BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 70 ErsteErste 1234567891555 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 697

IGH Debatte

Erstellt von Singidun, 18.09.2009, 23:17 Uhr · 696 Antworten · 34.980 Aufrufe

  1. #41

    Registriert seit
    22.05.2009
    Beiträge
    1.132
    Zitat Zitat von Singidunum Beitrag anzeigen
    Sprach der Taugenichts...
    Ich hab mein Abitur. Also halt die Backen still.


    PS: Jura studiert?

  2. #42
    Avatar von Singidun

    Registriert seit
    05.07.2009
    Beiträge
    10.113
    Zitat Zitat von Ivo3 Beitrag anzeigen
    Ich hab mein Abitur. Also halt die Backen still.


    PS: Jura studiert?
    Ich hab dir nicht unterstellt nicht gebildet zu sein.
    Ich habe lediglich darauf hingewiesen, dass man internationales Recht nicht separat studiert.

  3. #43

    Registriert seit
    22.05.2009
    Beiträge
    1.132
    Zitat Zitat von Singidunum Beitrag anzeigen
    Ich hab dir nicht unterstellt nicht gebildet zu sein.
    Ich habe lediglich darauf hingewiesen, dass man internationales Recht nicht separat studiert.
    Stimmst du mir zu das dass hier wie eine Art Laien-Stammtisch-Rumgerede Thread ist? Keiner hat handfeste Argumente. Also ist eigentlich jede Diskussion sinnlos.

  4. #44
    Avatar von Singidun

    Registriert seit
    05.07.2009
    Beiträge
    10.113
    Zitat Zitat von Ivo3 Beitrag anzeigen
    Stimmst du mir zu das dass hier wie eine Art Laien-Stammtisch-Rumgerede Thread ist? Keiner hat handfeste Argumente. Also ist eigentlich jede Diskussion sinnlos.
    Ganz ehrlich, das komplette politische und Kosovo Forum sind Stammtischgerede mit viel Halbwissen aber noch mehr Vorurteilen.

  5. #45

    Registriert seit
    22.09.2009
    Beiträge
    27
    Wir Albaner müssen uns bewaffnen, um gegen den nächsten Einmarsch der Cetniks gerüstet zu sein.

    Falls das Urteil negativ für uns sein sollte, müssen wir damit anfangen, jeden albanischen Haushalt zu bewaffnen.

  6. #46
    Avatar von Singidun

    Registriert seit
    05.07.2009
    Beiträge
    10.113
    Zitat Zitat von C-Murder Beitrag anzeigen
    Wir Albaner müssen uns bewaffnen, um gegen den nächsten Einmarsch der Cetniks gerüstet zu sein.

    Falls das Urteil negativ für uns sein sollte, müssen wir damit anfangen, jeden albanischen Haushalt zu bewaffnen.
    Siehst du sowas mein ich. @ Ivo3

  7. #47
    Avatar von Dukagjin

    Registriert seit
    17.12.2008
    Beiträge
    1.776
    Zitat Zitat von C-Murder Beitrag anzeigen
    Wir Albaner müssen uns bewaffnen, um gegen den nächsten Einmarsch der Cetniks gerüstet zu sein.

    Falls das Urteil negativ für uns sein sollte, müssen wir damit anfangen, jeden albanischen Haushalt zu bewaffnen.
    unnötig, wird nix passieren... sogar wenn es positiv für serbien ausfallen sollte

  8. #48
    Avatar von AulOn

    Registriert seit
    19.10.2008
    Beiträge
    2.789
    Serbien hat angekündigt, dass man die Entscheidung akzeptieren wird, die das Gericht fällt. Die Serben wissen, dass das Kosovo verloren ist, es bleibt nur die Frage, wie soll man dem serbischen Volk klar machen, dass das Kosovo verloren ist und zwar für immer und endgültig. Ein Beschluss des UN-Gerichts, welche die Abspaltung des Kosovo für legitim erklärt, wäre ein Grund für das serbische Volk die neue Realität auf dem Balkan anzuerkennen und damit zu leben.

  9. #49

    Registriert seit
    13.10.2008
    Beiträge
    7.453
    Zitat Zitat von C-Murder Beitrag anzeigen
    Wir Albaner müssen uns bewaffnen, um gegen den nächsten Einmarsch der Cetniks gerüstet zu sein.

    Falls das Urteil negativ für uns sein sollte, müssen wir damit anfangen, jeden albanischen Haushalt zu bewaffnen.




    sind wir schon längstens.

  10. #50

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    Zitat Zitat von Singidunum Beitrag anzeigen
    Der IGH hat sich bereits für zuständig erklärt. Im Dezember gibt es die ersten Anhörungen. Das Urteil erfolgt im Rahmen eines Rechtsgutachtens. Die Entscheidung hat zwar keine Bindungswirkung, es hat sich aber in der Geschichte gezeigt, dass es den Staaten nicht egal ist, und sie sich an dieser Entscheidung orientierenl. Einige Staaten haben bereits erklärt die Anerkennung zurückzuziehen, falls Serbien den Prozess "gewinnt".
    1. wann?
    2. Welche?

    Du zeigst wieder mal, dass du keine Ahnung von dem hast, was du sagst.
    Und redest völlig an dem vorbei was ich schreibe.
    Eine der grundlegendsten Sachen des Rechts sind Verträge. Völkerrecht besteht aus diesen, daneben noch aus Völkergewohnheitsrecht und Rechtsgrundsätzen. Bei den Rechtsgrundsätzen muss sich keiner dran halten. Bei den Verträgen ist es anders. Schließen die Völkerrechtssubjekte (Staaten) untereinander freiwillig Verträge, müssen sie sich sehr wohl daran halten. Einer der grundlegendsten Verträge ist die Charta der Vereinten Nationen. Sie enthält einen Teil des ius cogens (ius cogens ist Recht dass keiner im Völkerrecht anzweifeln darf, weil es für jeden gilt, unabhängig von Vertragsschließung, zudem darf kein Vertrag entstehen der gegen ius cogens verstößt) und andere Bestimmungen, wie das Gewaltverbot, das Selbstbestimmungsrecht der Völker, Souvernität der Staaten etc..
    ALSO: Völkerrecht ist sehr wohl Recht.
    man kann nicht Verträge mit jemandem anderen machen, wie ein Dritter auszusehen hat, in dem Fall es Besteht ein "Vertrag" zw Serbien und UNO (Beinhaltend all die Länder die Kosovo anerkannt und nicht anerkannt haben). wenn diese anderen Länder (ausgenommen Serbien) Kosovo anerkennen, schaut das "Völkerrecht" dann aber ganz anders aus. und das was du meinst ist ein Recht das kein Staat einen anderen Staat anzweifeln soll Bzw dem einen Krieg erklärt und das Land als ganzes oder teilweise annektiert Bzw okkupiert.

    Russland hat in Georgien eindrucksvoll demonstriert, was das Völkerrecht ist bzw. nicht ist. Dass man Russland Völkerrechtsbruch vorwirft, macht Russlands Entscheidungen nicht völkerrechtswidriger, sondern ist lediglich politischer Druck, um Russland zu einer anderen Entscheidung zu bewegen. Allerdings kann man durchaus davon ausgehen, dass eine Entscheidung "nicht gut" gewesen ist, wenn eine absolute Mehrheit oder fast alle Staaten dagegen sind. Mehr aber auch nicht. Völkerrechtlich begründete Forderungen, die (realistischerweise) nicht oder nie durchgesetzt werden können, spielen höchstens auf politischer, wirtschaftlicher und strategischer Ebene eine Rolle. Sie sind nur Versuche, die Gegner oder Feinde so unter Druck zu setzen, dass sie zu eigenen Gunsten oder gegen den Feind entscheiden.

    wenn man bedenkt, Serbien will in die EU und was denkst du, wird es Serbien schaffen ohne Kosovo anzuerkennen? all diese Länder (mit wenigen ausnahmen) sind "Feinde" des "serbischen Völkerrechts"

    soviel zum "Völkerrecht"






    Zitat Zitat von Singidunum Beitrag anzeigen
    Es gibt nicht viele und effektive Methoden Völkerrecht durchsetzen, weil eine Zentralinstanz fehlt. Allerdings heisst es nicht, dass es im VÖlkerrecht garkeine Möglichkeiten gibt (zB Sanktionen).

    siehe oben

Ähnliche Themen

  1. Maischbergers Debatte um Salafisten und Islam
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 166
    Letzter Beitrag: 21.08.2012, 09:56
  2. Grass: Antisemitismus-Debatte bricht aus
    Von ooops im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.04.2012, 19:39
  3. Kosovo Debatte
    Von Minatori im Forum Politik
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 02.07.2009, 07:58
  4. EU will UN-Debatte über Todesstrafe
    Von Crane im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 09.03.2007, 11:43
  5. Kontroverse Debatte um Moschee-Bau in Athen
    Von Makedonec_Skopje im Forum Wirtschaft
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.05.2006, 12:53