BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 38

Wie sich die Kosovo Frage aller Wahrscheinlichkeit nach lösen wird

Erstellt von AmosMoses, 07.02.2013, 21:11 Uhr · 37 Antworten · 1.767 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von AmosMoses

    Registriert seit
    28.05.2011
    Beiträge
    66

    Wie sich die Kosovo Frage aller Wahrscheinlichkeit nach lösen wird

    Kosovo wird Teil Albaniens.

    Das ist keine nationalistische Träumerei sondern die einzige Lösung zur Kosovo Frage die auch von vielen so Experten prognostiziert wird. Serbien behauptet, wie allen sicherlich bekannt ist, den Kosovo nie anzuerkennen und das müssen sie auch nicht wen sich der Kosovo Albanien anschließt. Serbien wird natürlich was degegen haben wen sich ihrer Meinung nach ein Teil ihres Landes einem anderen anschließt, können aber nichts dagegen tun wen der Anschluss friedlich und mit demokratischer Einstimmigkeit der kosovarischen Bevölkerung erfolgt.

    Ein Anschluss würde jegliche Anerkennung Frage irrelevant machen da niemand die Integrität des Albanischen Staates in Frage stellt. Es erfolgt keine Invasion, kein gewaltsame Besetzung sondern ein friedlicher Zusammenschluss zweier Ländern, die sich kulturell und sozial identisch sind.

    In der Verfassung Kosovos steht zwar, dass sich das Land an keinem Land anschließen darf, doch Verfassungen können je nach Referendum, beliebig oft überarbeitet werden.

    Je länger diese Kosovo Frage besteht, desto eher steuert die Situation einem Anschluss an Albanien entgegen. Die Fronten werden langsam die Geduld verlieren, Personen im Kosovo Parlament werden die Frage ob ein Anschluss an Albanien eine Möglichkeit wäre in den Raum stellen, nach anfänglicher Empörungen, Entsetzen in Serbien und zahlreichen nationalistischen Unterstellungen gewinnt jene Idee immer mehr Sympathisanten und wird dem Europaparlament präsentiert das sich angesichts der aussichtslosen Lage und der Sturheit Serbiens, die einen eigenständigen, souveränen Staat Kosovo nicht möglich machen, für einverstanden erklären. Die Supermächte werden vor Erleichterung aufstöhnen, sowie andere Staaten die rebeleriende Minderheiten in ihren Ländern haben auch, da sie jene nicht mehr anerkennen müssen. Serbien wird was dagegen haben, bleibt aber machtlos und kann nicht mit Krieg drohen da das Anschluss Referendum friedlich und demokratisch abgelaufen ist und sie dazu noch ihrer militärischen Neutralität verpflichtet sind.

    Wie es aussieht wird es sich so ähnlich abspielen und das nicht in zu ferner Zukunft, höchstens 30 Jahre ist die Prognose von den meisten die sich mit diesem Thema auseinandergesetzt haben. Gemeinden und Provinzen die Unabhängigkeit fordern gibt es zuhauf, solche die sich aber einen Nachbarstaat anschließen wollen keinen einzigen und hier ist der Kosovo absolut einzigartig. Wir reden hier über zwei Nachbarstaaten mit identischen Menschen selber Herkunft, Sprache und Kultur die unfairer Weise im Lauf der Geschichte getrennt wurden.

    Das politische Klima und der aktuelle Wandel spricht für Albanien und Kosovo. Was haltet ihr zu diesem Thema?

  2. #2
    foxy black
    Ok wenn du das so sagst.

  3. #3
    Avatar von Grdelin

    Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    20.573
    Find ich gut, bin dafür.

  4. #4
    Avatar von Vali

    Registriert seit
    18.12.2012
    Beiträge
    6.167
    Es wird auch langsam Zeit für den Frieden

  5. #5

    Registriert seit
    01.12.2012
    Beiträge
    1.537
    wäre das beste was passieren könnte.

  6. #6
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    9.970
    Die politiker im Kosovo sind nicht einmal im Stande das Mitrovica-Problem zu lösen, geschweige denn einen Anschluss an Albanien zu erreichen. Das sind leere Visionen. Ausserdem werden die politischen Eliten sowohl in Kosovo als auch in Albanien nicht so sehr von der ganzen Idee begeistert sein, sodass sie alles daran setzen werden einen solchen Anschluss zu verhindern. Siehe dazu WikiLeaks-Dokumente zu den Beziehungen Berisha-Thaci. Die ganzen nationalistischen Parolen der letzten Wochen sind nur Futter für die kommenden Wahlen, lasst euch nicht davon verblenden. Alles in allem, sind wir selbst noch nicht dazu reif, deshalb wird auch die internationale Gemeinschaft ein riesen Stolperstein auf diesem Weg sein, Serbien aussenvorgelassen.

  7. #7
    Avatar von AlbaJews

    Registriert seit
    02.06.2011
    Beiträge
    7.744
    Thaci würde es niemals zulassen.

  8. #8
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.970
    Nur zur Info:

    Tadic hatte vorgeschlagen, dass genau dieses passiert und das Kosovo mit geänderten Grenzen sich Albanien anschliesst, denn dann müsste Serbien den Kosovo nie anerkennen, dieser Vorschlag wurde von der Weltgemeinschaft, so wie Albanien und dem Kosovo selber abgelehnt.

    Dacic hat eine Korrektur der kosovarischen Grenzen angeboten, (Presevotal zum Kosovo, Norden zu Serbien) und wieder hat die albanische Seite abgelehnt.

    Lösung:

    Bei den nächsten Wahlen eine Partei wählen, welche nicht westlich kontrolliert wird und gleichzeitig gemäßigt genug, um eine vernünftige Lösung auf den Weg zu bringen, solange aber Taci und vergleichbare Parteien gewählt werden, wird sich da nichts tun.

  9. #9
    Avatar von Vali

    Registriert seit
    18.12.2012
    Beiträge
    6.167
    ich versteh nicht wie man Taci wählen kann jeder der sich ein bischen mit der Politik ausernander setz weis das er nicht der Richtige für den Job ist !!

  10. #10

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Nur zur Info:

    Tadic hatte vorgeschlagen, dass genau dieses passiert und das Kosovo mit geänderten Grenzen sich Albanien anschliesst, denn dann müsste Serbien den Kosovo nie anerkennen, dieser Vorschlag wurde von der Weltgemeinschaft, so wie Albanien und dem Kosovo selber abgelehnt.

    Dacic hat eine Korrektur der kosovarischen Grenzen angeboten, (Presevotal zum Kosovo, Norden zu Serbien) und wieder hat die albanische Seite abgelehnt.

    Lösung:

    Bei den nächsten Wahlen eine Partei wählen, welche nicht westlich kontrolliert wird und gleichzeitig gemäßigt genug, um eine vernünftige Lösung auf den Weg zu bringen, solange aber Taci und vergleichbare Parteien gewählt werden, wird sich da nichts tun.
    Das war das Ziel Serbiens, Kosovo mehr oder minder zu einer Vereinigung zu zwingen und den Norden an sich zu gliedern, Presevotal zu Kosovo war seitens der serb. Regierung nie diskutiert.

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 101
    Letzter Beitrag: 11.04.2015, 16:53
  2. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 02.06.2012, 01:54
  3. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 24.04.2010, 23:13
  4. Kosovo: Straße wird nach George W. Bush benannt
    Von alba_mafia im Forum Kosovo
    Antworten: 307
    Letzter Beitrag: 29.12.2008, 20:19
  5. EU soll Krise im Kosovo lösen
    Von Taulle im Forum Politik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 15.04.2006, 16:10