BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 9 von 12 ErsteErste ... 56789101112 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 114

Die Kolonisierung des Kosovo 1918-1941

Erstellt von Gentos, 17.11.2010, 13:23 Uhr · 113 Antworten · 7.212 Aufrufe

  1. #81
    Beogradjanin
    Zitat Zitat von Gentleman Beitrag anzeigen
    Es geht hier nicht allein ums Kosovo sondern auch um die Besatzung Nordalbaniens,Montenegros,Ostkosovs(Nis,Novi Pazar usw.) und Mazedonien.

    Alle durch Serben abgeschlachtet nicht wahr ?


    Außerdem bist du in Geographie nicht unbedingt eine Leuchte, aber das bestätigt das Gesamtbild


    Ihr betreibt einseitige Hetze

  2. #82
    Beogradjanin
    Nach Entscheidung der Mehrheit des Teams speziell der Admins wird der Thread wiedereröffnet.

    Die Zahl eine Million ist nicht Teil der Diskussion, bitte beachtet das, darüber hinaus wünsche ich euch eine angenehme Diskussion, die nicht gekennzeichnet ist durch Beleidigungen.

  3. #83
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von Gentleman Beitrag anzeigen
    Die Kolonisierung des Kosovo war ein jugoslawisches Projekt von 1918-1941. Dabei wurden mehr als 60 000 Serben in den Kosovo angesiedelt.

    Parallel dazu wurden Projekte zur Vertreibung der albanischen Bevölkerungsmehrheit im Kosovo durchgeführt.

    Der jugoslawische Staat führte eine systematische Kolonisierung durch. Die Kolonialisten wurden regelmässig von Belgrad mit Waffen beliefert um gegen die Albaner zu kämpfen. Ehemalige Soldaten sowie Tschetnikeinheiten haben viele Vorteile genossen.

    Dabei wurden albanischen Familien Häuser und Land vom Staat weggenommen. Die Papiere wurden auch vom Staat erstellt. Die Albaner reagierten mit Aufständen oft gab es gegen jene militärische Interventionen durch den jugoslawischen Staat.

    Eine Tabelle zu einigen Städten/Gemeinden im Kosovo

    Name der Stadt / Ansiedler
    Ferizaj
    15,381
    Gjakova 15,824
    Prizren 3,084
    Peja 13,376
    Mitrovica 429
    Vushtrri 10,169

    Dieses Projekt trägt den Namen "Agrarna reforma i kolonizacija na Kosovu". Befindet sich wahrscheinlich immernoch in Belgrad.

    Der serbische Politiker Vaso Cubrilovic kritisierte die allmähliche Besiedlung und forderte radikalere Maßnahmen. Im Jahr 1937 schlug er die Vertreibung der Albaner als eine endgültige Lösung des "albanischen Problem" in Jugoslawien vor.


    Dieses Projekt sowie andere verschärften nur den albanisch-serbischen "Konflikt", derzeit wird die Opferanzahl auf albanischer Seite seit 1877 auf über 1 Million geschätzt.

    Weitere Infos zum Thema

    contents

    auf albanisch
    Kolonizimi Serb i Kosovës - Wikibooks
    Die hier -mehrfach thematisierte- Opferzahl von einer Million ohne jegliche Differenzierung in Konflikte, Zivilisten und kämpfende Einheiten, und ohne Vergleich mit serbischen Opferzahlen kann letztendlich nur dazu dienen, einen albanischen Opfermythos zu schaffen, und gegen die serbische Bevölkerung im Kosovo zu hetzen. (Die Marke zum Massenmord knacken- egal wie)

    Wenn du eine ernsthafte Diskussion über das Thema staatlich geplante Vertreibungen und Enteignungen wünschst, würde ich diese Passage rauslöschen.

  4. #84
    Beogradjanin
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    Die hier -mehrfach thematisierte- Opferzahl von einer Million ohne jegliche Differenzierung in Konflikte, Zivilisten und kämpfende Einheiten, und ohne Vergleich mit serbischen Opferzahlen kann letztendlich nur dazu dienen, einen albanischen Opfermythos zu schaffen, und gegen die serbische Bevölkerung im Kosovo zu hetzen. (Die Marke zum Massenmord knacken- egal wie)

    Wenn du eine ernsthafte Diskussion über das Thema staatlich geplante Vertreibungen und Enteignungen wünschst, würde ich diese Passage rauslöschen.

    Naja normalerweise schließen wir so etwas...


    Nun soll er einfach die Passage löschen. Es geht ja nur um Serben. Der Satan schlechthin, und da ist alles erlaubt.


    Nun gut eure Entscheidung.

  5. #85
    IbishKajtazi
    Zitat Zitat von Beogradjanin Beitrag anzeigen
    Naja normalerweise schließen wir so etwas...


    Nun soll er einfach die Passage löschen. Es geht ja nur um Serben. Der Satan schlechthin, und da ist alles erlaubt.


    Nun gut eure Entscheidung.
    Wenn ihr doch nur auch so rigoros reagieren würdet, wenn Serben solche Threads eröffnen. Wie war das nochmal: ein Million Serben wurden in Jasenovac umgebracht?

    Ein derartiger Thread wurde deswegen nie geschlossen.

  6. #86

    Registriert seit
    15.01.2006
    Beiträge
    12.080
    Ich weiss das die meisten Serben denken das ist doch bullshit. Aber ich weiss selber wie es war vor dem Krieg, hatten angst als wir von Verwandten am Flughafen abgeholt wurden, nach hause zu fahren. Als man von serbischen Polizistien angehalten wurde, musste man einfach eine erhebliche Geldsumme zahlen oder man musste mit harten Schlägen rechnen. Und bloss nicht albanisch sprechen, das wäre ein Grund für ins Gefängnis.

    Es war wirklich hart diese Milosevic-Ära. Aber gottseidank ist sie vorbei und ALLE Bürger des Kosovo könn(t)en nun in Frieden miteinander leben.

  7. #87
    Beogradjanin
    Zitat Zitat von KUSHIDO Beitrag anzeigen
    Ich weiss das die meisten Serben denken das ist doch bullshit. Aber ich weiss selber wie es war vor dem Krieg, hatten angst als wir von Verwandten am Flughafen abgeholt wurden, nach hause zu fahren. Als man von serbischen Polizistien angehalten wurde, musste man einfach eine erhebliche Geldsumme zahlen oder man musste mit harten Schlägen rechnen. Und bloss nicht albanisch sprechen, das wäre ein Grund für ins Gefängnis.

    Es war wirklich hart diese Milosevic-Ära. Aber gottseidank ist sie vorbei und ALLE Bürger des Kosovo könn(t)en nun in Frieden miteinander leben.

    Gott sei Dank... Ja aber nun sind Serben im eigenen Land Fremde, dürfen nicht auffallen, für Albaner auch Bullshit, nicht wahr ?

  8. #88

    Registriert seit
    15.01.2006
    Beiträge
    12.080
    Zitat Zitat von Beogradjanin Beitrag anzeigen
    Gott sei Dank... Ja aber nun sind Serben im eigenen Land Fremde, dürfen nicht auffallen, für Albaner auch Bullshit, nicht wahr ?
    Klar dürfen sie das. Schau doch mal mitten im Kosovo (Rahovec) leben sie auch friedlich miteinander. Sie wollen nur nicht. Der Unterstützung seitens des Staates ist da! Und auch wenn, könntest du das nicht vergleichen. Die KS-Polizei würde sowas nie tun, was die serbische früher im KS mit den Albanern getan hat.

    Aber zur verteidigung der Serben muss ich sagen, das vor dem Krieg auch sehr viele Roma, Zigeuner...in der Polizei waren und die haben auch sehr viel schlimmes angestellt.

  9. #89
    Beogradjanin
    Zitat Zitat von KUSHIDO Beitrag anzeigen
    Klar dürfen sie das. Schau doch mal mitten im Kosovo (Rahovec) leben sie auch friedlich miteinander. Sie wollen nur nicht. Der Unterstützung seitens des Staates ist da! Und auch wenn, könntest du das nicht vergleichen. Die KS-Polizei würde sowas nie tun, was die serbische früher im KS mit den Albanern getan hat.

    Aber zur verteidigung der Serben muss ich sagen, das vor dem Krieg auch sehr viele Roma, Zigeuner...in der Polizei waren und die haben auch sehr viel schlimmes angestellt.

    Ja vergleichen kann man es nicht. Du hast Recht. Schätze deine Ehrlichkeit, hingegen so falsche Arschlöcher regen mich auf, weil sie außer ihrer beschränkten Sichtweise nichts haben. Du hast etwas gutes geschrieben, das Milosevic Regime. Und das ist das traurige, viel zu lange konnte er wüten, schade dass wir ihn nicht vorher abgesetzt haben, schade...

  10. #90
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.299
    Zitat Zitat von IbishKajtazi Beitrag anzeigen
    Wenn ihr doch nur auch so rigoros reagieren würdet, wenn Serben solche Threads eröffnen. Wie war das nochmal: ein Million Serben wurden in Jasenovac umgebracht?

    Ein derartiger Thread wurde deswegen nie geschlossen.
    Wenn man sich die Wortwahl, die Zahlen etc. ansieht, dann macht das schon einen recht provokanten und hetzerischen Eindruck... Zumal, offen gestanden, wenn man sich auch etliche weitere Threads und Postings des Threadstellers ansieht. Und wozu das gerade in einem Balkanforum, wo alle möglichen Landsleute und Ethnien aufeinander treffen? Dasselbe gilt auch umgekehrt, egal ob es um Jasenovac geht, ob ein Serbe nun vielleicht Srebrenica etc. verharmlost oder leugnet usw.

    Ihr Lieben, wenn nicht vergessen und erinnert wird, eine Sache. Wenn jemand aus persönlichen Gründen vielleicht Antipathie, Hass gegen ein bestimmtes Volk empfindet, mehr als bedauerlich, menschlich vielleicht nur allzu verständlich. So lange sind die Kriege noch nicht her. Aber zu was ist es gut, diese nationalen Befindlichkeiten, drücken wir es harmlos aus, weiter zu geben und selbst "nur" in einem Forum zu schüren? Was anderes wird das hervorbringen als nächste Generationen, die man ggf. so leicht wird mit nationalistischen Parolen und Hetze in die nächsten Kriege treiben können? Denn genau dieses Schüren von Ängsten, Ressentiments, ja Hass nährt doch den Boden für Konflikte. Daran kann einfach niemand Interesse haben.

    Finde Kushidos Post auch gut, weil man lieber auf positiven Entwicklungen im Miteinander und auf eine wenigstens pragmatisch-nachbarschaftliche Beziehung im Kleinen und Großen schauen sollte.

    Mein Wort zum Dienstag Wünsche allen einen schönen Tag!

Seite 9 von 12 ErsteErste ... 56789101112 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 191
    Letzter Beitrag: 16.02.2013, 01:28
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.05.2010, 21:30
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.03.2010, 16:00
  4. Doku Jugoslawien 1918
    Von Metkovic im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 04.01.2010, 14:43
  5. Seit 1918 führt Amerika illegale Kriege gegen Russland.
    Von lupo-de-mare im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.12.2004, 19:42