BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 36 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 355

Frage an die Serben, Kosovo und was nun ???

Erstellt von Ikxs Maximo, 03.07.2012, 07:36 Uhr · 354 Antworten · 17.485 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Zitat Zitat von Unabhängiges System Beitrag anzeigen
    Serbische Strukturen haben im Kosovo nichts verloren.
    Sie sind auch unnötig, da serbisch eine Amtssprache im Kosovo ist.

    Jemandem Steine in den Weg zu legen um eine fragwürdige Entschädigung zu erpressen ist für mich ohnehin völlig unsoziales Verhalten. Solchen Verhalten finde ich sowohl unter Menschen, als auch unter Staaten als unangebracht und "arschlochmäßig".
    Deswegen macht es auch keinen Sinn mit dir zu diskutieren, wir haben völlig verschiedene Weltanschauungen. Unsere Meinungen gründen auf unterschiedlichen Lebensphilosophien.
    Welchen Bezug hast du zum Kosovo?

    Familie oder so?

  2. #42
    Avatar von Baba Jula

    Registriert seit
    30.12.2009
    Beiträge
    5.127
    Serbien wird den "Staat Kosovo" nicht anerkennen, zu keiner Zeit !!!

    Es wird vermutlich auf die serbischen Regierungen weiterhin Druck ausgeübt werden um diese zu irgendwelchen Formen der Zusammenarbeit zu nötigen. Meiner Meinung nach sollte man jegliche Verhandlungen mit den Machthabern in Pristina abbrechen. Eine Aussöhnung, Versöhnung oder gute nachbarschaftliche Beziehungen
    wird es nicht geben. Im Gegenteil, es wird mit Sicherheit zu weiteren Konflikten in dieser Region kommen.
    Es ist nur eine Frage der Zeit und abhängig von der internationalen Lage. Vor allem die albanische Seite sollte
    sich stets vor Augen halten, das ledigliche eine kleine Gruppe fremder Militärbefehlshaber und einige Politiker diesen "Staat Kosovo" schützen. Rund die Hälfte der UNO Nationen haben diese Fiktion " Staat Kosovo" nicht anerkannt und auch in den NATO Staaten ist das Vorgehen umstritten und von Teilen der Bevölkerung als Unrecht gegenüber Serbien angesehen.

    Nicht das ich mir neue Kriege wünsche, es ist auch kein spezielles Balkanproblem, es liegt einfach in der Natur des
    Menschen. Die Vorausetzungen liegen vor. Dieses von den Albanern betriebe Projekt Grossalbanien ist auf Sand gebaut und schlichtweg eine Nummer zu gross für diesen Kulturkreis. Wie die Sache in 5, 15 oder 25 aussehen wird bleibt abzuwarten. In Serbien selbst wird sich die Einstellung zum Kosmet nicht verändern. Die Menschen sehen das Ganze als Unrecht an - Das hat auch nichts Hass gegenüber den Albanern zu tun oder mit Rassismus,Nationalismus usw. Es ist eher so ein Gefühl der Verachtung, das man gegenüber Erbschleichern empfindet, die sich etwas aneignen möchten, was ihnen nicht zusteht....


    Mahlzeit
    Baba

  3. #43
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Zitat Zitat von Baba Jula Beitrag anzeigen
    Serbien wird den "Staat Kosovo" nicht anerkennen, zu keiner Zeit !!!

    Es wird vermutlich auf die serbischen Regierungen weiterhin Druck ausgeübt werden um diese zu irgendwelchen Formen der Zusammenarbeit zu nötigen. Meiner Meinung nach sollte man jegliche Verhandlungen mit den Machthabern in Pristina abbrechen. Eine Aussöhnung, Versöhnung oder gute nachbarschaftliche Beziehungen
    wird es nicht geben. Im Gegenteil, es wird mit Sicherheit zu weiteren Konflikten in dieser Region kommen.
    Es ist nur eine Frage der Zeit und abhängig von der internationalen Lage. Vor allem die albanische Seite sollte
    sich stets vor Augen halten, das ledigliche eine kleine Gruppe fremder Militärbefehlshaber und einige Politiker diesen "Staat Kosovo" schützen. Rund die Hälfte der UNO Nationen haben diese Fiktion " Staat Kosovo" nicht anerkannt und auch in den NATO Staaten ist das Vorgehen umstritten und von Teilen der Bevölkerung als Unrecht gegenüber Serbien angesehen.

    Nicht das ich mir neue Kriege wünsche, es ist auch kein spezielles Balkanproblem, es liegt einfach in der Natur des
    Menschen. Die Vorausetzungen liegen vor. Dieses von den Albanern betriebe Projekt Grossalbanien ist auf Sand gebaut und schlichtweg eine Nummer zu gross für diesen Kulturkreis. Wie die Sache in 5, 15 oder 25 aussehen wird bleibt abzuwarten. In Serbien selbst wird sich die Einstellung zum Kosmet nicht verändern. Die Menschen sehen das Ganze als Unrecht an - Das hat auch nichts Hass gegenüber den Albanern zu tun oder mit Rassismus,Nationalismus usw. Es ist eher so ein Gefühl der Verachtung, das man gegenüber Erbschleichern empfindet, die sich etwas aneignen möchten, was ihnen nicht zusteht....


    Mahlzeit
    Baba
    Sehr schön formuliert! Respekt!

  4. #44

    Registriert seit
    27.10.2011
    Beiträge
    2.572
    Zitat Zitat von Vatrena Beitrag anzeigen
    Welchen Bezug hast du zum Kosovo?

    Familie oder so?
    Keinen.

  5. #45
    Avatar von Arbanasi

    Registriert seit
    14.10.2009
    Beiträge
    6.534
    Zitat Zitat von Baba Jula Beitrag anzeigen
    Serbien wird den "Staat Kosovo" nicht anerkennen, zu keiner Zeit !!!

    Es wird vermutlich auf die serbischen Regierungen weiterhin Druck ausgeübt werden um diese zu irgendwelchen Formen der Zusammenarbeit zu nötigen. Meiner Meinung nach sollte man jegliche Verhandlungen mit den Machthabern in Pristina abbrechen. Eine Aussöhnung, Versöhnung oder gute nachbarschaftliche Beziehungen
    wird es nicht geben. Im Gegenteil, es wird mit Sicherheit zu weiteren Konflikten in dieser Region kommen.
    Es ist nur eine Frage der Zeit und abhängig von der internationalen Lage. Vor allem die albanische Seite sollte
    sich stets vor Augen halten, das ledigliche eine kleine Gruppe fremder Militärbefehlshaber und einige Politiker diesen "Staat Kosovo" schützen. Rund die Hälfte der UNO Nationen haben diese Fiktion " Staat Kosovo" nicht anerkannt und auch in den NATO Staaten ist das Vorgehen umstritten und von Teilen der Bevölkerung als Unrecht gegenüber Serbien angesehen.

    Nicht das ich mir neue Kriege wünsche, es ist auch kein spezielles Balkanproblem, es liegt einfach in der Natur des
    Menschen. Die Vorausetzungen liegen vor. Dieses von den Albanern betriebe Projekt Grossalbanien ist auf Sand gebaut und schlichtweg eine Nummer zu gross für diesen Kulturkreis. Wie die Sache in 5, 15 oder 25 aussehen wird bleibt abzuwarten. In Serbien selbst wird sich die Einstellung zum Kosmet nicht verändern. Die Menschen sehen das Ganze als Unrecht an - Das hat auch nichts Hass gegenüber den Albanern zu tun oder mit Rassismus,Nationalismus usw. Es ist eher so ein Gefühl der Verachtung, das man gegenüber Erbschleichern empfindet, die sich etwas aneignen möchten, was ihnen nicht zusteht....


    Mahlzeit
    Baba




    Zitat Zitat von Vatrena Beitrag anzeigen
    Sehr schön formuliert! Respekt!

    Oh, ja. Mehr mehr...

  6. #46
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Zitat Zitat von Unabhängiges System Beitrag anzeigen
    Keinen.
    Dachte ich mir!

  7. #47
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.295
    Kommt mal bitte alle wieder runter. Spam wird mindestens mit Ban geahndet werden.

  8. #48
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.970
    Zitat Zitat von Unabhängiges System Beitrag anzeigen
    Serbische Strukturen haben im Kosovo nichts verloren.
    Sie sind auch unnötig, da serbisch eine Amtssprache im Kosovo ist.

    Jemandem Steine in den Weg zu legen um eine fragwürdige Entschädigung zu erpressen ist für mich ohnehin völlig unsoziales Verhalten. Solchen Verhalten finde ich sowohl unter Menschen, als auch unter Staaten als unangebracht und "arschlochmäßig".
    Deswegen macht es auch keinen Sinn mit dir zu diskutieren, wir haben völlig verschiedene Weltanschauungen. Unsere Meinungen gründen auf unterschiedlichen Lebensphilosophien.
    Es gibt einen politischen Zusammenschluss der serbischen Gemeinden im Norden des Kosovo, welche über ihr Schicksal bestimmen und ihre Politik koordinieren. Dieser Zusammenschluss wurde gleichzeitig zur Unabhängigkeit des Kosovo ausgerufen, wird aber im Gegensatz zur Unabhängigkeit von noch weniger anerkannt. Dieses ist eine serbische Struktur von der ich spreche, die nichts mit Serbien zu tun haben muss, aber den Serben im Kosovo einen gewissen politischen Schutz bieten könnte und durchaus als demokratisch zu betrachten ist.

    Ich finde deine Meinung bedenklich, dass Regionen je nach Gutdünken eine Abspaltung erlaubt sein sollte, ist dir bewusst wie sehr sich die Staatsgrenzen in Europa verändern würden? Finde eine Mehrheit, polarisiere eine Meinung und tada, hast nen eigenen Staat ... lächerlich.

    Wenn du deine Weltanschauung begründen möchtest, würde ich mich freuen, wenn du diese dann auf Bosnien, Makedonien, Belgien, Spanien beziehen könntest, wäre es umso besser

  9. #49
    Avatar von Allissa

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    44.232
    Zitat Zitat von Baba Jula Beitrag anzeigen
    Serbien wird den "Staat Kosovo" nicht anerkennen, zu keiner Zeit !!!

    Es wird vermutlich auf die serbischen Regierungen weiterhin Druck ausgeübt werden um diese zu irgendwelchen Formen der Zusammenarbeit zu nötigen. Meiner Meinung nach sollte man jegliche Verhandlungen mit den Machthabern in Pristina abbrechen. Eine Aussöhnung, Versöhnung oder gute nachbarschaftliche Beziehungen
    wird es nicht geben. Im Gegenteil, es wird mit Sicherheit zu weiteren Konflikten in dieser Region kommen.
    Es ist nur eine Frage der Zeit und abhängig von der internationalen Lage. Vor allem die albanische Seite sollte
    sich stets vor Augen halten, das ledigliche eine kleine Gruppe fremder Militärbefehlshaber und einige Politiker diesen "Staat Kosovo" schützen. Rund die Hälfte der UNO Nationen haben diese Fiktion " Staat Kosovo" nicht anerkannt und auch in den NATO Staaten ist das Vorgehen umstritten und von Teilen der Bevölkerung als Unrecht gegenüber Serbien angesehen.

    Nicht das ich mir neue Kriege wünsche, es ist auch kein spezielles Balkanproblem, es liegt einfach in der Natur des
    Menschen. Die Vorausetzungen liegen vor. Dieses von den Albanern betriebe Projekt Grossalbanien ist auf Sand gebaut und schlichtweg eine Nummer zu gross für diesen Kulturkreis. Wie die Sache in 5, 15 oder 25 aussehen wird bleibt abzuwarten. In Serbien selbst wird sich die Einstellung zum Kosmet nicht verändern. Die Menschen sehen das Ganze als Unrecht an - Das hat auch nichts Hass gegenüber den Albanern zu tun oder mit Rassismus,Nationalismus usw. Es ist eher so ein Gefühl der Verachtung, das man gegenüber Erbschleichern empfindet, die sich etwas aneignen möchten, was ihnen nicht zusteht....


    Mahlzeit
    Baba
    Zitat Zitat von Vatrena Beitrag anzeigen
    Sehr schön formuliert! Respekt!
    mir werft ihr vor ich wäre eine nationalistin....hahhahahaaaa.....ich bin ein harmloses baby im gegensatz zu euch.
    wenn ich eure nationalistischen beiträge lese wird mir schlecht.....

  10. #50

    Registriert seit
    01.08.2011
    Beiträge
    14
    eine fremde bevölkerungsgruppe reist in ein land ein, zieht das historische kulturelle erbe und die wirtschft in den dreck, bekommt die unabhängikkeit aufgrund einer explosionsartigen Geburtenrate?!!( denn die albander waren im 7. jahrhundertt nach christus wanderhirten in serbien) die großmächte sehen nur so die möglichkeit darin das ausgebeutete land noch mehr auszubeuten, und wenn keine bodenschätze etc. mehr da sind, dann ziehen die ganzen truppen ab, man lässt die leute unter sich die lage bewältigen, es wird krieg geben, die serben sind hinterher wieder mal schuld weil sie ihr land verteidigen möchten. dann sehen die grossmächte einen profit darin, denn die waffen für den krieg sind ja made in usa und germany wenn alles kaputt ist und viele leute gestorben sind, ja dann helfen ja deutschland usa usw. beim wiederaufbau, der Aufbau des landes würde ausserdem nur einen Bruchteil dessen kosten, was für verkaufte waffen für das Kriesenland eingenommen worden ist, absolut rosige aussichten
    Die Großmächte haben die aktuelle situation meines Erachtens nach nicht deswegen gemacht , weil alle welt die Albaner lieben, sondern nur um das ausgebeutete Land bis zum Schluss auszunehmen, indem man die restlichen Bodenschätze entweiht, das Orthodoxe christentum verspottet, und sich einen Spass draus macht, das geschundene Land weiterhin zu zerstören, da die Menschen dort Serben sind, und Serben haben in der heutigen Zeit, durch Medien usw. den gleichen Status auf der Erde, wie damals Juden. Die Eu meinen auch machen zu können was sie wollen.
    Mittlerweile ist das Projekt kosovo soweit vorangeschritten das es keinen weg zurück gibt, weil es meiner Ansicht nach kein gangbares Konzept gab, wie Serbien das Kosovo sinnvoll hätte verwalten können. meiner erachtens nach sollte man den norden des kosovos an serbien übergeben, und der rest des pseudostaates soll albanien regieren.
    Diese aktuelle situation war doch vorhersehbar, selbstverständlich kommt es zu krawallen usw.
    die eu war da ganz schlau. erst locken sie serbien damit, alle kriegskomandanten auszuliefern, um in die eu zu kommen, dann sollen sie ja noch kosovo anerkennen, was kein land mit sich machen würde!! das hat ja "überraschender weise" nicht so ganz ohne krawallen funktioniert. die serben werden nie in die eu aufgenommen, und obendrein wird sicherlich früher oder später das Projekt "€" scheitern, und den Ländern die nach der EU lächzen, trifft es eh am härtesten, sprich alle Balkanstaaten. das war ein geschickter vorhergesehener schachzug der eu, um die serben hinzuhalten und um alles zu tun um mit der westlichen welt zu kooperieren, es werden jetzt gründe für die nichtaufnahme in der eu gesucht, und die "plötzlichen" krawallen kommen gerade recht, um zu zeigen dass serbien gewaltbereit ist und somit nicht in die eu gehöre. sehr sehr traurig
    Niemand wird die Persönlichen Schicksale der Serben im Kosovo ein Gehör schenken, von keiner Seite.
    diese armen menschen...........

Seite 5 von 36 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 24.09.2011, 20:37
  2. Frage an Serben
    Von Popeye im Forum Rakija
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 03.03.2008, 16:43
  3. Die Kosovo-Frage lässt die Serben kalt
    Von Yutaka im Forum Rakija
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 20.01.2008, 15:41
  4. Frage bezüglich Vetorecht in der Kosovo Frage?
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.07.2006, 20:14
  5. Eine Frage an SCG Serben und Serben aus RS
    Von Teslic-Lady im Forum Rakija
    Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 10.05.2005, 15:39