BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 41

Kommunalwahlen im Kosovo:Erste Ergebnisse

Erstellt von Adem, 16.11.2009, 14:19 Uhr · 40 Antworten · 5.412 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    03.11.2009
    Beiträge
    13.141

    Kommunalwahlen im Kosovo:Erste Ergebnisse

    Gestern gingen die Kommunalwahlen im Kosovo zu Ende. Die endgültigen Wahlergebnisse liegen noch nicht vor. In den ersten Wahlen seit der Unabhängigkeit des Kosovo, waren 1.5 Millionen Bürger wahlberechtigt. 74 Parteien mit 6'787 Kandidaten, darunter 205 Kandidaten für das Amt des Bürgermeisters, nahmen an den Wahlen in 36 Kommunen im Kosovo teil.

    Wahlbeteiligung 45.36%

    Die Wahlbeteiligung wird nach derzeitigen Ergebnissen der Wahlkommission mit 45.36% angegeben. Die Kosovo-Serben wurden von Belgrad mehrmals zum Boykott aufgerufen. An diesen Boykott-Aufruf beteiligten sich allerdings nicht alle Kosovo-Serben.


    Parteien erklären sich zu Wahlsiegern

    Obwohl die endgültigen Wahlergebnisse noch nicht vorliegen, erklärte sich die Regierungspartei der PDK von Ministerpräsident, Hashim Thaçi, zum Wahlsieger. Dieser erklärte den Sieg in 20 Gemeinden. Zu den grösseren Gemeinden, in denen die PDK laut Thaçi gewonnen hat, zählen: Prizren, Mitrovica, Gjilani und Ferizaj. "Glückwunsch an alle politischen Parteien, glückwunsch an alle gewählten Kandidaten aller Parteien. Danke an alle für einen ruhigen, freien und demokratischen Wahlgang", erklärte Thaçi.

    LDK erklärt ihren Sieg in Prishtina

    Die Koalitionspartei der LDK erklärte ihren Wahlsieg in der kosovarischen Hauptstadt Prishtina. Insgesamt soll die LDK nach eigenen Angaben in vier Gemeinden den Sieg errungen haben, in 10 weiteren Gemeinden erwartet die Partei Stichwahlen. "Die Wahlen verliefen ohne Probleme, ohne Zwischenfälle. Wir rufen die Bürger dazu auf, in Würde zu feiern", erklärte Lutfi Haziri von der LDK.

    AAK erklärt ihren Sieg in vier Gemeinden

    Die Oppositionspartei der AAK von Ramush Haradinaj erklärt ihren Wahlsieg in vier Gemeinden: Peja, Gjakova, Deçan und Junik. In Kline, Istog und Vushtrri, sowie in Suhareke erwarten sie neue Stichwahlen.

    AKR und LDD

    Die Koalitionsparteien der AKR und der LDD kritisieren die anderen Parteien für ihre Siegeserklärungen noch bevor die offiziellen Wahlergebnissen vorliegen.

    Update

    Unteredessen gibt die Wahlkommission die ersten Wahlergebnisse aus den kleineren Kommunen bekannt.

    In der Kommune Klinë/Klina erhält der Kandidat der PDK am meisten Stimmen, dicht gefolgt vom Kandidaten der AAK.

    In Junik gewinnt die AAK, in Dragash die PDK. In Obiliq/Obilic gewinnt der Kandidat der PDK, gefolgt vom Kandidaten der LDK.

    In Mamushë/Mamuşagewinnt der Kandidat der "Türkisch-Demokratischen Partei".

    In Ranillugë, der neuen serbischen Gemeinde, gewinnt der Kandidat der "Initiative der Bürger für die Gemeinde Ranillugë".

    In Shtimë/Štimlje, gewinnt laut der Wahlkommission, die PDK, während in Han te Elezit der unabhängige Kandidat, Rufki Suma, gewinnt.

    In Leposaviq/Leposavić gewinnt der Kandidat der AAK.

    Die Wahlergebnisse für die grösseren Gemeinden wird von der Wahlkommission zu einem späteren Zeitpunkt offiziell bekannt gegeben.

    Unterdessen gibt die Organisation "Demokracia në Veprim" (dt. Demokratie in Aktion) weitere Wahlergebnisse bekannt.

    Laut dieser Organisation gewinnt in Suhareka die AAK, in Malishevë/Mališevodie PDK und in Podujevë/ Podujevo die LDK.

    In Graçanice/Gračanica gewinnt der serbischen Kandidat, Bojan Stojanovic, mit 57.41% der Stimmen.

  2. #2
    Mulinho
    Zitat Zitat von Albanischer Patriot Beitrag anzeigen
    Gestern gingen die Kommunalwahlen im Kosovo zu Ende. Die endgültigen Wahlergebnisse liegen noch nicht vor. In den ersten Wahlen seit der Unabhängigkeit des Kosovo, waren 1.5 Millionen Bürger wahlberechtigt. 74 Parteien mit 6'787 Kandidaten, darunter 205 Kandidaten für das Amt des Bürgermeisters, nahmen an den Wahlen in 36 Kommunen im Kosovo teil.

    Wahlbeteiligung 45.36%

    Die Wahlbeteiligung wird nach derzeitigen Ergebnissen der Wahlkommission mit 45.36% angegeben. Die Kosovo-Serben wurden von Belgrad mehrmals zum Boykott aufgerufen. An diesen Boykott-Aufruf beteiligten sich allerdings nicht alle Kosovo-Serben.


    Parteien erklären sich zu Wahlsiegern

    Obwohl die endgültigen Wahlergebnisse noch nicht vorliegen, erklärte sich die Regierungspartei der PDK von Ministerpräsident, Hashim Thaçi, zum Wahlsieger. Dieser erklärte den Sieg in 20 Gemeinden. Zu den grösseren Gemeinden, in denen die PDK laut Thaçi gewonnen hat, zählen: Prizren, Mitrovica, Gjilani und Ferizaj. "Glückwunsch an alle politischen Parteien, glückwunsch an alle gewählten Kandidaten aller Parteien. Danke an alle für einen ruhigen, freien und demokratischen Wahlgang", erklärte Thaçi.

    LDK erklärt ihren Sieg in Prishtina

    Die Koalitionspartei der LDK erklärte ihren Wahlsieg in der kosovarischen Hauptstadt Prishtina. Insgesamt soll die LDK nach eigenen Angaben in vier Gemeinden den Sieg errungen haben, in 10 weiteren Gemeinden erwartet die Partei Stichwahlen. "Die Wahlen verliefen ohne Probleme, ohne Zwischenfälle. Wir rufen die Bürger dazu auf, in Würde zu feiern", erklärte Lutfi Haziri von der LDK.

    AAK erklärt ihren Sieg in vier Gemeinden

    Die Oppositionspartei der AAK von Ramush Haradinaj erklärt ihren Wahlsieg in vier Gemeinden: Peja, Gjakova, Deçan und Junik. In Kline, Istog und Vushtrri, sowie in Suhareke erwarten sie neue Stichwahlen.

    AKR und LDD

    Die Koalitionsparteien der AKR und der LDD kritisieren die anderen Parteien für ihre Siegeserklärungen noch bevor die offiziellen Wahlergebnissen vorliegen.

    Update

    Unteredessen gibt die Wahlkommission die ersten Wahlergebnisse aus den kleineren Kommunen bekannt.

    In der Kommune Klinë/Klina erhält der Kandidat der PDK am meisten Stimmen, dicht gefolgt vom Kandidaten der AAK.

    In Junik gewinnt die AAK, in Dragash die PDK. In Obiliq/Obilic gewinnt der Kandidat der PDK, gefolgt vom Kandidaten der LDK.

    In Mamushë/Mamuşagewinnt der Kandidat der "Türkisch-Demokratischen Partei".

    In Ranillugë, der neuen serbischen Gemeinde, gewinnt der Kandidat der "Initiative der Bürger für die Gemeinde Ranillugë".

    In Shtimë/Štimlje, gewinnt laut der Wahlkommission, die PDK, während in Han te Elezit der unabhängige Kandidat, Rufki Suma, gewinnt.

    In Leposaviq/Leposavić gewinnt der Kandidat der AAK.

    Die Wahlergebnisse für die grösseren Gemeinden wird von der Wahlkommission zu einem späteren Zeitpunkt offiziell bekannt gegeben.

    Unterdessen gibt die Organisation "Demokracia në Veprim" (dt. Demokratie in Aktion) weitere Wahlergebnisse bekannt.

    Laut dieser Organisation gewinnt in Suhareka die AAK, in Malishevë/Mališevodie PDK und in Podujevë/ Podujevo die LDK.

    In Graçanice/Gračanica gewinnt der serbischen Kandidat, Bojan Stojanovic, mit 57.41% der Stimmen.


    Schade dass die LDK nicht mehr Stimmen eingeholt hat, aber was solls. Gute Wahlergebnisse und wir dürfen 2 neue Gemeinden begrüssen

  3. #3
    Fan Noli
    ich hoffe in Gjakova kommt es noch zur Stichwahl das Ergebnis ist knapp. Die AKR wirft der AAk etliche Wahlmunipulationen vor. Ramushi und Kumpanen wäre das auch zuzutrauen. Zudem merkwürdug, erst sagen sie wir haben 65 Prozent gewinnen, dann sind es aufeinmal genau 51 Prozent.

    Der große Wahlgewinner scheint wohl die PDK zu sein alle anderen sind wohl ihren Erwartungen nicht gerecht geworden.

  4. #4
    Fan Noli
    In Gjakova stinkt es nach Wahlbetrug.

    Ich hab mal ein paar zahlen verglichen:

    Die PDK bekommt 7,54 % für die Partei und 2,95 % für ihren Kandidaten.
    Die LDK bekommt 12,83 % für die Partei und 5,11 % für ihren Kandidaten.

    Wenn man die Zahl 7,54 % zu 2,95 und 12,83 zu 5,11 ins Verhältnis setzt bekomment man in etwa das gleiche Verhältnis raus. Zufall? oder jemand hat "proportional gleichmäßig" stimmen bei anderen geklaut "damit es nicht auffällt"?^^

  5. #5
    Fan Noli
    Hashim Thaci ruft seine Partei zum Sieger aus


    Kosovos Ministerpräsident Hashim Thaci hat seine Partei PDK zur Siegerin der ersten Kommunalwahl ausgerufen. Anderthalb Millionen Wahlberechtigte waren zu der ersten Wahl von Kommunalparlamenten im Kosovo seit der Unabhängigkeitserklärung von Serbien aufgerufen.

    Kosovos Ministerpräsident Hashim Thaci hat seine Partei PDK zur Siegerin der ersten Kommunalwahl in seinem Land ausgerufen. Die PDK habe insgesamt zwischen 38 und 43 Prozent der Stimmen erhalten, sagte Thaci am Montag. „Der Sieg unserer Partei ist auch eine Abstimmung für unsere gute Regierungsarbeit in der Republik Kosovo.“ Bei der ersten Wahl von Kommunalparlamenten seit der Unabhängigkeitserklärung von Serbien vor einem Jahr waren die anderthalb Millionen Wahlberechtigte aufgerufen, ihre Vertreter in 36 Rathäusern zu bestimmen.

    Experten sehen in der geringen Wahlbeteiligung von 45 Prozent eine Folge aus der Enttäuschung vieler Bürger über die Unfähigkeit der politischen Spitzen, die Arbeitslosenquote von 40 Prozent abzubauen und die trüben wirtschaftlichen Aussichten zu verbessern.

    Das Kosovo hatte 2008 seine Unabhängigkeit von Serbien erklärt, neun Jahre nachdem die Nato serbische Kräfte aus dem Land vertrieben hatte. Fast alle westlichen Staaten haben das Kosovo anerkannt, Serbien und Russland allerdings nicht. Die Kommunalwahl sollte auch die Demokratiefähigkeit des Kosovo beweisen und dazu führen, dass die Unabhängigkeit des Balkanlandes von weiteren Staaten anerkannt wird. Bislang sind dies 63 Länder, darunter auch Deutschland.

    Kosovo-Wahl: Hashim Thaci ruft seine Partei zum Sieger aus - Weitere Meldungen - FOCUS Online

    -------------


    Die PDK hat es verstanden seit den ersten Wahlen 2000 ihr Wählerpotential kontinuierlich zu steigern. damals hatten sie noch rund 27 Prozent und die LDK 57 Prozent. Jetzt führt die PDK vor LDK. Woran das liegt? ich denke die PDK hat es verstanden sich zu öffnne für neue Ideen und Köpfe (ein Hajredin Kuci der zentrale Rollen bei der Wahlstrategie gespielt hat ist ein intelligenter Startege). Im Gegensatz dazu hat sich die LDK mit internen Machtkämpfen zerstritten, dabei viel Ansehen und gute Köpfe verloren. Die LDK hat zwar dennoch die Hauptstadt gewonnen (ansonsten nicht viel), aber es wird gemunkelt sie wären mit der PDK einen Deal eingegangen. Was dafür sprechen würde wäre der relativ schwache Kandidat (ein unbeschriebenes Blatt mit einer bäuerlichen Art) den die PDK für Prishtina aufgestellt hat. Für die wichtigste Kommune war das doch schon etwas merkwürdig da hätte man normalerweise ein Schwergeicht aufstellen müssen.

  6. #6
    Fan Noli
    gute Nachricht:

    SARAJEWO taz | Die wichtigste Nachricht der Kommunalwahlen im Kosovo ist die relativ hohe Wahlbeteiligung der serbischen Bevölkerung in den südlichen Serbenenklaven. Wenn in den Gemeinden Stripce, Gracanica, Ranilug und Kllokot tatsächlich zwischen 15 und 30 Prozent der Serben ihre Stimme abgegeben haben, wie bisher verlautet, wäre dies ein Durchbruch hin zu einer pragmatischen Zusammenarbeit mit der albanischen Mehrheit und den anderen Minderheiten im Kosovo.
    Denn Belgrad hatte die rund 70.000 serbischen Wähler im Kosovo aufgefordert, die Wahl zu boykottieren. Bei den bisherigen Wahlen seit dem Nato-Einmarsch 1999 hatten 98 Prozent der Serben sich geweigert, ihre Stimmen abzugeben.
    .
    .

    Diese serbischen Wähler, Bürgermeister und Gemeinderäte zeigen mit der Teilnahme an den Wahlen allerdings, dass sie die Verfassung und die Unabhängigkeit Kosovos von Serbien zumindest faktisch anerkennen.
    Kommunalwahl im Kosovo: Alle sind Gewinner - taz.de

  7. #7

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    in gjakova hätte AKR gewinnen sollen.
    das hätte veränderungen mit sich gebracht.
    so bleibt alles beim gleichen...(im negativen sinne)
    das mit prishtina ist allerdings schon sehr komisch gewesen...
    hat jemand ergebnisse in den serben gemeinden??

  8. #8

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    das gute an diesen wahlen ist die teilnahme der serben.
    sie zeigen damit, dass kosovo auch ihr land ist, dass sie sich am aufbau eines neuen landes engagieren wollen.
    aufgrund dieser ergebnisse sollten wir anfangen, nicht alle serben als staatsfeinde anzusehen.

  9. #9
    ardi-
    hat jemand einen bericht über gjakova?
    wer wurde zum president usw.?
    oder die genauen zahlen der parteien?

  10. #10
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Ich finde Gjakova, Peja und Decani sollen sich abspalten.
    Es ist nicht mehr zumutbar unter der PDK.....

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erste KFOR Soldaten im Kosovo angekommen
    Von Bloody_Alboz im Forum Kosovo
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.05.2012, 16:30
  2. Kosovo bekommt erste weibliche Präsidentin
    Von Ohrid-Albaner im Forum Kosovo
    Antworten: 93
    Letzter Beitrag: 09.04.2011, 14:26
  3. Erste Treff Kosovo und Serbien
    Von Albion im Forum Kosovo
    Antworten: 122
    Letzter Beitrag: 02.04.2011, 08:27
  4. Kommunalwahlen:Erste Reaktionen
    Von Adem im Forum Kosovo
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.11.2009, 16:58
  5. erste Grenztafel zwischen Kosovo und Serbien
    Von Alb-Bos-Turk im Forum Politik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.03.2008, 18:28