BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 6 von 10 ErsteErste ... 2345678910 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 93

Komandant Xhelal Hajda-Rahovec

Erstellt von Jehona_e_Rahovecit, 26.03.2010, 14:28 Uhr · 92 Antworten · 16.926 Aufrufe

  1. #51
    Jehona_e_Rahovecit
    Zitat Zitat von absolut-relativ Beitrag anzeigen
    ich habe dich normal gefragt worum es hier geht bzw was du damit bezwecken möchtest !!!

    so antworte auch normal aber schreib mir nicht ich soll mich verpissen ... a nive ??
    ja, ok mein sohn und jetzt verpiss dich!

  2. #52
    Jehona_e_Rahovecit
    Am zweiten August 1998 unternimmt Kolonel Toni einen weiteren Versuch die Stadt Rahovec von den Cetniks zu befreien Er lässt sich mit seinem Batalloin in der Ortschaft Hoqa e Vogel nieder von wo er aus bis zu der Gegend "Rrihjet e Rahavecit" sich durchschlägt.
    Leider konnte er Rahavec mit seinem aufgeriebenen Batallion "Arti" und der schwachen Logistik nicht Rahavec befreien, sodass Er beschloss die Logistik wieder aufzubauen und so sickerte Er nach Albanien durch um dort Waffen für den weiteren Kampf zu besorgen.
    Mit Waffen ausgerüstet, verlassen Kolonel Toni und Selajdin Mullabazi die Logistikzentren Vlahana und Cahani am 21. September 1998 und gelangen in Rahavec durch Qafe-Mullar, Kushnin, Romajë, Rogovë.Dabei überqueren Sie den Weißen Drin mit Einheiten der Kampfzone Dukagjin und einem Teil des Batallion "Arti" von wo aus Sie sich im Dorf Piranë bei der Familie Elshani niederlassen.
    Von dort aus übernahm das Batallion "Arti" die Kontrolle über die sehr wichtige Verkehrsverbindung Prizeren-Gjakova und lässt sich im Dorf Krusha e Madhe nieder.
    Dort trifft er auf Ramush,Shkelzen,Daut,Maliq,Toger und anderen UCK-Offizieren und gelangt mit deren Hilfe in Shqiponja(ehemals Jabllanica) an.
    Zu dieser Zeit flammt der Krieg in den Ortschaften der Anadrini-Region Krushë e Madhe, Nagac, Celinë, Fortesë, Hoçë e Vogël, Brestos, Zaçisht, Apterushë, Reti und in Samadraxhë wieder auf, sodass Kolonel Toni und Selajdin Mullabazi-Mici sofort zurückkehren.Die UCK wählt nun das Dorf Retia als ihren Sitz, weil in der Nähe die Ortschaft Hoqa e Madhe lag, wo sehr viele serbische Soldaten stationiert waren und von dort aus ein Angriff auf die Serben am besten ausführbar war.
    In Retia began die Konsolidierung der vier Batallione der UCK-Brigade 124 Gani Paçarizi (aus Drinasi, Drenoci, Rahaveci und aus Lugu i Brestosit), dessen Oberkommandierender Mahir Hasanaj hieß und sein Stellvertreter Xhemail Gashi.
    Kolonel Toni und Selajdin Muallabazi setzten ihre Aktivitäten unermüdlich fort, indem Sie weitere Logistik-Gruppen organisierten, die Waffen ins Kosovo brachten und führte viele weitere Guerillakampfaktionen gegen die serbischen Soldaten auf der Verkehrsverbindung Prizeren-Gjakova und Xerxe-Malisheva fort wie z.B die Angriffe bei den Brücken "Ura e Bërnjakës" und "Ura e Bardhasë" oder bei der Kreuzung "Kryqi i Aliagës", die Schlacht in Izbishte,Angriffe in " Llazet e Qëndresës" (ehemals Randubrava) und viele andere Aktionen.
    Kolonel Toni und Mici zeichneten sich dadurch aus , dass Sie ihre Pläne niemanden mitteilten, sondern unerwartet zuschlugen.
    Nach dem serbische Einheiten von der UCK in den Ortschaften Lugu i Brestosit und den Ortschaften von Izbisht vernichtend geschlagen wurden, herrschte in Oktober Waffenstillstand.
    Die serbische Amee nutze den Waffenstillstand um ihre Truppen an der wichtigen Verkehrverbindung Rahavec-Theranda zu verlegen.
    Kolonel Toni und Mici erwarteten zu dieser Zeit eine UCK-Einheit, die aus Albanien kam und durch die Ortschaftschaften Reti-Samadraxhë-Dabërdelan-Pagarushë in der Drenica-Region gelangen wollte.
    An der Kreuzung der Ortschaft Apterusha fielen am 6.11.1998 bei Kämpfen gegen die serbische Armee den Märtyrertod Xhelal Hajda-Toni, Selajdin Mullabazi-Mici, Bektesh Haliti, Hamdi Hajrizi e Nezir Ymeri.
    Einem Jahr nach ihrem Tod wurden Kolonel Toni und Mici in den Märtyrerfriedhof von Rahavec in Ehre beigesetzt.

  3. #53
    Jehona_e_Rahovecit


    Uploaded with ImageShack.us


    Uploaded with ImageShack.us


    Uploaded with ImageShack.us


    Uploaded with ImageShack.us


    Uploaded with ImageShack.us

  4. #54
    Jehona_e_Rahovecit


    Uploaded with ImageShack.us


    Uploaded with ImageShack.us


    Uploaded with ImageShack.us


    Uploaded with ImageShack.us

  5. #55
    Jehona_e_Rahovecit


    Uploaded with ImageShack.us


    Uploaded with ImageShack.us


    Uploaded with ImageShack.us


    Uploaded with ImageShack.us

  6. #56
    Jehona_e_Rahovecit
    Xhelal Hajda mit dem bekannt UCK-Kommanduer Fadil Nimani-Tigri


    Uploaded with ImageShack.us
    Foto bei Kämpfen in Kroatien(Gospic)


    Uploaded with ImageShack.us
    In Kosovo


    Uploaded with ImageShack.us
    Xhelal Hajda mit seinem Vertreter Selajdin Mullabazi, dem Enkel des Kacaken-Führers Halil Hamza Pasha


    Uploaded with ImageShack.us

  7. #57
    Jehona_e_Rahovecit
    Lieder über Xhelal Hajda-Toni und Selajdin Mullabazi-Mici


  8. #58
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Bei allem Respekt; aber der Werdegang dieses Typen hört sich schwer nach Versager an. durch die Weltgeschichte geflippt, Schulabschluss gemacht, dank dynamischer Lebensweise im Knast gelandet, arbeitslos .... und dann kam der Krieg und gab auch so talentfreien Idioten endlich eine Möglichkeit sich zu beweisen: er wurde Soldat und mischte überall ein wenig mit.

    Ein Ruhm, den ich genauso wenig nachvollziehen kann wie den von serbischen Versagern, die sich einzig und allein durch die Kriege in den Vordergrund drängen konnten.

  9. #59
    Beogradjanin
    Zitat Zitat von Jehona_e_Rahovecit Beitrag anzeigen
    Am zweiten August 1998 unternimmt Kolonel Toni einen weiteren Versuch die Stadt Rahovec von den Cetniks zu befreien Er lässt sich mit seinem Batalloin in der Ortschaft Hoqa e Vogel nieder von wo er aus bis zu der Gegend "Rrihjet e Rahavecit" sich durchschlägt.
    Leider konnte er Rahavec mit seinem aufgeriebenen Batallion "Arti" und der schwachen Logistik nicht Rahavec befreien, sodass Er beschloss die Logistik wieder aufzubauen und so sickerte Er nach Albanien durch um dort Waffen für den weiteren Kampf zu besorgen.
    Mit Waffen ausgerüstet, verlassen Kolonel Toni und Selajdin Mullabazi die Logistikzentren Vlahana und Cahani am 21. September 1998 und gelangen in Rahavec durch Qafe-Mullar, Kushnin, Romajë, Rogovë.Dabei überqueren Sie den Weißen Drin mit Einheiten der Kampfzone Dukagjin und einem Teil des Batallion "Arti" von wo aus Sie sich im Dorf Piranë bei der Familie Elshani niederlassen.
    Von dort aus übernahm das Batallion "Arti" die Kontrolle über die sehr wichtige Verkehrsverbindung Prizeren-Gjakova und lässt sich im Dorf Krusha e Madhe nieder.
    Dort trifft er auf Ramush,Shkelzen,Daut,Maliq,Toger und anderen UCK-Offizieren und gelangt mit deren Hilfe in Shqiponja(ehemals Jabllanica) an.
    Zu dieser Zeit flammt der Krieg in den Ortschaften der Anadrini-Region Krushë e Madhe, Nagac, Celinë, Fortesë, Hoçë e Vogël, Brestos, Zaçisht, Apterushë, Reti und in Samadraxhë wieder auf, sodass Kolonel Toni und Selajdin Mullabazi-Mici sofort zurückkehren.Die UCK wählt nun das Dorf Retia als ihren Sitz, weil in der Nähe die Ortschaft Hoqa e Madhe lag, wo sehr viele serbische Soldaten stationiert waren und von dort aus ein Angriff auf die Serben am besten ausführbar war.
    In Retia began die Konsolidierung der vier Batallione der UCK-Brigade 124 Gani Paçarizi (aus Drinasi, Drenoci, Rahaveci und aus Lugu i Brestosit), dessen Oberkommandierender Mahir Hasanaj hieß und sein Stellvertreter Xhemail Gashi.
    Kolonel Toni und Selajdin Muallabazi setzten ihre Aktivitäten unermüdlich fort, indem Sie weitere Logistik-Gruppen organisierten, die Waffen ins Kosovo brachten und führte viele weitere Guerillakampfaktionen gegen die serbischen Soldaten auf der Verkehrsverbindung Prizeren-Gjakova und Xerxe-Malisheva fort wie z.B die Angriffe bei den Brücken "Ura e Bërnjakës" und "Ura e Bardhasë" oder bei der Kreuzung "Kryqi i Aliagës", die Schlacht in Izbishte,Angriffe in " Llazet e Qëndresës" (ehemals Randubrava) und viele andere Aktionen.
    Kolonel Toni und Mici zeichneten sich dadurch aus , dass Sie ihre Pläne niemanden mitteilten, sondern unerwartet zuschlugen.
    Nach dem serbische Einheiten von der UCK in den Ortschaften Lugu i Brestosit und den Ortschaften von Izbisht vernichtend geschlagen wurden, herrschte in Oktober Waffenstillstand.
    Die serbische Amee nutze den Waffenstillstand um ihre Truppen an der wichtigen Verkehrverbindung Rahavec-Theranda zu verlegen.
    Kolonel Toni und Mici erwarteten zu dieser Zeit eine UCK-Einheit, die aus Albanien kam und durch die Ortschaftschaften Reti-Samadraxhë-Dabërdelan-Pagarushë in der Drenica-Region gelangen wollte.
    An der Kreuzung der Ortschaft Apterusha fielen am 6.11.1998 bei Kämpfen gegen die serbische Armee den Märtyrertod Xhelal Hajda-Toni, Selajdin Mullabazi-Mici, Bektesh Haliti, Hamdi Hajrizi e Nezir Ymeri.
    Einem Jahr nach ihrem Tod wurden Kolonel Toni und Mici in den Märtyrerfriedhof von Rahavec in Ehre beigesetzt.
    Ein weiterer Verbrecher der seine Strafe erhielt für Morde. Ein freudiger Tag dieser 6.11.1998.

    Ihr und eure Helden. Die Ähnlichkeit zwischen Serben und Albaner ist offensichtlich. Beide verehren Arschlöcher.

  10. #60
    Avatar von Černozemski

    Registriert seit
    05.09.2009
    Beiträge
    10.269
    scheiss terroristen

Seite 6 von 10 ErsteErste ... 2345678910 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rahovec/Orahovac
    Von Jehona_e_Rahovecit im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 12.03.2013, 19:59
  2. Komandant
    Von @rdi im Forum Kosovo
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 03.02.2011, 16:20
  3. Folklore aus Rahovec
    Von Jehona_e_Rahovecit im Forum Kosovo
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 25.06.2010, 19:22
  4. Komandant Lleshi
    Von Kusho06 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.11.2006, 14:02