BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 64

Kosovo je ...

Erstellt von TurkishRevenger, 22.01.2011, 14:00 Uhr · 63 Antworten · 3.172 Aufrufe

  1. #1
    TurkishRevenger

    Kosovo je ...

    Da ich mich nicht so gut auskannte mit dem Thema Kosovo, habe ich mich beschlossen, mich darüber etwas zu informieren. Ist Kosovo serbisch, albanisch, oder sollte man Kosovo als eigenen Staat anerkennen? Würde dann auch gerne eure Meinungen hören, NACHDEM ihr diesen Text gelesen habt und bitte MIT Begründung. Wenn ihr was hinzuzufügen oder zu verbessern habt, dann macht das bitte.

    Zuerst einmal habe ich mir vorgenommen, die Geschichte des Kosovos näher zu betrachten.

    In der Antike (ca. 1000 vor Christus) besiedelten die Dardaner das heutige Kosovo. Die Dardaner werden von manchen Forschern als Illyrer und von manchen als Thraker angesehen. Ob die Dardaner nun Illyrer waren oder Thraker, weiß man nicht genau. Hier einige Fakten die dafür sprechen, dass sie Thraker waren und einige, die dafür sprechen, dass sie Illyrer waren.

    Argumente, dass sie Thraker waren:

    - Es könnte einen Zusammenhang zwischen den Dardanern und einem mystischen Stamm, die ebenfalls Dardaner hießen geben. Diese Dardaner lebten in Troas (Kleinasien) und standen in enger Beziehung mit den Troiern. Laut dem Mythos hatten die Troier und die Dardanen den gleichen Stammvater, nämlich Dardanos, welcher ein Sohn des Zeus war (beachtet die verblüffende Ähnlichkeit der Namen, Dardaner, Dardaner, Dardanos). Dies würde ausschließen, dass die Dardaner Illyrer waren, sondern vielmehr Thraker.

    Argumente, dass sie Illyrer waren:

    - Die ausgegrabenen Artefakte der Dardaner, wie zum Beispiel Keramik und Fibeln, weisten eine illyrische Form auf.

    Über die Sprache der Dardaner wurde leider nichts überliefert.

    Aber sogar wenn die Dardanen Illyrer waren, bedeutet das denn gleich Kosovo = albanisch? Erobert und besiedelt wurde in diesen Zeiten viel.

    Im 2. Jahrundert vor Christus wurde Kosovo dann vom Römischen Reich erobert (bedeutet das, dass Kosovo italienisch ist?)

    Im 6. Jahrhundert plünderten dann slawische Stämme Städte des Kosovos und Kosovo wurde im 7. Jahrhundert von diesen slawischen Stämmen besiedelt, welche sich dann mit der dortigen Bevölkerung vermischten.

    Bis zum 9. Jahrhundert herrschten dann die Byzantiner über das Kosovo (Kosovo = griechisch?). Zu dieser Zeit war Kosovo mehrheitlich von Slawen bewohnt.

    814 eroberte das bulgarische Zarenreich Kosovo (Kosovo = Bulgarisch?).

    Um ca. 1200 gründeten die Serben eine Dynastie, die Nemanjiden Dynastie. Diese eroberten im 13. Jahrhundert das Kosovo, und Kosovo wurde somit Teil des Serbischen Königreiches der Nemanjiden. Zu dieser Zeit stellten die Serben die Mehrheit im Kosovo und die Albaner eine Minderheit und ,,in vielen serbischen schriftlichen Quellen aus dieser Zeit werden sie als Hirten bezeichnet."
    Das Kloster von Pec (Kosovo) war damals der Sitz des serbischen Patriarchen.

    1385 fallen die Osmanen im Kosovo ein und es kommt zur Schlacht auf dem Amsfeld. Nach dem Sieg der Osmanen werden die serbischen Fürsten zu osmanischen Vasallen und das Kosovo wird Osmanisches Reichsgebiet. Viele Serben fliehen in den Norden.

    Im 19. Jarhundert wird das Fürstentum Serbien gegründet.
    Nachdem Serbien die Gebiete zwischen Nis und Vranje zugesprochen bekommt, vertrieben die Serben die dort lebenden Albaner ins Kosovo, wodurch die Anzahl der Albaner im Kosovo erheblich anstieg.

    Nachdem das Osmanische Reich den ersten Balkankrieg verlor, verlor es zugleich Kosovo an das Königreich Serbien.

    Die albanischen Führer forderten eine Vereinigung der albanisch bewohnten Gebiete, darunter auch Kosovo.

    Bei der Pariser Friedenskonferenz 1919 , fordert Hasan Prishtina den Anschluss Kosovos an Albanien.

    1945 wird Kosovo der Teilrepublik Serbien zugesprochen.

    ,,Minderheitenrechte für die Albaner gab es im sozialistischen Staat der Südslawen vorerst nicht. Die gewährte man 1950 nur der kleinen türkischen Minderheit. Über 30.000 muslimische Albaner bekannten sich daher bei der Volkszählung von 1951 zur türkischen Nationalität, denn damit war die Möglichkeit zur Ausreise in die Türkei verbunden. Albanien weigerte sich, Flüchtlinge aus dem Kosovo aufzunehmen"

    ,,Tito verbesserte nun schrittweise die Lage der Albaner und gestand ihnen mehr Autonomie zu. In der neuen jugoslawischen Bundesverfassung von 1974 wurde das Kosovo (wie auch die Vojvodina) als autonome Provinz und Föderationssubjekt etabliert."

    ,,In den 1970er Jahren kam es zu einer Albanisierung des öffentlichen Lebens im Kosovo. Spätestens nach Titos Tod (1980) begannen die Serben im Kosovo und auch andernorts ihren Unmut darüber zu äußern. Zur selben Zeit wanderte eine große Anzahl Serben aus dem Kosovo aus (ca. 50.000 bis 1981). Ein Grund dafür mag das Gefühl gewesen sein, dass man sich nun fremd im eigenen Land fühlte, wozu nationalistische Propaganda beider Seiten beitrug."

    ,,Mit dem Argument, sie seien nach den Serben und den Kroaten die drittgrößte Nation in Jugoslawien verlangten einige Albaner den Status eines Staatsvolks und die Loslösung Kosovos von Serbien."

    ,,Am 28. März 1989 hob das serbische Parlament einstimmig den Status des Kosovo als autonome Provinz auf und machte damit die jugoslawische Bundesverfassung von 1974 de facto unwirksam."

    ,,Kein Friedensvertrag, sondern die UN-Resolution 1244 vom 10.6.1999, besiegelte das Ende des Krieges. Kosovo blieb völkerrechtlich Teil der Bundesrepublik Jugoslawien, wurde jedoch der Verwaltungshoheit einer UN-Mission (UNMIK) unterstellt."

    ,,
    Am 17.2.2008 erklärte Kosovo – in Abstimmung mit den europäischen Mitgliedern der Kontaktgruppe und den USA – seine Unabhängigkeit;"

    Also, was haltet ihr davon?

    Meiner Meinung nach ist Kosovo serbisch. Warum?

    Warum sagen Albaner noch, dass Kosovo albanisch wäre?:

    - ,,Kosovo wurde vor 3000 Jahren von ihnen besiedelt." Hm, schön und gut, aber danach besiedelten und eroberten es noch etliche andere Völker. Nach eurer Logik müsste dann die USA den Indianern gehören.

    - ,,Die Mehrheit der Bevölkerung dort ist Albanisch." Ich hätte ,,Ok, gutes Argument" gesagt, wenn es schon immer so gewesen wäre, aber war es nicht. Die Mehrheit der Albaner kam erst nach der Vertreibung von den Serben nach Kosovo. Daher finde ich diese Äußerung auch sehr dumm. Wäre ja sonst eine coole Strategie
    Man schickt eine große Anzahl an seinen eigenen Landsmännern in ein fremdes Land und behauptet dann, dass dieses Land nun uns gehört, weil wir dort die Mehrheit bilden

    Ok. Dann zu den Kosovo je Kosovo Leuten

    - ,,Im Kosovo wurden die Albaner von den Serben unterdrückt, es war also fair das sich Kosovo von Serbien abspaltete und ein eigener Staat wurde."
    Finde ich unsinnig, dass sich deswegen Kosovo gleich abspalten muss.
    Wenn es jetzt in Berlin Straßenschlachten zwischen Deutschen und Türken, weil die Türken sagen, dass Berlin türkisch ist, weil dort nun soviele Türken leben, würdet ihr es ok finden, dass als Lösung Berlin ein eigener Staat wird und die Bevölkerung dort ,,Berliner" heißt

    Meiner Meinung nach, hätte Kosovo kein eigener Staat werden dürfen. Kosovaren sind keine eigene Ethnie, es sind einfach nur die Serben, Albaner, etc. welche auf dem Stück Land das sich Kosovo nennt, leben. Von daher finde ich es etwas unsinnig.

    Eure Meinungen sind gefragt

    Quellen:

    http://www.bpb.de/themen/FP4DAK,1,0,Kosovo.html
    http://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_des_Kosovo
    http://de.wikipedia.org/wiki/Dardanien
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kosovo
    http://www.sibilla-egen-schule.de/ko...ovo/kosovo.htm

  2. #2

    Registriert seit
    20.02.2010
    Beiträge
    4.612
    kosovo ist seit über 3000 jahren albanisches bzw illyrisches land

    rrnoft dardania

  3. #3
    Posavac
    Ok...wir haben 1000e solcher Threads

  4. #4
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.896
    Was Kosovo war ne zeit lang von den Byzantinern besetzt?

    Ganz klar KOSOVO je Grecia

  5. #5
    TurkishRevenger
    Leute, lest euch doch mal bitte zuerst den Text durch

  6. #6
    Mulinho
    Deine Logik ist fast so scharf wie die von Sarrazin.

  7. #7
    Kelebek
    [Provokation off]
    Kosova hat nach all den Jahren Elend und Krieg mehr als eine Unabhängigkeit verdient. Abgesehen davon bin ich für ein freies Kosova, weil dort Muslime leben, weil dort eine große türkische Minderheit lebt und weil Kosova eine historische Bedeutung für die Türkei hat.[/Provokation off]

  8. #8
    Bushido
    ... srce Srbije!





  9. #9
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.044
    Ergänzung zu deinen Fakten:

    2030-Kosovo ist jetzt nun mehrheitlich bosniakisch besiedelt.

  10. #10
    ELME
    hängt von der Betrachterperspektive ab, ob man die Kosovo-Albaner als Nachkommen von Dardanien sieht...

Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 101
    Letzter Beitrag: 11.04.2015, 16:53
  2. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 26.10.2011, 16:21
  3. Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 10.07.2011, 02:13
  4. Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 06.04.2010, 17:09
  5. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.02.2008, 17:36