BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 89 von 94 ErsteErste ... 3979858687888990919293 ... LetzteLetzte
Ergebnis 881 bis 890 von 933

Kosovo Gespräche zwischen Belgrad und Priština [Sammelthread]

Erstellt von Paraćin, 03.04.2013, 11:59 Uhr · 932 Antworten · 44.658 Aufrufe

  1. #881
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.970
    Dacic und Taci am 07.10 wieder in Brüssel.

    Dačić i Tači u Briselu 7. oktobra

    Beta pre 6 sati
    BEOGRAD, 3. oktobra 2013. (Beta) - Visoka predstavnica EU Ketrin Ešton zakazala je za ponedeljak, 7. oktobar, sastanak premijera Srbije i Kosova, Ivice Dačića i Hašima Tačija, saopšteno je u četvrtak u Briselu.

    "Svrha susreta je da se razmotri napredak u sprovodjenju (sporazuma), posebno pred lokalane izbore na Kosovu 3. novembra", navodi u saopštenju portparolka visoke predstavnice EU Maje Kocijančič.

    Vlada Kosova odbila je zahtev premijera Srbije Ivice Dačića da poseti Kosovo, a Dačić je upozorio Brisel da će prekinuti učešće u pregovorima ako Priština ne bude dozvoljavala srpskim zvaničnicima da posećuju Kosovo do kraja kampanje za kosovske lokalne izbore.

  2. #882
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    9.966
    Die Gespräche zwischen Belgrad und Prishtina sind vorerst gescheitert. Dacic droht nun nach dem Scheitern der Gespräche über technische Angelegenheiten auch mit dem Scheitern der politischen Gespräche, die momentan zwischen den Ministerpräsidenten Dacic und Thaci geführt werden. Die Reaktion Belgrads folgt auf die Entscheidung Prishtinas, Dacic die Einreise im Kosovo während der stattfindenden Kommunalwahlen im Kosovo zu verweigern und die Wahlen in Shterpce zu eröffnen.

    Zeri.info | Hakmerret Beogradi - dështojnë bisedimet

    Damit möchte Dacic wohl Rache an Kosovo ausüben. Sagt man nicht auf Serbisch "Isti govna, samo drugo pakovanje"? Dacic ist und bleibt der gleiche Cetnik wie früher, ich habe es ja immer schon gesagt.

  3. #883
    Avatar von Jovan

    Registriert seit
    21.06.2011
    Beiträge
    13.293
    Zitat Zitat von FloKrass Beitrag anzeigen
    Die Gespräche zwischen Belgrad und Prishtina sind vorerst gescheitert. Dacic droht nun nach dem Scheitern der Gespräche über technische Angelegenheiten auch mit dem Scheitern der politischen Gespräche, die momentan zwischen den Ministerpräsidenten Dacic und Thaci geführt werden. Die Reaktion Belgrads folgt auf die Entscheidung Prishtinas, Dacic die Einreise im Kosovo während der stattfindenden Kommunalwahlen im Kosovo zu verweigern und die Wahlen in Shterpce zu eröffnen.

    Zeri.info | Hakmerret Beogradi - dështojnë bisedimet

    Damit möchte Dacic wohl Rache an Kosovo ausüben. Sagt man nicht auf Serbisch "Isti govna, samo drugo pakovanje"? Dacic ist und bleibt der gleiche Cetnik wie früher, ich habe es ja immer schon gesagt.
    nananana freundchen, den "Verhandlungspartner" einfach ein Einreiseverbot zu erteilen, ist so wie den Russischen Botschafter aus Deutschland zu kicken - ein diplomatischer fehler. Es würde wohl nichts helfen, den Serbischen Premieminister einfach rauszukicken, wenn die Serben im Norden nicht mitziehen wollen, dann wollen die es einfach nicht.

  4. #884
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    9.966
    Zitat Zitat von Jovan Beitrag anzeigen
    nananana freundchen, den "Verhandlungspartner" einfach ein Einreiseverbot zu erteilen, ist so wie den Russischen Botschafter aus Deutschland zu kicken - ein diplomatischer fehler. Es würde wohl nichts helfen, den Serbischen Premieminister einfach rauszukicken, wenn die Serben im Norden nicht mitziehen wollen, dann wollen die es einfach nicht.
    Hätte man Putin einreisen lassen, wenn die Gefahr bestanden hätte, dass er die Wähler in Deutschland manipuliert? Überhaupt hat sich kein ausländischer Diplomat bei Wahlen einzumischen. Nicht umsonst heißt es, dass die Wahl allgemein, unmittelbar, frei, gleich und geheim ist. Insbesondere die drei letzten Prinzipien wären hier sehr, sehr stark gefährdet gewesen. Da hat sich der Hosenscheiser einfach raus zu halten und punkt. Oder würde man Thaci oder Rama auch erlauben, sich in Wahlen im Preshevo-Tal einzumischen und fremde Wahlen in einem fremden Staat zu eröffnen? Nicht gleich heuchlerisch werden und das verlangen, was man nicht selbst akzeptieren würde.

    Bin mal auf die Standpauke von Brüssel gespannt.

  5. #885
    Avatar von Jovan

    Registriert seit
    21.06.2011
    Beiträge
    13.293
    Zitat Zitat von FloKrass Beitrag anzeigen
    Hätte man Putin einreisen lassen, wenn die Gefahr bestanden hätte, dass er die Wähler in Deutschland manipuliert? Überhaupt hat sich kein ausländischer Diplomat bei Wahlen einzumischen. Nicht umsonst heißt es, dass die Wahl allgemein, unmittelbar, frei, gleich und geheim ist. Insbesondere die drei letzten Prinzipien wären hier sehr, sehr stark gefährdet gewesen. Da hat sich der Hosenscheiser einfach raus zu halten und punkt. Oder würde man Thaci oder Rama auch erlauben, sich in Wahlen im Preshevo-Tal einzumischen und fremde Wahlen in einem fremden Staat zu eröffnen? Nicht gleich heuchlerisch werden und das verlangen, was man nicht selbst akzeptieren würde.

    Bin mal auf die Standpauke von Brüssel gespannt.
    da haste nicht ganz unrecht, sowas darf man nicht machen. Das erste problem sind die Beweise, dass Indizien vorhanden sind ist klar, aber bei wirklichen Beweisen hätte der von Brüssel was zu hören bekommen. Das nächste problem ist ja auch einfach, dass schon diplomatische Beziehungen (wenn ich es so nennen darf) bestehen müssen. Ansonsten kacken beide seiten ab (wir können die EU vergessen und einige andere Investoren und der Kosovo wird so niemald den Status eine echten souveränen Staates bekommen).

    Hoffe nur das es mal wieder diese Politikari aus Brüssel richten können

  6. #886
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    9.966
    Zitat Zitat von Jovan Beitrag anzeigen
    da haste nicht ganz unrecht, sowas darf man nicht machen. Das erste problem sind die Beweise, dass Indizien vorhanden sind ist klar, aber bei wirklichen Beweisen hätte der von Brüssel was zu hören bekommen. Das nächste problem ist ja auch einfach, dass schon diplomatische Beziehungen (wenn ich es so nennen darf) bestehen müssen. Ansonsten kacken beide seiten ab (wir können die EU vergessen und einige andere Investoren und der Kosovo wird so niemald den Status eine echten souveränen Staates bekommen).

    Hoffe nur das es mal wieder diese Politikari aus Brüssel richten können
    Da gibt es schlicht und einfach von Seiten Brüssels nichts zu richten, weil alles in Ordnung ist. Ein fremder Diplomat hat sich während der Wahlen in einem fremden Land fern zu halten. Was ist daran so schwer zu verstehen? Ausserdem kann man nicht darauf warten, bis etwas passiert oder die Wahlen tatsächlich manipuliert und beeinflusst werden, damit der Spanferkel dann etwas von Brüssel zu hören bekommt oder noch schlimmer, dass er dann einfach aus dem Land raus gekickt wird, wie schon auch andere serbische Politiker zuvor raus gekickt wurden. Denn dann wären die Verhandlungen endgültig am Arsch und es würde einen Diplomatieskandal auslösen.

    Daher von Anfang an die Einreise verbieten und das Problem ist gelöst. Ich meine, für uns besteht ja ohnehin keine Pflicht serbische Diplomaten einreisen zu lassen, im Endeffekt ist das unsere Sache, ob wir Dacic einreisen lassen wollen oder nicht. Wenn er meint deshalb die beleidigte Leberwurst spielen will und damit die Zukunft Serbiens, die maßgeblich von den Verhandlungen abhängt, aufs Spiel zu setzen, dann bitte sehr. Aber hinterher soll es dann nicht heißen, die "Siptari" sind wider schuld an unserer Miserie.

  7. #887
    Avatar von Jovan

    Registriert seit
    21.06.2011
    Beiträge
    13.293
    Zitat Zitat von FloKrass Beitrag anzeigen
    Da gibt es schlicht und einfach von Seiten Brüssels nichts zu richten, weil alles in Ordnung ist. Ein fremder Diplomat hat sich während der Wahlen in einem fremden Land fern zu halten. Was ist daran so schwer zu verstehen?
    Das sieht ein bissl anders aus. Wieso fallen dann bitte schlagwörter wie Wahlmanipulation und Verhetzung

    Einen fremden diplomaten ist es eigentlich scheissegal wenn Wahlen stattfinden. Ausserdem ist die souveränität dieses Landes wohl eher ein komplexere sache - eine einseitige Erklärung reicht einfach nicht aus

    Zitat Zitat von FloKrass Beitrag anzeigen
    Ausserdem kann man nicht darauf warten, bis etwas passiert oder die Wahlen tatsächlich manipuliert und beeinflusst werden, damit der Spanferkel dann etwas von Brüssel zu hören bekommt oder noch schlimmer, dass er dann einfach aus dem Land raus gekickt wird, wie schon auch andere serbische Politiker zuvor raus gekickt wurden.
    vor was hat man den bitte angst und begründet seine Meinung mit nur einer Vermutung, dass geht doch echt in die hosen. Man sollte schon warten bis sich solcher verdacht richtig erhärtet.

    Zitat Zitat von FloKrass Beitrag anzeigen
    Denn dann wären die Verhandlungen endgültig am Arsch und es würde einen Diplomatieskandal auslösen.
    Das sowieso und wenn du recht hättest, täte Belgrad eins auf den Deckel bekommen und Pristina wäre unschuldig - der Druck würde sich weiterhin erhöhen etc.

    Zitat Zitat von FloKrass Beitrag anzeigen
    Daher von Anfang an die Einreise verbieten und das Problem ist gelöst.
    Viel zu einfach, dadurch erhärten sich die Fronten weiter und Norden bleibt weiterhin der Norden

    Zitat Zitat von FloKrass Beitrag anzeigen
    Ich meine, für uns besteht ja ohnehin keine Pflicht serbische Diplomaten einreisen zu lassen, im Endeffekt ist das unsere Sache, ob wir Dacic einreisen lassen wollen oder nicht. Wenn er meint deshalb die beleidigte Leberwurst spielen will und damit die Zukunft Serbiens, die maßgeblich von den Verhandlungen abhängt, aufs Spiel zu setzen, dann bitte sehr. Aber hinterher soll es dann nicht heißen, die "Siptari" sind wider schuld an unserer Miserie.
    Es ist zwar schon eure Sache, aber das nächste ist, was hätte das für Folgen. Wenn die Republik Serbien, die Unabhängigkeit nicht akzeptiert bleibt kosovo numal so wie es ist und da helfen keine Pässe, Fahnen und etc. ohne UN-Sitz (was ja schon grundlegend ist) wird Thaci einfach nicht ernst genommen, da können sich selbst die Amis nicht drüber hinwegsetzen.

  8. #888
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.970
    Zitat Zitat von FloKrass Beitrag anzeigen
    Hätte man Putin einreisen lassen, wenn die Gefahr bestanden hätte, dass er die Wähler in Deutschland manipuliert? Überhaupt hat sich kein ausländischer Diplomat bei Wahlen einzumischen. Nicht umsonst heißt es, dass die Wahl allgemein, unmittelbar, frei, gleich und geheim ist. Insbesondere die drei letzten Prinzipien wären hier sehr, sehr stark gefährdet gewesen. Da hat sich der Hosenscheiser einfach raus zu halten und punkt. Oder würde man Thaci oder Rama auch erlauben, sich in Wahlen im Preshevo-Tal einzumischen und fremde Wahlen in einem fremden Staat zu eröffnen? Nicht gleich heuchlerisch werden und das verlangen, was man nicht selbst akzeptieren würde.

    Bin mal auf die Standpauke von Brüssel gespannt.
    Die Wahl hat nichts mit dem Wahlkampf zu tun, da darfst du in anderen Länder jeden einladen, den du möchtest, ob es die Merkel in Frankreich war oder Bohlen in Österreich. Diese Argumentation ist absoluter Käse und das weisst du. Also ja, hätte die CDU Putin zu einer Wahlkampfveranstaltung einladen wollen, wäre das in Deutschland kein Problem - warum sollte es auch?

  9. #889
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    Zuletzt aktualisiert: 10.12.2013 um 11:03 UhrKommentareBelgrad entlässt seine Polizisten im Kosovo

    Belgrad unternimmt einen weiteren Schritt zur Normalisierung der Beziehungen zu Prishtina (Pristina). Das serbische Innenministerium wird mit 31. Dezember alle Polizisten entlassen, die ihren Wohnsitz im Kosovo haben, beschloss die Regierung. Die Entscheidung erfolgte gemäß der mit Prishtina im April erzielten Vereinbarung über die Bildung der Gemeinschaft der serbischen Gemeinden im Kosovo.
    Premier Hashim Thaci hatte in der Vorwoche eine Ausschreibung des kosovarischen Innenministeriums für die Anheuerung von Polizisten angekündigt, die bisher im Dienste Belgrads standen. Dies soll durch ein im Sommer erlassenes Amnestiegesetz erleichtert werden. Wie viele serbische Polizisten künftig ihren Job bei der kosovarischen Polizei verrichten werden, ist vorerst noch unbekannt. Die serbischen Behörden haben andererseits nie offengelegt, wie viele Polizisten im Kosovo auf ihrer Gehaltsliste stehen.

    Laut kosovarischen Medienberichten sollen bis Monatsende auch die serbischen Parallelbehörden in den Gemeinden mit mehrheitlich serbischer Bevölkerung aufgelöst werden. Nicht alle Beamten könnten damit rechnen, einen Job bei den soeben neu gewählten Behörden zu erhalten. Man wolle eine Überbeschäftigung vermeiden, berichtete die Tageszeitung "Koha Ditore" am Dienstag.

    Quelle: APA




    Zuletzt aktualisiert: 10.12.2013 um 11:03 UhrKommentarehttp://www.kleinezeitung.at/nachrichten/politik/3490661/belgrad-entlaesst-seine-polizisten-kosovo.story

    ein weiterer schritt serbiens zu anerkennung des Staates kosova .....
    auch wenn die immer gleichen serbischen user hier sicher was anders sagen werden!!!

  10. #890

    Registriert seit
    03.11.2009
    Beiträge
    13.141
    Verbrecher arbeiten dann für die kosovarische Polizei

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 25.08.2011, 10:27
  2. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 06.05.2010, 16:16
  3. neue Verhandlungen zwischen Belgrad und Priština
    Von Der_Buchhalter im Forum Kosovo
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.01.2009, 20:19
  4. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 21.10.2005, 00:31
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.03.2005, 12:37