BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 8 von 18 ErsteErste ... 456789101112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 172

Kosovo-Polizei übernimmt das Graçanicë-Kloster

Erstellt von Dukagjin, 24.08.2010, 16:57 Uhr · 171 Antworten · 7.095 Aufrufe

  1. #71

    Registriert seit
    24.11.2008
    Beiträge
    630
    Zitat Zitat von Bloody Beitrag anzeigen
    Ohhh na duhet me ba ni ushtri t'fort eh tani nuk munet serbia sen ma me than..

    Qashty u kan edhe te kroat .. !!
    Kurac.

  2. #72

    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    307
    Zitat Zitat von Fan Noli Beitrag anzeigen
    Ach und wer ist denn jetzt unabhängig?^^

    Ihr habt eben in dem Fall es richtig gemacht,und die Dummheit der serbischen Politiker ausgenutzt,ansonsten wär´s nichts mit Unabhängigkeit gewesen.....

  3. #73

    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    307
    Zitat Zitat von Petriti_Fluturues Beitrag anzeigen
    Serbien wäre gegenwärtig nicht mal in der Lage ein einziges Dorf in Kosovo einzunehmen, sondern müsste sich im Ernstfall einen Angriff auf Nassau (Nis) abwehren.

    Die Zeit, als die serbische Armee und Polizei grösstenteils unbewaffnete Kosovo-Albaner, mitunter hauptsächlich Frauen und Kinder, bekämpfte, ist längst vorbei.

    Serbien hatte gegen den Kosovo und gegen die Kosovo-Albaner nie eine Chance, hat auch gegenwärtig keine Chance und wird auch nie eine Chance haben, weder militärisch, noch politisch, noch wirtschaftlich - gegen den Kosovo wird Serbien immer der Verlierer sein.

    Serbien wäre im Stande,nur dafür müssten zuerst die politischen Probleme gelöst werden....

    Du solltest dir mal abgewöhnen,die VJ des willkürlichen Mordens zu beschuldigen. Es streitet niemand ab,das es hin und wieder zu Übergriffen auf die Zivilbevölkerung gekommen ist,jedoch waren deine Vebrecher namens UCK,die sogar gegen eigene Leute vorgegangen sind,nur weil sie der UCK nicht gehorchen wollten,keinesfalls besser. Das vergisst du sehr gerne zu sagen,so wie deine Leut hier. Die Zeit der UCK, sich an der Zivilbevölkerung zu vergreifen ist ganz und gar nicht vorbei.
    Was mich erstaunt,das ihr das alles angeblich so genau wissen tut,obwohl keiner von euch jemals zu der Zeit im Kosovo war. Die meisten hier,wissen nicht mal,wie eine damalige Polizeiuniform oder Anzug der VJ aussah,aber wollen hier mitreden....

    Was deine Antwort mit null Chancen angeht,das liegt bloss an den Politikern,das kann sich jederzeit ändern,und die Chancen dazu stehen nicht schlecht.

    Ach um den wirtschaftlichen Aspekt zu vervollständigen,ich bin ja kein Freund von Serbien,aber das Kosovo wirtschaftlich stärker sein soll als Serbien,das glaubst du wohl selber nicht. Die Abteilung Märchen findest du in einem anderen Forum.....

  4. #74
    Leo
    Avatar von Leo

    Registriert seit
    25.06.2010
    Beiträge
    3.440
    Zitat Zitat von Zastavnik Beitrag anzeigen
    Serbien wäre im Stande,nur dafür müssten zuerst die politischen Probleme gelöst werden....

    Du solltest dir mal abgewöhnen,die VJ des willkürlichen Mordens zu beschuldigen. Es streitet niemand ab,das es hin und wieder zu Übergriffen auf die Zivilbevölkerung gekommen ist,jedoch waren deine Vebrecher namens UCK,die sogar gegen eigene Leute vorgegangen sind,nur weil sie der UCK nicht gehorchen wollten,keinesfalls besser. Das vergisst du sehr gerne zu sagen,so wie deine Leut hier. Die Zeit der UCK, sich an der Zivilbevölkerung zu vergreifen ist ganz und gar nicht vorbei.

    Was deine Antwort mit null Chancen angeht,das liegt bloss an den Politikern,das kann sich jederzeit ändern,und die Chancen dazu stehen nicht schlecht.

    Ach um den wirtschaftlichen Aspekt zu vervollständigen,ich bin ja kein Freund von Serbien,aber das Kosovo wirtschaftlich stärker sein soll als Serbien,das glaubst du wohl selber nicht. Die Abteilung Märchen findest du in einem anderen Forum.....
    hin und wieder ist gut freundchen:icon_smile:.ab anfang der 90er jahre war das
    alltag.

    ja gegen verräter und spione der serbischen polizei!

    aber das mit den null chancen ist wirklich übertrieben. die serbische amree ist die stärkste ex-jugoslawiens. was du aber beachten musst ist dass die rebellen sehr wenig panzerbrechende waffen hatte. hätten sie diese gehabt wäre es sehr schwer für die serbische armee den mit bergen vollen kosovo komplett einzunehmen.

  5. #75

    Registriert seit
    03.04.2007
    Beiträge
    924
    Freitag, 13. August 2010

    Russischer Spitzenpolitiker will Stiftung für Kosovo-Heiligtümer gründen



    Alexander Torshin



    Zerstörte Christusikone im Kosovo



    (MOSKAU) Der erste stellvertretende Vorsitzende des russischen Föderationsrates, Alexander Torshin, setzt sich für die Erhaltung des serbischen orthodoxen Erbes im Kosovo-Metohija ein. Laut einer Meldung der Agentur Interfax Religion hat sich Torshin für die Gründung einer Stiftung zur Erhaltung der orthodoxen heiligen Stätten in der abtrünnigen südserbischen Provinz ausgesprochen. „In dieser Stiftung sollten viele Menschen aus verschiedenen Ländern engagiert werden“, sagte Torshin. Sie sollen „alle zusammen“ den Schutz der orthodoxen Klöster durch kosovarische Kräfte beobachten, da die vorläufige Kosovo-Verwaltung „kein Interesse an der Wahrung der Orthodoxie und der orthodoxen Heiligtümer“ in der Region habe. Nach Torshin solle die Stiftung zur Erhaltung des orthodoxen Erbes im Kosovo-Metohija zunächst die Vertreter Russlands und der USA für sich gewinnen.
    Der russische Politiker setzt sich auch dafür ein, dass orthodoxe Heiligtümer im Kosovo-Metohija auf die UNESCO-Welkulturerbe-Liste gesetzt werden. Seiner Meinung nach werden die christlichen Minderheiten im Kosovo-Metohija unterdrückt.

    Derzeit stehen nur vier der serbischen orthodoxen Heiligtümer im Kosovo-Metohija auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes: die Klöster Visoki Decani, Gracanica und das Patriarchatskloster von Pec sowie die Gottesmutter-Kathedrale „Bogorodica Ljeviska“ in Prizren.

    Die NATO-geführte, internationale Friedenstruppe im Kosovo (KFOR) hat angekündigt, den Schutz der serbischen orthodoxen Kirchen und Klöster an die kosovarische Polizeitruppe abzugeben. Diese ist vorwiegend albanisch geprägt.

  6. #76

    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    307
    Zitat Zitat von Leorit Beitrag anzeigen
    hin und wieder ist gut freundchen:icon_smile:.ab anfang der 90er jahre war das
    alltag.

    ja gegen verräter und spione der serbischen polizei!

    aber das mit den null chancen ist wirklich übertrieben. die serbische amree ist die stärkste ex-jugoslawiens. was du aber beachten musst ist dass die rebellen sehr wenig panzerbrechende waffen hatte. hätten sie diese gehabt wäre es sehr schwer für die serbische armee den mit bergen vollen kosovo komplett einzunehmen.

    Und du hast das natürlich alles gesehen,als das deiner Meinung anch "Alltag" war.....,ebenso wurde es zum Alltag für die UCK,nicht-treue Albaner zu ermorden...

    Ja,es wäre unheimlich schwer für die Armee gewesen,wenn ihr panzerbrechende Waffen gehabt hättet ,die NATO hatte sie,man hat ja gesehen,welchen Schaden sie der VJ zugefügt hatte,da wär sich auch dann mit den paar Terroristen ebenso fertig geworden,selbst wenn deren Bewaffnung besser gewesen wäre....

  7. #77

    Registriert seit
    14.04.2010
    Beiträge
    826
    Zitat Zitat von DerPate Beitrag anzeigen
    und das für ein günstigen preis ist ja auch SSV
    Wie verdient man unten sonst sein Geld, wie es scheint artet das schon so aus,dass man einen SSV braucht.

  8. #78
    Fan Noli
    Zitat Zitat von Zastavnik Beitrag anzeigen
    Ihr habt eben in dem Fall es richtig gemacht,und die Dummheit der serbischen Politiker ausgenutzt,ansonsten wär´s nichts mit Unabhängigkeit gewesen.....
    Na ja die Unabhängigkeit des Kosovo war im Grunde de facto 1999 besiegelt (ein Weg zurück ging danach realistischerweise gar nicht mehr). Also habt ihr Milosevic zu verdanken. Man muss sich mal die politische Dummheit Milosevics und Co. vor Augen führen. In Rambouillet hatten sie die Möglichkeit unter viel besseren Bedingungen ein Abkommen zu schliesse. Haben sie nicht gemacht, sondern sich 78 Tage bombardieren lassen um danach unter viel schlechteren Bedingungen im Grunde zu kapitulieren. Aber wieso die Schuld bei den eigenen suchen, wenn man Fremde für die eigenen Problem verantwortlich machen kann.

  9. #79

    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    307
    Zitat Zitat von Fan Noli Beitrag anzeigen
    Na ja die Unabhängigkeit des Kosovo war im Grunde de facto 1999 besiegelt (ein Weg zurück ging danach realistischerweise gar nicht mehr). Also habt ihr Milosevic zu verdanken. Man muss sich mal die politische Dummheit Milosevics und Co. vor Augen führen. In Rambouillet hatten sie die Möglichkeit unter viel besseren Bedingungen ein Abkommen zu schliesse. Haben sie nicht gemacht, sondern sich 78 Tage bombardieren lassen um danach unter viel schlechteren Bedingungen im Grunde zu kapitulieren. Aber wieso die Schuld bei den eigenen suchen, wenn man Fremde für die eigenen Problem verantwortlich machen kann.
    Wenn man keine Ahnung,dann sollte man das Schreiben lassen,und du hast nicht die leiseste Ahnung,zumindest nicht über solche Themen.
    Mit nicht die leiseste Ahnung haben,meine ich deine Geschwätz über Rambouillet,und der zweite Punkt bezieht sich auf deine Aussage zur Kapitulation. Schlag mal die Definition des Wortes im Lexikon nach.
    Aber wie man sieht,hast du schon vorher kapituliert,sonst wüsstest du,was Rambouillet und Kapitulation bedeuten......

    Du könntest mir doch sicherlich noch die Frage beantworten,warum ihr keine "Helden" wart,und die Unabhängigkeit schon im Juli ´99 ausgerufen habt??

  10. #80
    Fan Noli
    Zitat Zitat von Zastavnik Beitrag anzeigen
    Serbien wäre im Stande,nur dafür müssten zuerst die politischen Probleme gelöst werden....

    Du solltest dir mal abgewöhnen,die VJ des willkürlichen Mordens zu beschuldigen. Es streitet niemand ab,das es hin und wieder zu Übergriffen auf die Zivilbevölkerung gekommen ist,jedoch waren deine Vebrecher namens UCK,die sogar gegen eigene Leute vorgegangen sind,nur weil sie der UCK nicht gehorchen wollten,keinesfalls besser. Das vergisst du sehr gerne zu sagen,so wie deine Leut hier. Die Zeit der UCK, sich an der Zivilbevölkerung zu vergreifen ist ganz und gar nicht vorbei.
    Was mich erstaunt,das ihr das alles angeblich so genau wissen tut,obwohl keiner von euch jemals zu der Zeit im Kosovo war. Die meisten hier,wissen nicht mal,wie eine damalige Polizeiuniform oder Anzug der VJ aussah,aber wollen hier mitreden....

    Was deine Antwort mit null Chancen angeht,das liegt bloss an den Politikern,das kann sich jederzeit ändern,und die Chancen dazu stehen nicht schlecht.

    Ach um den wirtschaftlichen Aspekt zu vervollständigen,ich bin ja kein Freund von Serbien,aber das Kosovo wirtschaftlich stärker sein soll als Serbien,das glaubst du wohl selber nicht. Die Abteilung Märchen findest du in einem anderen Forum.....
    Mongo, im Grunde die komplette damalige hohe politisch-militärische Führung von 1999 wurde in Den Haag verurteilt, wegen systematischen Verbrechen gegen die Menschlichkeit im Kosovo. Normalerweise sollte man dich für diese Leugnung verwarnen.

    Wie bei den Nazis gibt es unverbesserliche die immer und immer wieder Geschichstrevision zu betreiben versuchen. Mögen alle Milosevics, Seseljs, Karadzics, Mladics, Arkans oder wie diese Hurensöhne alle heissen in der Mülltonne der Geschichte zu finden sein. Da gehören sie hin.

Seite 8 von 18 ErsteErste ... 456789101112 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 27.01.2011, 05:10
  2. Antworten: 213
    Letzter Beitrag: 16.08.2010, 23:24
  3. Kloster in Kosovo zerstört!
    Von Ghostbrace im Forum Kosovo
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.03.2009, 17:59
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.07.2005, 09:48
  5. Serbien: Polizei übernimmt Grenzüberwachung
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.02.2005, 11:54