BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 54

Kloster erhält Drohungen

Erstellt von Singidun, 28.09.2009, 19:32 Uhr · 53 Antworten · 3.273 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Zitat Zitat von MIC SOKOLI Beitrag anzeigen
    die leute aus deqan sind selber schuld.
    nach dem krieg hätte man mit solchen konzentrationslager aufräumen müssen und nicht auf das gute in der serbisch-orthodoxen kirche zu hoffen.

    Deqan ????

    Warst du schon mal in deqan..???

  2. #22
    Avatar von Krosovar

    Registriert seit
    20.09.2008
    Beiträge
    9.109
    Alta diese Missgeburten

  3. #23

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    Zitat Zitat von illyrian_eagle Beitrag anzeigen
    Deqan ????

    Warst du schon mal in deqan..???
    pak pas lufte esht dashur qe kjo qeshtje te kthjellet.

  4. #24

    Registriert seit
    18.08.2009
    Beiträge
    395
    Zitat Zitat von AulOn Beitrag anzeigen
    Quelle? Radio Srbija?

    Kloster in Decan ? Das Kloster, dass der serbischen Miliz von 1997 bis 1999 als Militärbasis diente ?
    Woher hast dud as ORA-Online?

  5. #25
    Avatar von DerPate

    Registriert seit
    07.01.2009
    Beiträge
    496
    Kloster was soll das für ein kloster sein, wenn die prister dem befehl geben menschen umzubringen, und zu massakrieren meine meinung nach müssen alle prister vor dem Haag.

  6. #26
    Avatar von DerPate

    Registriert seit
    07.01.2009
    Beiträge
    496
    Zitat Zitat von TheAlbull Beitrag anzeigen
    haja Klar, ihr seid sehr religiös und heilig!!







    Was diese netten Soldaten, nach diesem Gebet gemacht haben, weiss jeder........oda??

    PS: wenn ein Hund belt während des Gebetes, DAS SOLL WAS HEIßEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Satan ist sehr sehr nahe!!!

    Tut mir Leid für die Orthodoxen die mit mit ihrem Glauben, an das Gute glauben und dies auch vermitteln, aba in diesem Video sollte jeder verstehen, das das nur Teufel selbst inszeniert!!!



    UNESCO???? Die serben dort haben das Kloster neu gestrichen!! Die wissen doch gar ned was UNESCO heisst!!
    Danke für dein video ,das ist das was ich meine die kloster bzw prister sind teufelanbeter,die soldaten dazu bringen menschen das leben zu nehmen.

  7. #27
    Avatar von Krešimir

    Registriert seit
    15.12.2008
    Beiträge
    3.863
    es ist egal wo das kloster steht, es ist ein kloster und das ist nix schlimmes wieso werdeb die bedroht

  8. #28

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Um das Kloster in Decan wird eine Mauer gebaut Geschrieben von Agron Sadiku
    Samstag, 26. September 2009
    Rund um das als serbisch definierte Kloster in Decan wird eine Mauer gebaut. Mit dieser Aktion werden Grundstücke und Gebäude von Albanern, ohne Entschädigung der serbischen Kirchenleitung übergeben. Darunter Grundstücke einer ehemaligen Imkerei. Zu den Vorgängen in der Gemeinde Decan erklärte Kolonel Abdyl Mushkolaj, Vorsitzender des UCK- Veteranenverbandes: "Es ist allgemein bekannt, dass die serbisch orthodoxe Kirche einer der Hauptpfeiler des serbischen Staates in Kosova ist. Die Leitung des Klosters in Decan hat während des Krieges 1998-99 auf dem Gebiet des Klosters, paramilitärischen Einheiten des Arkan, Seselj, Legija, Frenki Simatoviqit und anderer Krimineller gesegnet und unterstützt. Das Kloster war eine Operationsbasis dieser Verbrecher.“ Jetzt werden Grundstücke und albanische Gebäude dem serbischen Klerus auf der Basis des Atisaari-Planes zugeschlagen. Rund 1000 Hektar Land usorpiert die serbische Kirche. Kolonel Mushkolaj, nennt das Projekt „friedensgefährdend“ und benennt die Mauer als „extrem schädlich für die Entwicklung in der Region Decan".
    Der Athisaari Plan bezeichnet ,die orthodoxen Kirchen und Klöster als rein serbisch, statt sie als Eigentum aller Bürger Kosovas, unabhängig von ihrer Nationalität zu bezeichnen. Zu dem Bau der Bauer sagte Kolonel Abdyl Mushkolaj : „Wir fordern die sofortige Einstellung der Arbeiten für den Bau der Mauer. Wir fordern, dass die Kirche kein fremdes Eigentum sich aneignen kann. Das Gelände des ehemaligen Geländes für Bienenzucht muss sofort freigegeben werden. Die Kirche darf sich wirtschaftlich und politisch nicht in das Leben der Bewohner einmischen. Zudem wird das Bauvorhaben dem Gelände den Charakter eines Gefängnisses geben. Wir waren und sind für religiöse Toleranz, nicht aber für Enteignungen und die Schaffung von Sonderzonen.




    Bestimmt hat Hitler auch seine Truppen dort gehalten

  9. #29

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    Zitat Zitat von Kroate4Immer Beitrag anzeigen
    es ist egal wo das kloster steht, es ist ein kloster und das ist nix schlimmes wieso werdeb die bedroht
    haben serbische klöster in kroatien auch 100 hektar land, welches zu zeiten von slobodan milosevic angeeignet worden ist?

  10. #30
    Avatar von TheAlbull

    Registriert seit
    26.07.2009
    Beiträge
    2.492
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    Um das Kloster in Decan wird eine Mauer gebaut Geschrieben von Agron Sadiku
    Samstag, 26. September 2009
    Rund um das als serbisch definierte Kloster in Decan wird eine Mauer gebaut. Mit dieser Aktion werden Grundstücke und Gebäude von Albanern, ohne Entschädigung der serbischen Kirchenleitung übergeben. Darunter Grundstücke einer ehemaligen Imkerei. Zu den Vorgängen in der Gemeinde Decan erklärte Kolonel Abdyl Mushkolaj, Vorsitzender des UCK- Veteranenverbandes: "Es ist allgemein bekannt, dass die serbisch orthodoxe Kirche einer der Hauptpfeiler des serbischen Staates in Kosova ist. Die Leitung des Klosters in Decan hat während des Krieges 1998-99 auf dem Gebiet des Klosters, paramilitärischen Einheiten des Arkan, Seselj, Legija, Frenki Simatoviqit und anderer Krimineller gesegnet und unterstützt. Das Kloster war eine Operationsbasis dieser Verbrecher.“ Jetzt werden Grundstücke und albanische Gebäude dem serbischen Klerus auf der Basis des Atisaari-Planes zugeschlagen. Rund 1000 Hektar Land usorpiert die serbische Kirche. Kolonel Mushkolaj, nennt das Projekt „friedensgefährdend“ und benennt die Mauer als „extrem schädlich für die Entwicklung in der Region Decan".
    Der Athisaari Plan bezeichnet ,die orthodoxen Kirchen und Klöster als rein serbisch, statt sie als Eigentum aller Bürger Kosovas, unabhängig von ihrer Nationalität zu bezeichnen. Zu dem Bau der Bauer sagte Kolonel Abdyl Mushkolaj : „Wir fordern die sofortige Einstellung der Arbeiten für den Bau der Mauer. Wir fordern, dass die Kirche kein fremdes Eigentum sich aneignen kann. Das Gelände des ehemaligen Geländes für Bienenzucht muss sofort freigegeben werden. Die Kirche darf sich wirtschaftlich und politisch nicht in das Leben der Bewohner einmischen. Zudem wird das Bauvorhaben dem Gelände den Charakter eines Gefängnisses geben. Wir waren und sind für religiöse Toleranz, nicht aber für Enteignungen und die Schaffung von Sonderzonen.




    Bestimmt hat Hitler auch seine Truppen dort gehalten


    Danke für diesen Text, genau so war das 98-99!!! (gib mir bitte noch die Quelle!!)

    Ich denke das Kosova von der EU als Staat anerkannt wird, nur diese serbischen Kloster werden einen Sonderstatus erhalten!!

    Die Mauer muss trotzdem ned sein!!!

Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Israel erneuert Drohungen gegen Iran
    Von Balkanstyle im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 26.02.2012, 19:25
  2. Serbien-Drohungen gegen Roma
    Von Opoja_Pz im Forum Politik
    Antworten: 190
    Letzter Beitrag: 08.05.2009, 15:33