbien wie sooft mitverantwortlich machen für die Lage in Kosova, dann hat Serbien NATÜRLICH nichts damit zu tun, weil Kosovo ist ja Unabhängig. Aber wie lange war Kosova denn unter dem Joch Belgrads, um die 87 Jahre 1912-1999. Diese Periode hat genügt um die ganze Region den Bach runter zu spülen. Nicht nur wirtschaftlich sondern auch kulturell. Belgrad hat oft genug betont, dass sie die Unabhängigkeit Kosovas bis in alle Ewigkeit nicht akzeptieren werden. Nicht eine Bitte um Vergebung ist von Belgrad gekommen für die Massakar und Vertreibungen, die es seit dem Jahre 1887 zu verantworten hat.
    Hier gehts um -die Flucht in die EU- da hat Amerika nichts mit zu tun, du bist off topic...
    Mach dich nicht lächerlich. SFRJ hat über 15 Mrd. Dollar investiert im Kosovo bis zum Zerfall des Staates. Seit 1999 hatte die Bundesrepublik Jugoslawien vorübergehend keine Kontrolle über das Kosovo, und die Staaten die die BRJ angeriffen haben, haben Unsummen investiert, nur das Geld ist in dunkle Kanäle geflossen. Und jetzt behauptest du allen ernstes Serbien ist an der Misere schuld über ein Land, das seit 2008 unabhängig ist und Milliarden in den Arsch geschoben bekam vom Westen.
    Übrigens hier geh es nicht um Vergebung, sondern um die Flucht deiner Landsleute - du bist off - topic.

Seite 8 von 22 ErsteErste ... 45678910111218 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vatikan will Kroatien in EU sehen
    Von Grasdackel im Forum Politik
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 08.10.2008, 15:15
  2. Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 21.07.2008, 19:05
  3. Montenegro 2015 in EU?
    Von Montenegrin im Forum Politik
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 09.05.2007, 08:49
  4. Balkan in EU unerwünscht!!!
    Von Sarajevo im Forum Rakija
    Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 26.11.2006, 12:32