BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 24 von 70 ErsteErste ... 1420212223242526272834 ... LetzteLetzte
Ergebnis 231 bis 240 von 697

IGH Debatte

Erstellt von Singidun, 18.09.2009, 23:17 Uhr · 696 Antworten · 34.965 Aufrufe

  1. #231
    Avatar von Dragan Mance

    Registriert seit
    08.03.2008
    Beiträge
    5.391
    Gibt es eine Auflistung welche Staaten für wen aussagen?

  2. #232
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    Zitat Zitat von Jugosloven Beitrag anzeigen
    Ihr Politik ist Anti-Amerikanisch , eher Pro-Russisch
    Anti-Amerikanisch? Ich würde eher sagen Anti-Georgisch.
    Dabei würde ich gerne wissen ob Georgien jemals etwas gegen Venezuela unternommen hat um sowas zu verdienen.
    Und beschämend finde ich auch dass einige serbische User hier die Meinung von Hugo Chavez so hoch einschätzen.

  3. #233
    Avatar von Novak

    Registriert seit
    28.08.2009
    Beiträge
    2.953
    Nix neues?

  4. #234
    Avatar von Stuttgarter

    Registriert seit
    19.11.2009
    Beiträge
    3.319
    Zitat Zitat von Jugosloven Beitrag anzeigen
    USA (Eigene Interessen um näher an Russland zu sein u.a.)
    BRD (Arschkriecher der USA)
    GB (Arschkriecher)
    BEL(Arschkriecher)
    SWE (Arschkriecher)
    DK (Arschkriecher)
    Norwegen (Arschkriecher)
    Schweiz (Arschkriecher)
    Italien (Arschkriecher)
    AUT (Arschkriecher)
    HR (Um Serbien eins auszuwischen und wegen der EU)
    NL (Arschkriecher)
    FR (Arschkriecher)
    AL ( Als andere wäre eine Überraschung gewesen)
    TR (Nordzypern+Arschkriecherei)
    Er hats doch auf den Punkt gebracht.
    Weiß nicht was es denn anderen Staaten bringt Kosovo anzuerkennen (außer USA)
    Wenns jemand weiß, kann er mir gerne eine PN schreiben

    Bin dann auch mal pennen
    @all
    Laku Noc

  5. #235
    Avatar von Balkanpeace

    Registriert seit
    20.10.2009
    Beiträge
    609
    USA (Eigene Interessen um näher an Russland zu sein u.a.)

    naja näher an Russland würde ich nicht sagen wenn dann näher an Moskau.Die Erde ist Rund

  6. #236

    Registriert seit
    20.01.2008
    Beiträge
    9.280
    Wie der Weltklimagipfel, es wird weitehin nur heiße Luft geben

  7. #237
    ardi-
    Zitat Zitat von C-walker Beitrag anzeigen
    Weiß nicht was es denn anderen Staaten bringt Kosovo anzuerkennen (außer USA)
    ich weiss auch nicht was es bringen würde serbien zu unterstützen

  8. #238
    Avatar von Baba Jula

    Registriert seit
    30.12.2009
    Beiträge
    5.127
    Die Anhörung vor dem IGH ist beendet - Die Karten liegen auf dem Tisch !

    Glasklar zu erkennen ist, das die serbische Gegnerschaft lediglich politische
    Argumente aufbieten kann. Währendessen stützt die serbische Seite ihre Position auf internationals Recht - auf die UNO Charta, die UNO Res.1244, auf internationale Abkommen (Helsinki), sowie auf unumstössliche historische Fakten, die das Kosovo klar als serbisches Staatsgebiet definieren.

    zur Historie - Oberpeinlich die Bemerkung des Engländers, am ersten Tag der Anhörung - " Serbien hätte das Kosovo dem osmanischen reich entrissen" Die Ansichten dieses Spinners zum Römischen Reich wären bestimmt interessant..

    Jegliche Versuche der serbischen Gegnerschaft ihre Argumente juristisch zu untermauern scheiterten kläglich. So wurde der Ahtisaari-Plan als Grundlage genommen. Dieser Vertrag wurde von Serbien abgelehnt und nicht unterschrieben. Man muss sich nur vorstellen, wie ein Richter an einem "normalen Gericht" reagieren würde, wenn man ihm einen nicht zustandegekommenen Vertrag, als Grundlage für irgendwelche Ansprüche präsentieren würde.

    oder zur 1244 - zu dieser Thematik ist von der serbischen Gegnerschaft zu hören : Die "Kosovostaatsbildung" verstösst nicht gegen diese UNO Resolution.
    Begründungen - Fehlanzeige. Solche "Argumente" stellen lediglich politische Meinungen dar, und zwar unhaltbare, die juristisch nicht begründet werden.

    usw. usw.....


    Der IGH sollte eigentlich keine politische Stammtisch Veranstaltung darstellen und wenn die Richter (insbesonder diejenigen, die aus den Ländern stammen, die das Kosovo anerkannt haben) in ihrer Entscheidungsfindung tatsächlich unabhäning sind, dann wird das Votum klar für die serbische Seiten ausfallen...


    Pozdrav
    Baba

  9. #239
    Mulinho
    Zitat Zitat von Baba Jula Beitrag anzeigen
    Die Anhörung vor dem IGH ist beendet - Die Karten liegen auf dem Tisch !

    Glasklar zu erkennen ist, das die serbische Gegnerschaft lediglich politische
    Argumente aufbieten kann. Währendessen stützt die serbische Seite ihre Position auf internationals Recht - auf die UNO Charta, die UNO Res.1244, auf internationale Abkommen (Helsinki), sowie auf unumstössliche historische Fakten, die das Kosovo klar als serbisches Staatsgebiet definieren.

    zur Historie - Oberpeinlich die Bemerkung des Engländers, am ersten Tag der Anhörung - " Serbien hätte das Kosovo dem osmanischen reich entrissen" Die Ansichten dieses Spinners zum Römischen Reich wären bestimmt interessant..

    Jegliche Versuche der serbischen Gegnerschaft ihre Argumente juristisch zu untermauern scheiterten kläglich. So wurde der Ahtisaari-Plan als Grundlage genommen. Dieser Vertrag wurde von Serbien abgelehnt und nicht unterschrieben. Man muss sich nur vorstellen, wie ein Richter an einem "normalen Gericht" reagieren würde, wenn man ihm einen nicht zustandegekommenen Vertrag, als Grundlage für irgendwelche Ansprüche präsentieren würde.

    oder zur 1244 - zu dieser Thematik ist von der serbischen Gegnerschaft zu hören : Die "Kosovostaatsbildung" verstösst nicht gegen diese UNO Resolution.
    Begründungen - Fehlanzeige. Solche "Argumente" stellen lediglich politische Meinungen dar, und zwar unhaltbare, die juristisch nicht begründet werden.

    usw. usw.....


    Der IGH sollte eigentlich keine politische Stammtisch Veranstaltung darstellen und wenn die Richter (insbesonder diejenigen, die aus den Ländern stammen, die das Kosovo anerkannt haben) in ihrer Entscheidungsfindung tatsächlich unabhäning sind, dann wird das Votum klar für die serbische Seiten ausfallen...


    Pozdrav
    Baba
    Hast du auch eine Quelle dafür?

  10. #240
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090

    Idee

    Zitat Zitat von Baba Jula Beitrag anzeigen
    Die Anhörung vor dem IGH ist beendet - Die Karten liegen auf dem Tisch !

    Glasklar zu erkennen ist, das die serbische Gegnerschaft lediglich politische
    Argumente aufbieten kann. Währendessen stützt die serbische Seite ihre Position auf internationals Recht - auf die UNO Charta, die UNO Res.1244, auf internationale Abkommen (Helsinki), sowie auf unumstössliche historische Fakten, die das Kosovo klar als serbisches Staatsgebiet definieren.

    zur Historie - Oberpeinlich die Bemerkung des Engländers, am ersten Tag der Anhörung - " Serbien hätte das Kosovo dem osmanischen reich entrissen" Die Ansichten dieses Spinners zum Römischen Reich wären bestimmt interessant..

    Jegliche Versuche der serbischen Gegnerschaft ihre Argumente juristisch zu untermauern scheiterten kläglich. So wurde der Ahtisaari-Plan als Grundlage genommen. Dieser Vertrag wurde von Serbien abgelehnt und nicht unterschrieben. Man muss sich nur vorstellen, wie ein Richter an einem "normalen Gericht" reagieren würde, wenn man ihm einen nicht zustandegekommenen Vertrag, als Grundlage für irgendwelche Ansprüche präsentieren würde.

    oder zur 1244 - zu dieser Thematik ist von der serbischen Gegnerschaft zu hören : Die "Kosovostaatsbildung" verstösst nicht gegen diese UNO Resolution.
    Begründungen - Fehlanzeige. Solche "Argumente" stellen lediglich politische Meinungen dar, und zwar unhaltbare, die juristisch nicht begründet werden.

    usw. usw.....


    Der IGH sollte eigentlich keine politische Stammtisch Veranstaltung darstellen und wenn die Richter (insbesonder diejenigen, die aus den Ländern stammen, die das Kosovo anerkannt haben) in ihrer Entscheidungsfindung tatsächlich unabhäning sind, dann wird das Votum klar für die serbische Seiten ausfallen...


    Pozdrav
    Baba
    oje - oje

    das hört sich danach an als würde sich einer mut zusprechen beim springen ab der klippe......
    im wissen das er es ohne fallschirm nicht tun sollte.


    im allgemeinen gilt zu erwähnen das egal wie das gericht entscheidet dieses nicht bindend ist!!!
    die länder welche kosova anerkannt haben werden dadurch die anerkennung nicht zurücknehmen sollte das gericht sich gegen die ausrufung aussprechen.....

    wie ich schon gesagt habe ist es mehr ein letzter politscher geschickter schachzug serbiens zum thema kosova.
    damit will man die bevölkerung beruhigen und diesen vor augen führen als in der macht mögliche getan zu haben kosova nicht ziehen zu lassen.


    das gericht wird sich neutral entscheiden.....bezw. eben nicht entscheiden ....
    somit wird in zukunft kosova zusammen mit serbien sich wieder in der eu-sehen.

    und stammtisch gequatsche betreibst höchsten du.

Ähnliche Themen

  1. Maischbergers Debatte um Salafisten und Islam
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 166
    Letzter Beitrag: 21.08.2012, 09:56
  2. Grass: Antisemitismus-Debatte bricht aus
    Von ooops im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.04.2012, 19:39
  3. Kosovo Debatte
    Von Minatori im Forum Politik
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 02.07.2009, 07:58
  4. EU will UN-Debatte über Todesstrafe
    Von Crane im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 09.03.2007, 11:43
  5. Kontroverse Debatte um Moschee-Bau in Athen
    Von Makedonec_Skopje im Forum Wirtschaft
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.05.2006, 12:53