BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 6 von 20 ErsteErste ... 234567891016 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 195

Kosovo: Radikaler Islam als "tickende Bombe"

Erstellt von Mirditor, 31.01.2013, 01:51 Uhr · 194 Antworten · 7.901 Aufrufe

  1. #51

    Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    1.703
    Und was soll das jetzt heissen? Das wir den Islam wegwerfen sollen wegen diesen paar Munafiqun?

  2. #52
    Avatar von Sazan

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    13.046
    Zitat Zitat von Albokings24 Beitrag anzeigen
    Sazan, früher gingen die Muftis, Hoxhas und Islamische Prediger 2 Wochen nach Mekka + 1 Woche nach Moskau.


    hör bitte auf diesen schwachsinn zu glauben. nach moskau sind höchstens die kommunistischen möchtegern-hoxhas gegangen...

  3. #53

    Registriert seit
    24.12.2012
    Beiträge
    552
    Gibt es eigentlich Bektashi Aleviten in Kosovo ?!


  4. #54
    Abdülhey
    unglublich! ich erkenne di 96% nich an

  5. #55
    Avatar von Ciciripi

    Registriert seit
    26.03.2012
    Beiträge
    5.085
    Propaganda die nur den Serben hilft und allen anderen Feinden Kosovos , liest euch nur mal die Kommentare unter dem Artikel durch

  6. #56
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von Leorit Beitrag anzeigen
    Keiner konnte mir bisher den Unterschied zwischen einem gläubigen Muslim und einem radikalen,extremistischen Muslim erklären. Aus den deutschen Medien konnte ich so das Muster erkennen,wer Gewalt befürwortet oder sogar dazu aufruft ,oder die Verfassung missachtet ist ein gefährlicher Islamist. (mit diesen Vokabeln wird ja rumgespielt wie was weiß ich was. Salafist Islamist extremist. Keiner könnte dir erzählen was ein salaf ist.)


    ich denke die Form des Islam vor der man so Angst hat,hat bei uns wird
    bei uns keine Wurzeln schlagen. Dafür hat sie keine bzw. Viel zu wenige symphatisanten in der Bevölkerung. Allerdings muss man sagen ,dass wir
    auch vorher schon ein muslmisches Volk waren. Wenn es jetzt Menschen gibt,die beim Anblick,auf das was der Kapitalismus teilweise mit unserer Jugend
    macht aufschreien ist kein Wunder. Eine stärkere Rolle des Islam im Alltag
    würde gar nicht so sehr schaden finde ich. Drogen,Alkohol,diese typische rumlungerei und Sex hat auch bei uns um sich gegriffen leider.
    Eigentlich ist es ganz einfach.

    Im Gegenzug zum allgemeinen Muslim ist ein Islamist jemand, der möchte, dass der Islam die höchste Priorität in politischen Belangen hat. Oder kurz, ein Islamist ist ein politischer Muslim.

    Einem Muslim, dem es genügt die 5 Säulen des Islam einzuhalten und freiwillig weitere Gebote einhält ist kein Islamist. Ein Muslim, der aber möchte, dass Gesetze erlassen werden auf Basis des Islam, der ist ein Islamist.

    Die Salafisten selbst sind eine besondere Richtung im Islam. Radikale Muslime leugnen die Existenz von verschiedenen islamischen Gruppierungen, d. h. dass verschiedene Gruppen von Menschen existieren, die sich selbst als Muslime bezeichnen Glaubeninhalte jedoch anders deuten.
    Bei den Salafisten handelt es sich um Muslime, die sich streng und wortgetreu an Koran und Sunna richten, aber durch Traditionen abgeleitete soziale Regeln (Fatwas) ablehnen, was dazu führt, dass sie sehr konservativ sind und keine Veränderungen von Gesetzen und deren Auslegung zulassen. Sie selbst betonen dabei, dass sie sich auf die Anfänge des Islam beziehen sind aber eine eher moderne Erscheinung, die ihre Wurzeln erst in der Unabhängigkeit der arabischen Staaten hat und etwa seit den 60ern auch in der Öffentlichkeit in Erscheinung tritt.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Krosovar Beitrag anzeigen


    Darüberhinaus ist der Typ mit einem Jahr nach Frankfurt gekommen,
    was hat er mit dem Islam im Kosovo zu tun ?
    Natürlich total viel, schau dir doch die ganzen Türken, Kroaten, Serben, Albaner und sonst was, die sogar hier geboren wurden, aber trotzdem sich täglich ihre nationalen Nachrichten bzw. Propaganda reinziehen und sich als 100%ige "Ausländer" betrachten. Diese Leute sind doch manchmal radikaler als die Leute aus ihren Heimatländern.

  7. #57

    Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    250
    War denn je was anderes zu erwarten?

  8. #58
    Avatar von Rockabilly

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    15.854
    Zitat Zitat von Adem Beitrag anzeigen
    Ich finde man sollte die Katholiken das Problem lösen lassen, dafür übernehmen wir Muslime das Blutrache Problem der Katholiken.
    Einer für den anderen
    Da es um den Kosovo geht und nicht Nordalbanien gibt es so eine Geschichte mit wer was für wenn in der Blutrache gemacht hat

    @Thread

    Gott seid ihr Feige, auf Ibish, Alpha oder Ilan geht keiner

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Kizil-Türk Beitrag anzeigen
    Gibt es eigentlich Bektashi Aleviten in Kosovo ?!

    Ja Westkosovo, vorallem Gjakova, meine Lieblingsalbaner, echt tolle Menschen.

  9. #59
    Avatar von Ciciripi

    Registriert seit
    26.03.2012
    Beiträge
    5.085
    Ja ok dann nehmen wir den Artikel als wahr hin . Und jetzt ? Wie will der Staat dieses Problem lösen ? Das würde nur gehen wenn der Staat das religiöse Leben planen würde , was aber so gut wie unmöglich ist . Den Kosovo offiziell laizistisch ist .

  10. #60
    Leo
    Avatar von Leo

    Registriert seit
    25.06.2010
    Beiträge
    3.440
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Eigentlich ist es ganz einfach.

    Im Gegenzug zum allgemeinen Muslim ist ein Islamist jemand, der möchte, dass der Islam die höchste Priorität in politischen Belangen hat. Oder kurz, ein Islamist ist ein politischer Muslim.

    Einem Muslim, dem es genügt die 5 Säulen des Islam einzuhalten und freiwillig weitere Gebote einhält ist kein Islamist. Ein Muslim, der aber möchte, dass Gesetze erlassen werden auf Basis des Islam, der ist ein Islamist.

    Die Salafisten selbst sind eine besondere Richtung im Islam. Radikale Muslime leugnen die Existenz von verschiedenen islamischen Gruppierungen, d. h. dass verschiedene Gruppen von Menschen existieren, die sich selbst als Muslime bezeichnen Glaubeninhalte jedoch anders deuten.
    Bei den Salafisten handelt es sich um Muslime, die sich streng und wortgetreu an Koran und Sunna richten, aber durch Traditionen abgeleitete soziale Regeln (Fatwas) ablehnen, was dazu führt, dass sie sehr konservativ sind und keine Veränderungen von Gesetzen und deren Auslegung zulassen. Sie selbst betonen dabei, dass sie sich auf die Anfänge des Islam beziehen sind aber eine eher moderne Erscheinung, die ihre Wurzeln erst in der Unabhängigkeit der arabischen Staaten hat und etwa seit den 60ern auch in der Öffentlichkeit in Erscheinung tritt.

    - - - Aktualisiert - - -



    Natürlich total viel, schau dir doch die ganzen Türken, Kroaten, Serben, Albaner und sonst was, die sogar hier geboren wurden, aber trotzdem sich täglich ihre nationalen Nachrichten bzw. Propaganda reinziehen und sich als 100%ige "Ausländer" betrachten. Diese Leute sind doch manchmal radikaler als die Leute aus ihren Heimatländern.

    Du konntest das jetzt alles super auseinanderhalten. Der Straßen-Günther kennt das nicht,und die Medien verhelfen ihm auch nicht
    gerade zur Erkenntnis.

    Das Ding ,dass viele nicht verstehen ist: Der Islam selbst ist politisch. Er regelt das öffentliche und juristische Leben. Er gibt Leitrichtungen
    beim Formen einer Gesellschaft oder eines Staates,weshalb fromme Muslime ihn bei ihrem Staat nicht ganz ignorieren können.
    Meiner Meinung nach,ist es eine Sache die bei demokratischen Prozessen,von der Gesellschaft bestimmt werden muss,wieviel Islam in der Politik.

    Und wenn die Ägypter die (relativ) moderaten Muslimbrüder wählen,dann hat sich auch keine ausländische Macht einzumischen.

Seite 6 von 20 ErsteErste ... 234567891016 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 31.08.2011, 08:51
  2. Unterstützung für meine Hausarbeit "islam im Kosovo"
    Von anncathrin im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 29.08.2011, 10:59
  3. "radikaler" geworden durch das Balkanforum
    Von BosnaHR im Forum Rakija
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.01.2011, 22:37
  4. Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 29.11.2009, 00:30
  5. "Islam im Kosovo", Samstag 20:15 Uhr auf RTK
    Von Lucky Luke im Forum Balkan im TV
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.06.2007, 17:13