BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 13 von 14 ErsteErste ... 391011121314 LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 133

Kosova- Unabhängige Experten beweisen - Astrit Dehari wurde ermordet

Erstellt von Ardian, 17.12.2016, 12:44 Uhr · 132 Antworten · 4.296 Aufrufe

  1. #121
    Avatar von Mr. T

    Registriert seit
    21.06.2011
    Beiträge
    11.206
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Dann erzähl mal, wie du damals dein Rohr verlegt hast, so als Mann ... armer Jovan
    wäre für dich doch viel zu kompliziert

    auch wird "armer Jovan" nicht über deine hilflosigkeit hinwegtäuschen. Guter Tipp, versuch wieder wie früher zu werden und dann lass ich dich auch in ruhe, wie schon gesagt PTBS ist behandelbar.

  2. #122
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.782
    Zitat Zitat von Jovan Beitrag anzeigen
    wäre für dich doch viel zu kompliziert

    auch wird "armer Jovan" nicht über deine hilflosigkeit hinwegtäuschen. Guter Tipp, versuch wieder wie früher zu werden und dann lass ich dich auch in ruhe, wie schon gesagt PTBS ist behandelbar.
    Dein Selbstbild ist schon ein Naturschauspiel erster Klasse ... armer Jovan

  3. #123
    Avatar von Mr. T

    Registriert seit
    21.06.2011
    Beiträge
    11.206
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Dein Selbstbild ist schon ein Naturschauspiel erster Klasse ... armer Jovan
    genauso wie mein Triseps, aber sag mal du wolltest mich doch nicht zitieren süsse. Doch wieder deine Depris gekommen

  4. #124
    Avatar von Maniker

    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    17.605
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Natürlich, gerade wegen der Vorgeschichte und, wie ich schrieb, wegen Milosevics Diktatur musste es nach den diversen Anschlägen zum bewaffneten Konflikt kommen, in einem normalen Staat hätten die Albaner mit dieser Strategie keinen Erfolg gehabt.
    Das ist wohl sonnenklar.

    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Der Krieg war jedoch vorgeplant, vermutlich sogar erwünscht um eine sonst unmögliche Sezession herbeizuführen.
    Von wem war der Krieg vorgeplant? Wann hat man mit den Vorbereitungen begonnen?

    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Die Forderungen der Albaner in Mazedonien machen keinen Sinn, sie müssten nur wählen gehen um deutlich mehr Sitze zu generieren, immerhin stllen sie ca. ein Viertel der Gesamtbevölkerung dar.
    Welche Forderungen meinst du jetzt? Ich kenne keine albanische Partei, die so eine Regelung im mazedonischen Parlament will. Es ging mir darum aufzuzeigen, wie privilegiert die serbische Minderheit im Kosovo ist. Von solchen Minderheitenrechten können Albaner in Mazedonien aber auch andere Minderheiten in anderen Ländern nur träumen. Das heisst aber nicht, dass es den Albanern Mazedoniens schlecht geht. Da muss man schon differenzieren.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Forte Beitrag anzeigen
    Da wird niemand bevorzugt, alles ist korrekt.
    Nein, stimmt einfach nicht. In einer Demokratie wählt man die Abgeordneten des Parlaments in Relation zur Bevölkerung. Im kosovarischen Parlament aber bekommen die ethnischen Minderheiten – nicht nur die Serben – Privilegien. Natürlich kann man das rechtfertigen und erklären, aber ich bin gegen irgendwelche Bevorzugungen von irgendeiner Ethnie. Gleiches Recht für alle.

    Zitat Zitat von Forte Beitrag anzeigen
    Mittlerweile haben wir mehr Moschen als Bildungsstätten 2:1
    Was hat das jetzt damit zu tun?

  5. #125
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.782
    Zitat Zitat von nik Beitrag anzeigen
    das ist wohl sonnenklar.

    Von wem war der krieg vorgeplant? Wann hat man mit den vorbereitungen begonnen?

    die vorbereitungen fingen so richtig nach dayton an.


    welche forderungen meinst du jetzt? Ich kenne keine albanische partei, die so eine regelung im mazedonischen parlament will. Es ging mir darum aufzuzeigen, wie privilegiert die serbische minderheit im kosovo ist. Von solchen minderheitenrechten können albaner in mazedonien aber auch andere minderheiten in anderen ländern nur träumen. Das heisst aber nicht, dass es den albanern mazedoniens schlecht geht. Da muss man schon differenzieren.

    diese lösung gibt es immer dann, wenn die minderheitsbevölkerung im besonderen maße geschützt werden muss und / oder der erhalt besonders wichtig ist. Solche beispiele gibt es zu genüge und selten ist diese geschütze minderheit als priviligiert zu betrachten, die serben im kosovo eh nicht. Der vergleich der serben im kosovo mit den albanern in mazedonien ist übrigens weiterhin falsch, die serben sind im kosovo staatstragend und der schut zder serben ist zugleich die basis des existenzrechts eines unabhängigen kosovo.

    - - - aktualisiert - - -


    nein, stimmt einfach nicht. In einer demokratie wählt man die abgeordneten des parlaments in relation zur bevölkerung. Im kosovarischen parlament aber bekommen die ethnischen minderheiten – nicht nur die serben – privilegien. Natürlich kann man das rechtfertigen und erklären, aber ich bin gegen irgendwelche bevorzugungen von irgendeiner ethnie. Gleiches recht für alle.

    natürlich, das ist die forderung der albaner im kosovo, während in montenegro, mazedonien und serbien anderes gefordert wird. Insgesamt sind diese forderungen eh alberm, wenn man sich die rechte der serben in albanien anschaut, tragischerweise wurden diese stärker unterdrückt als die albaner im kosovo, leider haben diese sich aber nicht ebenso versucht vom joch zu befreien.

    rot

  6. #126
    Avatar von Maniker

    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    17.605
    Und wer war an diesen «Vorbereitungen» beteiligt?

    Natürlich ist das eine privilegierte Stellung im Staat, wenn man automatisch immer zehn Abgeordnete im Parlament stellen kann, egal, ob so viele Menschen kosovo-serbische Parteien wählen oder nicht. «Ein Privileg ist ein Vorrecht, das ... einer sozialen Gruppe zugestanden wird.» (https://de.wiktionary.org/wiki/Privileg) Was soll es sonst sein? In einer liberalen und demokratischen Gesellschaft sollte es keine solchen Vorrechte geben.

    Das ist aber nun mal so. Die Albaner in Mazedonien können wirklich von solchen Vorrechten nur träumen. Obwohl sie über 25 % der Bevölkerung Mazedoniens stellen, geniessen sie keine solchen Privilegien. Die Serben stellen im Kosovo 7 % der Bevölkerung (ohne Nordkosovo). Und in früheren Volkszählungen (mit Nordkosovo) hatte man zuletzt 1961 einen Anteil von 23,6 %. Heute dürften die Serben in Kosovo mit Nordkosovo etwa 10 % der Bevölkerung stellen. Verstehst du, worauf ich hinauswill? Prozentual gesehen geniesst die serbische Minderheit Minderheitenrechte, wovon andere Minderheiten in der Region nur träumen können. Das ist die Realität.

    Ich bin nicht ein Verfechter von solchen Vorrechten, aber man sollte das schon vor Augen haben, wenn man sich über die Lage der serbischen Minderheit im Kosovo beschwert. Es gibt Minderheiten in der Region, die in den jeweiligen Staaten keine solche Rolle in der Verfassung spielen.

    «Staatstragend» ist relativ. Was soll das bedeuten? Sind 10 % der Bevölkerung staatstragend und 25 % nicht? Du misst hier offenbar mit zweierlei Mass. Ich könnte auch sagen, dass der Schutz der albanischen Minderheit in Mazedonien die Basis des Existenzrechts eines unabhängigen Mazedoniens stellt. Stimmst du mir da zu?

    Ich verstehe dich im letzten Abschnitt nicht ganz. Worin unterscheiden sich die Forderungen zwischen den einzelnen Ländern?

    Und ja, es gab während der kommunistischen Herrschaft eine starke Assimilationspolitik gegenüber den nationalen Minderheiten Albaniens. Deswegen ist Albanien heute auch so homogen, im Vergleich zu anderen Balkanstaaten. Woran misst du aber diese Unterdrückung? Wo waren sie «stärker» und wo «schwächer»? Ich finde solche Vergleiche zuweilen recht lächerlich und unnütz. Was soll das jetzt zu dieser Diskussion bringen? Sollen wir alle Balkanstaaten durchgehen und ihre vergangene Assimilationspolitik analysieren?

    Das ist doch typisch im Balkan: Was «sie» «uns» angetan haben, das werden wir «ihnen» zurückzahlen. Ein solches Denken halte ich für recht veraltet und hilft nicht wirklich jemandem.

  7. #127

    Registriert seit
    25.12.2016
    Beiträge
    1.816
    Zitat Zitat von Ardian Beitrag anzeigen
    Es war ein politisch motivierter Mord und bislang nicht der einzige, den die Banditenregierung zu verantworten hat. In den deutschen Mainstream-medien, die zu sehr mit der Türkei beschäftigt sind ist darüber natürlich nichts zu lesen, deshalb war das der einzige deutschprachige Bericht den ich dazu finden konnte.
    Den Roma geht es auch schlecht im Kosovo:

    Roma in Kosovo: The justice that never came

    Years after the Yugoslav wars, Roma still await justice for disappeared family and those lost in 'revenge' attacks.

    http://www.aljazeera.com/indepth/features/2017/01/roma-kosovo-justice-170112134149767.html?utm_source=Al+Jazeera+English +Newsletter+%7C+Weekly&utm_campaign=03ee83575b-EMAIL_CAMPAIGN_2017_01_29&utm_medium=email&utm_ter m=0_e427298a68-03ee83575b-225364773

  8. #128
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    62.604
    Zitat Zitat von Ardian Beitrag anzeigen
    Veröffentlicht am Freitag, 16. Dezember 2016 14:58
    Geschrieben von Genc Mustafa
    Am 5. November starb der politische Häftling Astrit Dehari im Gefängnis in Prizren. Das faschistoide Regime versuchte einige Zeit den Mord, an dem sechsundzwanzigjährigen Aktivisten von VV (Bewegung für Selbstbestimmung) als „Selbstmord“ oder als „ ungeklärt“ darzustellen. Seit heute ist jedoch klar: In Kosova werden patriotisch linksdemokratische Oppositionelle, von der herrschenden neoliberalen Millionärs- Clique, durch ihre Büttel ermordet. In der Kanzlei von Rechtsanwalt Anwalts Tome Gashi fand eine Pressekonferenz statt. Die von der Familie Dehari benannten medizinisch forensischen Experten legten in ihrem Bericht eindeutige Fakten vor, aus denen hervorgeht: Astrit Dehari wurde gewaltsam getötet. Die unabhängigen Experten Dr.Besim Ymaj, aus Tirana, und Dr. Besim Latifaj, vom Institut FRCPath Consultant Pathologie aus Großbritannien hatten an der Autopsie teilgenommen. Eindeutig wurde von den zwei Medizinern Spuren äußerer Gewalt festgestellt Astrit Dehari hatte Verletzungen am Hals, ,am Handgelenk, am Unterkiefer und am Kopf. Ergo es war politischer Mord welcher mit äußerster Brutalität im Gefängnis durchgeführt worden. Die Erkenntnisse der unabhängigen Spezialisten waren den Verantwortlichen in Kosova bekannt. Sie setzen weiterhin auf die Vertuschung ihrer mörderischen Praktiken. Jetzt kommt es auf die Menschen in Kosova an. Verjagt die Mörder, die Regierung und ihre Komplizen und Werkzeuge aus Justiz und Polizei.
    Dokumente welche heute zum Mord an Astrit Dehari vorgelegt wurden
    Ekspertët e pavarur: Vdekja e Astrit Deharit e dhunshme [foto] ? KOHA
    Kosova aktuell - Kosova- Unabhängige Experten beweisen - Astrit Dehari wurde ermordet

    Endlich wurde das festgestellt was von Anfang an klar war. Es war ein politisch motivierter Mord und bislang nicht der einzige, den die Banditenregierung zu verantworten hat. In den deutschen Mainstream-medien, die zu sehr mit der Türkei beschäftigt sind ist darüber natürlich nichts zu lesen, deshalb war das der einzige deutschprachige Bericht den ich dazu finden konnte.
    Das ist ja der helle Wahnsinn, man hätte sofort Extrablätter über Astrid Dehari drucken müssen

  9. #129
    Avatar von RegiEpirotarum

    Registriert seit
    16.03.2016
    Beiträge
    729
    Minderheiten waren im kommunistischen Albanien anerkannt. Menschen fressen und reden gerne scheisse.

  10. #130
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.782
    Zitat Zitat von RegiEpirotarum Beitrag anzeigen
    Minderheiten waren im kommunistischen Albanien anerkannt. Menschen fressen und reden gerne scheisse.
    Eigentlich wurden sie zwangsalbanisiert, aber sei es drum, Hauptsache irgendeinen Dreck von sich geben

Ähnliche Themen

  1. Kandidat der PDK, ELVIS PISTA wurde ermordet
    Von Cameria im Forum Kosovo
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 17.06.2014, 23:47
  2. Glaubt ihr, dass das Kosova/o unabhängig wird?
    Von djevushko im Forum Politik
    Antworten: 161
    Letzter Beitrag: 11.04.2013, 00:05
  3. weshalb kosova unabhängig wird!
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 19.10.2005, 17:09
  4. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 24.03.2005, 21:48
  5. KOSOVA UNABHÄNGIG AM 10.06.2005?! :tu:
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 27.02.2005, 11:20