BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 10 von 15 ErsteErste ... 67891011121314 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 141

Heute ist Vidovdan (28.06)

Erstellt von Ruzdi, 28.06.2010, 22:23 Uhr · 140 Antworten · 10.526 Aufrufe

  1. #91
    Avatar von Arbër

    Registriert seit
    06.05.2010
    Beiträge
    759
    Was ist mit Karadordevic ??
    Habe ich gehort Albaner war er

    Und noch was , wir haben nicht gesagt das er Albaner war sonder selber Serben:



    Karađorđevići – sakrivena istorija”: Teorija o albanskom poreklu porodice

    Potomci Đin Maraš Klimenta?

    Deda po ocu Karađorđa Petrovića, vođe Prvog srpskog ustanka, bio je Albanac i zvao se Đin Maraš Klimenta, navodi se u knjizi “Karađorđevići – sakrivena istorija”. Knjiga je objavljena prošle sedmice, a autori su Milorad Bošnjak, novinar, i Slobodan Jakovljević, mašinski inženjer, koji je direktni potomak Jakova Obrenovića, polubrata srpskog kneza Miloša Obrenovića.

    Izdavač knjige je “Lio” iz Gornjeg Milanovca, a autori su objavili i dokumenta, rukopise i razne prepiske, kojima se, kako oni tvrde, dokazuje da Karađorđevići vode poreklo od “pokatoličenog albanskog plemena” iz okoline Skadra. Autori knjige “Karađorđevići – sakrivena istorija” pozivaju se na “Glasnik Zemaljskog muzeja Bosne i Hercegovine” iz 1910. godine, broj 22, u kome se navodi da je deo plemena Klimenta stigao oko 1737. godine u okolinu Rudnika, za vreme povlačenja austrijske vojske iz Novog Pazara.

    Dodaje se da je tada stiglo oko 500 albanskih porodica koji su “bili niska rasta, pritom zle i surove naravi”, da su jedva govorili srpski, a voleli su stočarstvo i bili postojanog karaktera. Bošnjak i Jakovljević se posebno pozivaju na dela Andrije Luburića, koja su štampana 1937. godine, i navode da je pravoslavno pleme Klimenta slavilo Svetog Klimenta Rimskog, što su navodno slavili i Karađorđevići.

    Autori tvrde da je tu slavu slavio Karađorđe, njegov sin Aleksandar i unuk Petar, koji se “iznenada na Cetinju odriče svoje krsne slave i počinje da slavi Svetog Andreju Prvozvanog”. Oni tvrde da je kralj Petar znao za poreklo svojih predaka, kao i da je pleme Klimenta štitilo kralja Petra, kao svog potomka, tokom povlačenja srpske vojske preko Albanije na početku Prvog svetskog rata.

    http://www.jutarnji.hr/karadordevici...lbanci/159486/

  2. #92

    Registriert seit
    07.04.2010
    Beiträge
    341

    Reden

    Zitat Zitat von Arbër Beitrag anzeigen
    Was ist mit Karadordevic ??
    Habe ich gehort Albaner war er

    Und noch was , wir haben nicht gesagt das er Albaner war sonder selber Serben:



    Karađorđevići – sakrivena istorija”: Teorija o albanskom poreklu porodice

    Potomci Đin Maraš Klimenta?

    Deda po ocu Karađorđa Petrovića, vođe Prvog srpskog ustanka, bio je Albanac i zvao se Đin Maraš Klimenta, navodi se u knjizi “Karađorđevići – sakrivena istorija”. Knjiga je objavljena prošle sedmice, a autori su Milorad Bošnjak, novinar, i Slobodan Jakovljević, mašinski inženjer, koji je direktni potomak Jakova Obrenovića, polubrata srpskog kneza Miloša Obrenovića.

    Izdavač knjige je “Lio” iz Gornjeg Milanovca, a autori su objavili i dokumenta, rukopise i razne prepiske, kojima se, kako oni tvrde, dokazuje da Karađorđevići vode poreklo od “pokatoličenog albanskog plemena” iz okoline Skadra. Autori knjige “Karađorđevići – sakrivena istorija” pozivaju se na “Glasnik Zemaljskog muzeja Bosne i Hercegovine” iz 1910. godine, broj 22, u kome se navodi da je deo plemena Klimenta stigao oko 1737. godine u okolinu Rudnika, za vreme povlačenja austrijske vojske iz Novog Pazara.

    Dodaje se da je tada stiglo oko 500 albanskih porodica koji su “bili niska rasta, pritom zle i surove naravi”, da su jedva govorili srpski, a voleli su stočarstvo i bili postojanog karaktera. Bošnjak i Jakovljević se posebno pozivaju na dela Andrije Luburića, koja su štampana 1937. godine, i navode da je pravoslavno pleme Klimenta slavilo Svetog Klimenta Rimskog, što su navodno slavili i Karađorđevići.

    Autori tvrde da je tu slavu slavio Karađorđe, njegov sin Aleksandar i unuk Petar, koji se “iznenada na Cetinju odriče svoje krsne slave i počinje da slavi Svetog Andreju Prvozvanog”. Oni tvrde da je kralj Petar znao za poreklo svojih predaka, kao i da je pleme Klimenta štitilo kralja Petra, kao svog potomka, tokom povlačenja srpske vojske preko Albanije na početku Prvog svetskog rata.

    Kara?or?evi?i podrijetlom katoli?ki Albanci - Jutarnji.hr
    "Hab ich gehört Albaner war er"
    haha bist Du nicht der kleine grüne aus Star Wars?

  3. #93
    Avatar von Pjetër Balsha

    Registriert seit
    02.05.2010
    Beiträge
    6.287
    Zitat Zitat von Ruzdi Beitrag anzeigen
    Serbien war damals das einzige Balkan Reich das den Osmanen parolli bieten konnte gut möglich das sich den Serben einige deiner genannten Volksgruppen anschlossen wobei eigentlich nur Bosnien wirklich nennenswert ist dessen König einige organisierte Truppen zum Kosovo Polje schickte die anderen eher weniger.
    Darum war Serbien auch eines der ersten Balkanländer welches von den Osmanen erobert wurde

    PS: Albanien war eines der letzten Gebiete welches erobert wurde trotz der nähe zur heutigen Türkei
    die Albaner waren die tapfersten Krieger im Balkan

  4. #94
    Magic
    Zitat Zitat von IN-PE-RA-TO-RE-BT Beitrag anzeigen
    Darum war Serbien auch eines der ersten Balkanländer welches von den Osmanen erobert wurde

    PS: Albanien war eines der letzten Gebiete welches erobert wurde trotz der nähe zur heutigen Türkei
    Bei uns in der Bosnischen Krajina gibt es Gebiete die erst im 16.Jahrhundert erobert wurden also über 100 Jahre nach der Ankunft und der großteil der Eroberer waren selber konvertierte Bosnier und man bekam auch viele geschenke von den Osmanen,wir waren auch am unabhängigsten die ganze Zeit über weil wir die wichtigste Kriegsgrenze beschützten

    Zitat Zitat von IN-PE-RA-TO-RE-BT Beitrag anzeigen
    die Albaner waren die tapfersten Krieger im Balkan
    Stimmt,gleich nach den Bosniern,Serben und Kroaten

  5. #95
    Avatar von Pjetër Balsha

    Registriert seit
    02.05.2010
    Beiträge
    6.287
    Zitat Zitat von Magic Beitrag anzeigen
    Bei uns in der Bosnischen Krajina gibt es Gebiete die erst im 16.Jahrhundert erobert wurden also über 100 Jahre nach der Ankunft und der großteil der Eroberer waren selber konvertierte Bosnier und man bekam auch viele geschenke von den Osmanen,wir waren auch am unabhängigsten die ganze Zeit über weil wir die wichtigste Kriegsgrenze beschützten



    Stimmt,gleich nach den Bosniern,Serben und Kroaten
    dann gib mir bitte ein paar Quellen wo ich sehen kann dass ihr die tapfersten Krieger wart bzw diese Liste hier unten übertrifft

    hier ist meine Liste
    von 25 Schlachten haben die Albaner 23 gewonnen
    auf allen Schlachten waren die Osmanen in einer deutlichen Überzahl

    wie ich dich als User kenne wirst du eigene kindische Märchen erzählen und keine Quellen bringen die zeigen dass ihr mehr geleistet habt
    auf solche Diskusionen hab ich dann keine Lust

    Albanisch-Osmanische Schlachten

    achja die Bosnier die gegen Osmanen gekämpft haben waren früher nur Kroaten und teils Serben aber keine Bosniaken

  6. #96
    Magic
    Zitat Zitat von IN-PE-RA-TO-RE-BT Beitrag anzeigen
    dann gib mir bitte ein paar Quellen wo ich sehen kann dass ihr die tapfersten Krieger wart bzw diese Liste hier unten übertrifft

    hier ist meine Liste
    von 25 Schlachten haben die Albaner 23 gewonnen
    auf allen Schlachten waren die Osmanen in einer deutlichen Überzahl

    wie ich dich als User kenne wirst du eigene kindische Märchen erzählen und keine Quellen bringen die zeigen dass ihr mehr geleistet habt
    auf solche Diskusionen hab ich dann keine Lust

    Albanisch-Osmanische Schlachten

    achja die Bosnier die gegen Osmanen gekämpft haben waren früher nur Kroaten und teils Serben aber keine Bosniaken
    Ich sehe keine richtigen Quellen und Beweise bei Deinen Angaben aber davon abgesehen geht es hier nicht um nen Schwanzvergleich.Deine Provokation das Bosnier Serben und Kroaten waren ist genauso lächerlich,da könnte ich genauso Kontern aber hab ich keine Lust und keine Zeit für da es mir nicht darum geht euch schlecht zu machen und schon gar nicht gleich alle runterzumachen nur wegen einem user,Albaner hatten sich meist in den Bergen verschanzt,das sind keine offenen Schlachten wie sie andere geführt haben und es gab viel mehr Schlachten als gegen die Osmanen,es ist auch Fakt das ihr die größten Vasallen wart und vor Bosnien beispielsweise dem osmanischen Reich komplett eingegliedert wurdet also sagt die kurze Zeitspanne Skändäbecks nicht viel über die Tapferkeit des Volkes aus,keine frage das er ein guter Heerführer war was er auch von den Osmanen lernte.Er wuchs bei den Osmanen auf und kannte ihre Taktiken und das Land war im endeffekt trotzdem länger Osmanisch als alle Nachbarn außer Mazedonien vielleicht noch.
    Selbst die Befreiung Albaniens wäre ohne Serben und Griechen nicht möglich gewesen die als erste ihre Unabhängigkeit erkämpften,besonders hoch ist der serbische Befreiungskampf einzustufen da sie die ersten waren die sich befreiten und das aus eigener Kraft mit wenig Hilfe im Gegensatz zu Griechenland beispielsweise die viele Gönner hatten.
    Das Bosnier die Tapfersten waren haben nichtmal wir behauptet sondern viele Osmanen und Habsburger
    Und Fakt ist das alle Balkaner tapfere gute Krieger waren und Albaner sicher nicht den Nachbarn überlegen,nur hat es nichts gebracht da man zu wenige Leute hatte und immer uneinig war und so wird es auch bleiben daher wird der ganze Balkan immer nur ein unbedeutender Spielball sein

  7. #97
    Avatar von Thrakian

    Registriert seit
    10.06.2010
    Beiträge
    2.437
    Zitat Zitat von _4C_ Beitrag anzeigen
    Die Serben haben zwar die Schlacht auf dem Amselfeld verloren aber den Endsieg haben wir davon getragen siehe Balkankriege. Hat blos etwas lange sehr lange gedauert
    Zur Karte einige Jahre später kam auch noch Bosnien zum serbischen Reich dazu.


    Schade das wir nicht zusammen mit den Griechen und Rumänen bis nach Konstantinopel marschiert sind...
    Sind wir, nur wurde der arme dusan ermordet. Der Vatikan munkelt man.

  8. #98
    Avatar von Thrakian

    Registriert seit
    10.06.2010
    Beiträge
    2.437
    Zitat Zitat von Arbër Beitrag anzeigen
    Was ist mit Karadordevic ??
    Habe ich gehort Albaner war er

    Und noch was , wir haben nicht gesagt das er Albaner war sonder selber Serben:



    Karađorđevići – sakrivena istorija”: Teorija o albanskom poreklu porodice

    Potomci Đin Maraš Klimenta?

    Deda po ocu Karađorđa Petrovića, vođe Prvog srpskog ustanka, bio je Albanac i zvao se Đin Maraš Klimenta, navodi se u knjizi “Karađorđevići – sakrivena istorija”. Knjiga je objavljena prošle sedmice, a autori su Milorad Bošnjak, novinar, i Slobodan Jakovljević, mašinski inženjer, koji je direktni potomak Jakova Obrenovića, polubrata srpskog kneza Miloša Obrenovića.

    Izdavač knjige je “Lio” iz Gornjeg Milanovca, a autori su objavili i dokumenta, rukopise i razne prepiske, kojima se, kako oni tvrde, dokazuje da Karađorđevići vode poreklo od “pokatoličenog albanskog plemena” iz okoline Skadra. Autori knjige “Karađorđevići – sakrivena istorija” pozivaju se na “Glasnik Zemaljskog muzeja Bosne i Hercegovine” iz 1910. godine, broj 22, u kome se navodi da je deo plemena Klimenta stigao oko 1737. godine u okolinu Rudnika, za vreme povlačenja austrijske vojske iz Novog Pazara.

    Dodaje se da je tada stiglo oko 500 albanskih porodica koji su “bili niska rasta, pritom zle i surove naravi”, da su jedva govorili srpski, a voleli su stočarstvo i bili postojanog karaktera. Bošnjak i Jakovljević se posebno pozivaju na dela Andrije Luburića, koja su štampana 1937. godine, i navode da je pravoslavno pleme Klimenta slavilo Svetog Klimenta Rimskog, što su navodno slavili i Karađorđevići.

    Autori tvrde da je tu slavu slavio Karađorđe, njegov sin Aleksandar i unuk Petar, koji se “iznenada na Cetinju odriče svoje krsne slave i počinje da slavi Svetog Andreju Prvozvanog”. Oni tvrde da je kralj Petar znao za poreklo svojih predaka, kao i da je pleme Klimenta štitilo kralja Petra, kao svog potomka, tokom povlačenja srpske vojske preko Albanije na početku Prvog svetskog rata.

    Kara?or?evi?i podrijetlom katoli?ki Albanci - Jutarnji.hr
    Ich habe gehoert Napoleon war auch albaner. Stimmt das?

  9. #99

    Registriert seit
    26.06.2010
    Beiträge
    30
    Zitat Zitat von AulOn Beitrag anzeigen
    Kurze Zusammenfassung des Historisches Institut der RWTH :

    Auch die histographische Forschung widerspricht der serbischen nationalhistorischen Interpretation. Der Durchbruch zu einem serbischen Feudalreich gelang Stefan Nemanja 1169 durch die Vereinigung der im 11. Jahrhundert gegründeten Reiche Raska, in der Nähe des heutigen Nova Pazar, und Zeta, das heutige Montenegro im Kampf gegen Byzanz. Das Gebiet dieser vereinigten serbischen Reiche ist somit die Wiege des serbischen Feudalstaates, und liegt somit außerhalb des Kosovo.Auch befindet sich dort die "Geburtsstätte" der Serbisch-Orthodoxen Kirche, die durch den Bruder Stefans, Rastko, der sich später den Mönchsnamen Sava gab, und in Zica das erste autokephale orthodoxe Bistum gründete, womit die Loslösung von der Oberhoheit der byzantinischen Kirche gemeint ist. Milosevic erreichte durch die Wiederbelebung des Nationalmythos "Kosovo" die Stärkung des serbischen Nationalismus, der ihm letztendlich nur als Vehikel diente, um die Macht zu ergreifen.


    Historisches Institut der RWTH - Kosovo - Konflikt - Kosovo - Konflikt
    Ganz Kosovo gehörte nicht dazu aber die Metohija sprich der West Kosovo (Pec, Istok, Djakovica, Decani, Prizren bis Tetovo runter). Kosovo als Namen gab es damals nicht noch waren die heutigen Grenzen so definiert. Novi Pazar ist liegt nur paar km Luftlienie bis Pec. Velika Hoca nahe Orahovac ist zB eine der ältestens nachgewiesenen Siedlungsgebiete der Serben.


    Zitat Zitat von AulOn Beitrag anzeigen
    Ausserdem, besiedelten die Vorfahren der Albaner schon viel läääänger den Kosovo, als die Vorfahren der Serben.


    Comprende, du Opfer nationalistischer Propaganda?
    Illyrer stecken in alle Balkaner die wurden von Rom erobert und gingen später endgültig in den Slawen auf Serben haben auch illyrisches Blut wie du auch slawisches. Die heutigen Kosovo Albaner sind Zwangsansiedler der Osmanen im laufe ihres Imperiums. Reine Taktik um das serbsiche Volk jeden Wiederstandswillen zu brechen sie ging aber nicht auf Serben waren das einzige Balkanvolk das über Jahrhunderte enorm Wiederstand leisteten siehe Krajina Miltärgrenze. So befreite auch Karadjordje als erster Balkanführer 1804 erste Balkanregionen.

    Auserdem ist das so von dir dahingestellt das die Illyrer wirklich Vorfahren der Albaner waren auch wenn es so wäre haben sie kein Anrecht auf Kosovo da Dardaner, Dalmatiner und wie auch die Protobulgaren (Tartaren) slawisiert wurden. Was mit den Albanien Albanern ist das ist nicht richtig erforscht was Fakt ist die heutigen Kosovo Albaner kamen dort her.

  10. #100
    Avatar von Arbanasi

    Registriert seit
    14.10.2009
    Beiträge
    6.534
    Zitat Zitat von Ruzdi Beitrag anzeigen
    Ganz Kosovo gehörte nicht dazu aber die Metohija sprich der West Kosovo (Pec, Istok, Djakovica, Decani, Prizren bis Tetovo runter). Kosovo als Namen gab es damals nicht noch waren die heutigen Grenzen so definiert. Novi Pazar ist liegt nur paar km Luftlienie bis Pec. Velika Hoca nahe Orahovac ist zB eine der ältestens nachgewiesenen Siedlungsgebiete der Serben.




    Illyrer stecken in alle Balkaner die wurden von Rom erobert und gingen später endgültig in den Slawen auf Serben haben auch illyrisches Blut wie du auch slawisches. Die heutigen Kosovo Albaner sind Zwangsansiedler der Osmanen im laufe ihres Imperiums. Reine Taktik um das serbsiche Volk jeden Wiederstandswillen zu brechen sie ging aber nicht auf Serben waren das einzige Balkanvolk das über Jahrhunderte enorm Wiederstand leisteten siehe Krajina Miltärgrenze. So befreite auch Karadjordje als erster Balkanführer 1804 erste Balkanregionen.

    Auserdem ist das so von dir dahingestellt das die Illyrer wirklich Vorfahren der Albaner waren auch wenn es so wäre haben sie kein Anrecht auf Kosovo da Dardaner, Dalmatiner und wie auch die Protobulgaren (Tartaren) slawisiert wurden. Was mit den Albanien Albanern ist das ist nicht richtig erforscht was Fakt ist die heutigen Kosovo Albaner kamen dort her.


    Hahahah
    Serbische Geschichte/Geschichtsbücher = Lustig


    Edit:
    Ein Frohes Fest für all die Serben die die Niederlage Feiern!
    Wie siehts eigentlich mit der Niederlage in Slowenien, Kroatien, Bosnien und Kosova aus?! Werden die auch gefeiert?!

Seite 10 von 15 ErsteErste ... 67891011121314 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 339
    Letzter Beitrag: 07.07.2011, 09:32
  2. SPC i vernici obeležavaju Vidovdan
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.06.2010, 08:30
  3. Vidovdan (Veitstag) und Serbien
    Von ooops im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 25.06.2009, 11:42
  4. Frohes Vidovdan
    Von Der_Buchhalter im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.07.2008, 09:16
  5. Was ist das ? Vidovdan ????
    Von Manu im Forum Rakija
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 27.11.2006, 13:39