BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 147 123451151101 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 1469

Kosovarisch-serbischer Grenzkonflikt

Erstellt von Benutzername, 26.07.2011, 02:19 Uhr · 1.468 Antworten · 99.248 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    3.132

    Kosovarisch-serbischer Grenzkonflikt

    Policia e Kosovës e mori kontrollin e pikës kufitare Bërnjak në veri të Kosovës

    Policia e Kosovës theksoi se grupe qytetarësh serbë kanë vendosur makineri të rëndë në rrugët që të çojnë në veri të Kosovës dhe situata është e tendosur.

    ILIRIA NEWS AGENCY - Policia e Kosovës e mori kontrollin e pikës kufitare Bërnjak në veri të Kosovës


    Die kosovarische Regierung hat gestern Abend den Befehl an die polizeiliche Spezialeinheit gegeben, die zwei Grenzposten zu Serbien unter Kontrolle zu nehmen.

    Bërnjak hat man unter Kontrolle. Der Grenzposten in Jarinje wurde durch wütende Serben verhindert. Sie haben schwere Wagen auf die Strasse gestellt, die nach Jarinje führen.

    Die Situation ist brenzlig.

  2. #2
    DudekBBv
    und dann sind serben schuld falls krieg beginnt oder ?

  3. #3
    Schmetterling*
    Zitat Zitat von DudekBBv Beitrag anzeigen
    und dann sind serben schuld falls krieg beginnt oder ?

  4. #4
    Oro
    Avatar von Oro

    Registriert seit
    16.02.2009
    Beiträge
    1.969
    B92 - Vesti - Vrh Srbije alarmirao UN, EU i NATO
    vrh srbije alarmirao UN, EU i NATO

  5. #5
    Avatar von lulios

    Registriert seit
    27.02.2007
    Beiträge
    915

    Daumen hoch Die Kosovo schickt schwer bewaffnete Spezialeinheiten an die serbische Grenze

    Neuer Tiefpunkt zwischen Serbien und Kosovo
    Lage an der Grenze angespannt


    Die Kosovo-Regierung schickt schwer bewaffnete Spezialeinheiten an die serbische Grenze. Sie sollen die Kontrolle an zwei Übergängen übernehmen, um ein vor wenigen Tagen Handelsembargo gegen Serbien durchzusetzen. Ein Übergang ist allerdings von serbischen Barrikaden blockiert.

    Die kosovarische Regierung hat am späten Montagabend an die Nordgrenze zu Serbien Spezialeinheiten der Polizei geschickt. Die schwer bewaffneten motorisierten Polizisten seien von Ministerpräsident Hashim Thaci beauftragt worden, zwei Grenzposten in dem mehrheitlich von Serben bewohnten Norden des Kosovo unter ihre Kontrolle zu bringen. Das bestätigte der Innenminister des Kosovo, Bajram Rexhepi. Einer sei unter Kontrolle des Kosovo, der Zugang für eine zweite Polizeieinheit zu dem anderen Übergang werde von serbischen Barrikaden blockiert, berichteten Medien in Belgrad und im Kosovo.

    Gegenseitiges Verbot von Importen

    Die Maßnahme sei notwendig gewesen, sagte Vize-Regierungschef Mimoza Kusari-Lila, ohne weitere Angaben zu dem Einsatz zu machen. Die Einheiten sollen offenbar das am vergangenen Mittwoch gegen das Nachbarland verhängte Handelsembargo durchsetzen. Pristina verhängte das Embargo gegen Serbien als Reaktion auf das seit der Unabhängigkeit des Kosovo 2008 bestehenden serbische Importverbot für kosovarische Produkte.

    Innenminister Rexhepi sagte, die Regierung verfüge über Informationen, wonach im Verstoß gegen das Handelsembargo weiterhin Waren aus Serbien über diese beiden Grenzübergänge in den Kosovo gelangten. Demnach gelang es der Polizei, den Grenzposten von Brnjak zu besetzten. Der Weg zu dem anderen Grenzübergang sei jedoch durch Lastwagen und Steine versperrt. Sie würden alles tun, um Gewalt zu vermeiden, doch werde es keinen Rückzug der Polizei geben, sagte Rexhepi. Das Importverbot für serbische Waren hatte in den vergangenen Tagen zu chaotischen Verhältnissen an den Grenzen zwischen beiden Nachbarländern geführt. An allen Grenzübergängen bildeten sich lange LKW-Schlangen.

    Der serbische Staatssekretär für den Kosovo, Oliver Ivanovic, bezeichnete das Handeln Pristinas als "unerklärlich und überstürzt". Die Situation sei "sehr angespannt" und es drohe eine weitere "Eskalation". Die kosovarische Regierung gab unterdessen den Rücktritt des Generaldirektors der Polizei, Reshat Maliqi, bekannt. Dieser hatte der Presse gesagt, er sei über den Einsatz nicht informiert worden.

    Serbien will Kosovo zurück haben

    Hintergrund ist der Streit um die Anerkennung der Zollstempel des Kosovo. Serbien verweigert eine Anerkennung dieser Stempel mit der Begründung, Kosovo sei kein selbstständiger Staat, sondern nach wie vor eine serbische Provinz. Das zu 90 Prozent von Albanern bewohnte Kosovo hatte sich 2008 von Serbien abgespalten und ist seitdem ein eigenständiger Staat. Weit über 70 Staaten haben diesen jüngsten europäischen Staat inzwischen anerkannt. Serbien allerdings nicht, Belgrad möchte die Provinz wieder zurück erhalten. Der Nordteil des Kosovo wird vor allem von Serben bewohnt und steht unter dem Einfluss Belgrads.

    In der vergangenen Woche waren an der umstrittenen Zollfrage die von der EU vermittelten Verhandlungen über eine Liberalisierung des Handels zwischen Serbien und dem Kosovo gescheitert. Ziel dieser Verhandlungen war es, für die albanische Mehrheit und die serbische Minderheit Erleichterungen zu ermöglichen. Dazu gehört neben der Strom- und Telefonversorgung und der Reisefreiheit auch ein reibungsloser Ablauf des Warenverkehrs zwischen den Nachbarstaaten. Durch das gegenseitige Importverbot haben die gespannten Beziehungen einen neuen Tiefpunkt erreicht.


    Neuer Tiefpunkt zwischen Serbien und Kosovo: Lage an der Grenze angespannt - n-tv.de

    es geht voran ich hoffe das der andere grenzübergang auch schnell eingenommen wird auch wenn es tote geben sollte.

  6. #6
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    24.882
    und die leidtragenden ist die bevölkerung.

  7. #7

    Registriert seit
    06.02.2011
    Beiträge
    2.977
    Sehr Gut

  8. #8
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.299
    Themen wurden verbunden, da es sich offensichtlich um denselben Sachverhalt handelt.

  9. #9

    Registriert seit
    15.04.2011
    Beiträge
    2.418
    bewaffnete Spezialeinheiten das hört sich an

  10. #10
    Avatar von McWei

    Registriert seit
    26.01.2011
    Beiträge
    1.145
    es geht voran ich hoffe das der andere grenzübergang auch schnell eingenommen wird auch wenn es tote geben sollte
    Wie man sich so etwas wünschen kann, ist mir unverständlich. Gibt ja nicht schon genug Leid und Elend. Und bestimmt sehr hilfreich für den Kosovo, besonders für die dort lebende Bevölkerung.
    Wenn ich das so lese, wünsche ich mir langsam, Deutschland und die EU würde sich in dieser Angelegenheit komplett zurückziehen, mit allen Konsequenzen.

Seite 1 von 147 123451151101 ... LetzteLetzte

LinkBacks (?)

  1. 23.05.2012, 22:59
  2. 27.04.2012, 07:54

Ähnliche Themen

  1. Einigung im Kosovo-Grenzkonflikt
    Von Lahutari im Forum Kosovo
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 13.12.2011, 22:54
  2. Serbischer Rap
    Von Likeeeee im Forum Musik
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 08.08.2010, 01:09
  3. albanisch und kosovarisch...
    Von MIC SOKOLI im Forum Rakija
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.09.2009, 02:09
  4. Serbischer Hip-Hop
    Von Fenomen im Forum Rakija
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 16.04.2009, 16:08