BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 139 ErsteErste 123456781454104 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 1385

Kopftuchproteste in Kosovo

Erstellt von Fan Noli, 18.06.2010, 19:49 Uhr · 1.384 Antworten · 76.287 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.027
    Zitat Zitat von IbishKajtazi Beitrag anzeigen
    Meine Oma trägt auch Kopftuch und ist gläubig, aber sie hetzt nicht gegen Juden, Christen etc. Im übrigen haben 99.99999 % der Albaner nie einen Juden zu Gesicht bekommen. Dann gibt es heutzutage- was früher undenkbar war- welche die sogar Kinder von 6/7 Jahren in Kopftücher hüllen und denen den Kontakt zu Normalen verbieten etc. Sowas hat nichts mehr mit Islam zu tun! Wie gesagt ihr in Bosnien könnt das tolerieren, gutheissen was ihr wollt, im Kosovo haben wir dafür keinen Platz.

    MfG

    Ibish...
    Das wäre bei uns unvorstellbar, auch ohne Araber oder Wahabitten wären die Bürger auf die Strasse gegangen, den Islam hat unsere Kultur stark beeinflusst und das Kopftuch gehört einfach dazu, und wen es nicht viele tragen so wird es jedoch akzeptiert und respekttiert.

  2. #32
    Avatar von Dukagjin

    Registriert seit
    17.12.2008
    Beiträge
    1.776
    Zitat Zitat von Mulinho Beitrag anzeigen
    Junge, ich antworte dir nur noch, wenn ich deine Posts verstehe, was also 1% der Fälle sein wird.
    Habe es für dich absichtlich nicht zu komplex geschrieben.
    Was ist an meinem Post nicht zu verstehen? Kommt dein Verstand nicht mit oder willst du nicht verstehen?

  3. #33
    Avatar von albaner

    Registriert seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.862
    Zitat Zitat von Athleti Christi Beitrag anzeigen
    Es hat was mit radikalität zu tun. Meine Grossmutter trägt auch ein Kopftuch wie viele andere Grossmütter, aber das aus gewohnheit weil es ihre Mutter und ihre Mutter und ihre Mutter getan hat. Die Idee ist hier eine radikale Idee und eine Neue. Wie kann es sein dass vor dem Krieg keine ein Kopftuch trug oder sehr selten und heute sowas läuft? Das hat mit radikalisierung zu tun durch die Wahabiten. Schau dir mal KS an. Eine Moschee und eine Kirche nach der Anderen, aber keine richtige Schule oder kein richtiges Spital. Warst du mal in Peja Hospital? Da siehst es katastrofal aus, aber Kirchen und Moscheen sind auf dem neuesten Stand.
    auch vor dem krieg gab es frauen die das kopftuch aus überzeugung trugen. es mag sein das heute welche dafür bezahlt werden, oder sogar radikal sind. das heisst aber noch lange nicht das man dann gleich alle als radikal bezeichnen kann. ich sage ja auch nicht jeder der ein kreuz trägt ist ein kinderschänder, weil priester sich oft an kinder vergreifen und dann noch geschützt werden. viele hier schreiben einfach drauf los ohne zu denken.

  4. #34
    Fan Noli
    Zitat Zitat von albaner Beitrag anzeigen
    seit wann ist es verboten friedlich zu protestieren?
    Es sollte verboten sein jemanden etwas zu unterstellen was er nicht gesagt hat.

    wie verpallt bist du eigentlich? schon mal dran gedacht das es auch frauen gibt, die aus überzeugung kopftuch tragen? über 90 % der bevölkerung sind muslime.
    was ist daran schlimm wenn 5000 friedlich für ihre rechte prostestieren? besser ist wohl albin kurti wenn er mit seinen leuten autos verbrennt, überall wände beschmiert und sich kämpfe mit der polizei liefert.
    Können sie, von mir aus können sie auch nackt rumlaufen - aber nicht in der Schule.

  5. #35
    Luli
    Zitat Zitat von albaner Beitrag anzeigen
    auch vor dem krieg gab es frauen die das kopftuch aus überzeugung trugen. es mag sein das heute welche dafür bezahlt werden, oder sogar radikal sind. das heisst aber noch lange nicht das man dann gleich alle als radikal bezeichnen kann. ich sage ja auch nicht jeder der ein kreuz trägt ist ein kinderschänder, weil priester sich oft an kinder vergreifen und dann noch geschützt werden. viele hier schreiben einfach drauf los ohne zu denken.

    Vor dem Krieg war das sehr selten und es trugen von diesen eigentlich nur erwachsene Frauen und vorallem aus den Dörfern. Die Schule ist dem Staat und man muss sich diesen Regeln anpassen. Ich durfte auch nie mit einer Mütze in die Schule. Aber natürlich gibt es hier eine antiislamische Bewegung, man will vor Europa nicht den Anschein man sei radikal. Also auch Arschkriecherrei halt.

  6. #36

    Registriert seit
    03.11.2009
    Beiträge
    13.141
    Ich persönlich finde ja das nur alte Omas Kopftuch tragen sollten.

  7. #37
    Fan Noli
    Zitat Zitat von Mulinho Beitrag anzeigen
    Ich finde es so schade, dass sich die heutige Gesellschaft so entwickelt hat, dass man entweder hypermodern (Miniröcke, Zigaretten rauchen, zerfetzte Kleidung usw) sein muss oder eben die andere radikale Seite (fanatische Gläubige).

    Mein Grossvater war ein gläubiger Moslem und er hat überhaupt niemanden seinen Glauben aufgezwungen. Er hat den friedlichen Weg gewählt und hat keinen 20 cm Bart getragen, sondern hat seinen Plis weiterhin behalten und für sich gelebt.
    Er hat nie Hass verspürt oder ist fanatisch einer Sache nachgerannt.

    Wieso ist das heutzutage nicht mehr möglich? Wieso wird man von beiden Seiten so gezerrt, dass man fanatisch (egal in welche Richtung) wird?

    Die Westler versuchen westlicher zu sein als der Westen selbst und die Wahabiten verkaufen ihren eigenen Charakter.

    Das wird kein gutes Ende nehmen.
    Mein Großvater hat 5 mal am Tag gebetet und war ein durch und durch guter Mensch.

  8. #38

    Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    1.703
    Sind das hier nicht stinknormale Frauen mit Kopftüchern ,die mit Wahabiten nicnhts am tun haben ,die da protestieren.

  9. #39
    Luli
    Wenn ich es mir recht überlege, dann bin ich eigentlich bei vielen Frauen dafür. Wir Albaner sind ja schon noch sehr Notgeil und wenn eine Frau sich anzüglich anzieht dann muss man ja schon dies und das von einem Dorfbewohner anhören. So unter dem Schleier sind die ja geschützt von den Bemerkungen der Katundar ^^

  10. #40
    Mulinho
    Zitat Zitat von albaner Beitrag anzeigen
    auch vor dem krieg gab es frauen die das kopftuch aus überzeugung trugen. es mag sein das heute welche dafür bezahlt werden, oder sogar radikal sind. das heisst aber noch lange nicht das man dann gleich alle als radikal bezeichnen kann. ich sage ja auch nicht jeder der ein kreuz trägt ist ein kinderschänder, weil priester sich oft an kinder vergreifen und dann noch geschützt werden. viele hier schreiben einfach drauf los ohne zu denken.
    Ibish hat ja eine klare Unterscheidung gemacht zwischen Wahabbiten und normalen gläubigen Muslimen (die nicht fanatisch sind).

    Für mich sind ultrakonservative Katholiken genau so verblendet wie Wahabbiten weil sie das Wohl der Bevölkerung kaputt machen mit ihrem Denken. Sie stören den Frieden mit ihren heuchlerischen Absichten.

    Natürlich gibt es gläubige Muslime im Kosovo. Einige von ihnen sind hier im BF angemeldet. Sie sind auch nicht radikal und sind sehr tolerant. Aber die Wahabbiten sind es nicht!

    PS: Ich bin nicht nur für ein Kopftuchverbot an staatlichen Universitäten und Schulen, sondern auch für ein Kreuzverbot. Also allg. keine religiösen Symbole.

    Was jemand zu Hause macht, interessiert mich nicht. Alle haben ihre Freiheiten, nur sollen sie die staatlichen Schulen ebenfalls respektieren.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 101
    Letzter Beitrag: 11.04.2015, 16:53
  2. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 26.10.2011, 16:21
  3. Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 10.07.2011, 02:13
  4. Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 06.04.2010, 17:09
  5. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.02.2008, 17:36