BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 8 ErsteErste 12345678 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 79

Kompromiss mit Fußnote

Erstellt von Liiinaaa, 24.02.2012, 21:49 Uhr · 78 Antworten · 4.761 Aufrufe

  1. #41

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    190
    Zitat Zitat von FloKrass Beitrag anzeigen
    Ich verstehe nicht, wieso sich einige hier so sehr über diese Fußnote freuen, sie ist zwar nicht ganz abzulehnen, aber wenn man auf den zweiten Blick hinschaut, dann hat sich doch recht wenig für uns gebessert. In diesem Abkommen heißt es explizit, dass die UNMIK weiterhin seine Zustimmung abgeben muss, wenn Kosovo iwelche Verträge unterschreiben muss, Kosovo untrzeichnet also diese Verträge nun selbst und nicht mehr die UNMIK für uns, aber dafür muss sich die Regierung die Zustimmung vorher von der UNMIK einholen, es sei denn, dass die UNMIK das nicht für erachtet ansieht. Weiterhin wird die UNMIK immer dabei sein, wenn Kosovo im Ausland auf Verhandlungen ist, die UNMIK ist sozusagen ein Schatten unserer Regierung. Was hat sich also für uns gebessert, ausser dass wir iwelche Verträge mit der Zustimmung der UNMIK unterschreiben, anstatt dass es die UNMIK für uns direkt tut? Durch diese Fußnote werden wir ferner als ein Bestandteil Sebiens angeshen und damit hat Serbien nicht gegen seine Verfassung verstoßen, wie einge hier meinten, wie dagegen haben unsere Unabhängigkeit in Frage gestellt, denn eine UN-Resolution hat mehr Wert als die Unabhängigkeitserklärung, da die Resolution durch alles Staaten der Welt anerkannt wird, unsere Unabhängigkeit aber nicht einmal von der hälfte der Weltstaaten. Kosovo ist so gesehen nur ein autonomes Gebiet mit weiten Selbsbestimmungsrechten innerhalb Serbiens und das reicht Serbien völlig und uns versucht man klar zu machen, dass wir Unabhängig sind und Serbien hat nichts mehr zu sagen. Serbien hatte auch in den 80ern nichts im Kosovo zu sagen, dennoch waren wir dessen Bestandteil. Diese Zeit ist mit der Fußnote noch einmal zurückgekehrt, ansonsnte gäbe es keine Fußnote und wir würden uns mit "Republic of Kosovo" präsentieren und nicht mit einem lächerlichen Kosovo*


    * Bestandteil Serbiens (garantiert durch UN-Res. 1244)
    * Selbstbestimmungsrecht (durch Unabhängigkeitserklärung)
    * IGH-Feststellung, dass 1244 in Kraft (also Teil Serbiens), aber mit Selbstbestimmungsrecht


    Was soll sich also hier für uns gebessert haben ? Serbien kann dagegen auf eine Zukunft in der EU hoffen, während wir blöd aus der Wäsche gucken werden.
    Natürlich ist Kosovo noch kein vollwertiger und rundum anerkannter Staat, wir sind nicht mal UNO-Mitglied.

    Was du nicht verstehst ist, dass wenn man den Serben nichts gibt im Mai die Radikalen an die Macht kommen und dann können wir uns jegliche Fortschritte bezüglich Unabhängigkeit in die Haare schmieren. Die werden nämlich volle Kanne die Russen in den Balkan holen und was haben wir dann? Immer noch unsere 100 Anerkennungen, aber überhaupt keine Chance mehr, dass uns Serbien jemals anerkennt und wir somit jemals ein echter, souveräner Staat werden.

    Die Beitrittskandidatur Serbiens ist die Pille die wir schlucken müssen, damit weiterhin in Richtung vollständige Anerkennung arbeiten können.

    Man muss halt mal ein bisschen realistisch Politik betreiben. Diese ganzen Albaner hier die sich so aufregen sind ein bisschen Erfolgsverwöhnt und überheblich, sie wünschen sich, dass die NATO so lange Serbien bombardiert, bis sie endlich klein bei geben. Das wird aber nicht passieren, deswegen müssen wir Albaner schauen, wie wir unsere Ziele trotzdem erreichen können.

    Und es ist besser für uns wenn sich Serbien der EU annähert, als den Russen, weil alle Großen der EU sind auf unserer Seite.

  2. #42
    Avatar von kerasounta

    Registriert seit
    27.01.2010
    Beiträge
    128
    Zitat Zitat von Karl der Kuehne Beitrag anzeigen
    nicht das kosovo sonder serbien hat bis jetzt alles blockiert. daher sehe ich null lösungsbereitschaft von serbien
    Natürlich sperren sich die Serben....
    versetz dich mal in die Lage.....

    ein Gebiet was nur von Griechen bewohnt ist wie der Süden Albaniens vor 20 jahren noch war... wird autonom ..

    Das heißt 150.000 Gr. Blachen bekommen ihr eigenes gebiet usw..

    was würdest du machen als albaner? hurra schreien?

    ich war sehr oft in Südalbanien und weiß wer da lebt....und wie das da aussieht !

    also man muss schon fair und ehrlich bleiben.....

    Den die Bevölkerungsanzahl hat sich innerhalb von 100 jahren komplett gedreht..
    1900 waren 80% Serben und 15% Albaner und 5 % andere... das hat sich um 180grad gedreht,,,,

    Das war damals kein thema.... ist es aber jetzt !

  3. #43

    Registriert seit
    15.02.2011
    Beiträge
    2.948
    Zitat Zitat von kerasounta Beitrag anzeigen
    Natürlich sperren sich die Serben....
    versetz dich mal in die Lage.....

    ein Gebiet was nur von Griechen bewohnt ist wie der Süden Albaniens vor 20 jahren noch war... wird autonom ..

    Das heißt 150.000 Gr. Blachen bekommen ihr eigenes gebiet usw..

    was würdest du machen als albaner? hurra schreien?

    ich war sehr oft in Südalbanien und weiß wer da lebt....und wie das da aussieht !

    also man muss schon fair und ehrlich bleiben.....

    Den die Bevölkerungsanzahl hat sich innerhalb von 100 jahren komplett gedreht..
    1900 waren 80% Serben und 15% Albaner und 5 % andere... das hat sich um 180grad gedreht,,,,

    Das war damals kein thema.... ist es aber jetzt !
    lerne geschichte du verblödeter vollidiot

    http://en.wikipedia.org/wiki/Kosovo um 1900

    ein Gebiet was nur von Griechen bewohnt ist wie der Süden Albaniens vor 20 jahren noch war... wird autonom ..
    darüber sag ich lieber nichts, bin nicht auf eine verwarnung neugierig

  4. #44

    Registriert seit
    04.08.2010
    Beiträge
    3.777
    Zitat Zitat von Liiinaaa Beitrag anzeigen
    Das Kosovo darf zukünftig auf Regionalkonferenzen als Staat auftreten. Dafür dürfte Serbien jetzt den Status eines EU-Beitrittskandidaten erhalten.

    BRÜSSEL taz | Serbien ist seinem Ziel, den Status eines EU-Beitrittskandidaten zu bekommen, ein wesentliches Stück näher gekommen. Gestern einigten sich Abgesandte aus Belgrad und Prishtina auf einen Kompromiss, der den Streit um die Unabhängigkeit des Kosovo zumindest entschärfen dürfte: Serbien erklärte sich einverstanden, dass Prishtina in Zukunft auf regionalen Konferenzen den Namen "Kosovo" führen darf.
    Allerdings wird der Name mit einem Sternchen versehen. In einer Fußnote wird dann präzisiert, dass der Name nicht automatisch die Anerkennung der Unabhängigkeit des Kosovo bedeutet. Zudem wird auf eine Resolution des UN-Sicherheitsrats von 1999 verwiesen, die Kosovo als Teil Serbiens bezeichnet.

    Die ehemalige serbische Provinz Kosovo hatte sich 2008 für unabhängig erklärt, wird aber von Belgrad weiterhin als Teil Serbiens betrachtet. In den vergangenen Monaten war es mehrfach zu Auseinandersetzungen an den Grenzen zwischen Kosovo und Serbien gekommen.
    Die EU hatte einen Dialog zwischen den beiden Regierungen als Bedingung gestellt, bevor Serbien der Kandidatenstatus verliehen wird. Man sei jetzt einen "guten Schritt vorangekommen", erklärte die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton in Brüssel. Nun könnten schon die Staats- und Regierungschefs beim EU-Gipfel am Freitag Belgrad den Weg in die EU öffnen.

    Auch Prishtina versprach Ashton zumindest langfristig eine Beitrittsperspektive: "Kosovo nimmt nach diesem Kompromiss den gleichen europäischen Weg auf wie die übrigen Balkanstaaten." Sie empfahl, Verhandlungen mit Prishtina über ein Assoziierungsabkommen aufzunehmen - als ersten Schritt für eine Annäherung an die Staatengemeinschaft.
    ________________
    Eure Meinung dazu ?
    Vella, das ist nichts anderes als 'ne Verarsche für das serbisch Volk in Serbien und 'ne Verarsche für das albanische Volk im Kosovo.

  5. #45

    Registriert seit
    15.02.2011
    Beiträge
    2.948
    Zitat Zitat von Jovanovic Beitrag anzeigen
    Vella, das ist nichts anderes als 'ne Verarsche für das serbisch Volk in Serbien und 'ne Verarsche für das albanische Volk im Kosovo.
    würde ich nicht sagen, serbien wird für den kompromiss belohnt.

  6. #46

    Registriert seit
    04.08.2010
    Beiträge
    3.777
    Und im übrigen, solange die Resolution 1244 als verfassungsrechtlich in der Republik Serbien legetimiert ist, habt ihr nichts zu melden. Da könnt ihr euch auch so den Arsch abbeißen, es bringt nichts. Die Republik Serbien jedoch ist der Verlierer und nicht ihr, solange die Verfassung nicht geändert wird, habt ihr verloren. Da bringen euch auch die Plakate in Prishtina nichts...KOSOVE REPUBLIK, oder wie ihr auch immer sagt...

  7. #47

    Registriert seit
    04.08.2010
    Beiträge
    3.777
    Zitat Zitat von Karl der Kuehne Beitrag anzeigen
    würde ich nicht sagen, serbien wird für den kompromiss belohnt.
    Wenn die Preise und die Wirtschaft noch schlechter werden als jetzt? Ist das 'ne Belohnung?

  8. #48
    Avatar von kerasounta

    Registriert seit
    27.01.2010
    Beiträge
    128
    da kommen se wieder mit Wikipedia !!!

    hör mir auf mit Wikipedia..... diese Zahlen die ich kenne sind von einem montenegrinischen Lehrer der auch im Kosovo unterrichtet hat....Wikipedia ist doch n Witz..da steht zu 50 % Blödsinn..

    scheinst dein Wissen nur ausm zensierten inet zu haben... ich habe mein wissen von studierten leuten aus der Region.... nehme da snicht zur Kenntnis du Hornochse was du hier verlinkst !

    Verwarnung ? warst du schon mal im Süden von Albanien? weißt du weiviele Gr Blachen in albanien wohnten?? ich kene alleine schon 20 persönlich die von dort kommen...Agia Saranta..

    Verwarnung solltest du bekommen für dein beschissenes Benehmen.....
    kann dir gerne die Email vom Lehrer geben.....das kannste ihm auch nochmal direkt sagen...
    Natürlih haben damals mehr Serben als Albaner dort gelebt...es sei den du zähslt die Türken und Zigeuner auch zu den Albanern

  9. #49

    Registriert seit
    15.02.2011
    Beiträge
    2.948
    Zitat Zitat von Jovanovic Beitrag anzeigen
    Und im übrigen, solange die Resolution 1244 als verfassungsrechtlich in der Republik Serbien legetimiert ist, habt ihr nichts zu melden. Da könnt ihr euch auch so den Arsch abbeißen, es bringt nichts. Die Republik Serbien jedoch ist der Verlierer und nicht ihr, solange die Verfassung nicht geändert wird, habt ihr verloren. Da bringen euch auch die Plakate in Prishtina nichts...KOSOVE REPUBLIK, oder wie ihr auch immer sagt...
    seit 1999 hat serbien im kosovo nicht mehr zu melden, so realistisch müsstest sogar du sein.

  10. #50

    Registriert seit
    04.08.2010
    Beiträge
    3.777
    Zitat Zitat von Karl der Kuehne Beitrag anzeigen
    lerne geschichte du verblödeter vollidiot

    http://en.wikipedia.org/wiki/Kosovo um 1900



    darüber sag ich lieber nichts, bin nicht auf eine verwarnung neugierig
    Ich würde, dass Fach Geschichte auf dem Balkan verbieten. Ist nur das beste für alle Balkaner.

Ähnliche Themen

  1. Was die Fußnote zu bedeuten hat!
    Von SkyNet im Forum Politik
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 08.04.2012, 20:33
  2. Ein Kompromiss?
    Von Idemo im Forum Politik
    Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 20.01.2010, 18:48
  3. Kompromiss
    Von Benjiee im Forum Politik
    Antworten: 110
    Letzter Beitrag: 25.02.2009, 10:56
  4. serbien will kein kompromiss!
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 156
    Letzter Beitrag: 19.01.2006, 10:44