BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 13 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 124

Frage an Serben: Kosovo oder EU ?

Erstellt von Paraćin, 02.04.2013, 12:41 Uhr · 123 Antworten · 4.821 Aufrufe

  1. #11

    Registriert seit
    28.03.2013
    Beiträge
    47
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Was die Leute in der Diaspora sagen ist mir recht egal, die Leute unten wollen ein besseres Leben - ich würde mich schämen wenn jemand im Cafe irgendeinen Nationalstolz über die Lebensumstände von Millionen stellen würde.

    Versteh mich nicht falsch, eine Anerkennung zu jetzigem Zeitpunkt ist falsch, dies ist unser Ticket in die EU und wir sollten es einlösen.
    Also ich werde meine Identität bestimmt nicht für ein wirtschaftliches Wohlbefinden aufgeben, die durch NATO Terror okkupiert , mein Land dadurch 50 Jahre zurückgebombt wurde und mich dafür am Ende auch noch in den Arsch ficken lassen für den Beitritt, NO WAY!

    Du vergisst, die Mehrheit der Serben unten haben aber mein denken, du kannst dich ja gern in Arsch ficken lassen wenn du magst, ein Glück bist du nur in der Minderheit. Wirtschaftlich aufsteigen kann man auch ohne Beitritt. Wenn ein Land vom Balkan das Zeug zum Wirtschaftsland hat dann ist es Serbien. EU umstimmen Mitglied zu werden ohne Kosovo anerzuerkennen muss die Devise sein, um so eher wir wirtschaftlich besser aufsteigen umso eher steigen die Chancen.

    Dieses EU Ticket (Anerkennung von Kosovo), darüber wird es eine Volkszählung geben das ist dir wohl klar und da müssen 50% + 1 dafür stimmen + die Verfassung geändert werden wo nochmal 66% im parlament zustimmen. Fast unmöglich.

  2. #12
    Avatar von Aviator

    Registriert seit
    10.03.2009
    Beiträge
    5.950
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Was die Leute in der Diaspora sagen ist mir recht egal, die Leute unten wollen ein besseres Leben - ich würde mich schämen wenn jemand im Cafe irgendeinen Nationalstolz über die Lebensumstände von Millionen stellen würde.

    Versteh mich nicht falsch, eine Anerkennung zu jetzigem Zeitpunkt ist falsch, dies ist unser Ticket in die EU und wir sollten es einlösen.
    DIE EU ist aber NICHT das bessere LEBEN!!!! Das sollte man mittlerweile an der Fülle von beispielen erkannt haben oder?

    Man kann nicht die BRD, AUT, Schweden,Dänemark und eventuell noch Holland als Faktor für die EU nehmen!!

    Der deutsche Standard wird NIE UND NIMMER auch nur ansatzweise im Süden erreciht werden weil die Leute eines nicht kapiert haben...man kann sich nur selber aus dem Dreck ziehen...Deutschalnd ist nicht da um anderen zu helfen auch dieses Volk verfolgt seine Interessen...was auch vollkommen legitim und verständlich ist

  3. #13
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    9.970
    Zitat Zitat von Paraćin Beitrag anzeigen
    Also ich werde meine Identität bestimmt nicht für ein wirtschaftliches Wohlbefinden aufgeben,
    Du ziehst es vor in Zukunft in Elend zu leben und ausgegrenzt zu sein, um deine Identität zu behalten? Was ist nur mit den Serben passiert, haben sie nichts von ihren Vorfahren gelernt ?

  4. #14
    Mudi
    Zitat Zitat von Paraćin Beitrag anzeigen
    Also ich werde meine Identität bestimmt nicht für ein wirtschaftliches Wohlbefinden aufgeben,
    tx080I.jpg

  5. #15
    Avatar von Aviator

    Registriert seit
    10.03.2009
    Beiträge
    5.950
    Zitat Zitat von FloKrass Beitrag anzeigen
    Du ziehst es vor in Zukunft in Elend zu leben und ausgegrenzt zu sein, um deine Identität zu behalten? Was ist nur mit den Serben passiert, haben sie nichts von ihren Vorfahren gelernt ?
    Das Elend wird weit größer werden bei einem EU Eintritt...ein Land wie Serbien wäre in einer EU chancenlos...hier gehts wieder nur um einige Ratten die kurzfristig Ihren Sack füllen wollen.

    Die EU ist nicht der richtige Weg für Serbien und das hat mit dem kosovo nichts zu tun

  6. #16

    Registriert seit
    28.03.2013
    Beiträge
    47
    Zitat Zitat von FloKrass Beitrag anzeigen
    Du ziehst es vor in Zukunft in Elend zu leben und ausgegrenzt zu sein, um deine Identität zu behalten? Was ist nur mit den Serben passiert, haben sie nichts von ihren Vorfahren gelernt ?
    Unsere Vorfahren haben sich immer der Ungerechtigkeit gestellt, egal wie gross der Okkupator war ob habsburger, Nazis, NATO egal wie aussichtslos die Situation war, das nennt man Ehre und Stolz. Unsere Nachbarn haben sich meist mit dem Okkupator verbündet ob mit Österreicher, Osmanen oder Nazis. Daher kann ich sehr sehr stolz sein auf meine Vorfahren.

    Zu deiner ersten Frage, wenn man kein EU Mitglied wird, heisst es noch lange nicht das man ausgegrenzt wird und in Elend lebt.
    Serbien kann ja nder asiatischen EU Shanghai 5 beitreten und mit der Brüssen EU weiter wirtschaftlich cooperieren. Ob unser Kornd, Mais und Sljive nach Asien oder EU gehen, hauptsache man exportiert. Serbien ist ein Transit und Anbauland wie kein anderes auf dem Balkan,das schaffen wir wenn wir alle die Ärmel hochkrämpeln.

  7. #17
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.970
    Zitat Zitat von Paraćin Beitrag anzeigen
    Also ich werde meine Identität bestimmt nicht für ein wirtschaftliches Wohlbefinden aufgeben, die durch NATO Terror okkupiert , mein Land dadurch 50 Jahre zurückgebombt wurde und mich dafür am Ende auch noch in den Arsch ficken lassen für den Beitritt, NO WAY!

    Du vergisst, die Mehrheit der Serben unten haben aber mein denken, du kannst dich ja gern in Arsch ficken lassen wenn du magst, ein Glück bist du nur in der Minderheit. Wirtschaftlich aufsteigen kann man auch ohne Beitritt. Wenn ein Land vom Balkan das Zeug zum Wirtschaftsland hat dann ist es Serbien. EU umstimmen Mitglied zu werden ohne Kosovo anerzuerkennen muss die Devise sein, um so eher wir wirtschaftlich besser aufsteigen umso eher steigen die Chancen.

    Dieses EU Ticket (Anerkennung von Kosovo), darüber wird es eine Volkszählung geben das ist dir wohl klar und da müssen 50% + 1 dafür stimmen + die Verfassung geändert werden wo nochmal 66% im parlament zustimmen. Fast unmöglich.
    Laut neuesten Umfragen sind 60% der in Serbien lebenden Serben DAFÜR, dass man das Abkommen über die serbischen Gemeinden beschließt, von daher sind alle die dagegen sind erst mal in der Minderheit.

    Die mögliche Anerkennung ist zum jetzigen Zeitpunkt falsch, wir reden hier von einem Zeitpunkt, an dem Serbien schon die 26. Beitrittskapitel abgeschlossen hat - und der hypothetischen Frage, ob es eine Anerkennung geben sollte, um in die EU zu kommen - und da sage ich ja.

    Dieses Szenario ist aber in ferner Zukunft, von daher für die Realpolitik unbedeutend.

  8. #18
    Avatar von Aviator

    Registriert seit
    10.03.2009
    Beiträge
    5.950
    Zitat Zitat von Paraćin Beitrag anzeigen
    Unsere Vorfahren haben sich immer der Ungerechtigkeit gestellt, egal wie gross der Okkupator war ob habsburger, Nazis, NATO egal wie aussichtslos die Situation war, das nennt man Ehre und Stolz. Unsere Nachbarn haben sich meist mit dem Okkupator verbündet ob mit Österreicher, Osmanen oder Nazis. Daher kann ich sehr sehr stolz sein auf meine Vorfahren.

    Zu deiner ersten Frage, wenn man kein EU Mitglied wird, heisst es noch lange nicht das man ausgegrenzt wird und in Elend lebt.
    Serbien kann ja nder asiatischen EU Shanghai 5 beitreten und mit der Brüssen EU weiter wirtschaftlich cooperieren. Ob unser Kornd, Mais und Sljive nach Asien oder EU gehen, hauptsache man exportiert. Serbien ist ein Transit und Anbauland wie kein anderes auf dem Balkan,das schaffen wir wenn wir alle die Ärmel hochkrämpeln.
    Das ist der richtige Weg Agrarflächen nutzen und gestärkt durch das Russische und chinesische Freihandelsabkommen exportieren...eventulle Überschüsse nutzen und in Technik investieren um auch hier ein Standbein zu bekommen.

    EU Verhandlungen abbrechen und einzelne Länderpartnerschaften schliessen

  9. #19
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.970
    Zitat Zitat von Avi@tor Beitrag anzeigen
    DIE EU ist aber NICHT das bessere LEBEN!!!! Das sollte man mittlerweile an der Fülle von beispielen erkannt haben oder?

    Man kann nicht die BRD, AUT, Schweden,Dänemark und eventuell noch Holland als Faktor für die EU nehmen!!

    Der deutsche Standard wird NIE UND NIMMER auch nur ansatzweise im Süden erreciht werden weil die Leute eines nicht kapiert haben...man kann sich nur selber aus dem Dreck ziehen...Deutschalnd ist nicht da um anderen zu helfen auch dieses Volk verfolgt seine Interessen...was auch vollkommen legitim und verständlich ist
    Nein, wird er so schnell nicht, die Deutschen waren schon vor der EU sehr gut aufgestellt.
    Was aber viele gerne vergessen ist, dass wir jetzt schon von der EU abhängig sind, Deutschland Hauptexportland ist und wir über 5 Milliarden Euro an Donationen (= Geschenkt) bekommen haben und was viele gerne vergessen ist, dass es auch im russischen Interesse ist, uns in der EU zu sehen.

    Alle Investitionen, welche von außerhalb der EU getätigt werden, geschehen, weil sich die Investoren in Zukunft Profite davon versprechen, das schließt mit ein, dass wir unseren Weg weiter gehen und ein vollwertiges teil der europäischen Familie werden.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Avi@tor Beitrag anzeigen
    Das ist der richtige Weg Agrarflächen nutzen und gestärkt durch das Russische und chinesische Freihandelsabkommen exportieren...eventulle Überschüsse nutzen und in Technik investieren um auch hier ein Standbein zu bekommen.

    EU Verhandlungen abbrechen und einzelne Länderpartnerschaften schliessen
    Ach komm, dass kann doch nicht dein Ernst sein - wir müssen mit jedem Handeln und dürfen keine Möglichkeiten ausschließen - die Annäherung an die EU bewirkt ausschließlich Gutes.

  10. #20

    Registriert seit
    04.08.2010
    Beiträge
    3.777
    Ist 'ne schwierige Frage. Ich meine, der Kosovo ist ja schon seit 2008 unabhängig von der Republik Serbien. Die R. Serbien hat seit mehr als über 10 Jahren keinen Einfluss mehr auf seine Südprovinz. Und zu der EU, nun ja...
    Auf Kosovo und Metochien verzichten? Haben wir doch schon bereits, ich meine, so untergewirtschaftet ist keine Provinz in Europa. Ich meine, schau dir doch mal den Süden Serbiens an, du wirst merken, dass wir nicht ma' den Süden Serbiens auf die Reihe kriegen. Wie sollen wir uns da noch um ein Kosovo kümmern?

    Einerseits verstehe ich die Serben im Norden auf einer gewissen Weise, sie sind mehr oder weniger der serbischen Verfassung loyal. Ich meine, die de facto Republik Kosovo hatte sich auch gegen den Willen Belgrads als unabhängig proklamiert, wieso dann nicht der Norden? (rein vom Prinzip her gesehen)


    Nun, deine Frage ist schwierig.
    Ich möchte sie nicht beantworten. ...

Seite 2 von 13 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Frage an die Serben, Kosovo und was nun ???
    Von Ikxs Maximo im Forum Kosovo
    Antworten: 354
    Letzter Beitrag: 13.04.2015, 23:44
  2. Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 24.09.2011, 20:37
  3. Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 07.12.2009, 12:10
  4. Die Kosovo-Frage lässt die Serben kalt
    Von Yutaka im Forum Rakija
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 20.01.2008, 15:41
  5. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.03.2005, 18:46