BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 23 ErsteErste 1234567814 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 221

Der Kosovo und seine Rohstoffe

Erstellt von El Mero Mero, 27.03.2014, 22:38 Uhr · 220 Antworten · 10.653 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Zitat Zitat von Shelby Beitrag anzeigen
    Was soll daran falsch sein?

    Kein Albaner geht nach Griechenland, um für immer da zu bleiben. Die Meisten arbeiten dort nur. Vielleicht gibt es ja Ausnahmen.

    Es gibt genug "eingewanderte" Albaner, diese sind jetzt allerdings i.d.R. etwas aelter (im Fortgeschrittenen Rentenalter).
    Von den frueher "Eingewanderten" sind offenbar ziemlich viele geblieben (und deren Nachkommen sind dort geboren) - da hast du schon Recht.

    Da die Jungen Leute mit Abschluss eh grad alle wegziehen (und zwar eher nicht in die Heimatlaender ihrer Eltern - sondern dahin wo es gut bezahlte Arbeit gibt), sind bald sowohl Griechen als auch in GR geborene Albaner eh hier...


    Der, den ich kennenlernte, war mal als Gastarbeiter in DE und lebt nun in GR.

  2. #32
    Avatar von BIG-Eagle

    Registriert seit
    09.09.2009
    Beiträge
    2.041
    Wisst ihr: Jeder einzelne, der Thaqi, die USA oder den Westen kritisiert ist einfach ein kleiner post-kommunistischer Bastard der Teil des Problems ist. Wieso?

    Lasst mich das an Punkten aufzählen...

    Thaqi hat folgendes erreicht bzw. vor:
    -eine Milliarde für die Senkung der Arbeitslosigkeit bereitstellen. Geld, welches aus "Ersparnissen" der Diaspora kommt und nicht vom Himmel gefallen ist.
    -er hat die Autobahn bauen lassen und wenn das ungebildete Volk lieber illegale Autorennen auf denen fährt und laufend Unfälle baut, als die Autobahn für den Handel zwischen AL-KS zu verwenden, dann sind die selbst schuld.
    -er hat den Norden unter seine Kontrolle gebracht. Damit meine ich nicht die politische, aber die wirtschaftliche Kontrolle. Kein scheiß LKW kommt rein, ohne Gebühren zu zahlen und der Schmuggel ist drastisch gesunken (vor allem nachdem die Amis mit Betonbrocken die illegalen Wege gesperrt haben)
    -er hat die Löhne erhöht. Mag zwar eine Show für die Wahlen sein, aber er hat alles abgesprochen, vor allem mit der Weltbank und dem IWF.
    -er hat eine neue Fiskalpolitik einführen wollen, aber wenn die beschissene Opposition dieses blockiert, ist das nicht seine Schuld

    Wer die USA beschuldigt, uns auszubeuten oder Kosovo wie Nigeria oder Afghanistan verkommen zu lassen, ist ein Untermensch, der von radikalen und kommunistischen Kräften manipuliert wurde.
    Es wurde genannt, dass Kosovo noch ärmer wird und wie Nigeria endet, was reich an Erdöl ist. Der Unterschied zwischen Nigeria und Kosovo ist der, dass sich in Kosovo keine radikalen Arschlöcher in die Luft jagen und keine 40 Völker im Land gegenseitig Krieg führen. Wieso hat es mit Staaten wie Taiwan, Süd-Korea, die VAE oder Singapur geklappt?
    Ich nehme Singapur immer wieder gerne als Beispiel. Wieso? Weil dieser Mini-Staat so gut wie keine Rohstoffe hat und vor kurzer Zeit noch arm wie Scheiße war. Sie sind aber geostrategisch gut gelegen für Schiffsverkehr und haben die Amis ins Land gelassen. Durch ihre Steuerpolitik wurden sie ein attraktives Ziel für Investitionen und ihre Bevölkerung ist jung, arbeitswillig und gebildet. Gant gleich wie bei uns...junge, arbeitswillige aber meist ungebildete Menschen. Südkorea hat nach dem Krieg gleich die USA in ihr Land alles erledigen lassen. Die Amis durften dort Truppen haben und Ressourcen anzapfen, Korea wurde reich und ein sogenannter "Tigerstaat" und die Nordkoreaner hingegen blieben arm-zurückzuführen auf politische Missstände und Anlehnung an dämliche Systeme wie Kommunismus.

    Das Problem in Kosovo sind nicht die Serben. Alle die meinen, man müsse die Serben loswerden oder "vertreiben", wie man es gerne in Kaffees hört, haben null Ahnung. Man könnte die radikalen aus dem Norden einfach wirtschaftlich schwächen. Schmuggel stoppen, die Nordgrenze wie die zwischen USA-MEX sichern und jeden Schmuggler gleich ob Serbe oder Albaner verhaften. Anstatt sich darum zu streiten, welche Partei mehr lügt, sollte man zusehen, dass man für den Staat arbeitet. Deutschland hat in den 50ern streng Politik von Wirtschaft getrennt. Das Volk hatte es einfach satt, sich mit Politik zu befassen...erst recht, nachdem alles in der Wirtschaft politische Hintergründe hatte unter Hitler.
    Ich befürchte, man muss Kosovo erst Deutschland 1945 gleichsetzen, damit das Volk endlich kapiert, versteht und FÜR den Staat arbeitet.

  3. #33
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Zitat Zitat von BIG-Eagle Beitrag anzeigen
    Wisst ihr: Jeder einzelne, der Thaqi, die USA oder den Westen kritisiert ist einfach ein kleiner post-kommunistischer Bastard der Teil des Problems ist. Wieso?

    Lasst mich das an Punkten aufzählen...

    Thaqi hat folgendes erreicht bzw. vor:
    -eine Milliarde für die Senkung der Arbeitslosigkeit bereitstellen. Geld, welches aus "Ersparnissen" der Diaspora kommt und nicht vom Himmel gefallen ist.
    -er hat die Autobahn bauen lassen und wenn das ungebildete Volk lieber illegale Autorennen auf denen fährt und laufend Unfälle baut, als die Autobahn für den Handel zwischen AL-KS zu verwenden, dann sind die selbst schuld.
    -er hat den Norden unter seine Kontrolle gebracht. Damit meine ich nicht die politische, aber die wirtschaftliche Kontrolle. Kein scheiß LKW kommt rein, ohne Gebühren zu zahlen und der Schmuggel ist drastisch gesunken (vor allem nachdem die Amis mit Betonbrocken die illegalen Wege gesperrt haben)
    -er hat die Löhne erhöht. Mag zwar eine Show für die Wahlen sein, aber er hat alles abgesprochen, vor allem mit der Weltbank und dem IWF.
    -er hat eine neue Fiskalpolitik einführen wollen, aber wenn die beschissene Opposition dieses blockiert, ist das nicht seine Schuld

    Wer die USA beschuldigt, uns auszubeuten oder Kosovo wie Nigeria oder Afghanistan verkommen zu lassen, ist ein Untermensch, der von radikalen und kommunistischen Kräften manipuliert wurde.
    Es wurde genannt, dass Kosovo noch ärmer wird und wie Nigeria endet, was reich an Erdöl ist. Der Unterschied zwischen Nigeria und Kosovo ist der, dass sich in Kosovo keine radikalen Arschlöcher in die Luft jagen und keine 40 Völker im Land gegenseitig Krieg führen. Wieso hat es mit Staaten wie Taiwan, Süd-Korea, die VAE oder Singapur geklappt?
    Ich nehme Singapur immer wieder gerne als Beispiel. Wieso? Weil dieser Mini-Staat so gut wie keine Rohstoffe hat und vor kurzer Zeit noch arm wie Scheiße war. Sie sind aber geostrategisch gut gelegen für Schiffsverkehr und haben die Amis ins Land gelassen. Durch ihre Steuerpolitik wurden sie ein attraktives Ziel für Investitionen und ihre Bevölkerung ist jung, arbeitswillig und gebildet. Gant gleich wie bei uns...junge, arbeitswillige aber meist ungebildete Menschen. Südkorea hat nach dem Krieg gleich die USA in ihr Land alles erledigen lassen. Die Amis durften dort Truppen haben und Ressourcen anzapfen, Korea wurde reich und ein sogenannter "Tigerstaat" und die Nordkoreaner hingegen blieben arm-zurückzuführen auf politische Missstände und Anlehnung an dämliche Systeme wie Kommunismus.

    Das Problem in Kosovo sind nicht die Serben. Alle die meinen, man müsse die Serben loswerden oder "vertreiben", wie man es gerne in Kaffees hört, haben null Ahnung. Man könnte die radikalen aus dem Norden einfach wirtschaftlich schwächen. Schmuggel stoppen, die Nordgrenze wie die zwischen USA-MEX sichern und jeden Schmuggler gleich ob Serbe oder Albaner verhaften. Anstatt sich darum zu streiten, welche Partei mehr lügt, sollte man zusehen, dass man für den Staat arbeitet. Deutschland hat in den 50ern streng Politik von Wirtschaft getrennt. Das Volk hatte es einfach satt, sich mit Politik zu befassen...erst recht, nachdem alles in der Wirtschaft politische Hintergründe hatte unter Hitler.
    Ich befürchte, man muss Kosovo erst Deutschland 1945 gleichsetzen, damit das Volk endlich kapiert, versteht und FÜR den Staat arbeitet.

    Also sollte man die Amis nicht kritisieren und brav weiter den Arsch hinhalten. Sonst ist man Kommunist.
    Finde ich gut. Jeder der nicht alles gut findet was die (eigentlich nichtexistente) Ami/"Westen"(gehoert Deutschland dazu? Wir sind im Moment naemlich Gegner der USA und geben uns, ueber die Wirtschaft, doch recht ordentlich gegenseitig auf die Fresse)/Kolonialstaaten-Achse ist, ist GEGEN sie und folglich ein postkommunistischer Bastard.
    Dass selbst die meisten Amerikaner gegen die Kriegsgeile Politik ihres Staates sind, blenden wir mal gekonnt aus - alles Kommunistenbrut.

    Den Spruch "wer nicht fuer mich ist, ist gegen mich" kommt mir bekannt vor. Wo habe ich den nur schonmal gehoert?

  4. #34
    Avatar von Shelby

    Registriert seit
    17.03.2014
    Beiträge
    1.183
    Merkst du nicht, dass es mit Thaci nicht weiter gehen kann?
    Wegen ihm ist Kosovo das korrupteste Land auf dem Balkan.
    An der Autobahn hat er auch kräftig dazu verdient. Die Arbeitslosenquote liegt bei 50%. 30% der Bevölkerung leben unterhalb der Armutsgrenze.
    Er ist ein Verbrecher, Punkt.

  5. #35

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Shelby Beitrag anzeigen
    Merkst du nicht, dass es mit Thaci nicht weiter gehen kann?
    Wegen ihm ist Kosovo das korrupteste Land auf dem Balkan.
    An der Autobahn hat er auch kräftig dazu verdient. Die Arbeitslosenquote liegt bei 50%. 30% der Bevölkerung leben unterhalb der Armutsgrenze.
    Er ist ein Verbrecher, Punkt.
    Faszinierend, das deckt sich mit diesem Artikel aus der DIE ZEIT in diesem Beitrag:

    Zum Artikel:
    Hashim Thaçi, Liebling des Westens oder Mafiaboss?

    Der Westen setzt seit Langem auf Hashim Thaçi als Garanten für Stabilität im Kosovo.
    Doch Berichte zeigen ihn als skrupellosen Kriminellen. Schauen wir absichtlich weg? von dpa
    [...]
    Er soll als "Mafiaboss" seit Ende der neunziger Jahre an der Spitze eines kriminellen Netzwerkes stehen, das ganz Kosovo fest im Griff hält. Im Bürgerkrieg 1998/99 und in den Jahren danach soll er für den groß angelegten Kokainhandel ebenso verantwortlich gewesen sein wie für politische Morde, Korruption im riesigen Stil und für den Handel mit menschlichen Organen. Die Regierung in Pristina weist die Vorwürfe zurück und spricht von Lügen.
    [...]
    Unter der Regie von Thaçi und seinen Helfershelfern sollen vor allem Serben in Nordalbanien Organe herausoperiert worden sein, die dann international über die Flughäfen von Tirana verhökert wurden. Dabei sind diese schon früher von der serbischen Staatsanwaltschaft erhobenen Vorwürfe am wenigsten plausibel. Wer einmal im völlig unterentwickelten Nordalbanien war und die dortigen miserablen Lebensumstände gesehen hat, kann sich kaum vorstellen, wie hier zum Beispiel medizinisch aufwendige Nierenentnahmen stattgefunden haben könnten. Selbst serbische Ärzte hatten diese mangelnden technischen und hygienischen Voraussetzungen eingeräumt.
    [...]
    u.s.w. und so fort, der Typ ist nicht mehr zu überbieten

    Weil es so schön war etwas übersichtlicher:


    • skrupelloser Krimineller
    • an der Spitze eines kriminellen Netzwerkes
    • hält ganz Kosovo fest in seinem Griff
    • groß angelegter Kokainhandel
    • politische Morde
    • Korruption im riesigen Stil
    • Handel mit menschlichen Organen


    Wurde etwas ausgelassen?
    Dann wird es nachgetragen, diese sozialen Fähigkeiten sind für jeden jungen wahhabitischen Kosovo-Albaner nur vorbildlich.


    Jetzt erst verstehe ich, warum Merkel gegen Serbien ist.
    Sie steht auf den Superdemokraten THACI, hier will sie ihr Demokratiebewußtsein der Welt vorstellen.
    Daher der Widerstand gegen den "Verbrecher" Putin.


    --> DIE ZEIT

  6. #36

    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    3.316
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Faszinierend, das deckt sich mit diesem Artikel aus der DIE ZEIT in diesem Beitrag:

    Zum Artikel:
    Hashim Thaçi, Liebling des Westens oder Mafiaboss?

    Der Westen setzt seit Langem auf Hashim Thaçi als Garanten für Stabilität im Kosovo.
    Doch Berichte zeigen ihn als skrupellosen Kriminellen. Schauen wir absichtlich weg? von dpa
    [...]
    Er soll als "Mafiaboss" seit Ende der neunziger Jahre an der Spitze eines kriminellen Netzwerkes stehen, das ganz Kosovo fest im Griff hält. Im Bürgerkrieg 1998/99 und in den Jahren danach soll er für den groß angelegten Kokainhandel ebenso verantwortlich gewesen sein wie für politische Morde, Korruption im riesigen Stil und für den Handel mit menschlichen Organen. Die Regierung in Pristina weist die Vorwürfe zurück und spricht von Lügen.
    [...]
    Unter der Regie von Thaçi und seinen Helfershelfern sollen vor allem Serben in Nordalbanien Organe herausoperiert worden sein, die dann international über die Flughäfen von Tirana verhökert wurden. Dabei sind diese schon früher von der serbischen Staatsanwaltschaft erhobenen Vorwürfe am wenigsten plausibel. Wer einmal im völlig unterentwickelten Nordalbanien war und die dortigen miserablen Lebensumstände gesehen hat, kann sich kaum vorstellen, wie hier zum Beispiel medizinisch aufwendige Nierenentnahmen stattgefunden haben könnten. Selbst serbische Ärzte hatten diese mangelnden technischen und hygienischen Voraussetzungen eingeräumt.
    [...]
    u.s.w. und so fort, der Typ ist nicht mehr zu überbieten

    Weil es so schön war etwas übersichtlicher:


    • skrupelloser Krimineller
    • an der Spitze eines kriminellen Netzwerkes
    • hält ganz Kosovo fest in seinem Griff
    • groß angelegter Kokainhandel
    • politische Morde
    • Korruption im riesigen Stil
    • Handel mit menschlichen Organen


    Wurde etwas ausgelassen?
    Dann wird es nachgetragen, diese sozialen Fähigkeiten sind für jeden jungen wahhabitischen Kosovo-Albaner nur vorbildlich.


    Jetzt erst verstehe ich, warum Merkel gegen Serbien ist.
    Sie steht auf den Superdemokraten THACI, hier will sie ihr Demokratiebewußtsein der Welt vorstellen.
    Daher der Widerstand gegen den "Verbrecher" Putin.


    --> DIE ZEIT

    die rede ist nur von einer person THACI. stell dir mal vor die jenigen die ihn wählen?? sind nicht wenig ( wenn wir von Wahlen sprechen können ) sind die wähler der so einen korrupten drogenhänler/Organhändler als präsident wählen nicht gleichgesinnte??


    da ist die italienische Camora u. cosa nostra ein scheissedreck dagegen.

  7. #37
    Avatar von Shelby

    Registriert seit
    17.03.2014
    Beiträge
    1.183
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Faszinierend, das deckt sich mit diesem Artikel aus der DIE ZEIT in diesem Beitrag:

    Zum Artikel:
    Hashim Thaçi, Liebling des Westens oder Mafiaboss?

    Der Westen setzt seit Langem auf Hashim Thaçi als Garanten für Stabilität im Kosovo.
    Doch Berichte zeigen ihn als skrupellosen Kriminellen. Schauen wir absichtlich weg? von dpa
    [...]
    Er soll als "Mafiaboss" seit Ende der neunziger Jahre an der Spitze eines kriminellen Netzwerkes stehen, das ganz Kosovo fest im Griff hält. Im Bürgerkrieg 1998/99 und in den Jahren danach soll er für den groß angelegten Kokainhandel ebenso verantwortlich gewesen sein wie für politische Morde, Korruption im riesigen Stil und für den Handel mit menschlichen Organen. Die Regierung in Pristina weist die Vorwürfe zurück und spricht von Lügen.
    [...]
    Unter der Regie von Thaçi und seinen Helfershelfern sollen vor allem Serben in Nordalbanien Organe herausoperiert worden sein, die dann international über die Flughäfen von Tirana verhökert wurden. Dabei sind diese schon früher von der serbischen Staatsanwaltschaft erhobenen Vorwürfe am wenigsten plausibel. Wer einmal im völlig unterentwickelten Nordalbanien war und die dortigen miserablen Lebensumstände gesehen hat, kann sich kaum vorstellen, wie hier zum Beispiel medizinisch aufwendige Nierenentnahmen stattgefunden haben könnten. Selbst serbische Ärzte hatten diese mangelnden technischen und hygienischen Voraussetzungen eingeräumt.
    [...]
    u.s.w. und so fort, der Typ ist nicht mehr zu überbieten

    Weil es so schön war etwas übersichtlicher:


    • skrupelloser Krimineller
    • an der Spitze eines kriminellen Netzwerkes
    • hält ganz Kosovo fest in seinem Griff
    • groß angelegter Kokainhandel
    • politische Morde
    • Korruption im riesigen Stil
    • Handel mit menschlichen Organen


    Wurde etwas ausgelassen?
    Dann wird es nachgetragen, diese sozialen Fähigkeiten sind für jeden jungen wahhabitischen Kosovo-Albaner nur vorbildlich.


    Jetzt erst verstehe ich, warum Merkel gegen Serbien ist.
    Sie steht auf den Superdemokraten THACI, hier will sie ihr Demokratiebewußtsein der Welt vorstellen.
    Daher der Widerstand gegen den "Verbrecher" Putin.


    --> DIE ZEIT
    Er ist vielleicht kriminell und korrupt, aber , dass er mit Organen gehandelt hat, kann ich nicht glauben.

  8. #38

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Apache Beitrag anzeigen
    die rede ist nur von einer person THACI. stell dir mal vor die jenigen die ihn wählen?? sind nicht wenig ( wenn wir von Wahlen sprechen können ) sind die wähler der so einen korrupten drogenhänler/Organhändler als präsident wählen nicht gleichgesinnte??
    Sie machten ihn zu ihrem Proeder, also zu einer aus der Mitte heraus herausragenden Person.
    Seine Wähler wären, fals nicht aktive Unterstützer, so billigend dabei, wenn er seine Verbrechen vollzieht.
    Ja, seine Wähler sind mit dabei.
    Genauso sieht man es, wenn die Diskussion über NS-Hitler geführt wird, denn auch er wurde irgendwie gewählt.

  9. #39

    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    3.316
    Zitat Zitat von Shelby Beitrag anzeigen
    Er ist vielleicht kriminell und korrupt, aber , dass er mit Organen gehandelt hat, kann ich nicht glauben.
    wenn du den rest glaubst wie weit ist es bis zu organspede Oraganmafia entfernt.? es gibt berichte das er menschen geschlachtet haben soll und die organen entnommen und verkauft hat. dieser ist jetzt der oberhaubt kosovos. "KOPFSCHÖTTELN"

  10. #40
    Avatar von Shelby

    Registriert seit
    17.03.2014
    Beiträge
    1.183
    Wenn Thaci die Wahlen dieses Jahr gewinnt, wurden sie manipuliert.

Seite 4 von 23 ErsteErste 1234567814 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Der Phantomschmerz und seine Kultivierung
    Von GOJIM im Forum Politik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 15.02.2010, 23:31
  2. Der Balkan und seine Kredite und Subventionen
    Von Mastakilla im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.10.2009, 19:11
  3. DER BALKAN UND SEINE GRENZEN....
    Von skenderbegi im Forum Politik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.12.2008, 22:41
  4. der Mensch und sein Tun
    Von kapsamun im Forum Esoterik und Spiritualität
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.01.2008, 13:21
  5. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 01.12.2004, 21:27