BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 10 von 14 ErsteErste ... 67891011121314 LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 133

Kosova- Unabhängige Experten beweisen - Astrit Dehari wurde ermordet

Erstellt von Ardian, 17.12.2016, 12:44 Uhr · 132 Antworten · 4.935 Aufrufe

  1. #91
    Rosinante
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Wir machen uns nichts vor, Sozialdemokratie und Liberalismus enthalten eine gewisse Entwicklung und Fortschritt, das andere dümpelt im eigenen teils irrationalem Gnutt vor sich hin
    So ist es.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Wenn es in Serbien zum guten Ton gehört kannst du ja entsprechende Parteiprogramme zitieren, nicht wahr? Diese billige Serbenkeule mag dir im albanischen Kindergarten 3 Karamelbonobons extra einbringen, aber du glaubst doch nicht, dass dieser schon recht dümmliche Beitrag irgendwen von irgendwas überzeugt, vor allem macht dein Beitrag die ´geposteten Forderungen nicht ungeschehen. Sozialistische Maske mit extremer nationaler tendenz, hatten wir ja nun schon einige male, auch in Deutschland in den 30ern.



    Die Zigeuner sind von jeder serbischen partei umworben, zu Milosevics Zeiten hat man sich viele davon bei Stange gehalten, dieses Argument zählt übehaupt nicht. Die Zigeunerbewegungen des Balkans dienen halt sehr gut dazu schnell entscheidende Stimmen zu mobilisieren, kaum eine Minderheit lässt sich so leicht lenken.

    Das "Land" stagniert weil man nicht verstehen mag, dass sich internationale Gepflogenheiten nicht so einfach aushebeln lassen, nur mit Serbien an einer lösung arbeitend wird das Kosovo weiter kommen, nicht mit einer Partei, die sich vorgenammen hat die Hand die es erschaffen hat abzubeissen und mit einem Schluck runter zu schlucken.
    Zugegeben, gegenüber Serbien sind sie wirklich nicht diplomatisch. Und es stimmt dass man mit Serbien an eine gemeinsame Lösung arbeiten kann. Das ist auch das was ich an diese Partei kritisiere. Ist eigentlich schade, denn Potential haben sie. Ich kann mir aber nicht vorstellen dass sie tatsächlich durchziehen würden sollte es soweit kommen. Der Gegenwind wäre dafür zu groß, selbst für Vetëvendosje. Aber dass sie versuchen was gegen die Korruption zu unternehmen ist zum Beispiel lobenswert.

    Eine Partei die ich ebenfalls interessant finde ich die AKR (Allianz Neues Kosovo), mit Unternehmermogul Behgjet Pacolli. Im Grunde könnte er eigentlich so viel für den Kosovo tun (allein für die Architektur). In Russland zum Beispiel war er ganz erfolgreich. Aber für die Politik scheint er nicht so gemacht zu sein.

  2. #92
    Avatar von Ardian

    Registriert seit
    07.06.2014
    Beiträge
    3.666
    Zitat Zitat von Metho Beitrag anzeigen
    Das wäre die einzig logische Conclusio aus deinem Beitrag.
    Wie gesagt ich sagte nicht das Minderheiten nicht politisch teilhaben sollten. Mit 6 % Prozent Bevölkerungsanteil ist die serbische Minderheit ja wohl nicht unterrepräsentiert. Koalieren mit der Regierungsbande, besetzen Ministerposten und sind stellvetretender Premier. Die vv würde aber nicht mit serbischen Parteien koalieren, die Handlanger der serbischen Regierung sind.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zugegeben, gegenüber Serbien sind sie wirklich nicht diplomatisch. Und es stimmt dass man mit Serbien an eine gemeinsame Lösung arbeiten kann.
    Lösung: Serbien muss Kosovo anerkennen und vergessen , dass es dieses Land jemals zurückbekommen wird.

    - - - Aktualisiert - - -

    Aber dass sie versuchen was gegen die Korruption zu unternehmen ist zum Beispiel lobenswert.
    Die einzigen die dieser kriminellen Regierung die Stirn bieten kann. Deshalb sind die serben ja auch so gegen sie. Sie möchten ein Kosovo sehen, dass in Armut und Korruption versinkt.

  3. #93
    Mal
    Avatar von Mal

    Registriert seit
    28.07.2010
    Beiträge
    4.049
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Wenn es in Serbien zum guten Ton gehört kannst du ja entsprechende Parteiprogramme zitieren, nicht wahr? Diese billige Serbenkeule mag dir im albanischen Kindergarten 3 Karamelbonobons extra einbringen, aber du glaubst doch nicht, dass dieser schon recht dümmliche Beitrag irgendwen von irgendwas überzeugt, vor allem macht dein Beitrag die ´geposteten Forderungen nicht ungeschehen. Sozialistische Maske mit extremer nationaler tendenz, hatten wir ja nun schon einige male, auch in Deutschland in den 30ern.
    Lol, vom Parteiprogramm der VV weißt du erst seit wenigen Stunden bescheid, weil hier paar albanische User so freundlich waren diese rauszuschreiben und zu übersetzen. Zuvor hast du also ständig über eine Partei geschrieben, die dir nur aus serbischen Qualitätsmedien bekannt ist. Ich hab jetzt kein Bock mir Programme serbischer Parteien auf russisch-bulgarischer Schrift zu geben und um dir irgendwas zu beweisen, dass du eh nicht einsehen wirst. Mir reichen solche Bilder um mir ein Bild auszumalen, für was die Partei steht, in dem Fall die SRS (aus der auch der aktuelle Präsident stammt):





    Die VV wird von den Serben hier mit dieser Partei verglichen, sogar in die gleiche rechte Ecke gestellt. Mir sind aber solche Bilder von Politikern der VV nicht bekannt. Übersetzt doch für uns alle hier das Parteiprogramm der Srpska Lista.

    Jeder hochrangige Politiker Serbiens von heute, von Nikolic über Vucic bis Dacic, hat seine Herkunft in der radikal-nationalen Ecke Serbiens. Serbien hatte zehn Jahre die Chance mit Rugova gehabt, einen Politiker, der vor serbischen Kameras die NATO-Bombardierung Belgrads kritisierte und stets auf eine friedvolle Lösung der Kosovo-Frage aus war. Dem hättet ihr ein Denkmal mitten in Belgrad bauen sollen. Ist aber wahrscheinlich nur Zufall, dass sich die serbische Regierung mit keiner Regierung der Ex-Jugoländer versteht. Alle Nationalisten außer wir

  4. #94
    Avatar von RegiEpirotarum

    Registriert seit
    16.03.2016
    Beiträge
    1.027
    Zitat Zitat von Metho Beitrag anzeigen
    Das wäre die einzig logische Conclusio aus deinem Beitrag.
    Mazedonien und Kosovo kannst du nicht mal ansatzweise vergleichen. Die Serben machen gerade mal ganze 5% der Bevölkerung aus, wenn überhaupt. 4 davon in Nordkosovo, welches so oder so verlorenes Gebiet sein wird.

    Ausserdem haben die Serben 13 Sitze im Parlament. Und wenn nicht 2/3 von ihnen für etwas zustimmen bzw. dagegen stimmen, kommt es zu nichts. Unabhängig davon, was alle anderen stimmen.

    In Mazedonien hast du 61% Mazedonier, 25% Albaner und noch der Rest (Torbes, Türken, Roma, Serben etc.)

  5. #95
    Avatar von DarkoRatic

    Registriert seit
    05.01.2013
    Beiträge
    7.414
    Zitat Zitat von Mal Beitrag anzeigen
    Lol, vom Parteiprogramm der VV weißt du erst seit wenigen Stunden bescheid, weil hier paar albanische User so freundlich waren diese rauszuschreiben und zu übersetzen. Zuvor hast du also ständig über eine Partei geschrieben, die dir nur aus serbischen Qualitätsmedien bekannt ist. Ich hab jetzt kein Bock mir Programme serbischer Parteien auf russisch-bulgarischer Schrift zu geben und um dir irgendwas zu beweisen, dass du eh nicht einsehen wirst. Mir reichen solche Bilder um mir ein Bild auszumalen, für was die Partei steht, in dem Fall die SRS (aus der auch der aktuelle Präsident stammt):





    Die VV wird von den Serben hier mit dieser Partei verglichen, sogar in die gleiche rechte Ecke gestellt. Mir sind aber solche Bilder von Politikern der VV nicht bekannt. Übersetzt doch für uns alle hier das Parteiprogramm der Srpska Lista.

    Jeder hochrangige Politiker Serbiens von heute, von Nikolic über Vucic bis Dacic, hat seine Herkunft in der radikal-nationalen Ecke Serbiens. Serbien hatte zehn Jahre die Chance mit Rugova gehabt, einen Politiker, der vor serbischen Kameras die NATO-Bombardierung Belgrads kritisierte und stets auf eine friedvolle Lösung der Kosovo-Frage aus war. Dem hättet ihr ein Denkmal mitten in Belgrad bauen sollen. Ist aber wahrscheinlich nur Zufall, dass sich die serbische Regierung mit keiner Regierung der Ex-Jugoländer versteht. Alle Nationalisten außer wir
    Abgelehnt

  6. #96
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    10.020
    Zitat Zitat von Mal Beitrag anzeigen
    Lol, vom Parteiprogramm der VV weißt du erst seit wenigen Stunden bescheid, weil hier paar albanische User so freundlich waren diese rauszuschreiben und zu übersetzen. Zuvor hast du also ständig über eine Partei geschrieben, die dir nur aus serbischen Qualitätsmedien bekannt ist. Ich hab jetzt kein Bock mir Programme serbischer Parteien auf russisch-bulgarischer Schrift zu geben und um dir irgendwas zu beweisen, dass du eh nicht einsehen wirst. Mir reichen solche Bilder um mir ein Bild auszumalen, für was die Partei steht, in dem Fall die SRS (aus der auch der aktuelle Präsident stammt):





    Die VV wird von den Serben hier mit dieser Partei verglichen, sogar in die gleiche rechte Ecke gestellt. Mir sind aber solche Bilder von Politikern der VV nicht bekannt. Übersetzt doch für uns alle hier das Parteiprogramm der Srpska Lista.

    Jeder hochrangige Politiker Serbiens von heute, von Nikolic über Vucic bis Dacic, hat seine Herkunft in der radikal-nationalen Ecke Serbiens. Serbien hatte zehn Jahre die Chance mit Rugova gehabt, einen Politiker, der vor serbischen Kameras die NATO-Bombardierung Belgrads kritisierte und stets auf eine friedvolle Lösung der Kosovo-Frage aus war. Dem hättet ihr ein Denkmal mitten in Belgrad bauen sollen. Ist aber wahrscheinlich nur Zufall, dass sich die serbische Regierung mit keiner Regierung der Ex-Jugoländer versteht. Alle Nationalisten außer wir
    Es ist so lustig wenn mal wieder mit der SRS argumentiert wird und man sich entschließt die restlichen 90% des Parlaments zu ignorieren. Ebenso ist die eigenwillige Eingruppierung einer unglaublich demokratischen Regierung, die dem Kosovo wohl sehr deutlich entgegen gekommen ist immer wieder interessant. Aber eigentlich kann man jeder Argument vertreten, wenn man sich einfach entschließt Fakten zu ignorieren.

    Die Forderungen bezüglich Serbien und Serben von der VV ausgehend sind mir schon lange bekannt, ich glaube aber, dass in diesem Thread viele Albaner zum ersten mal von den Forderungen gelesen haben.

    Rugova habt ihr Albaner abgesägt, wäre er geblieben udn hätte er dein Einfluß gehabt, den er verdient hat, wäre vermutlich der gesamte Kosovokonflikt anders verlaufen. Statt dessen haben sich die Albaner für den Krieg und die UCK entschieden, wohl wissend und in Kauf nehmend, vermutlich sogar kalkulierend, wie der Bastad Milosevic reagieren würde.

    Am witzigsten ist übrigens weiterhin, das man versucht über Vergagenes die gegenwärtige Situation im Kosovo zu rechtfertigen und wenn man kein Argument hat, dann tut man so, als ob man schon immer ein separates Gebilde war und nicht Teil Serbiens

  7. #97
    Nik
    Avatar von Nik

    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    19.513
    Die UÇK war somit für die Eskalation zum Kosovokrieg verantwortlich. Was man nicht alles liest im Balkanforum.

  8. #98
    Avatar von Ardian

    Registriert seit
    07.06.2014
    Beiträge
    3.666
    Zitat Zitat von RegiEpirotarum Beitrag anzeigen
    Mazedonien und Kosovo kannst du nicht mal ansatzweise vergleichen. Die Serben machen gerade mal ganze 5% der Bevölkerung aus, wenn überhaupt. 4 davon in Nordkosovo, welches so oder so verlorenes Gebiet sein wird.

    Ausserdem haben die Serben 13 Sitze im Parlament. Und wenn nicht 2/3 von ihnen für etwas zustimmen bzw. dagegen stimmen, kommt es zu nichts. Unabhängig davon, was alle anderen stimmen.

    In Mazedonien hast du 61% Mazedonier, 25% Albaner und noch der Rest (Torbes, Türken, Roma, Serben etc.)
    Davon können die mazedonischen albaner nur träumen so viel zu sagen haben wie die shkije in kosovo.

  9. #99
    Avatar von RegiEpirotarum

    Registriert seit
    16.03.2016
    Beiträge
    1.027
    Zitat Zitat von Ardian Beitrag anzeigen
    Davon können die mazedonischen albaner nur träumen so viel zu sagen haben wie die shkije in kosovo.
    Das liegt leider daran, dass wir keine absolute Souveränität geniessen können/dürfen.

    Wie banal muss es sein, dass 9 Personen, mit serbischer Nationalität, fast mehr Kontrolle über Kosovo haben, als wir selbst...

  10. #100
    Avatar von Ardian

    Registriert seit
    07.06.2014
    Beiträge
    3.666
    Rugova habt ihr Albaner abgesägt, wäre er geblieben udn hätte er dein Einfluß gehabt, den er verdient hat, wäre vermutlich der gesamte Kosovokonflikt anders verlaufen. Statt dessen haben sich die Albaner für den Krieg und die UCK entschieden, wohl wissend und in Kauf nehmend, vermutlich sogar kalkulierend, wie der Bastad Milosevic reagieren würde.
    Er ist ja auch geblieben auch nach dem Krieg bis er aus dem Leben geschieden ist.Und gegen die uck war auch er nicht..Glaubt ihr man hätte sich nicht gewehrt um euren ohnehin schon geisteskranken Milosevic auf die Palme zu bringen?Völliger Blödsinn. Dass Serbien die gesamte albanische Bevölkerung vertreiben wollte war beschlossene Sache ob mit oder ohne uck. Ich kann mich nicht erinnern, dass es eine uck gab als 89 die Autonomie stark eingschränkt und die albanische Bevölkerung jeglichen Rechten beraubt wurde ebenso wie sie unter dem Staatsterror leiden mussten.Diese serbische Politik hat die entstehung der uck provoziert nicht umgekehrt. Man hat gesehen zu welchen Gräueltaten ihr in Bosnien(und auch noch mit einer serbischen genozidrepublik belohnt wurdet während man dem kosovo die Autonomie nahm) und Kroatien in der Lage wart und wusste, dass man Maßnahmen ergreifen musste. Rugovas Politik hat nicht erreicht, dass man die Autonomie zurückbekam aber er erreichte, dass er die Weltgmemeinschaft auf die Situation im Kosovo aufmerksam gemacht hat und somit auch die Intervention zustande kam.Und den serbischen Mythos, die albaner kämpften ja angeblich für einen islamischen Staat ein für alle Mal zerstört hat. Insofern war er gefährlicher für euch als die uck.
    Es stimmt nicht wie Mal sagt, dass rugova gegen die Bombardierung war. Mit Pazifistenpolitik kommt man euch nicht nicht entgegen man muss gegenüber euch Stärke zeigen. Das hat letzendlich auch rugova so gesehen.

    Die UÇK war somit für die Eskalation zum Kosovokrieg verantwortlich
    Stimmt in vukovar und srebrenica hat die uck wohl auch zur eskalataion beigetragen.Ironie off! Wie die geisteskranken serbischen user immer wieder aufs neue ihre menschlichen Abgründe hier zum Ausdruck bringen müssen. Opfer erklären sie für schuldig während die Täter für unschuldig erklärt werden.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von RegiEpirotarum Beitrag anzeigen
    Das liegt leider daran, dass wir keine absolute Souveränität geniessen können/dürfen.

    Wie banal muss es sein, dass 9 Personen, mit serbischer Nationalität, fast mehr Kontrolle über Kosovo haben, als wir selbst...
    Eine Minderheit, darf nicht über die Mehrheit bestimmen. Das müssen auch die shkavells einsehen.

Ähnliche Themen

  1. Kandidat der PDK, ELVIS PISTA wurde ermordet
    Von Cameria im Forum Kosovo
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 17.06.2014, 23:47
  2. Glaubt ihr, dass das Kosova/o unabhängig wird?
    Von djevushko im Forum Politik
    Antworten: 161
    Letzter Beitrag: 11.04.2013, 00:05
  3. weshalb kosova unabhängig wird!
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 19.10.2005, 17:09
  4. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 24.03.2005, 21:48
  5. KOSOVA UNABHÄNGIG AM 10.06.2005?! :tu:
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 27.02.2005, 11:20