BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 8 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 76

Gemeinde Decani muss serbischem Kloster Grund zurückgeben

Erstellt von Der_Buchhalter, 24.06.2008, 15:30 Uhr · 75 Antworten · 3.133 Aufrufe

  1. #11

    Registriert seit
    20.12.2004
    Beiträge
    6.421
    Zitat Zitat von FREEAGLE Beitrag anzeigen
    Du kannst wohl die Nachrichten nicht richtig lesen und verstehen. Dieses Land wurde der serbisch/orthodoxen Kirche zu aller erst vom damaligen Jugoslavien enteignet. In den 90er Jahren dann von Slobodan Milosevic selber. Erst im Jahre 97 wurde dieses Land dem Kloster "zurückgegeben", also kurz vor dem Krieg.

    Ich finde die Reaktion unserer Behörde aus Decani angemessen, die serbisch, orthodoxe Kirche soll sich nicht anmassen, 200 Hektar Land zu beanspruchen, von dem das meiste Ackerland und Waldfläche ist. Dieses Land gehört den Bauern dort, die sind die einzigen, die das Recht haben, dieses Land zu bewirtschaften. Der Kirche sollte man nur so viel Land geben, wie nötig um das Kirchengrundstück zu sichern, aber ganz sicher nicht, wird der Kirche Ackerland geschenkt. Wir sind ja hier nicht mehr im Mittelalter, wo die Kirchen den Bauern ihr Land klaut!
    Wenn ein Ackerland einem bauer (ob Albaner oder Serbe) nicht gehört kann und darf er das auch nicht nutzen. Es gehört nun mal der Kirche und ich sagte doch das diese von den Kommunisten genommen wurde später dann ein Teil von den Albanern.

    Das ist als wenn du jetzt Land besitzt im Kosovo das du nicht nutzt da du hier lebst und ich es dir einfach nehme was dir gehört.


    Gleiches mit der Kirche, es gehört ihr und damit gehört es ihr und nicht anderen.

  2. #12
    Popeye
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Du weisst bescheid, wie man mit gewissen Leuten (die nur eine Art von Sprache verstehen) reden muss.
    Ja ...kenne auch nur die Anmachsprüche...weil ich oft von solche asozialen Menschen angemacht wurde

  3. #13
    Avatar von Rane

    Registriert seit
    26.05.2008
    Beiträge
    3.972
    Zitat Zitat von FREEAGLE Beitrag anzeigen
    Kannst du mir bitte mal erklären, was das mit den Rechten der Minderheiten zu tun hat, wenn eine Kirche 200 Hektar Land Ackerland und Waldfläche beansprucht? Sowas kennt man eigentlich nur aus dem Mittelalter-Geschichten wo die Kirche zusammen mit dem Adel den Bauern ihr Hab und Gut geklaut hat. Ich begrüsse die Haltung der Behörden in Decani, sie sollen weiterhin ihren Anspruch auf dieses Land erheben.
    ich lese in dem beitrag 25 hektar, nicht 200. grundsätzlich bin ich da aber deiner meinung, dass die nicht mehr kriegen sollen, als sie brauchen. was ich mit den rechten der minderheiten meinte, bezog sich auf die erbosten reaktionen der albanischen bevölkerung. dem anderen ja nix gönnen usw. zeugt überhaupt nicht von thacis vielzitiertem respekt vor minderheiten. die serben hangen nun mal an ihren klostern und denen, die in kosova verblieben sind, steht auch in decani ein funktionierendes kloster zu. eine kirche ist ausserdem kein kloster, mal am rande erwähnt.

  4. #14
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von Bosnali Beitrag anzeigen
    Ja ...kenne auch nur die Anmachsprüche...weil ich oft von solche asozialen Menschen angemacht wurde
    Muss noch Dr. Prof. Kusho fragen, ob da alles rechtschreiberisch und gramatikalisch vollstens korrekt ist.

  5. #15

    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    3.057
    Zitat Zitat von Šljivovica Beitrag anzeigen
    Wenn ein Ackerland einem bauer (ob Albaner oder Serbe) nicht gehört kann und darf er das auch nicht nutzen. Es gehört nun mal der Kirche und ich sagte doch das diese von den Kommunisten genommen wurde später dann ein Teil von den Albanern.

    Das ist als wenn du jetzt Land besitzt im Kosovo das du nicht nutzt da du hier lebst und ich es dir einfach nehme was dir gehört.


    Gleiches mit der Kirche, es gehört ihr und damit gehört es ihr und nicht anderen.
    Ich habe kein Problem damit, wenn dieses Land vorher einem serbischen Bauern gehört hat und ihm dieses Land von den Behörden in Deçan enteignet wurde, sollte man es ihm wieder zurückgeben. Ich habe aber ein Problem damit, wenn die Kirche sich anmasst, Land zu beanspruchen, das eigentlich den Bauern gehört und diese Haltung dann noch mit einem Chauvinismus begründet, das man sonst nirgendwo in Europa kennt. Meiner Familie, einfache Bauen, wurde das Land viermal, unrechtmässig enteignet, zwar nicht wie in diesem Fall von der serbischen Kirche, aber von dem serbischen Staat, das letzte mal sogar von der UNMIK. Wir mussten uns dieses Land, das eigentlich uns gehörte, immer wieder zurückkaufen. So etwas wird es einfach in Zukunft nicht mehr geben.

  6. #16

    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    3.057
    Zitat Zitat von LepaSelaLepoGore Beitrag anzeigen
    ich lese in dem beitrag 25 hektar, nicht 200. grundsätzlich bin ich da aber deiner meinung, dass die nicht mehr kriegen sollen, als sie brauchen. was ich mit den rechten der minderheiten meinte, bezog sich auf die erbosten reaktionen der albanischen bevölkerung. dem anderen ja nix gönnen usw. zeugt überhaupt nicht von thacis vielzitiertem respekt vor minderheiten. die serben hangen nun mal an ihren klostern und denen, die in kosova verblieben sind, steht auch in decani ein funktionierendes kloster zu. eine kirche ist ausserdem kein kloster, mal am rande erwähnt.
    Es sind eigentlich 800 Hektaren, dass dieses Kloster beansprucht, weil es sich vor dem 2. Weltkrieg irgendwann einmal angeeignet hat. Von diesen 800 Hektaren, ist mindestens ein Viertel Ackerland, also etwa 200 Hektaren. UNMIK möchte jetzt 25 Hektaren, diesem Kloster zusprechen. Aber wenn man denkt, dass es dabei bleibt, dann täuscht man sich. Heute nehmen sie sich 25 Hektar, Morgen sind es dann 50 Hektar und so geht es weiter bis sie die 800 Hektar wieder zusammen haben. Aber die eine Frage wird bis zum Schluss bleiben, was will eine Kloster mit über 25 Hektar Land, das sind 250'000 Quadratmeter? Vorallem ist eine andere Frage noch viel wichtiger, ob nämlich dieses Kloster einen rechtmässigen Anspruch auf dieses viele Land hat? Meiner Meinung nach, ganz klar NEIN.

  7. #17
    Avatar von Rane

    Registriert seit
    26.05.2008
    Beiträge
    3.972
    Zitat Zitat von FREEAGLE Beitrag anzeigen
    Es sind eigentlich 800 Hektaren, dass dieses Kloster beansprucht, weil es sich vor dem 2. Weltkrieg irgendwann einmal angeeignet hat. Von diesen 800 Hektaren, ist mindestens ein Viertel Ackerland, also etwa 200 Hektaren. UNMIK möchte jetzt 25 Hektaren, diesem Kloster zusprechen. Aber wenn man denkt, dass es dabei bleibt, dann täuscht man sich. Heute nehmen sie sich 25 Hektar, Morgen sind es dann 50 Hektar und so geht es weiter bis sie die 800 Hektar wieder zusammen haben. Aber die eine Frage wird bis zum Schluss bleiben, was will eine Kloster mit über 25 Hektar Land, das sind 250'000 Quadratmeter? Vorallem ist eine andere Frage noch viel wichtiger, ob nämlich dieses Kloster einen rechtmässigen Anspruch auf dieses viele Land hat? Meiner Meinung nach, ganz klar NEIN.
    tja, erstmals kriegen sie aber nur 25. alles andere ist eine unterstellung deinerseits. wenn sie später ein erneutes mal mehr land fürs gleiche kloster fordern darfst du dich zu recht aufregen. jetzt aber noch nicht.

    und ob der anspruch rechtmässig ist, glaube ich schon. immerhin steht das teil schon seit dem 14. jahrhundert dort.

    ausserdem trägt es nicht zur deseskalation bei, wenn die albaner den serben jeden wunsch/anspruch auf was auch immer abstreiten. als euch die serben noch jeden wunsch abgestritten haben, wart ihr ja auch nicht zufrieden, oder? und nun wollt ihr ja schliesslich zeigen, dass ihr nicht auf dem gleichen niveau seid wie die "bösen serben", oder seh ich das falsch? tja und zu einem solchen prozess gehören halt auch kompromisse und zugeständnisse. die serben kriegen jetzt wieder ihr kloster mit etwas land drum und können happy sein... wenn aber nun alle wieder um jeden scheiss kämpfen müssen, dann ist alles genau so wie früher und kosova dreht sich im kreis, ob nun unter serbischer oder albanischer herrschaft!

  8. #18

    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    3.057
    Zitat Zitat von LepaSelaLepoGore Beitrag anzeigen
    tja, erstmals kriegen sie aber nur 25. alles andere ist eine unterstellung deinerseits. wenn sie später ein erneutes mal mehr land fürs gleiche kloster fordern darfst du dich zu recht aufregen. jetzt aber noch nicht.
    Es ist keine Unterstellung, sondern es ist Fakt, denn zufälligerweise hab ich im Gemeinde Decani Verwandte und weiss, was da gerade abläuft. Das Kloster beansprucht für sich weit mehr als 25 Hektar, wenn die Gemeinde ihnen Heute diese 25 Hektar zuspricht, dann verlangen sie Morgen noch mehr, weil sie sich dann im Recht sehen.

    Zitat Zitat von LepaSelaLepoGore Beitrag anzeigen
    und ob der anspruch rechtmässig ist, glaube ich schon. immerhin steht das teil schon seit dem 14. jahrhundert dort.
    Du findest es also okay, einem Kloster 250'000 Quadratmeter Land zu geben? Ich nicht, denn das ist für mich ein chauvinistischer Anspruch gegenüber den Bauern, denen das Land eigentlich gehören müsste.

    Zitat Zitat von LepaSelaLepoGore Beitrag anzeigen
    ausserdem trägt es nicht zur deseskalation bei, wenn die albaner den serben jeden wunsch/anspruch auf was auch immer abstreiten. als euch die serben noch jeden wunsch abgestritten haben, wart ihr ja auch nicht zufrieden, oder? und nun wollt ihr ja schliesslich zeigen, dass ihr nicht auf dem gleichen niveau seid wie die "bösen serben", oder seh ich das falsch? tja und zu einem solchen prozess gehören halt auch kompromisse und zugeständnisse. die serben kriegen jetzt wieder ihr kloster mit etwas land drum und können happy sein... wenn aber nun alle wieder um jeden scheiss kämpfen müssen, dann ist alles genau so wie früher und kosova dreht sich im kreis, ob nun unter serbischer oder albanischer herrschaft!
    Es geht darum, die Pflichten und Rechten der serbischen Minderheit durch die kosovarische Regierung zu gewährleisten, und das tun sie, denn mit den Rechten, die ihnen von der Verfassung garantiert sind, geniessen sie mehr Rechte als sonst eine Minderheit in Europa. Es geht aber nicht darum, chauvinistische Landansprüche einer Kirche/Kloster zu erfüllen. Und es ist eben nicht "etwas" Land, sondern es sind 250'000 Quadratmeter. Ausserdem gilt es zu hinterfragen, ob dieses Kloster, diese 800 Hektaren, welches sie sich vor dem 2. Weltkrieg besass, rechtmässig angeeignet hat oder ob es ihr nicht einfach vom Staat zugesprochen wurde und ob sie Heute das Recht besitzt, dieses Land weiterhin zu beanspruchen?!

  9. #19
    Crane
    Also wenn der orthodoxen Kirche mal 200 Hektar gehört haben und diese unrechtmäßig enteignet wurden, dann soll es auch diese 200 Hektar zurückkriegen ist doch mal ganz klar. Allein davon hängt es ab.
    Ist doch egal, ob es Ackerland ist, der Kirche oder einem einfachen Bauern gehört hat. Wenn es unrechtmäßig enteignet wurde, dann soll es komplett zurück an den rechtmäßigen Besitzer gehen und nicht nur 12,5 %... oder son scheiß.

  10. #20

    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    3.057
    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Wenn es unrechtmäßig enteignet wurde, dann soll es komplett zurück an den rechtmäßigen Besitzer gehen und nicht nur 12,5 %... oder son scheiß.
    eben, deswegen muss dieses Kloster, welche den kosovarischen Bauern nach dem 2. Weltkrieg ihr Land unrechtmässig enteignet hat, zurückgeben und sich von heutigen übertriebenen Landansprüchen distanzieren und das Land denen überlassen, denen es gehört, nämlich den albanischen Bauern aus der Gemeinde Deçan.

Seite 2 von 8 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Den Bürgern die Würde zurückgeben
    Von Emir im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.06.2010, 00:55
  2. Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 19.08.2009, 17:25
  3. Kloster Visoki Decani
    Von danijel.danilovic im Forum Kosovo
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 11.06.2009, 18:20
  4. Kein Marmorbruch und keine Fabriken neben Kloster Decani!
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Wirtschaft
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 29.04.2006, 05:03
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.12.2004, 17:38