BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 117 von 147 ErsteErste ... 1767107113114115116117118119120121127 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.161 bis 1.170 von 1469

Kosovarisch-serbischer Grenzkonflikt

Erstellt von Benutzername, 26.07.2011, 02:19 Uhr · 1.468 Antworten · 99.235 Aufrufe

  1. #1161
    Avatar von snarfkafak

    Registriert seit
    17.08.2007
    Beiträge
    727
    Zitat Zitat von Ivanfi Beitrag anzeigen
    .....Und nun, warum dieses vage Palaver von mir? [B]Weil die atomaren Westmächte, die EU, die NATO exakt das von Serbien verlangen, was sie von der BRD nie verlangen würden, nie verlangen könnten: VERZICHTET AUF Schlesien, Ostpreussen, Sudetenland FÜR ALLE ZEITEN! Weg ist weg!.....
    Hier aus Oder-Neiße-Grenze

    Am 21. Juni 1990 hatten der Deutsche Bundestag und die Volkskammer der DDR[11] eine gleichlautende Erklärung zur Westgrenze Polens verabschiedet. Sie enthielt die unmissverständliche Botschaft an Polen:[12]
    „Die Grenze Polens zu Deutschland, so wie sie heute verläuft, ist endgültig. Sie wird durch Gebietsansprüche von uns Deutschen weder heute noch in Zukunft in Frage gestellt. Dies wird nach der Vereinigung Deutschlands in einem Vertrag mit der Republik Polen völkerrechtlich verbindlich bekräftigt werden […].“
    Was im nächsten Jahr dann auch geschah...

  2. #1162
    Avatar von snarfkafak

    Registriert seit
    17.08.2007
    Beiträge
    727
    Und trotzdem sollte man erwähnen, dass es im Falle Deutschlands mit der Anerkennung der Grenze 45 Jahre gedauert hat...

  3. #1163
    Avatar von Sugarcake

    Registriert seit
    18.06.2010
    Beiträge
    119
    Zitat Zitat von snarfkafak Beitrag anzeigen
    Und trotzdem sollte man erwähnen, dass es im Falle Deutschlands mit der Anerkennung der Grenze 45 Jahre gedauert hat...
    Kohl hatte keine andere Wahl. Die Alliierten haben dies als Bedingung für eine Wiedervereinigung verlangt. Siehe auch 2+4 Vertrag. Hätte es keine Erpressung durch die Westmächte gegeben, wäre die polnische Grenze bis heute noch nicht anerkannt. Würden in Deutschland keine allierten Truppen ihre Runden drehen, hätten sich die Deutschen ihre Gebiete längst mit Gewalt wiedergeholt. Und vielleicht werden sie es eines Tages doch noch tun. Es schmerzt jeden einzelnen Deutschen enorm, wenn er nach Polen fährt und dort die ehemaligen Deutschen Bauwerke, Kirchen, Häuser und mittlerweile gut restaurierten Innenstädte sieht, die nun allesamt den Polen gehören. Genauso in Tschechien. Die Tschechen wissen, dass die Deutschen einst mit ihrem Geld wiederkommen werden und sich bei ihnen ansiedeln, deshalb haben sie die Benes-Dekrete immer noch nicht aufgehoben. Schon allein wenn man sich die geographische Lage Tschechiens anschaut. Um von Dresden nach Passau zu fahren, muss man durchs Tschechenland. Tschechien bohrt sich, wie ein Keil in Deutschland rein, daher siedeln sich dort auch immer wieder Deutsche an. Ist heute nicht anders, als wie vor ein paar hundert Jahren.

  4. #1164
    Avatar von Mbreti Bardhyl

    Registriert seit
    24.07.2010
    Beiträge
    2.572
    Weltmacht Serbien

  5. #1165
    Avatar von Mbreti Bardhyl

    Registriert seit
    24.07.2010
    Beiträge
    2.572

    Serbischen Gendarmerie blockiert alle Straßen

    Xhandarmeria serbe bllokon të gjitha rrugët


    Nga Express më 05 shtator 2011 në ora 16:12
    Të gjitha rrugët alternative nga Serbia për në Kosovë të hënën janë bllokuar për kalim nga ana e xhandarmerisë së Serbisë, bëjnë të ditur burime të Kosovapress-it.

    Sipas këtyre burimeve, një veprim i tillë i Qeverisë në Beograd ka ardhur si pasojë e presionit që është bërë në presidentin serb Boris Tadiq, nga ana e faktorit ndërkombëtar.

    Bllokada e rrugëve nga xhandarmëria serbe ka për qëllim fillimin e zbatimit të marrëveshjes mbi vulat doganore që është nënshkruar ditë më para nga përfaqësuesit e Kosovës dhe Serbisë në Bruksel.

    “Serbët e veriut të Kosovës janë të shokuar me këtë veprim të qeverisë së Serbisë”, kanë thënë për Kosovapress këto burime.

    Në anën tjetër, serbët e veriut të Kosovës do të takohen të hënën në një mbledhje të jashtëzakonshme që do të mbahet në Zveçan, ku do të kërkohet përgjigje zyrtare nga Beogradi për një gjë të tillë.





    Übersetzung von Albanisch nach Deutsch



    Serbischen Gendarmerie blockiert alle Straßen

    Von Express auf 5. September 2011 um 16:12 Uhr
    Alle alternativen Routen von Serbien nach Kosovo am Montag sind von serbischen Gendarmerie, offenbaren blockiert.

    Diesen Quellen zufolge, war ein solches Vorgehen der Regierung in Belgrad durch den Druck, die in den serbischen Präsidenten Boris Tadic gemacht wird, von der internationalen Gemeinschaft.

    Die Straße Blockade durch die serbischen Polizisten beabsichtigten Start der Umsetzung des Abkommens über Zollverschluss unterzeichnet Tage vor den Vertretern des Kosovo und Serbien in Brüssel war.

    "Die Serben im Norden des Kosovo sind durch diese Aktion der Regierung von Serbien schockiert", sagte Kosovapress.

    Auf der anderen Seite, werden die Serben im Norden des Kosovo am Montag in einer außerordentlichen Sitzung in Zvecan, wo die offizielle Antwort aus Belgrad aufgefordert wird,

    Na also geht doch!
    Wurde auch zeit sehr gut serbien

  6. #1166
    Albanese
    Zitat Zitat von Mbreti Bardhyl Beitrag anzeigen
    Xhandarmeria serbe bllokon të gjitha rrugët


    Nga Express më 05 shtator 2011 në ora 16:12
    Të gjitha rrugët alternative nga Serbia për në Kosovë të hënën janë bllokuar për kalim nga ana e xhandarmerisë së Serbisë, bëjnë të ditur burime të Kosovapress-it.

    Sipas këtyre burimeve, një veprim i tillë i Qeverisë në Beograd ka ardhur si pasojë e presionit që është bërë në presidentin serb Boris Tadiq, nga ana e faktorit ndërkombëtar.

    Bllokada e rrugëve nga xhandarmëria serbe ka për qëllim fillimin e zbatimit të marrëveshjes mbi vulat doganore që është nënshkruar ditë më para nga përfaqësuesit e Kosovës dhe Serbisë në Bruksel.

    “Serbët e veriut të Kosovës janë të shokuar me këtë veprim të qeverisë së Serbisë”, kanë thënë për Kosovapress këto burime.

    Në anën tjetër, serbët e veriut të Kosovës do të takohen të hënën në një mbledhje të jashtëzakonshme që do të mbahet në Zveçan, ku do të kërkohet përgjigje zyrtare nga Beogradi për një gjë të tillë.





    Übersetzung von Albanisch nach Deutsch



    Serbischen Gendarmerie blockiert alle Straßen

    Von Express auf 5. September 2011 um 16:12 Uhr
    Alle alternativen Routen von Serbien nach Kosovo am Montag sind von serbischen Gendarmerie, offenbaren blockiert.

    Diesen Quellen zufolge, war ein solches Vorgehen der Regierung in Belgrad durch den Druck, die in den serbischen Präsidenten Boris Tadic gemacht wird, von der internationalen Gemeinschaft.

    Die Straße Blockade durch die serbischen Polizisten beabsichtigten Start der Umsetzung des Abkommens über Zollverschluss unterzeichnet Tage vor den Vertretern des Kosovo und Serbien in Brüssel war.

    "Die Serben im Norden des Kosovo sind durch diese Aktion der Regierung von Serbien schockiert", sagte Kosovapress.

    Auf der anderen Seite, werden die Serben im Norden des Kosovo am Montag in einer außerordentlichen Sitzung in Zvecan, wo die offizielle Antwort aus Belgrad aufgefordert wird,

    Na also geht doch!
    Wurde auch zeit sehr gut serbien
    Nicht alle Straßen wurden blockiert sondern alle alternativen Straßen
    das heißt die kleinen Grenzübergänge wo eigentlich nur für Personen gedacht sind so können die Serben dort keine Waren mehr nach Kosove schmuggeln.

  7. #1167
    Avatar von Mbreti Bardhyl

    Registriert seit
    24.07.2010
    Beiträge
    2.572
    Zitat Zitat von Aurel Marki Beitrag anzeigen
    Nicht alle Straßen wurden blockiert sondern alle alternativen Straßen
    das heißt die kleinen Grenzübergänge wo eigentlich nur für Personen gedacht sind so können die Serben dort keine Waren mehr nach Kosove schmuggeln.
    Jetzt müssen kriminelle banden wohl die "esel route" benutzen oder.....Sowie Bogdanovic:

  8. #1168
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.299
    Zitat Zitat von Sugarcake Beitrag anzeigen
    Kohl hatte keine andere Wahl. Die Alliierten haben dies als Bedingung für eine Wiedervereinigung verlangt. Siehe auch 2+4 Vertrag. Hätte es keine Erpressung durch die Westmächte gegeben, wäre die polnische Grenze bis heute noch nicht anerkannt. Würden in Deutschland keine allierten Truppen ihre Runden drehen, hätten sich die Deutschen ihre Gebiete längst mit Gewalt wiedergeholt. Und vielleicht werden sie es eines Tages doch noch tun. Es schmerzt jeden einzelnen Deutschen enorm, wenn er nach Polen fährt und dort die ehemaligen Deutschen Bauwerke, Kirchen, Häuser und mittlerweile gut restaurierten Innenstädte sieht, die nun allesamt den Polen gehören. Genauso in Tschechien. Die Tschechen wissen, dass die Deutschen einst mit ihrem Geld wiederkommen werden und sich bei ihnen ansiedeln, deshalb haben sie die Benes-Dekrete immer noch nicht aufgehoben. Schon allein wenn man sich die geographische Lage Tschechiens anschaut. Um von Dresden nach Passau zu fahren, muss man durchs Tschechenland. Tschechien bohrt sich, wie ein Keil in Deutschland rein, daher siedeln sich dort auch immer wieder Deutsche an. Ist heute nicht anders, als wie vor ein paar hundert Jahren.
    Wirklich schlimm, dass es die bösen Tschechen gibt, die es gewagt haben, seit urgedenken in den Gegenden genauso beheimatet zu sein wie die Deutschen. Auch das, was man heute unter "Sudetenland" versteht, war nie ein ausschließlich nur deutschsprachig zusammenhängend besiedeltes Gebiet gewesen.
    Und dass die Polen etwa auch nicht unbedingt immer mit viel Liebe deutsche Objekte gepflegt haben, wer will es ihnen verdenken.

    Klar haben Polen und Tschechen Angst vor Entschädigungszahlungen oder Rückforderungen. An sich muss man da die Familien auch verstehen. Andererseits musst du wie in der ehemaligen DDR die Menschen sehen, die sich dort seit der Zeit nach dem Krieg ein Leben aufgebaut haben und dann wieder weg müssen. Ich kenne drei Fälle jetzt auch aus Polen. Keine "Seite" sollte da mit dem Hammer kommen, sondern Ausgleich im fairen Kompromiss suchen. Weswegen ich es erst einmal richtig finde, dass die Bundesregierung keine Privatklagen unterstützt.

    Es gibt keine Kollektivschuld der Deutschen für all die unvorstellbaren Naziverrechen. Und jene Mutter etwa, die vielleicht auf dem Todesmarsch von Brünn ihr Kind verlor, verdient eine gewisse Gerechtigkeit. Allerdings wäre es warscheinlich eher nicht dazu gekommen ohne eine gewisse Vorgeschichte in beiden Ländern, Polen sowieso. Wenn ich etwas böse bin. Die Gebietsverluste sind ein noch recht annehmbarer Preis für ca. 50 Millionen Kriegstote und unvorstellbares Leid und Zerstörungen, die deutscher Wahn gefordert hat.

    Und ähnliches gilt auch für Kosovo. Man soll nicht nur die Schuld bei bösen Westmächten suchen, die Serbien klein haben wollen. Zumindest nach so manchen Beiträgen, die man hier so sehen kann, bekommt man einen solchen Eindruck. Serbien selbst hat genug dafür getan, dass ein solch überwältigender Teil der Bewohner des Kosovo die Unabhängigkeit wollte. Und dass ohne Zwang diese Gebiete nie wieder unter serbische Hoheit kommen werden.

  9. #1169
    Albanese
    Zitat Zitat von Mbreti Bardhyl Beitrag anzeigen
    Jetzt müssen kriminelle banden wohl die "esel route" benutzen oder.....Sowie Bogdanovic:

    Südserbien ist einfach die ärmste Gegend Europas anders lässt es sich dort schwer Geld verdienen

  10. #1170

    Registriert seit
    30.07.2011
    Beiträge
    64
    Zitat Zitat von snarfkafak Beitrag anzeigen
    Hier aus Oder-Neiße-Grenze
    Was im nächsten Jahr dann auch geschah...
    --------------
    Dann fehlt nur noch die PLAUSIBLE Erklärung, warum:

    ....waren weder Kohl, noch Schröder, oder Merkel bereit, den polnischen Wünschen, Avancen zu entsprechen und einen endgültigen Verzicht........ zu unterschreiben.
    Alle diese Kanzler haben solche BITTEN zurückgewiesen.

    ----------------
    Oder habe ich dies nur geträumt?

    Ist es auch nur mein Albtraum, (nicht die Wirklichkeit....) dass die BRD-Politiker (der/die jeweilige KANZLERin mit Zweidrittelmehrheit, also zusammen mit der Opposition, sprich: parteiübergreifend) eine VERFASSUNG in der Zeit der Blockteilung verweigerten und nach dem DDR-Anschluss weiterhin verweigern?
    (Gründe: "unvollständiges Staatsgebilde"?)
    Anders formuliert: eine Verfassung, die in ihrer Formulierung die endgültige Grenzfrage tangiert, wird von den (sehr wohl natinalstolzen) deutschen Abgeordneten entweder abgelehnt oder würde zu früh kommen und einem Stich ins politische Wespennest in der EU gleichen.
    Sie, "snarfkafak" wissen es bestimmt, ob und überhaupt eine BRD-Verfassung geben wird. Und wenn es nie geben wird, weil es überflüssig, "zu teuer" sei, warum hören wir a u c h darüber NICHTS?
    Projekt Verfassung: geheime Mission des BND?
    Auffällig ist, mit welchem unermüdlichen Eifer die deutschen Medien (Deutschlandfunk, Deutschlandradio insbesondere) Sudetenland thematisieren und fast täglich die Rücknahme der Benes-Dekrete fordern, oder den Sinn der Forderung in Reportagen verpacken. Ssa, ssa, ssa, das muss ja nur purer Zufall sein, um die Tschechen (Präsident Klaus) ein wenig zu ärgern?

    Kommt Zeit, kommt Rat?

    Zur gegebenen Zeit wird es heissen: "Was kümmert mich mein Geschwätz von Gestern?"

    Zur gegebenen Zeit wird gesagt werden: der 2+4 Vertrag hat sich ÜBERLEBT und gehört "reformiert" zu werden.....
    ---------------

LinkBacks (?)

  1. 23.05.2012, 22:59
  2. 27.04.2012, 07:54

Ähnliche Themen

  1. Einigung im Kosovo-Grenzkonflikt
    Von Lahutari im Forum Kosovo
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 13.12.2011, 22:54
  2. Serbischer Rap
    Von Likeeeee im Forum Musik
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 08.08.2010, 01:09
  3. albanisch und kosovarisch...
    Von MIC SOKOLI im Forum Rakija
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.09.2009, 02:09
  4. Serbischer Hip-Hop
    Von Fenomen im Forum Rakija
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 16.04.2009, 16:08