BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 6 von 11 ErsteErste ... 2345678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 101

Kosovo: De Facto oder De Jure?

Erstellt von pejoni_ch, 07.04.2009, 17:54 Uhr · 100 Antworten · 4.169 Aufrufe

  1. #51

    Registriert seit
    05.05.2008
    Beiträge
    678
    a das ist ja ok, es ist doch gut das wir in einem gewissen Rahmen darüber reden können. Was mich interessieren würe, Pristina ist ja nur rund 20 KM von Serbien entfernt, wie fühlt man sich wenn man dort ist? Ist euch die geografische Nähe zu Serbien mulmig?
    Nein, daran denkt man eigentlich nicht.
    Es kommt einem auch viel weiter vor wenn man nicht mit 130 Sachen über die Autobahn nach Serbien fährt.

  2. #52
    pejoni_ch
    Zitat Zitat von Rade Beitrag anzeigen
    Ja das ist ja ok, es ist doch gut das wir in einem gewissen Rahmen darüber reden können. Was mich interessieren würde, Pristina ist ja nur rund 20 KM von Serbien entfernt, wie fühlt man sich wenn man dort ist? Ist euch die geografische Nähe zu Serbien mulmig?
    Wie meinen sie das?
    Sie denken wohl Angst? Nein. Denn die Zeit Milosevics ist vorbei und
    Serbien hat sich für die Demokratie entschieden.
    Wenn Serbien den Kosovo anerkennen würde, dann könnten sie in vielen Bereichen zusammen arbeiten. Denn die Unabhängigkeit des Kosovo laut Athisari Plan ist genau das richtige für die Minderheiten.
    Doch dafür müssen Serben und Albaner sich auch einigen.
    Und zwar alle!Eige Bewohner haben es getan! Einige sind sich noch nicht einig. Ob die Unabhängigkeit eine gute Sache ist. Das können wirklich nur Bewohner des Kosovo beurteilen!
    Die Albaner und die Kosovoserben!

  3. #53

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    Zitat Zitat von TigerS Beitrag anzeigen
    In Kosovo wurde ein EU-Protektorat eingerichtet, und dem folgte, seit dem Frühjahr 2008, halbe Selbstständigkeit. Der serbische Siedlungsstreifen im Norden wird weiterhin von Belgrad indirekt, aber wirkungsvoll kontrolliert. Im Rest des Landes sind die Erben der UCK, der albanischen Partisanen, die neuen Herren, misstrauisch beäugt von allen, die den Balkan kennen, die Wege der organisierten Kriminalität, des Rauschgifts und der Waffen. Einige Staaten haben mittlerweile das Kosovo anerkannt. Russland indes hält daran fest, dass der Krieg von 1999 dem Völkerrecht widersprach - es fehlte in der Tat ausdrückliche Ermächtigung durch den UN-Sicherheitsrat. Dass Kosovo in seiner gegenwärtigen Form lebensfähig ist, die verbleibenden Serben (jeder Zehnte von zwei Millionen Einwohnern) dort Zukunft haben, die amtliche Politik Serbiens sich dem sanften EU-Druck beugen wird und ihre Gefolgsleute zur Räson bringt? Alles das sind offene Fragen, eine Wette der Nato und der EU gegen die lange und blutige Geschichte des Balkans.



    Ist ein protektorat der Eu und Usa mehr net .

    gruß
    im norden wurde eine kosovarische polizeistation eröffnet.
    serbien wird in zukunft mehr unter druck gesetzt werden.
    serbien verschuldet sich jedes jahr mehr und mehr.
    die wirtschaft ist am boden und jede regierung versucht kosova im vordergrund der medien zu bringen, um die schwere krise zu verstecken.

    das trauma kosova kann nur am leben erhalten werden, wenn terroristen aus serbien ins kosovo entsendet werden und dort terrorismus ausüben.

    es vergeht kein monat, ohne das irgendwo eine bombe detoniert, meistens keiner verletzt wird, täter nie zu ermitteln sind.

  4. #54
    sky
    Avatar von sky

    Registriert seit
    21.10.2008
    Beiträge
    1.360
    Zitat Zitat von Ilona Beitrag anzeigen
    Ich muss dir in allen punkten recht geben, doch muss ich für meine Landsleute auch sagen, das sie lieber unter einer resulution 1244 regiert werden wie von Belgrad.
    Allerdings was die Arbeit angeht, es fehlen die investoren im Land, und das hat etwas mit dem Strom zu tun, auch die Politische lage kosovos ist zum größten teil ein problem, weil eben kosovo noch kein Vollwertiger staat ist, aber sicher wird es auch im Kosovo irgendwan voran gehen, es braucht eben seine Zeit.
    Wenn man bei null anfängt muss man sich eben hocharbeiten, und nach einem Jahr kann man eben nicht all zu viel erwarten.

    Seit einem Jahr? Ich dachte Kosovo ist seit 1999 Unabhängig?

  5. #55
    Avatar von Rade

    Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    123
    Zitat Zitat von pejoni_ch Beitrag anzeigen
    Wie meinen sie das?
    Sie denken wohl Angst? Nein. Denn die Zeit Milosevics ist vorbei und
    Serbien hat sich für die Demokratie entschieden.
    Wenn Serbien den Kosovo anerkennen würde, dann könnten sie in vielen Bereichen zusammen arbeiten. Denn die Unabhängigkeit des Kosovo laut Athisari Plan ist genau das richtige für die Minderheiten.
    Doch dafür müssen Serben und Albaner sich auch einigen.
    Und zwar alle!Eige Bewohner haben es getan! Einige sind sich noch nicht einig. Ob die Unabhängigkeit eine gute Sache ist. Das können wirklich nur Bewohner des Kosovo beurteilen!
    Die Albaner und die Kosovoserben!
    Ich teile diese Meinung vollkommen, entscheiden müssen diejenigen, die im Kosovo leben. Genau die Frage bezog sich auf die Angst, aber gut, dass das anscheinend kein Problem für die Menschen darstellt.
    Ich als Serbe habe mir mit der Unabhängigkeitserklärung des Kosovo gewünscht, dass die Sache damit abgehakt ist und man in die Zukunft gucken kann, aber wie es scheint, hat die Streiterei damit nicht aufgehört. Und dieser ewige Schwebezustand belastet auch die Serben, denn mal sieht man Landkarten, wo das Kosovo zu Serbien gehört und mal nicht. Ein Endgültiges Ergebnis wäre an dieser Stelle für alle erleichternd.

  6. #56
    pejoni_ch
    Zitat Zitat von Rade Beitrag anzeigen
    Ich teile diese Meinung vollkommen, entscheiden müssen diejenigen, die im Kosovo leben. Genau die Frage bezog sich auf die Angst, aber gut, dass das anscheinend kein Problem für die Menschen darstellt.
    Ich als Serbe habe mir mit der Unabhängigkeitserklärung des Kosovo gewünscht, dass die Sache damit abgehakt ist und man in die Zukunft gucken kann, aber wie es scheint, hat die Streiterei damit nicht aufgehört. Und dieser ewige Schwebezustand belastet auch die Serben, denn mal sieht man Landkarten, wo das Kosovo zu Serbien gehört und mal nicht. Ein Endgültiges Ergebnis wäre an dieser Stelle für alle erleichternd.
    Der Kosovo ist ein schwieriger Fall.
    Da Albaner und Serben die Geschichten völlig anders sehen, ist es schwierig sich zu einigen. Ich denke die Sache wird noch abgehackt. Aber es ist noch viel zu früh. Hoffen wir auf das beste. Für alle Kosovobewohner.

  7. #57
    Romantika
    Zitat Zitat von Vendi-Urnebes Beitrag anzeigen
    Seit einem Jahr? Ich dachte Kosovo ist seit 1999 Unabhängig?
    Kosovo hat seine Unabhängigkeit vor etwa einem Jahr ausgerufen, und nicht werden dem Krieg!..

  8. #58
    sky
    Avatar von sky

    Registriert seit
    21.10.2008
    Beiträge
    1.360
    Zitat Zitat von Ilona Beitrag anzeigen
    Kosovo hat seine Unabhängigkeit vor etwa einem Jahr ausgerufen, und nicht werden dem Krieg!..
    Zitat Zitat von MIC SOKOLI Beitrag anzeigen
    Kosova hat mit seiner Verfassung die gesetzliche Grundlage für die Unabhängigkeit des Landes geebnet.
    Seit 1999 war Kosova unter internationaler Verwaltung, somit faktisch von Serbien unabhängig.
    Seit 2008 ist Kosova ein unabhängiger Staat.

    Kosova hat sein Verwaltungsgebiet,
    sein Parlament, seine Regierung, sein Staatstragendes Volk (95% des Volkes),
    seine Verfassung, seine Polizei und eine Armee, die die Grenzen sichert.

    Kosova ist de Facto, de Jure ein international anerkannter Staat.
    Sagt dein kollege, warum habt ihrr es dann nicht geschaft mit internationaler hilfe in 10 jahren was auf die beine zu kriegen

  9. #59
    Romantika
    Zitat Zitat von Vendi-Urnebes Beitrag anzeigen
    Sagt dein kollege, warum habt ihrr es dann nicht geschaft mit internationaler hilfe in 10 jahren was auf die beine zu kriegen
    Die Dame es stimmt schon kosovo ist seit 1999 nicht mehr unter serbische verwaltung, doch die Unabhängigkeit ist nicht so lange her.
    10 Jahre war die Status verhandlung von Kosovo..


  10. #60

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    Zitat Zitat von Vendi-Urnebes Beitrag anzeigen
    Sagt dein kollege, warum habt ihrr es dann nicht geschaft mit internationaler hilfe in 10 jahren was auf die beine zu kriegen
    serbien hatte kosova von 1912 - 1999 wirtschaftlich zerstört.
    von 1999 - 2008 wurde kosova international verwaltet,
    nicht aufgebaut.

    die haben nur das verwaltet, was die kosovaren hatten.
    die gelder die immer genannt werden, sind meistens die kosten für die uno-verwaltung.

Seite 6 von 11 ErsteErste ... 2345678910 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 05.06.2009, 11:07
  2. Kosovo oder Kosova?
    Von HejSloveni im Forum Wirtschaft
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 30.10.2006, 21:51
  3. Kosova, Kosovo, kosovo und Methohia oder Dardanien?
    Von MIC SOKOLI im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 93
    Letzter Beitrag: 23.10.2005, 17:38
  4. Kosova, Kosovo, kosovo und Methohia oder Dardanien?
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.01.2005, 12:27
  5. Kosovo: national unterdrückt oder nicht?
    Von Heros im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.12.2004, 20:54