BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31

Korruptionsaffäre im Kosovo

Erstellt von skenderbegi, 19.02.2009, 14:42 Uhr · 30 Antworten · 1.797 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086

    Korruptionsaffäre im Kosovo

    Korruptionsaffäre im Kosovo

    Geschrieben von: Redaktion Donnerstag, 19. Februar 2009 um 10:13 Ausgerechnet die europäische Justiz- und Polizei-Mission EULEX, die sich dem Kampf gegen das organisierte Verbrechen und gegen die Korruption im Kosovo ganz zu oberst verschrieben hat, ist nun selbst in einer Korruptionsaffäre verwickelt.

    Die albanische Tageszeitung Gazeta Express verfügt nach eigenen Aussagen über zuverlässliche Quellen, wonach bis zu diesem Zeitpunkt zwei Korruptionsfälle registriert worden seien.

    Nun sei ein weiterer Fall bekannt geworden, bei der nach Aussagen von Express, zwei Personen bis zu 5'000 Euro bezahlt haben sollen, um bei der EULEX Mission arbeiten zu können.

    Unabhängig davon, ob diese Meldung der Wahrheit entspricht, macht es deutlich, was für ein Privileg es ist, im Kosovo bei der EULEX tätig zu sein. Während ein kosovarischer Polizist zwischen 200 und 300 Euro im Monat verdient, sind die Löhne der EULEX Mitarbeiter dem Durchschnittslohn eines reichen Staates im Westen angepasst. Das Lohnsystem des Kosovo wird dadurch total durcheinenader gebracht.

    Eine EULEX Sprecherin wollte diesen Fall nicht kommentieren. "Dies ist eine innere Angelegenheit der EULEX und wird in diesem Zusammenhang nicht kommentiert", wurde die EULEX Sprecherin Herodes zitiert.

    Der Ahtisaari-Plan garantiert den EULEX Mitarbeitern Immunität, somit stehen diese faktsich gesehen über dem Gesetz. Was das heisst, konnte man bereits bei der UNMIK beobachten. Bei einer Demonstration der Vetëvendosje (dt. Selbstbestimmung), die für die volle Unabhängigkeit und Souveränität des Kosovo demonstrierte und sich bis heute gegen jegliche Fremdbestimmung auflehnt, haben zwei rumänische Polizisten, durch den Einsatz illegaler Munition, zwei friedliche Demonstranten erschossen.

    Die rumänsichen Polizisten konnten nach diesem Fall unbehelligt das Land verlassen. Bis heute verlangt Vetëvendosje die Verurteilung der Täter und erhält dabei auch die Unterstützung der Menschenrechtsorganisation Amnesty International. Vergebens; Rumänien verweigert die Auslieferung ihrer Landsmänner und ist auch nicht dazu bereit, in ihrem eigenen Land ein Strafverfahren gegen die rumänischen Polizisten einzuleiten.

    Solche Skandale sind sehr schlecht für das Image der neuen EULEX Mission. Seit ihrer Installierung im Kosovo, kämpft sie für ein gutes Ansehen in der Bevölkerung. Doch seitdem sie neuerdings "statusneutral" handeln soll, haben sehr viele das Vertrauen in diese Mission verloren. Einzig den USA vertrauen die Kosovaren derzeit noch, obwohl diese sich auch an der EULEX Mission beteiligen.

    Dabei sind nicht alle EULEX-Mitarbeiter in die gleiche Schublade zu werfen. Viele innerhalb der EULEX kritisierten den Schritt zur Statusneutralität und beziehen auch öffentlich Stellung für ein unabhängiges Kosovo gemäss Ahtisaari-Plan, doch die Veto-Drohung Russlands verhinderte bis jetzt eine neue Resolution im UN-Sicherheitsrat. Rechtlich gesehen stehen die EULEX jetzt zwar noch unter dem Schirm der UNMIK und der UN-Resolution 1244, doch faktisch gesehen, setzt sie bereits energisch den Ahtisaari-Plan um, was bei Belgrad auf heftigen Widerstand stösst.

    Der deutsche CSU-Europaabgeordnete, Bernd Posselt, mahnte die EULEX bereits im Vorfeld, es solle nicht die gleichen Fehler der UNMIK wiederholen.


    das ist natürlich sollte sich dies bewahrheiten mehr als schlecht....


    den schon die unmik mitarbeiter waren bei flughafen-ausbau und der energie-versorung in korrupionsfälle verwickelt.


    wie sollen da die menschen vertrauen fassen in die institutionen?


    und die geduld der menschen wird dadurch strapaziert sprich diese sind noch weniger bereit mitzuarbeiten...


    und betreffend löhne und lebenskosten sind diese durch die intenationalen nicht mehr zu verantworten.

    in prishtina gibts für studenten beispielsweise kaum bezahlbare wohnungen....

  2. #2

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    das hat UNMIK getan, wird EULEX tun und jeder der es kann.....

  3. #3

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen


    wie sollen da die menschen vertrauen fassen in die institutionen?


    und die geduld der menschen wird dadurch strapaziert sprich diese sind noch weniger bereit mitzuarbeiten...


    und betreffend löhne und lebenskosten sind diese durch die intenationalen nicht mehr zu verantworten.

    in prishtina gibts für studenten beispielsweise kaum bezahlbare wohnungen....
    nix wie weg mit der eulex und unmik mission... je schneller desto besser

  4. #4

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    Zitat Zitat von John Wayne Beitrag anzeigen
    nix wie weg mit der eulex und unmik mission... je schneller desto besser
    drum müssen die Albaner dort mehr opfer bringen und nicht alles in den arsch schieben lassen. ohne Fleiß kein Preis

  5. #5

    Registriert seit
    30.07.2008
    Beiträge
    271
    ach auf einmal soll Unmik weg?
    verstehe ich nicht?
    Frau Del Ponte sagte beispielsweise folgendes dazu:

    Aber auch die Uno-Verwaltung (Unmik) in Pristina habe nur ungenügend mit dem Tribunal zusammengearbeitet, lautet Del Pontes Hauptvorwurf. So hat sich der damalige Unmik-Chef Sören Jessen-Petersen gar offen auf die Seite des im März 2005 angeklagten damaligen Regierungschefs und früheren UCK-Kommandanten Ramush Haradinaj gestellt. In einer Stellungnahme bezeichnete er den Angeklagten als seinen Partner und Freund. Er war nicht der einzige «Internationale» in Pristina, der Haradinaj als einen Garanten für die friedliche Entwicklung Kosovos betrachtete.

    seltsam

  6. #6
    Avatar von TigerS

    Registriert seit
    04.11.2005
    Beiträge
    7.474
    Naja man hat die hand gereicht ,Sie wurde genommen und jetzt da man sie nicht mehr braucht ,will man sie abhacken.


    gruß

  7. #7
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    Zitat Zitat von samira72 Beitrag anzeigen
    ach auf einmal soll Unmik weg?
    verstehe ich nicht?
    Frau Del Ponte sagte beispielsweise folgendes dazu:

    Aber auch die Uno-Verwaltung (Unmik) in Pristina habe nur ungenügend mit dem Tribunal zusammengearbeitet, lautet Del Pontes Hauptvorwurf. So hat sich der damalige Unmik-Chef Sören Jessen-Petersen gar offen auf die Seite des im März 2005 angeklagten damaligen Regierungschefs und früheren UCK-Kommandanten Ramush Haradinaj gestellt. In einer Stellungnahme bezeichnete er den Angeklagten als seinen Partner und Freund. Er war nicht der einzige «Internationale» in Pristina, der Haradinaj als einen Garanten für die friedliche Entwicklung Kosovos betrachtete.

    seltsam
    super jetzt haben wir noch so eine dumpfbacke a la vaterna welche aber auch keinen zusammenhang erkennen kann!!!

    verpiss dich aus meinem thread.

    hier gehts um äpfel und nicht um zwetschen-schnaps.

  8. #8

    Registriert seit
    30.07.2008
    Beiträge
    271
    hier gehts um äpfel und nicht um zwetschen-schnaps

    mag weder das eine noch das andere
    sondern bevorzuge eher einen guten trockenen Rotwein

    und wo ich was poste oder auch nicht bleibt mir überlassen, insofern ich mich an die Regeln halte, und u.a. niemanden beleidige! Freundchen!

  9. #9
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    Zitat Zitat von samira72 Beitrag anzeigen
    hier gehts um äpfel und nicht um zwetschen-schnaps

    mag weder das eine noch das andere
    sondern bevorzuge eher einen guten trockenen Rotwein

    und wo ich was poste oder auch nicht bleibt mir überlassen, insofern ich mich an die Regeln halte, und u.a. niemanden beleidige! Freundchen!
    ein letztes mal fordere ich dich sofern du nichts zum thema sprich den internationalen mitarbeitern welche in kosova sind nichts zu sagen hast dem thread fernzubleiben.


    ansonsten werde dich melden .

    geh nochmals die regeln durch.


    danke

  10. #10
    Vincent Vega
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    ein letztes mal fordere ich dich sofern du nichts zum thema sprich den internationalen mitarbeitern welche in kosova sind nichts zu sagen hast dem thread fernzubleiben.


    ansonsten werde dich melden .

    geh nochmals die regeln durch.


    danke
    hi skenderbegi, wieso so gereizt?

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 101
    Letzter Beitrag: 11.04.2015, 16:53
  2. Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 10.07.2011, 02:13
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.05.2010, 22:36
  4. Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 06.04.2010, 17:09
  5. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.02.2008, 17:36