BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 80 von 97 ErsteErste ... 307076777879808182838490 ... LetzteLetzte
Ergebnis 791 bis 800 von 961

FREE NORTH KOSOVO

Erstellt von Der_Buchhalter, 11.03.2008, 17:14 Uhr · 960 Antworten · 43.484 Aufrufe

  1. #791
    Avatar von Südslawe

    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    21.089
    Warum ist der Nordkosovo bisher noch nicht bei Serbien?

  2. #792
    pqrs
    Zitat Zitat von specialForces Beitrag anzeigen
    Einer terroristen Familie die es sich zum Ziel gemacht hat Nichtalbaner zu töten und zu vertreiben weine ich keine Träne nach!!!
    Er wollte sich den Behörden nicht stellen und wurde liquidiert, dass andere in Mitleidenschaft gezogen wurden musste in Kauf genommen werden!!!
    So das hier ist meine Stellungsnahme und dann ists schluss, jeder weitere Beitrag zu dem wird verwarnt.

    Ich heule auch keine Kirchen nach, deren Patriarchen die Mörder heilig spricht oder Gewalt predigt. Ich heule bestimmt auch keine Träne für die vertriebenen serbischen Opfer nach, die mit den Serben alle Nichtserben aus dem Kosovo vertreiben wollten und mit Milosevic gingen.

    So.. ich hoffe du hörst dir manchmal selbst zu wie du redest und was für eine menschenverachtende Einstellung du hast. Solche Missgeburten wie du hätten eine Abschiebung in einem Kriegsgebiet in Somalia oder Kongo verdient..!

    PS: Jeder Antwort darauf wird wegen Spam verwarnt, über das Thema könnt ihr woanders diskutieren.


    @Slowene:
    Naja so gesehen ist es auch schon.. Dinar, serbische Autokennzeichen etc.

  3. #793

    Registriert seit
    05.05.2008
    Beiträge
    678
    wenn serbien nordkosovo will, dann gibt es ihnen doch, damit erkennen sie gleichzeitig die unabhägigkeit von kosovo an,

  4. #794

    Registriert seit
    20.12.2004
    Beiträge
    6.421
    Tadic: Belgrad wird die Arbeit der EULEX aufmerksam verfolgen 26.12.08 16:40
    Falls die EU-Mission im Kosovo ihre Arbeit im Bereich der Rechtsherrschaft nicht gut verrichten sollte, werden die Behörden in Belgrad in der UNO eingreifen, erklärte der serbische Präsident Boris Tadic. Er betonte, dass Serbien die Arbeit der EULEX aufmerksam verfolgen werde, und wies darauf hin, dass der UN-Sicherheitsrat die EU-Mission zur Koordination mit den Staatsorganen Serbiens verpflichtet habe. Der Präsident Serbiens hob hervor, dass die Behörden in Belgrad mit der EULEX zusammenarbeiten werden, und unterstrich, dass dies eine technische, vollkommen neutrale Mission sei. Er erwähnte, dass der Kosovo-Status ausschließlich im UN-Sicherheitsrat definiert werden könne, und nicht im Arbeitsbereich irgendwelcher Mission im Kosovo sei. Tadic betonte, dass die ethnische Aufteilung des Kosovo kein strategisches Ziel des serbischen Staates sei, denn dies wäre nicht in Einklang mit der Verfassung Serbiens, wies aber darauf hin, dass die Mehrheit der Kosovo-Serben in Gemeinden im zentralen und im südlichen Teil der Provinz lebe. Der Präsident Serbiens bewertete, dass die Verhandlungen über den Kosovo-Status irgendwann fortgesetzt werden, denn es sei notwendig eine dauerhafte Lösung zu finden, welche die Stabilität in der Region garantieren würde. Tadic erwähnte, dass einige EU-Mitglieder die Unabhängigkeit des Kosovo niemals anerkennen werden, denn dadurch verteidigen sie die eigenen nationalen Interessen und ihre territoriale Integrität.

  5. #795

    Registriert seit
    20.12.2004
    Beiträge
    6.421
    [h1]Kosovo: Ausschreitungen in serbischer Enklave[/h1]
    30.12.2008 | 21:07 | (DiePresse.com)
    Nach einem Streit zwischen zwei albanischen und einem serbischen Jugendlichen wurden in Mitrovica zahlreiche Geschäfte in Brand gesetzt. Nato-Truppen sperrten zwei Brücken.
    Im Nord-Kosovo ist es am Dienstag in der serbischen Enklave Mitrovica zu schweren Ausschreitungen gekommen. Hunderte Kosovo-Serben setzten zahlreiche albanische Geschäftslokale in Brand und zerstörten Autos mit kosovarischen Kennzeichen. Verletzt worden sei niemand, sagte ein Polizeisprecher. Die Nato-Ordnungstruppen in der früheren serbischen Provinz, deren albanische Mehrheitsbevölkerung im Februar einseitig die staatliche Unabhängigkeit ausgerufen hatte, verstärkten ihre Präsenz und sperrten zwei Brücken über den Fluss Ibar, der Serben und Albaner voneinander trennt.


    Ausgelöst wurde die Gewalt offenbar durch einen Streit von zwei albanischen Jugendlichen mit einen serbischen, der dabei mit einem Messer verletzt wurde. Der Vorfall ereignete sich in einem albanischen Viertel im überwiegend von Serben bewohnten Nordteil Mitrovicas. Dort leben rund 20.000 Serben. Sie erkennen die Eigenstaatlichkeit des Kosovo nicht an.


    Kosovo: Ausschreitungen in serbischer Enklave « DiePresse.com



    [h1]Zwei Verletzte bei Zwischenfall in Mitrovica [/h1]
    [h2]KFOR-Soldaten und EULEX-Polizisten bezogen Stellung an Ibar-Brücke [/h2]
    Mitrovica/Belgrad - Zwei Personen, ein 16-jähriger Serbe und ein Albaner, sind am Dienstagabend in Mitrovica gefährlich verletzt worden. Im Nord-Kosovo war es am Dienstag nach dem Vorfall in der serbischen Enklave zu schweren Ausschreitungen gekommen. Hunderte Kosovo-Serben setzten zahlreiche albanische Geschäftslokale in Brand und zerstörten Autos mit kosovarischen Kennzeichen.
    Der Vorfall ereignete sich, als der 16-jährige Nikola Bozovic am Nachmittag unweit der Ibar-Brücke, die den mehrheitlich serbischen Nordteil Mitrovica von dem Südteil trennt, von zwei Albanern angegriffen und durch Messerstiche schwer verletzt wurde. Er musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der Grund für den Angriff war vorerst nicht unbekannt. Die Täter wurden laut Polizeiangaben festgenommen.
    Nach dem Zwischenfall versammelten sich einige hundert Serben an der Brücke. In einer von albanischen Familien bewohnten Hochhaus-Siedlung in Nord-Mitrovica war laut Medienberichten am Abend auch eine Schießerei zu hören.
    Eine weitere Zuspitzung der Zwischenfälle wurde von Soldaten der NATO-geführten Friedenstruppe KFOR verhindert. KFOR-Soldaten und Polizisten der EU-Mission EULEX bezogen Stellung an der Ibar-Brücke, wo sie laut Medienberichten auch am Mittwoch früh ausharrten. Nach Angaben des Polizeisprechers Besim Hoti war die Situation in Mitrovica am späten Dienstagabend ruhig, aber gespannt. (APA)



    derStandard.at

  6. #796

    Registriert seit
    20.12.2004
    Beiträge
    6.421
    30.12.2008 23:05
    Ausschreitungen im Nord-Kosovo


    Im Nord-Kosovo ist es am Dienstag in der serbischen Enklave Mitrovica zu Ausschreitungen gekommen. Hunderte Kosovo-Serben setzten zahlreiche albanische Geschäftslokale in Brand und zerstörten Autos mit kosovarischen Kennzeichen. Verletzt wurde niemand. Die NATO-Ordnungstruppen verstärkten ihre Präsenz und sperrten zwei Brücken über den Fluss Ibar, der Serben und Albaner voneinander trennt (Bild).
    Ausgelöst wurde die Gewalt offenbar durch einen Streit von zwei albanischen Jugendlichen mit einen serbischen, der dabei mit einem Messer verletzt wurde. Der Vorfall ereignete sich in einem albanischen Viertel im überwiegend von Serben bewohnten Nordteil Mitrovicas. Dort leben rund 20.000 Serben. Sie erkennen die Eigenstaatlichkeit des Kosovo nicht an.


    Ausschreitungen im Nord-Kosovo > Kleine Zeitung




    Kurz gesagt die zwei Brücken wurden wieder gesperrt der Norden ist jetzt total abgeschnitten vom Rest Kosovo.

  7. #797
    Kimmerian Viking
    Zitat Zitat von Šljivovica Beitrag anzeigen
    30.12.2008 23:05
    Ausschreitungen im Nord-Kosovo


    Im Nord-Kosovo ist es am Dienstag in der serbischen Enklave Mitrovica zu Ausschreitungen gekommen. Hunderte Kosovo-Serben setzten zahlreiche albanische Geschäftslokale in Brand und zerstörten Autos mit kosovarischen Kennzeichen. Verletzt wurde niemand. Die NATO-Ordnungstruppen verstärkten ihre Präsenz und sperrten zwei Brücken über den Fluss Ibar, der Serben und Albaner voneinander trennt (Bild).
    Ausgelöst wurde die Gewalt offenbar durch einen Streit von zwei albanischen Jugendlichen mit einen serbischen, der dabei mit einem Messer verletzt wurde. Der Vorfall ereignete sich in einem albanischen Viertel im überwiegend von Serben bewohnten Nordteil Mitrovicas. Dort leben rund 20.000 Serben. Sie erkennen die Eigenstaatlichkeit des Kosovo nicht an.


    Ausschreitungen im Nord-Kosovo > Kleine Zeitung




    Kurz gesagt die zwei Brücken wurden wieder gesperrt der Norden ist jetzt total abgeschnitten vom Rest Kosovo.
    Eine Brücke als Trennlinie.....irgendwie traurig für die Menschen die da Leben...ich hoffe, dass die Sache ein friedliches Ende nehmen wird das für alle Menschen positiv sein wird..MFG

  8. #798
    Avatar von Südslawe

    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    21.089
    Nordkosovo muss zu Serbien

    Da ist eh alles serbisch sonst gibts wieder Mord und Totschlag.

  9. #799
    Bloody
    Zitat Zitat von Slowene Beitrag anzeigen
    Nordkosovo muss zu Serbien

    Da ist eh alles serbisch sonst gibts wieder Mord und Totschlag.
    nach deinem beispiel müsste dann presevo zu kosovo angegliedert werden nach deinem beispiel müsste man im ganzen balkan neue grenzen ziehen müssen !

  10. #800

    Registriert seit
    12.11.2008
    Beiträge
    491
    Zitat Zitat von Bloody-Shqiptar Beitrag anzeigen
    nach deinem beispiel müsste dann presevo zu kosovo angegliedert werden nach deinem beispiel müsste man im ganzen balkan neue grenzen ziehen müssen !
    das finde ich auch, menschen müssen lernen miteinander auszukommen, sonst wird es mord und totschalg geben, grenze hin oder her!

Ähnliche Themen

  1. Top Gun - North Korean style
    Von IZMIR ÜBÜL im Forum Rakija
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.08.2011, 15:12
  2. North Korean Songun Power
    Von ökörtilos im Forum Politik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 15.12.2010, 17:21
  3. VIP Party in North Korea-1
    Von ökörtilos im Forum Musik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.09.2009, 20:25
  4. FREE NORTH KOSOVO
    Von Ghostbrace im Forum Politik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.03.2008, 23:45
  5. Did Albanians Descend from the North of the Continent?
    Von Grobar im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.03.2008, 17:11