BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 8 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 76

Gemeinde Decani muss serbischem Kloster Grund zurückgeben

Erstellt von Der_Buchhalter, 24.06.2008, 15:30 Uhr · 75 Antworten · 3.132 Aufrufe

  1. #21

    Registriert seit
    20.01.2008
    Beiträge
    9.280
    Dann will ich wieder zurück nach Nis, sonst noch Wünsche? Sollen die doch ihr Kloster kriegen .Hauptsache Pavel bleibt wo er ist , auf dem Weg in die Hölle....

  2. #22
    Avatar von Rane

    Registriert seit
    26.05.2008
    Beiträge
    3.972
    Zitat Zitat von FREEAGLE Beitrag anzeigen
    Es ist keine Unterstellung, sondern es ist Fakt, denn zufälligerweise hab ich im Gemeinde Decani Verwandte und weiss, was da gerade abläuft. Das Kloster beansprucht für sich weit mehr als 25 Hektar, wenn die Gemeinde ihnen Heute diese 25 Hektar zuspricht, dann verlangen sie Morgen noch mehr, weil sie sich dann im Recht sehen.
    momentan sinds aber noch immer 25qh. wenn sie dann ihren nächsten anspruch gestellt haben, können wir weiter drüber reden.



    Zitat Zitat von FREEAGLE Beitrag anzeigen
    Du findest es also okay, einem Kloster 250'000 Quadratmeter Land zu geben? Ich nicht, denn das ist für mich ein chauvinistischer Anspruch gegenüber den Bauern, denen das Land eigentlich gehören müsste.
    grundsätzlich bin ich der meinung, dass jedes einzelne haus gottes umgehend zu profanen zwecken weiterverwendet soll, da religion in meinen augen die menschheit vergiftet...

    anyways, zurück zum thema. ja, das finde ich ok. kloster in die mönche/nonnen, die dort wohnen sind ja grösstenteils selbstversorgend und brauchen demnach auch platz. jedoch finde ich es nicht ok, dass man ihnen den überschwenglichen luxus aus früheren zeiten ( d.h. in diesem fall die 800qh) gönnt. für die bauern bleibt also noch genügend platz.

    Zitat Zitat von FREEAGLE Beitrag anzeigen
    Es geht darum, die Pflichten und Rechten der serbischen Minderheit durch die kosovarische Regierung zu gewährleisten, und das tun sie, denn mit den Rechten, die ihnen von der Verfassung garantiert sind, geniessen sie mehr Rechte als sonst eine Minderheit in Europa.
    quelle?

    ausserdem sollte nicht nur die regierung die minderheiten respektieren, sondern auch jeder einzelne bürger!

    Zitat Zitat von FREEAGLE Beitrag anzeigen
    Es geht aber nicht darum, chauvinistische Landansprüche einer Kirche/Kloster zu erfüllen. Und es ist eben nicht "etwas" Land, sondern es sind 250'000 Quadratmeter.
    ich weiss wieviel 25qh sind und nur weil du die zahl in qm ausdrückst, machts keinen grösseren eindruck.

    Zitat Zitat von FREEAGLE Beitrag anzeigen
    Ausserdem gilt es zu hinterfragen, ob dieses Kloster, diese 800 Hektaren, welches sie sich vor dem 2. Weltkrieg besass, rechtmässig angeeignet hat oder ob es ihr nicht einfach vom Staat zugesprochen wurde und ob sie Heute das Recht besitzt, dieses Land weiterhin zu beanspruchen?!
    jep, dem stimme ich zu. allerdings ist das nicht die aufgabe von ein paar wütenden bauern, die das land lieber für sich hätten.

  3. #23

    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    3.057
    Also meiner Meinung nach, sollte sich die Behörde in Deçan von ihrem Kurs nicht abhalten lassen. Diesem Kloster 25 Hektar zu geben, das ist kein Kompromiss, sondern ein chauvinistischer Anspruch einer Glaubensgemeinschaft, die der kosovarischen Regierung jegliche Zusammenarbeit verweigert und parallele Strukturen bildet, so etwas braucht das Kosva nicht, das hat auch nichts mit den Rechten der Minderheiten zu tun, sondern es schafft nur noch mehr Probleme.

  4. #24
    Avatar von Rane

    Registriert seit
    26.05.2008
    Beiträge
    3.972
    Zitat Zitat von FREEAGLE Beitrag anzeigen
    Also meiner Meinung nach, sollte sich die Behörde in Deçan von ihrem Kurs nicht abhalten lassen. Diesem Kloster 25 Hektar zu geben, das ist kein Kompromiss, sondern ein chauvinistischer Anspruch einer Glaubensgemeinschaft, die der kosovarischen Regierung jegliche Zusammenarbeit verweigert und parallele Strukturen bildet, so etwas braucht das Kosva nicht, das hat auch nichts mit den Rechten der Minderheiten zu tun, sondern es schafft nur noch mehr Probleme.
    ja und je länger diese glaubensgemeinschaft auf widerstand stösst, desto länger wird sie der regierung die zusammenarbeit verweigern.

    kennst du das prinzip von zuckerbrot und peitsche? vorher gabs peitsche in form von unabhängigkeit, vielleicht ist es jetzt mal zeit für zuckerbrot? damit die verbliebenen serben auch mal sehen, dass man nicht einfach nur sagt, man respektiere sie.

  5. #25
    Avatar von Rane

    Registriert seit
    26.05.2008
    Beiträge
    3.972
    ausserdem interessiere ich mich noch immer für deine quelle bez. minderheitenrechte in kosova, freeagle.

  6. #26

    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    3.057
    Zitat Zitat von LepaSelaLepoGore Beitrag anzeigen
    ausserdem interessiere ich mich noch immer für deine quelle bez. minderheitenrechte in kosova, freeagle.
    Welche Quelle? Es ist kein Geheimniss, dass die Recht der Minderheiten in der kosovarischen Verfassung verankert sind. So wurde es im Athisaari-Plan festgehalten und es war eine Bedingung für die Ausrufung der Unahbängigkeit diese Rechte den Minderheiten, vor allem der serbischen Minderheiten zu gewährleisten. Einfach im Google nach diesem Athisaari-Plan suchen, welcher sogar vorschreibt, dass die serbische Minderheit direkten Kontakt zu Beograd pflegen darf.

  7. #27
    Crane
    Zitat Zitat von FREEAGLE Beitrag anzeigen
    eben, deswegen muss dieses Kloster, welche den kosovarischen Bauern nach dem 2. Weltkrieg ihr Land unrechtmässig enteignet hat, zurückgeben und sich von heutigen übertriebenen Landansprüchen distanzieren und das Land denen überlassen, denen es gehört, nämlich den albanischen Bauern aus der Gemeinde Deçan.
    Naja, jetzt geht das wieder los.

    Das müssen die am Ende unter sich aus machen. Und jeder muss schon beweisen können, dass es ihm mal gehört hat, ansonsten kann ja jeder kommen. Du bist jetzt der Erste, der behauptet die Kirche habe das Land gestohlen. Soweit ich weiß sieht es um die Geschichte dieses Klosters anders aus.

  8. #28
    Avatar von red`n black

    Registriert seit
    23.02.2008
    Beiträge
    160
    [quote=LepaSelaLepoGore;684299]

    ausserdem sollte nicht nur die regierung die minderheiten respektieren, sondern auch jeder einzelne bürger!



    [quote]

    umgekehrt sollten auch die minderheiten die mehrheit respektieren und sich integrieren!

  9. #29
    Crane
    Zitat Zitat von red`n black Beitrag anzeigen
    umgekehrt sollten auch die minderheiten die mehrheit respektieren und sich integrieren!
    Und warum haben das die Albaner nie gemacht??

  10. #30

    Registriert seit
    20.01.2008
    Beiträge
    9.280
    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Und warum haben das die Albaner nie gemacht??
    Der Witz war gut.

Seite 3 von 8 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Den Bürgern die Würde zurückgeben
    Von Emir im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.06.2010, 00:55
  2. Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 19.08.2009, 17:25
  3. Kloster Visoki Decani
    Von danijel.danilovic im Forum Kosovo
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 11.06.2009, 18:20
  4. Kein Marmorbruch und keine Fabriken neben Kloster Decani!
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Wirtschaft
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 29.04.2006, 05:03
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.12.2004, 17:38