BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 14 von 15 ErsteErste ... 4101112131415 LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 143

Kosovo & das IGH Gerichtsurteil

Erstellt von Der_Buchhalter, 27.12.2008, 12:34 Uhr · 142 Antworten · 5.720 Aufrufe

  1. #131
    Vincent Vega
    Zitat Zitat von Opoja_Pz Beitrag anzeigen
    ja das problem ist das wir albaner im gegensatz zu euch serben keine massakar in tausend kriegen wie in srebrenica oder so gemacht haben wie ihr
    hi opoja, die greueltaten der serben lassen sich nicht leugnen und waren wirklich alles andere also toll.

    aber bitte befasse dich genauer mit jüngeren kosovo geschichte. es hat auch hier eine ethnische säuberung statt gefunden. in diesem fall hatte die serbische minderheit in kosovo die arschkarte. es leben, im gegensatz zu früher, nicht mehr viele serben in kosovo. der größte teil ist "serben-frei".

  2. #132
    Avatar von brigada 172

    Registriert seit
    13.02.2008
    Beiträge
    1.453
    Zitat Zitat von Vincent Vega Beitrag anzeigen
    hi opoja, die greueltaten der serben lassen sich nicht leugnen und waren wirklich alles andere also toll.

    aber bitte befasse dich genauer mit jüngeren kosovo geschichte. es hat auch hier eine ethnische säuberung statt gefunden. in diesem fall hatte die serbische minderheit in kosovo die arschkarte. es leben, im gegensatz zu früher, nicht mehr viele serben in kosovo. der größte teil ist "serben-frei".
    hahhahaahhahahah schwätzer
    wo ist es serben frei

  3. #133
    Avatar von Opoja_Pz

    Registriert seit
    22.01.2009
    Beiträge
    683
    Zitat:
    Zitat von Opoja_Pz
    ja das problem ist das wir albaner im gegensatz zu euch serben keine massakar in tausend kriegen wie in srebrenica oder so gemacht haben wie ihr

    hi opoja, die greueltaten der serben lassen sich nicht leugnen und waren wirklich alles andere also toll.

    aber bitte befasse dich genauer mit jüngeren kosovo geschichte. es hat auch hier eine ethnische säuberung statt gefunden. in diesem fall hatte die serbische minderheit in kosovo die arschkarte. es leben, im gegensatz zu früher, nicht mehr viele serben in kosovo. der größte teil ist "serben-frei".





    ------------------------------------------------------------------------

    Hallo !

    Man sollte so denken wen einem von serbischen nationalisten an den kopf geworfen wurde ihr blöden albaner ihr macht massakas! und dann nicht mal an srebrenica und andere denken dann könnte ich schon wieder richtig sauer werden ich kenne die neuste geschichte kosovas ich bin angemeldet hier in albanien.ch ich lese jeden tag neutrale medien dazu noch kosova-aktuell ! die selber gegen die jetzige regierung sind !

    man muss nur sagen albaner haben vielleicht einige serben vertrieben !

    aber niemals solche gräultaten vollbracht wie oben genannte !

    die serben in kosova provozieren die letzten wochen die ganze zeit aber ich kenne keinen albaner der sich darauf einlässt dagegen zu halten weil wenn das passieren würde dann hätten die serben schon längst gewonnen und gezeigt guck die bösen albaner obwohl ihr es nicht ertragen könnt das kosova ALBANISCH ist es ist sowieso im hauptinteresse der serben die braunkohle vorkommen usw. zu bekommen
    die paar kirchen die sie in ihrer 250 jährigen kosova geschichte gebaut haben hat nichts über besitzansprüche zu sagen !

  4. #134

    Registriert seit
    20.12.2004
    Beiträge
    6.421
    Jeremic- Das Urteil des Tribunals und die Folgen für das Gutachten des IGH 28.02.09
    Das Urteil des Haager Tribunals gegen die fünf höchsten politischen, militärischen und polizeilichen Funktionäre der BRJ und Serbiens und die Heimkehr des freigesprochenen Milan Milutinovic nach Belgrad sind auch weiterhin auf den Titelseiten der serbischen und ausländischen Presse und im Vordergrund sind die Reaktionen darauf, wie sich das Urteil auf die Meinung des Internationalen Gerichtshofs über die Legalität der Unabhängigkeitserklärung des Kosovo widerspiegeln könnte. Außenminister Jeremic bewertete die Entscheidungen des Haager Tribunals als Urteile gegen Einzelne und nicht gegen Serbien als Staat und betont, er sei nicht der Meinung, dass diese Urteile auf die Entscheidung des Internationalen Gerichtshof Einfluss haben würden. Er erinnerte daran, Milan Milutinovic sei der einzige Angeklagte, welchen die Bürger Serbiens gewählt hätten, und gerade er sei freigesprochen worden.

  5. #135

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    26. Februar 2009, 19:46

    "Urteil stärkt die Position Kosovos"

    Die hohen Haftstrafen für die Mitangeklagten "dokumentieren serbische Verantwortung"



    Den Haag/Belgrad - Der ehemalige serbische Präsident Milan Milutinovic (66) ist vom UNO-Tribunal für Kriegsverbrechen im einstigen Jugoslawien (ICTY) vom Vorwurf der Kriegsverbrechen im Kosovo freigesprochen worden. Für die Vorwürfe der fünf Anklagepunkte habe man keine ausreichenden Beweise, hatte Richter Iain Bonomy am Donnerstag bei der Urteilsverkündung erklärt

    Milutinovic, einst enger Vertrauter des jugoslawischen Ex-Präsidenten Slobodan Milosevic, hatte sich 2003 freiwillig dem Tribunal gestellt. Er war wegen Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit im Kosovo-Krieg (1998/99) angeklagt. "Überraschend" sei er freigelassen worden, titelten viele Medien. Für ihn sei das Urteil nicht sehr überraschend gekommen, meint Vedran Dzihic, Politologe an der Uni Wien. Die Beweiskette sei im Falle von Milutinovic sogar noch schwerer nachzuvollziehen gewesen als zum Beispiel im Falle von Slobodan Milosevic, des eigentlichen Hauptangeklagten im so genannten "Kosovo-Verfahren". Milosevic war 2006 in Haft verstorben. Allerdings war es Milotinovic, der als erster hochrangiger serbische Politiker an das UNO-Kriegsverbrechertribunal überstellt wurde. Er stellte sich 2003 vermutlich auf Druck des damaligen serbischen Premiers Zoran Dindic freiwillig.


    Kein "big player"

    Trotz seines hochrangigen Status hätte man im Kosovo Milutinovic aber nicht als "big player" gesehen. Sein Freispruch wiege politisch weniger als die Schuldsprüche gegen seine Mitangeklagten, meint Vedran Dzihic. Fünf ehemalige Regierungs- und Militärfunktionäre wurden der Kriegsverbrechen im Kosovo für schuldig befunden. Der ehemalige jugoslawische Vizepremier Nikola Sainovic (60) wurde zu 22 Jahren Haft verurteilt.
    Hohe Haftstrafen sprach das Haager Gericht auch für vier Generäle aus: Dragoljub Ojdanic (67) wurde zu 15 Jahren, Nebojsa Pavkovic (62) zu 22 Jahren, Vladimir Lazarevic (59) zu 15 Jahren und Sreten Lukic (53) zu 22 Jahren Haft verurteilt. Den Verurteilten werden Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Verstöße gegen das Kriegsrecht angelastet, die auf die Vertreibung albanischer Zivilisten aus dem Kosovo abzielten.
    Dieses Urteil dokumentiere damit, dass im Frühjahr 1999 systematisch und organisiert gegen die Albaner im Kosovo vorgegangen wurde. "Das stärkt natürlich die Verhandlungsposition des Kosovo gegenüber Serbien," so Dzihic. (red)

    "Urteil stärkt die Position Kosovos" - Internationale Strafgerichte - derStandard.at/International

  6. #136

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    Zitat Zitat von Šljivovica Beitrag anzeigen
    Jeremic- Das Urteil des Tribunals und die Folgen für das Gutachten des IGH 28.02.09
    Das Urteil des Haager Tribunals gegen die fünf höchsten politischen, militärischen und polizeilichen Funktionäre der BRJ und Serbiens und die Heimkehr des freigesprochenen Milan Milutinovic nach Belgrad sind auch weiterhin auf den Titelseiten der serbischen und ausländischen Presse und im Vordergrund sind die Reaktionen darauf, wie sich das Urteil auf die Meinung des Internationalen Gerichtshofs über die Legalität der Unabhängigkeitserklärung des Kosovo widerspiegeln könnte. Außenminister Jeremic bewertete die Entscheidungen des Haager Tribunals als Urteile gegen Einzelne und nicht gegen Serbien als Staat und betont, er sei nicht der Meinung, dass diese Urteile auf die Entscheidung des Internationalen Gerichtshof Einfluss haben würden. Er erinnerte daran, Milan Milutinovic sei der einzige Angeklagte, welchen die Bürger Serbiens gewählt hätten, und gerade er sei freigesprochen worden.

    QUELLE.....?

  7. #137
    Avatar von Jet Li

    Registriert seit
    01.01.2008
    Beiträge
    109
    Zitat Zitat von Vincent Vega Beitrag anzeigen
    hi opoja, die greueltaten der serben lassen sich nicht leugnen und waren wirklich alles andere also toll.

    aber bitte befasse dich genauer mit jüngeren kosovo geschichte. es hat auch hier eine ethnische säuberung statt gefunden. in diesem fall hatte die serbische minderheit in kosovo die arschkarte. es leben, im gegensatz zu früher, nicht mehr viele serben in kosovo. der größte teil ist "serben-frei".
    In Kosova haben nie viele shkije gelebt. Die shkije, die man aus der Krajina zu uns umgesiedelt hat, sollten man nicht mit einbeziehen.

    Ja Jungs aus "Groß" Serbien ist auf einmal ein richtiges kleines Serbien geworden

  8. #138

    Registriert seit
    16.01.2009
    Beiträge
    17.122
    Zitat Zitat von Jet Li Beitrag anzeigen
    In Kosova haben nie viele shkije gelebt. Die shkije, die man aus der Krajina zu uns umgesiedelt hat, sollten man nicht mit einbeziehen.

    Ja Jungs aus "Groß" Serbien ist auf einmal ein richtiges kleines Serbien geworden
    Wieso? Serbien ist so groß, wie vor 1991 nach dem Zerfall Jugoslawiens, Vojvodina, Centralna Srbija i Kosovo = Republika Srbija.

  9. #139
    Avatar von Jet Li

    Registriert seit
    01.01.2008
    Beiträge
    109
    Zitat Zitat von Idemo Beitrag anzeigen
    Wieso? Serbien ist so groß, wie vor 1991 nach dem Zerfall Jugoslawiens, Vojvodina, Centralna Srbija i Kosovo = Republika Srbija.
    Ja nachdem ihr nicht das bekommen habt, was ihr usprünglich wolltet
    In Vojvodina werden sie auch immer unruhiger

  10. #140

    Registriert seit
    16.01.2009
    Beiträge
    17.122
    Zitat Zitat von Jet Li Beitrag anzeigen
    Ja nachdem ihr nicht das bekommen habt, was ihr usprünglich wolltet
    In Vojvodina werden sie auch immer unruhiger
    Bloß weil wir nicht bekamen, was wir wollten, sind wir kleiner?
    Außerdem hätte man im Krieg Großserbien schließen können, was Milosevic allerdings ablehnte...
    Und in der Vojvodina können die 10% Ungarn gerne unruhig werden... ihnen gegenüber stehen mindestens 70% Serben, die gegen die Unabhängigkeit wären...

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 101
    Letzter Beitrag: 11.04.2015, 16:53
  2. Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 10.07.2011, 02:13
  3. Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 06.04.2010, 17:09
  4. Wichtig, Gerichtsurteil
    Von Ivo2 im Forum Rakija
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 22.01.2009, 21:45
  5. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.02.2008, 17:36