BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 12 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 111

Kosovo:Christ überfallen – Angst vor Wahabiten

Erstellt von Adem, 01.06.2010, 13:08 Uhr · 110 Antworten · 8.712 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    03.11.2009
    Beiträge
    13.141

    Daumen runter Kosovo:Christ überfallen – Angst vor Wahabiten

    [h1]Kosovo: Christ überfallen – Angst vor Wahabiten[/h1]

    Die Evangelische Allianz in Kosovo appelliert an Christen im Westen, sich bei der Regierung in Pristina für die Religionsfreiheit im Kosovo einzusetzen. Nach einem brutalen Überfall und einem Vandalenakt fürchten die evangelischen Christen Übergriffe von wahabitischen Muslimen. Am 20. Mai abends um zehn Uhr wurde in der Stadt Prizren im Westen des Kosovo der evangelische Christ Besim Ajeti (46) auf offener Strasse überfallen. Mehrere Männer verfolgten ihn und schlugen ihn brutal nieder. Besim erlitt schmerzhafte und schwere Verletzungen. Er wurde von der Polizei ins Krankenhaus gebracht.
    Von Beamten befragt, gab sich Besim, ein aktiver, bekennender Christ, überzeugt, dass der Übergriff das Werk von im Kosovo aktiven Gruppen von Wahabiten ist. Am 22. Mai wurden bei einer Aktion mit 120 Polizisten fünf Wahabiten in Prizren festgenommen und Waffen und Munition beschlagnahmt.

    Der Eingangsraum der Messiasgemeinde in Pristina… Backsteine durchs Fenster
    In der Nacht vom 23. auf den 24. März war die von Femi Cakolli geleitete Evangelische Messiasgemeinde in der Hauptstadt Pristina zur Zielscheibe von Vandalen geworden. Fenster wurden zertrümmert, Personen kamen nicht zu Schaden.
    Die Leiter der protestantischen Gemeinschaften rufen Christen weltweit auf, für sie zu beten, damit sie beschützt werden und auf Angriffe weise reagieren können. Sie rufen die Christen im Ausland auf, an Regierungschef Hashim Thaci und an Präsident Fatmir Sejdiu zu schreiben und sich für volle Religionsfreiheit und den Schutz der Minderheiten einzusetzen.
    Büro von Premierminister Hashim Thaci
    Büro von Präsident Fatmir Sejdiu



    …nach dem Wurf von Backsteinen durchs Fenster. Extreme Umtriebe seit Bosnienkrieg
    Ein aus Elbasan in Albanien stammender radikaler Imam ist aus Kosovo ausgewiesen worden. Man hatte ihn der Störung der öffentlichen Ordnung bezichtigt. Auch aus Bosnien sind radikale Muslime gekommen und treiben sich im jungen, armen Kleinstaat herum, dessen Unabhängigkeit von Serbien nicht anerkannt wird.
    Die Leiter der Evangelischen Allianz (wörtlich: Protestantische evangelische Kirche in Kosovo, Kisha Protestante Ungjillore e Kosoves) beobachten die jüngsten Entwicklungen mit tiefer Besorgnis. Sie bezeichnen den Überfall auf Besim Anjeti als Angriff auf die Meinungsfreiheit und Demokratie. „Die muslimische Radikalisierung unseres Landes macht uns ernsthafte Sorge, da sie nicht nur unsere demokratischen Werte beschädigen wird, sondern auch unsere Sicherheit und unser Wohlergehen."
    Der grösste Teil der Albaner nahm unter osmanischer Herrschaft den Islam an; Kosovo gilt als von einem moderaten Islam geprägt. Wie in anderen Teilen Ex-Jugoslawiens sind seit dem Bosnienkrieg Islamisten, unter ihnen Wahabiten, aktiv. Arabische Mudschahedin kämpften 1992-1995 an der Seite der bosnischen Muslime. 2007 wurde eine Gruppe von Wahabiten verhaftet, die von Novi Pazar im islamisch geprägten Süden Serbiens aus operierte.
    Schon seit Jahren schwelen Spannungen zwischen Wahabiten und gemässigten Muslimen auf dem Balkan, da die Ideologie der Wahabiten religiöse Intoleranz gegenüber anderen religiösen Gruppen predigt, auch gegen gemässigte Muslime. Wahabiten versuchen nicht nur im Kosovo, sondern auch in Bosnien-Herzegowina, Serbien und Montenegro Einfluss zu gewinnen. Seit dem Bosnienkrieg operieren radikale Islamisten oft unter dem Deckmantel humanitärer Organisationen aus islamischen Ländern. Einige dieser ‚karitativen' Organisationen wurden in Bosnien bereits verboten.
    Die italienische Nachrichtenagentur AKI meldete am 22. Mai die Verhaftung von fünf Verdächtigen, ohne auf den Überfall auf Besim Ajeti Bezug zu nehmen. Sie würden krimineller Aktivitäten verdächtigt, erklärte der Polizeisprecher Hazir Berisa am 23. Mai.
    Zu den Verhaftungen kam es am 21. Mai in der Stadt Prizren im Westen des Kosovo. An der Operation waren 120 Polizeibeamte beteiligt. Berisa erklärte, dass die Polizei während der Operation eine Menge von Waffen, darunter auch automatische Gewehre, Pistolen, Munition und Uniformen beschlagnahmte.
    Webseite der Evangelischen Allianz Kosovo
    Quelle: Livenet / KPEC, ÖEA




    Scheiß Wahabiten
    Man muss trotz verschiedener Religion zusammen leben können.
    Das hat man auch geschafft in Kosovo,nur diese dummen Wahabiten machen alles kaputt.

  2. #2
    Kelebek
    Der Thread wird den "40 Muslims konvertieren zum Christentum" Thread übertreffen, ich tippe auf 1200 Antworten.

  3. #3
    Mulinho
    Man muss trotz verschiedener Religion zusammen leben können.
    Das hat man auch geschafft in Kosovo,nur diese dummen Wahabiten machen alles kaputt.

  4. #4
    Avatar von Dukagjin

    Registriert seit
    17.12.2008
    Beiträge
    1.776
    Wir haben letztes Jahr im Kosovo mit Cousins paar möchtegern-Wahabiten-Taliban geschlagen

  5. #5

    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    13.527
    scheiß wahabitten

    wer gibt denen eigentlich reisefreiheit in unser land dieses asoziale dreckspack hoffe die schlachten ihre familien aus die nicht besser sind als sie selbst

    hurensöhne hätte ich nichts mehr zu verlieren würde ich auf jagd gehen in kosovo auf diese bastarde

    sollen sie sie doch nach nord kosovo hin schicken

  6. #6
    Kelebek
    Zitat Zitat von ALB-EAGLE Beitrag anzeigen
    scheiß wahabitten

    wer gibt denen eigentlich reisefreiheit in unser land dieses asoziale dreckspack hoffe die schlachten ihre familien aus die nicht besser sind als sie selbst

    hurensöhne hätte ich nichts mehr zu verlieren würde ich auf jagd gehen in kosovo auf diese bastarde

  7. #7

    Registriert seit
    05.09.2004
    Beiträge
    7.890
    Raus mit Wahabiten & Protestanten aus dem Kosovo.

    Keine Macht für radikale Christen und Muslime!

  8. #8

    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    13.527
    Zitat Zitat von Dukagjin Beitrag anzeigen
    Wir haben letztes Jahr im Kosovo mit Cousins paar möchtegern-Wahabiten-Taliban geschlagen

    hahah warum ?

  9. #9

    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    13.527
    Zitat Zitat von Gentleman Beitrag anzeigen
    Raus mit Wahabiten & Protestanten aus dem Kosovo.

    Keine Macht für radikale Christen und Muslime!

    sagen wir es so

    keine macht für kirche und moschee

    man sollte alle diese gebäude abreißen

    die leute sollten zuhause beten da wo sie niemand sieht da es privat ist

  10. #10
    Avatar von Serbian Eagle

    Registriert seit
    09.06.2009
    Beiträge
    15.715
    Zitat Zitat von Dukagjin Beitrag anzeigen
    Wir haben letztes Jahr im Kosovo mit Cousins paar möchtegern-Wahabiten-Taliban geschlagen
    hahaha

Seite 1 von 12 1234511 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 24.08.2010, 09:23
  2. Imam von Wahabiten im Kosovo geschlagen
    Von ooops im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 276
    Letzter Beitrag: 24.01.2010, 16:56
  3. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.03.2009, 23:05
  4. Kosovo Teuta: Angst vor einer Kabinenpredigt
    Von Punisher im Forum Sport
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.04.2006, 18:59
  5. Annan: Serben im Kosovo leben in Angst
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.02.2005, 10:41