BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: Auf was basiert die Entscheidung von MK und CG das Kosovo anzuerkennen?

Teilnehmer
97. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Sie basiert auf dem freien Volks-Willen und Mehrheit der Montenegriner und Mazedonier.

    42 43,30%
  • Sie besiert auf Druck und Diktat vom Westen bzw. USA. - Ist mir aber so was von egal.

    22 22,68%
  • Sie besiert auf Druck und Diktat vom Westen bzw. USA. - Solche Mittel sind "unterste Schublade"!

    33 34,02%
Seite 9 von 15 ErsteErste ... 5678910111213 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 146

Gründe für die Kosovo-Anerkennung seites MK und CG

Erstellt von Zurich, 10.10.2008, 20:29 Uhr · 145 Antworten · 6.693 Aufrufe

  1. #81
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Wenn Milo und Co. einigermassen normal wären, würden sie schön demokratisch eine Volksabstimmung machen, so wie es die Schweizer 4 Mal im Jahr tun. Das ist wahre Demokratie, alles andere ist Regierugnsherrschaft, a la USA, wo der Idiot ein Land angreift, obwohl über 2/3 des Volkes gegen den Krieg sind (und für den Abzug), aber leider machtlos.

    was verbreitest du jetzt für LÜGEN wieder du demagoge ......

    welche länder haben eine volksabstimmung gemacht bezüglich der anerkennung kosovas?

    woher nimmst du dir das recht andere zu verunglimpfen und diese als nicht normal zu bezeichnen?

    von welchen abstimmungen redest du überhaupt?

    du wirst immer peinlicher.....

  2. #82
    Lucky Luke
    Die Anerkennung basiert aus realpolitischen Erwägungen. kann aber natürlich sein dass Realpolitik in Serbien ein Fremdwort ist.^^

    Im Übrigen eine Anerkennung nach 8 Monaten ist nicht gerade ein Anzeichen von Druck.

  3. #83
    GjergjKastrioti
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Wenn Milo und Co. einigermassen normal wären, würden sie schön demokratisch eine Volksabstimmung machen, so wie es die Schweizer 4 Mal im Jahr tun. Das ist wahre Demokratie, alles andere ist Regierugnsherrschaft, a la USA, wo der Idiot ein Land angreift, obwohl über 2/3 des Volkes gegen den Krieg sind (und für den Abzug), aber leider machtlos.
    Also was das angeht willst du ne Volksabstimmung, wie wärs wenn wir ne Volksabstimmung in Kosovo machen wer für die Unabhängigkeit ist und wer dagegen, den schließlich sollen die Leute die in Kosovo Leben über die Zukunft Kosovos entscheiden und nicht irgendwelche Montis im Nachbarland, die mit Kosovo so garnichts am Hut haben. Wäre doch viel logischer

  4. #84
    GjergjKastrioti
    Zitat Zitat von Vatrena Beitrag anzeigen
    Da bist du aber ganz schön fehlinformiert!
    ja wir haben die panzer eh schon bereit, die paar quadratmeter wollen wir haben, unbedingt

  5. #85
    GjergjKastrioti
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Bringt nichts. Wie wir hier bei der Abstimmung sehen, meinen die meissten Albaner, es basiere auf freiem Volkswillen oder gar Freundschaft/Brüderlichkeit oder was auch immer. Ich weiss nicht.
    Par wenige Albaner haben es eingesehen, auch wenn es ihnen (verständlicherweise) am Arsch vorbei geht.
    so Bratstvo i jedinstvo gelaber glauben nur so arme irre wie du. :wink: wir dagegen wissen schon dass das nicht aus freundschaft passiert ist, nur intressiert es uns nicht.

  6. #86
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    was verbreitest du jetzt für LÜGEN wieder du demagoge ......

    welche länder haben eine volksabstimmung gemacht bezüglich der anerkennung kosovas?

    woher nimmst du dir das recht andere zu verunglimpfen und diese als nicht normal zu bezeichnen?

    von welchen abstimmungen redest du überhaupt?

    du wirst immer peinlicher.....
    Was ist so falsch daran, das Volk bei wichtigen Politischen Entscheidungen zu fragen? Von was würdest du dich hier drücken?
    Ob Costa Rica das Kosovo anderkennt oder nicht, ist wohl innenpolitisch nicht von gleicher Bedeutung wie bei Montenegro! Das vergisst du wohl! Zudem du selber der Meinung warst, die Anerkennung Kosovos basiere auf freiem Volksentscheid bzw. der Mehrheit. Wovor hättest du dann angst?
    Und kannst du mir echt erklären, was daran so falsch ist so was zu machen. Ein demokratisches Instrument wie jedes andere. Und wieso kommst du gleich immer (bei jeder Gelegenheit) mit Beleidigungen???

  7. #87
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von Lucky Luke Beitrag anzeigen
    Die Anerkennung basiert aus realpolitischen Erwägungen. kann aber natürlich sein dass Realpolitik in Serbien ein Fremdwort ist.^^

    Im Übrigen eine Anerkennung nach 8 Monaten ist nicht gerade ein Anzeichen von Druck.
    Sicher kann man mit "etnweder oder" Druck ausüben.

    Zitat Zitat von Сербиан Beitrag anzeigen
    [h1]Mazedonien und Montenegro erkannten Kosovo auf Druck der USA an - Presse[/h1]


    14:51 | 10/ 10/ 2008
    GENF, 10. Oktober (RIA Novosti). Mazedonien und Montenegro haben die Kosovo-Unabhängigkeit unter Druck der USA und westlicher Länder anerkannt, wie die Schweizer Zeitung "Le Temps" am Freitag schreibt.
    "Die USA haben ihren ganzen Einfluss genutzt, um Montenegro und Mazedonien dazu zu bringen, die Unabhängigkeit des Kosovo anzuerkennen", so die Zeitung.
    Wie es heißt, haben sich die beiden ehemaligen jugoslawischen Republiken seit Ende Februar, als das von Albanern vorwiegend bevölkerte Kosovo einseitig seine Unabhängigkeit von Serbien verkündet hatte, "zwischen den Fronten" befunden.
    "Die USA und die westlichen Länder haben einen starken Druck auf Montenegro und Mazedonien ausgeübt und die Bestrebung dieser Länder genutzt, der Nato und der EU beizutreten. Zugleich drohte Serbien, das nach wie vor der wichtigste Handelspartner dieser beiden Länder ist, ihnen mit Antwortmaßnahmen im Falle der Anerkennung der Kosovo-Unabhängigkeit", berichtet "Le Temps".
    Die Situation für Montenegro und Mazedonien habe sich zudem durch innenpolitische Probleme erschwert.
    "Die Parteien, die die albanische Gemeinde Mazedoniens repräsentieren (25 Prozent der Bevölkerung) traten für eine Anerkennung der Kosovo-Unabhängigkeit auf, der restliche Teil der Öffentlichkeit war jedoch dagegen. In Montenegro machen die ethnischen Albaner nur sieben Prozent der Landesbevölkerung aus, dafür ist die serbische Gemeinde groß, bei der die Anerkennung der Kosovo-Unabhängigkeit unvermeidlich auf äußerstes Missfallen stößt", so die Zeitung.
    Letztendlich konnten Montenegro und Mazedonien "dem Druck seitens der USA und des Westens nicht standhalten, die unzufrieden darüber sind, dass die Kosovo-Unabhängigkeit bislang nur 48 Länder anerkannt haben, viel weniger als sie sich wünschen".
    Die serbischen Führer seien "nicht so naiv, um davon auszugehen, dass Länder, die den Kosovo bereits anerkannt haben, ihre Entscheidung revidieren können".
    Dennoch könnte die unlängst von der UN-Vollversammlung angenommene Entscheidung, Serbiens Bitte nach der Rechtmäßigkeit der einseitigen Proklamierung der Unabhängigkeit des Kosovo vom Internationalen Gerichtshof, Zweifel am Rechtsstatus Pristinas aufkommen lassen.
    Zitat Zitat von Pravda Beitrag anzeigen
    Hier mal 2 interessante Karrikaturen, passend zu Thema.


  8. #88
    Avatar von Dragan Mance

    Registriert seit
    08.03.2008
    Beiträge
    5.391
    Zitat Zitat von Zhan Si Min Beitrag anzeigen
    Also was das angeht willst du ne Volksabstimmung, wie wärs wenn wir ne Volksabstimmung in Kosovo machen wer für die Unabhängigkeit ist und wer dagegen, den schließlich sollen die Leute die in Kosovo Leben über die Zukunft Kosovos entscheiden und nicht irgendwelche Montis im Nachbarland, die mit Kosovo so garnichts am Hut haben. Wäre doch viel logischer
    Ja klar noch ein Terrorstaat

  9. #89

    Registriert seit
    17.03.2008
    Beiträge
    2.087
    Mit diesem politischen vorstoss haben sich montenegro und mazedonien ins eigene fleisch geschnitten denn die grossalbanischen sezessionsbestrebungen sind im vollem gang und mit hilfe der eu und der usa kommen sie ihrem ziel so nah wie noch nie: ein grossalbanien. es zeichnet sich eine geradzu erschreckende professionalität ab beim vorangehen der albaner.

    schlussendlich steuert alles auf einen krieg hinzu den so kann es nicht weiter gehen, auch wenn wir geteilt sind. wir dürfen nicht mit diesen verbrechern, kriminellen, kriegsverbrecher in pristina verhandeln. solange die USA hinter euch steht sind unsere hände gebunden. sobald aber die grosse macht fällt dann fallen auch die extrem verbrecherischen kartelle im kosovo, montenegro, mazedonien; leute wie TAHCI GMBH & CO.

    das kosovo wird wieder befreit werden und wenn es 100 jahre dauert. lieber sterbe ich heute für die freiheit als mich von diesen kartellen vertreiben zu lassen.

  10. #90
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von TeslaNikola Beitrag anzeigen
    Mit diesem politischen vorstoss haben sich montenegro und mazedonien ins eigene fleisch geschnitten denn die grossalbanischen sezessionsbestrebungen sind im vollem gang und mit hilfe der eu und der usa kommen sie ihrem ziel so nah wie noch nie: ein grossalbanien. es zeichnet sich eine geradzu erschreckende professionalität ab beim vorangehen der albaner.

    schlussendlich steuert alles auf einen krieg hinzu den so kann es nicht weiter gehen, auch wenn wir geteilt sind. wir dürfen nicht mit diesen verbrechern, kriminellen, kriegsverbrecher in pristina verhandeln. solange die USA hinter euch steht sind unsere hände gebunden. sobald aber die grosse macht fällt dann fallen auch die extrem verbrecherischen kartelle im kosovo, montenegro, mazedonien; leute wie TAHCI GMBH & CO.

    das kosovo wird wieder befreit werden und wenn es 100 jahre dauert. lieber sterbe ich heute für die freiheit als mich von diesen kartellen vertreiben zu lassen.
    Jetzt mach mal halblang.
    Es wird niergendwo Krieg mehr geben. Die Zeiten sind vorbei. In Mazedonien könnten die Albaner höchstens noch eine Autonomie rausholen. Nicht mit Krieg, aber mit politischem Druck. Die Kriegszeiten sind vorbei. Abspalten und Grossalbanien gründen... Wenn die USA so was je unterstützen würden, dann müssten sie aber verdammt gute Gründe und Argumente haben bzw. finden. Wird sehr schwer bis unmöglich, darum glaube ich nicht an diese Sache.

    Und mit der Regierung in Pristina muss so oder so verhandelt werden. Wir kommen nicht herum. Nicht reden, hat nie was gebracht.

Seite 9 von 15 ErsteErste ... 5678910111213 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 265
    Letzter Beitrag: 04.04.2009, 12:02
  2. Geld für Kosovo-Anerkennung....
    Von skenderbegi im Forum Politik
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 20.03.2009, 10:23
  3. Geld für Kosovo-Anerkennung
    Von Mbreti im Forum Kosovo
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.03.2009, 05:09
  4. Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 15.10.2008, 01:37
  5. USA erwägt Anerkennung des Kosovo
    Von Yutaka im Forum Politik
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 10.09.2007, 12:59