BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Kosovo: Kronzeuge im Prozess gegen Ex-Verkehrsminister tot

Erstellt von snarfkafak, 28.09.2011, 19:11 Uhr · 20 Antworten · 1.842 Aufrufe

  1. #11
    Albanese
    Wir Albaner sind für Mord in der eigenen Familie nicht käuflich da würden wir lieber verhungern. Und sei nicht gleich eingeschnappt dass mit typisch Serbe ist ja keine Beleidigung es ist eine Tatsache dass ihr gleich vom schlimmsten ausgehen wollt wenn es um Albaner handelt

  2. #12

    Registriert seit
    22.02.2011
    Beiträge
    1.858
    Zitat Zitat von Aurel Marki Beitrag anzeigen
    Wir Albaner sind für Mord in der eigenen Familie nicht käuflich da würden wir lieber verhungern. Und sei nicht gleich eingeschnappt dass mit typisch Serbe ist ja keine Beleidigung es ist eine Tatsache dass ihr gleich vom schlimmsten ausgehen wollt wenn es um Albaner handelt
    leider gibt es menschen die das machen würden um bisschen geld zu kreigen.

  3. #13
    Avatar von Singidun

    Registriert seit
    05.07.2009
    Beiträge
    10.113
    Zitat Zitat von Aurel Marki Beitrag anzeigen
    Wir Albaner sind für Mord in der eigenen Familie nicht käuflich da würden wir lieber verhungern. Und sei nicht gleich eingeschnappt dass mit typisch Serbe ist ja keine Beleidigung es ist eine Tatsache dass ihr gleich vom schlimmsten ausgehen wollt wenn es um Albaner handelt
    Da du offensichtlich keine Verallgemeinerungen magst, empfehle ich dir sie weniger zu benutzen. Keiner hat behauptet, dass Albaner für den Mord der eigenen Familie käuflich wären. Allerdings ist es schon auffällig, wenn viele Kronzeugen verschwinden bei wichtigen Prozessen.

  4. #14
    Dado-NS
    Zitat Zitat von Aurel Marki Beitrag anzeigen
    Wir Albaner sind für Mord in der eigenen Familie nicht käuflich da würden wir lieber verhungern. Und sei nicht gleich eingeschnappt dass mit typisch Serbe ist ja keine Beleidigung es ist eine Tatsache dass ihr gleich vom schlimmsten ausgehen wollt wenn es um Albaner handelt
    Bei weitem nicht Alle!
    Wieso brungt der Bruder die eigene Schwester um, nur weil sie einen Schweizer Freund hatte zB.?
    Das eigene Blut! An sowas würd ich nicht mal denken.

    Aber Albaner machen dass laut deinem Beitrag nicht.
    Es passiert aber trotzdem, und das in der Schweiz.
    Da will ich nicht wissen was in Albanien oder im Kosovo passiert!

  5. #15
    Avatar von Novak

    Registriert seit
    28.08.2009
    Beiträge
    2.953
    Selbstmord.. was für ein Zufall.

  6. #16
    Avatar von GOJIM

    Registriert seit
    14.10.2009
    Beiträge
    5.604
    Zitat Zitat von Dado-NS Beitrag anzeigen
    Für Geld tun Verwandte auch alles, vorallem bei dem Lebensstandard im Kosovo, sicherlich keine Seltenheit.

    Und nein, bin leider kein Milosevic Fan, tut mir leid.

    Zum Rest meines Beitrags keine Antwort? Schwach schwach... Stattdessen kommt "Typisch Serbe"?



    vielleicht ist dass bei euch serben so.

  7. #17
    Albanese
    Zitat Zitat von Singidunum Beitrag anzeigen
    Da du offensichtlich keine Verallgemeinerungen magst, empfehle ich dir sie weniger zu benutzen. Keiner hat behauptet, dass Albaner für den Mord der eigenen Familie käuflich wären. Allerdings ist es schon auffällig, wenn viele Kronzeugen verschwinden bei wichtigen Prozessen.
    Ok bei Ramush Haradinaj wurden diese Verräter die gegen ihn aussagen wollten auch umgebracht dass wissen wir doch alle ABER HIER handelt es sich um gekaufte Albaner die von Serben für Falschaussagen bezahlt wurden. Sowas ist für euch wohl zu unrealistisch viel realistischer hingegen ist es dass man für Geld den Mord an der eigenen Familie vertuscht.

    Zitat Zitat von Dado-NS Beitrag anzeigen
    Bei weitem nicht Alle!
    Wieso brungt der Bruder die eigene Schwester um, nur weil sie einen Schweizer Freund hatte zB.?
    Das eigene Blut! An sowas würd ich nicht mal denken.

    Aber Albaner machen dass laut deinem Beitrag nicht.
    Es passiert aber trotzdem, und das in der Schweiz.
    Da will ich nicht wissen was in Albanien oder im Kosovo passiert!
    Du verwechselst da was.
    Eigene Familienmitglieder für Geld umbringen zu lassen weil es andere wollen und Blutrache/Ehrenmorde sind komplett was anderes.

  8. #18

    Registriert seit
    03.11.2009
    Beiträge
    13.141
    Free Fatmir Limaj

  9. #19
    Bendzavid
    Hej das war ja bei mir um die Ecke haha. Ich hab nichts gemerkt man.

  10. #20

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    Famir Limaj: Der Mann, gegen den es kaum einer wagt auszusagen

    Adelheid Wölfl, 30. September 2011 18:23



    • Fatmir Limaj auf einer Archivaufnahme aus dem Jahr 2005.


    Die "rechte Hand" des kosovarischen Premiers Hashim Thaçi - Kopf des Tages

    Der Kronzeuge war im März von Beamten der EU-Mission Eulex in Prizren abgeholt worden. Zu Bajram, dem Opferfest, hatte er mit seiner Familie im Kosovo telefoniert. Nun wurde Agim Zogaj tot in Duisburg aufgefunden. "Es handelte sich eindeutig um eine Selbsttötung. Er hatte eine depressive Vorerkrankung. Keine weiteren Ermittlungen" , sagt der Polizeisprecher. Zogaj hatte gegen den mächtigen Politiker und Ex-Kommandeur der Befreiungsarmee (UÇK) Fatmir Limaj, genannt Çeliku, ausgesagt. Limaj habe ihm Mordaufträge erteilt, so der Zeuge "X".
    Wer im Kosovo Limaj zum Feind hat, hat Grund, schwer depressiv zu werden. Blerim Kuçi, der Bürgermeister von Suhareka, weigerte sich trotz Beugehaft, seine Erlebnisse mit Limaj im Gefangenenlager Klecka im Jahr 1999 zu schildern. Limaj werden dort Mord und unmenschliche Behandlung vorgeworfen.
    Der heute 40-Jährige konnte sich nach dem Krieg nicht nur wirtschaftlich "absichern", er galt auch als unantastbar. Als 2003 ein Haftbefehl gegen ihn erging, flog er ins Ausland und behauptete lässig, er habe "gar nicht gewusst", dass er angeklagt sei. UN-Chefanklägerin Carla Del Ponte tobte. Ihm konnte aber nichts nachgewiesen werden. Die Zeugen verhielten sich "zurückhaltend". Del Ponte sprach von Einschüchterung. Der fehlende Zeugenschutz war und ist eines der größten Probleme im Kosovo. Limaj wurde nach dem Freispruch wie ein Held empfangen. Premier Hashim Thaçi hatte sichtlich Respekt vor dem Vizechef sein Partei PDK.
    2009 wurde Limaj von einem Agenten als Auftraggeber für Morde und Erpressungen genannt. Der inzwischen zum Transportminister Aufgestiegene kam auch ins Visier der Korruptionsfahnder. Im Frühjahr 2010 durchsuchte die EU-Mission Eulex das Ministerium und sein Privathaus. Medien meldeten, Limaj habe zehn Millionen Euro veruntreut. Nach den Wahlen im Winter 2010 war Limaj nur noch einfacher Abgeordneter.
    Anfang September wurde dann die Anklage wegen mutmaßlicher Kriegsverbrechen erhoben. Seit vergangener Woche ist er unter Hausarrest, Eulex hat ihm diesmal den Pass abgenommen. Das Verfassungsgericht hatte zuvor gegen seine Immunität entschieden.
    "Jeder weiß, dass ich unschuldig bin und dass ich während der Zeit der Anschuldigungen in Albanien war", sagt Limaj nun. Bevor sich Zogaj allerdings das Leben nahm, hat Eulex sieben Filme mit seinen Aussagen aufgenommen. Der Prozess soll Ende Oktober beginnen. (Adelheid Wölfl, STANDARD-Printausgabe, 1./2.10.2011)





    Famir Limaj: Der Mann, gegen den es kaum einer wagt auszusagen - Kosovo - derStandard.at

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Prozess gegen General Gotovina
    Von Grasdackel im Forum Politik
    Antworten: 2427
    Letzter Beitrag: 13.05.2011, 18:54
  2. Antworten: 113
    Letzter Beitrag: 21.07.2010, 22:35
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.01.2008, 19:43
  4. Prozess gegen drei Babyhändler
    Von Albanesi im Forum Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.07.2005, 20:43
  5. Prozess gegen ehemalige UCK-Kämpfer im Kosovo eröffnet
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.11.2004, 17:22