BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 9 von 18 ErsteErste ... 5678910111213 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 172

Kosovo-Polizei übernimmt das Graçanicë-Kloster

Erstellt von Dukagjin, 24.08.2010, 16:57 Uhr · 171 Antworten · 7.103 Aufrufe

  1. #81
    Fan Noli
    Zitat Zitat von Zastavnik Beitrag anzeigen
    Wenn man keine Ahnung,dann sollte man das Schreiben lassen,und du hast nicht die leiseste Ahnung,zumindest nicht über solche Themen.
    Mit nicht die leiseste Ahnung haben,meine ich deine Geschwätz über Rambouillet,und der zweite Punkt bezieht sich auf deine Aussage zur Kapitulation. Schlag mal die Definition des Wortes im Lexikon nach.
    Aber wie man sieht,hast du schon vorher kapituliert,sonst wüsstest du,was Rambouillet und Kapitulation bedeuten......

    Du könntest mir doch sicherlich noch die Frage beantworten,warum ihr keine "Helden" wart,und die Unabhängigkeit schon im Juli ´99 ausgerufen habt??
    Wenn man kein Ahnung hat, kann man inhaltlich dazu nichts sagen. Das Rambouillet-Abommen was Milosevic vor der Intervention abgelehnt hat, hat er vollumfanglich akzeptiert (integriert in der UN-resoltion 1244) und noch viel mehr. Na du Trottel, wenn man zu dumm ist Scahen nur nachzulabern. Dann fällt einen dazu nicht eins.

  2. #82
    Leo
    Avatar von Leo

    Registriert seit
    25.06.2010
    Beiträge
    3.440
    Zitat Zitat von Zastavnik Beitrag anzeigen
    Und du hast das natürlich alles gesehen,als das deiner Meinung anch "Alltag" war.....,ebenso wurde es zum Alltag für die UCK,nicht-treue Albaner zu ermorden...

    Ja,es wäre unheimlich schwer für die Armee gewesen,wenn ihr panzerbrechende Waffen gehabt hättet ,die NATO hatte sie,man hat ja gesehen,welchen Schaden sie der VJ zugefügt hatte,da wär sich auch dann mit den paar Terroristen ebenso fertig geworden,selbst wenn deren Bewaffnung besser gewesen wäre....
    1.ich brauch nicht alles zu sehen...da gibts genug zeitzeugen.mein onkel war bis vor kurzem depressiv wegen dieser zeit.

    2.dann meinst du also die UCK hätte genau so viel albaner auf dem gewissen wie die serben? du musst unterscheiden man,das eine sind rebellen und das andere ist ein staat welcher mitglied der UN ist und die menschenrechte annerkannt hat.


    3.bist du eig. blöd oder so? wann in gottes namen gab es kämpfe zwischen der VJ und der NATO?

  3. #83
    Fan Noli
    Serbien

    Internationale Gerichtsbarkeit
    Im Februar 2009 verurteilte das Tribunal fünf Serben der politischen, polizeilichen und militärischen Elite wegen Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Der ehemalige jugoslawische stellvertretende Ministerpräsident Nikola Sainovic, der frühere General der Jugoslawischen Armee, Nebojsa Pavkovic, und der serbische Polizeigeneral Sreten Lukic wurden wegen Deportation, Zwangsumsiedlung, Mord und Verfolgung (einschließlich Vergewaltigung) Tausender ethnischer Albaner während des Konflikts im Kosovo im Jahr 1999 für schuldig erklärt und zu jeweils 22 Jahren Freiheitsentzug verurteilt. Der ehemalige Generaloberst der Jugoslawischen Armee, Vladimir Lazarevic, und der Generalstabschef Dragoljub Odjanic wurden der Beihilfe zu Deportationen, Zwangsumsiedlungen und anderen Akten der Unmenschlichkeit für schuldig befunden und zu jeweils 15 Jahren Haft verurteilt...


    Serbien (einschließlich Kosovo) | Amnesty International Deutschland

  4. #84
    Leo
    Avatar von Leo

    Registriert seit
    25.06.2010
    Beiträge
    3.440
    Zitat Zitat von Fan Noli Beitrag anzeigen
    Serbien

    Internationale Gerichtsbarkeit
    Im Februar 2009 verurteilte das Tribunal fünf Serben der politischen, polizeilichen und militärischen Elite wegen Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Der ehemalige jugoslawische stellvertretende Ministerpräsident Nikola Sainovic, der frühere General der Jugoslawischen Armee, Nebojsa Pavkovic, und der serbische Polizeigeneral Sreten Lukic wurden wegen Deportation, Zwangsumsiedlung, Mord und Verfolgung (einschließlich Vergewaltigung) Tausender ethnischer Albaner während des Konflikts im Kosovo im Jahr 1999 für schuldig erklärt und zu jeweils 22 Jahren Freiheitsentzug verurteilt. Der ehemalige Generaloberst der Jugoslawischen Armee, Vladimir Lazarevic, und der Generalstabschef Dragoljub Odjanic wurden der Beihilfe zu Deportationen, Zwangsumsiedlungen und anderen Akten der Unmenschlichkeit für schuldig befunden und zu jeweils 15 Jahren Haft verurteilt...


    Serbien (einschließlich Kosovo) | Amnesty International Deutschland
    Möge gott ihnen das geben was sie verdienen.

  5. #85
    Avatar von specialForces

    Registriert seit
    06.10.2008
    Beiträge
    1.759
    99% der Anschuldigungen gegen die damalige VJ sind haltlos. Wenn jemand Verbrechen verübt hat, dann waren das einfache Banditen und Freischärler die nichts mit der VJ oder anderen staatlichen Strukturen zu tun hatten. Die einzige "organisierte" Gruppe die Verbrechen an Zivilisten ALLER Nationalitäten verübt hatte war die UCK. Jeder Angehörige der VJ, Paramilitär oder Polizei war BERECHTIGT einen Angehörigen der UCK zu beseitigen da die Haager Landkriegsordnung und die Genfer Konvention für Terroristen nicht gilt! Die UCK war ja bis 1998 von den USA als terroristische Organisation eingestuft worden, bis sie sie zu ihrem Nutzen von der Terrorliste strichen, das ändert aber nichts daran, dass die UCK keine legitime Armee war. Zudem waren die meisten Mitglieder selbiger nichtmal Staatsangehörge der Bundesrepublik Jugoslawien. Nur zur erinnerung UCK kämpfer wurden mithilfe der USA in Nordalbanien ausgebildet und dann nach Serbien geschickt. Auch der bekannte Terrorist ABU HAMZA wurde von der CIA 1994 aus Tschetschenien nach Bosnien "importiert" und war später auch im Kosovo aktiv.

    PS: die Prozesse gegen die serbische Führung vor dem sog. "Kriegsverbrechertribunal" in Den Haag waren offensichtliche Schauprozesse, interessanterweise konnten z.B: Seselj und Milosevic alle die ihnen zur last gelegten Punkte widerlegen. Die Hinrichtung der serbischen Führung war eine reine politische Anordnung der USA, damit diese ihre geopolitischen Ziele verwirklichen können und beruht nicht auf Fakten oder stichhaltigen Beiweisen.

  6. #86
    ardi-
    Zitat Zitat von Ikac Beitrag anzeigen
    Du vergiesst wohl deine eigenen Fragen,ich hab sie benatwortet. Weil Albanien keine genuen Ermittlungen zulässt, es wird als Blödsinn deklariert. Was haben die dann zu verbergen? Die Politik verschleiert KRiegsverbrechen an Serben und das überhaupt diese "Regierung" aus Mafiaclans besteht.

    Ich hab es schon gesagt ich verschweige es nicht das Zivilisten umgebracht wurden, es gab auch viele UCK-Kämpfer die davon selbst profitiert haben , denen war es nur wichtig das der Kosovo unabhängig wird und das um jeden Preis. Ich verurteile es nur,dass die UCK allgemein als Helden gefeiert werden. Ich hatte mal einen Albaner in meiner Ex-Firma hab ihn darüber gefragt,er sagte, das er mit einer Waffe auf einem Baum saß um seine Familie zu beschützen,sowas verstehe ich aber das welche auch KRiegsverbrechern an Serben begangen haben und dann verschwiegen wird ist einfach lächerlich.

    In jedem anderen Staat am Balkan gibt es Minderheiten die es besser haben,komischerweise sind immer die Albaner die unterdrückt werden. In Serbien haben es die Minderheiten gar nicht so schlecht,wie alle es da darstellen wollen. Das sind meisstens die ,die selber Nationalistisch sind.


    ICh weiss zwar nicht wo du lesen gerlent hast,aber lies mal deine frage und meine Antworten und du wirst merken, dass ich sie dir beantwortet hab und nicht Thema gewechselt habe. Wenn du nur Sachen lesen willst die du auch selber als Antwort aktzeptierst,dann lies Ora-Online.

    Es ist Sinnlos dir zu schreiben,selbst du glaubst das der Kosovo besser als andere Staaten sind. Ein typisches Propagndaopfer
    Ich kann deine Antwort leider nicht finden. Womit begründest du deine Angst? Es gab sicher tote Serben im Kosovo, doch lange nicht in diesem Aussmass, die ihre euch vorstellt. Im Jahr '99 wurden mehr Albaner durch krimineller Hand zu Opfer als Serben. Der Organhandel, ihr braucht Fakten um soetwas zu behaupten. Ihr habt rein gar nichts. Weshalb sollte man sich um heisse Luft sorgen? Helden, es gibt verschiedene Kategorien von Helden. Menschen die für ihre Familie starben, sind Helden. Ihr macht den Unterschied nicht, sondern verallgemeint die ganze Sache. Wenn du bestreiten willst, dass bislang die Albaner von euch unterdrückt wurden, dann erkläre mir die Lage im Kosovo vor '99.

    Besser als andere Staaten? Natürlich ist Kosovo besser als andere Staaten. Worin soll zBsp. Serbien besser sein?
    Serbien blockiert seit Jahren den Frieden auf dem Balkan. Selbst uns wills sie blockieren. Was gibt es für schlimmere Menschen als solche, die dem Nachbarn den Tod wünschen?

    Keine Kriminalität wird einfach so verschwiegen. Nur ihr habt dies bislang durchgezogen.

    Ich kann leider nicht gut lesen. Kannst du deshalb deine Fragen auflisten? Während du so grosszpgig bist, kannst du meine Frage auch gleich beantworten.
    Zitat Zitat von Zastavnik Beitrag anzeigen
    Ihr habt eben in dem Fall es richtig gemacht,und die Dummheit der serbischen Politiker ausgenutzt,ansonsten wär´s nichts mit Unabhängigkeit gewesen.....
    Was hätte man als "intelligenter", serbischer Politiker tun können, um die Unabhängigkeit zu stoppen? Da es ja nur an den Politikern liegt.

    Zitat Zitat von Viva_La_Pita Beitrag anzeigen
    Freitag, 13. August 2010

    Russischer Spitzenpolitiker will Stiftung für Kosovo-Heiligtümer gründen



    Alexander Torshin



    Zerstörte Christusikone im Kosovo



    (MOSKAU) Der erste stellvertretende Vorsitzende des russischen Föderationsrates, Alexander Torshin, setzt sich für die Erhaltung des serbischen orthodoxen Erbes im Kosovo-Metohija ein. Laut einer Meldung der Agentur Interfax Religion hat sich Torshin für die Gründung einer Stiftung zur Erhaltung der orthodoxen heiligen Stätten in der abtrünnigen südserbischen Provinz ausgesprochen. „In dieser Stiftung sollten viele Menschen aus verschiedenen Ländern engagiert werden“, sagte Torshin. Sie sollen „alle zusammen“ den Schutz der orthodoxen Klöster durch kosovarische Kräfte beobachten, da die vorläufige Kosovo-Verwaltung „kein Interesse an der Wahrung der Orthodoxie und der orthodoxen Heiligtümer“ in der Region habe. Nach Torshin solle die Stiftung zur Erhaltung des orthodoxen Erbes im Kosovo-Metohija zunächst die Vertreter Russlands und der USA für sich gewinnen.
    Der russische Politiker setzt sich auch dafür ein, dass orthodoxe Heiligtümer im Kosovo-Metohija auf die UNESCO-Welkulturerbe-Liste gesetzt werden. Seiner Meinung nach werden die christlichen Minderheiten im Kosovo-Metohija unterdrückt.

    Derzeit stehen nur vier der serbischen orthodoxen Heiligtümer im Kosovo-Metohija auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes: die Klöster Visoki Decani, Gracanica und das Patriarchatskloster von Pec sowie die Gottesmutter-Kathedrale „Bogorodica Ljeviska“ in Prizren.

    Die NATO-geführte, internationale Friedenstruppe im Kosovo (KFOR) hat angekündigt, den Schutz der serbischen orthodoxen Kirchen und Klöster an die kosovarische Polizeitruppe abzugeben. Diese ist vorwiegend albanisch geprägt.
    Ich wusste gar nicht, dass die orthodoxe Kirche so arm ist. Obwohl es so viele Serben gibt, spenden die nichts für die eigene Kirche?

  7. #87

    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    307
    Zitat Zitat von Fan Noli Beitrag anzeigen
    Mongo, im Grunde die komplette damalige hohe politisch-militärische Führung von 1999 wurde in Den Haag verurteilt, wegen systematischen Verbrechen gegen die Menschlichkeit im Kosovo. Normalerweise sollte man dich für diese Leugnung verwarnen.

    Wie bei den Nazis gibt es unverbesserliche die immer und immer wieder Geschichstrevision zu betreiben versuchen. Mögen alle Milosevics, Seseljs, Karadzics, Mladics, Arkans oder wie diese Hurensöhne alle heissen in der Mülltonne der Geschichte zu finden sein. Da gehören sie hin.

    Echt Idiot? Wusste gar nicht,das Milosevic verurteilt wurde.....,für diese Lüge sollte man dich verwarnen.Der Befehl an die Armee und Polizei lautete,nicht gegen Zivilisten vorgehen,das es dabei zu Übergriffen gegen Zivilisten kam,ist tragisch,aber die Hurensöhne von der UCK waren nicht besser....

  8. #88

    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    307
    Zitat Zitat von Fan Noli Beitrag anzeigen
    Wenn man kein Ahnung hat, kann man inhaltlich dazu nichts sagen. Das Rambouillet-Abommen was Milosevic vor der Intervention abgelehnt hat, hat er vollumfanglich akzeptiert (integriert in der UN-resoltion 1244) und noch viel mehr. Na du Trottel, wenn man zu dumm ist Scahen nur nachzulabern. Dann fällt einen dazu nicht eins.

    Richtig,deshalb solltest du die Fresse halten,denn was in Kumanovo unterschrieben wurde,hatte nichts mit Rambouillet zu tun,ich sag nur "Annex B",was dir natürlich nichts sagt (würde mich auch wundern)....,na Volltrottel,wenn man keinen blassen Dunst hat,dann sollte man das Schreiben lassen....

  9. #89

    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    307
    Zitat Zitat von Leorit Beitrag anzeigen
    1.ich brauch nicht alles zu sehen...da gibts genug zeitzeugen.mein onkel war bis vor kurzem depressiv wegen dieser zeit.

    2.dann meinst du also die UCK hätte genau so viel albaner auf dem gewissen wie die serben? du musst unterscheiden man,das eine sind rebellen und das andere ist ein staat welcher mitglied der UN ist und die menschenrechte annerkannt hat.


    3.bist du eig. blöd oder so? wann in gottes namen gab es kämpfe zwischen der VJ und der NATO?

    1) Schade um deinen Onkel....

    2)Gut möglich,ich hab die Leichen nicht gezählt,die die UCK-Banden ermordet haben. Übrigens,Terroristen sind keine Rebellen...

    3) Ähm,lass mich überlegen,die Kämpfe mit der NATO gingen am 24. März los,und waren am 10. Juni zu Ende,jetzt kannst du dir die Frage nochmal stellen,die erste im dritten Absatz....

  10. #90

    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    307
    Zitat Zitat von ardi- Beitrag anzeigen

    Was hätte man als "intelligenter", serbischer Politiker tun können, um die Unabhängigkeit zu stoppen? Da es ja nur an den Politikern liegt.

    Ganz easy,ich sag nur "Beogradski Sporazum",aber das dürfte dir ebenso wenig was sagen,wie der "Annex B" deinen Kollegen,wwas mich ebenso wenig wundert.....

Seite 9 von 18 ErsteErste ... 5678910111213 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 27.01.2011, 05:10
  2. Antworten: 213
    Letzter Beitrag: 16.08.2010, 23:24
  3. Kloster in Kosovo zerstört!
    Von Ghostbrace im Forum Kosovo
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.03.2009, 17:59
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.07.2005, 09:48
  5. Serbien: Polizei übernimmt Grenzüberwachung
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.02.2005, 11:54