BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Kosovo-Serben dürfen nach Serbien weggewiesen werden

Erstellt von Adem, 21.04.2010, 15:24 Uhr · 10 Antworten · 1.494 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    03.11.2009
    Beiträge
    13.141

    Kosovo-Serben dürfen nach Serbien weggewiesen werden

    Abgewiesene serbische Asylbewerber aus Kosovo können nach Serbien ausgewiesen werden, wenn ihr Asylgesuch abgelehnt wird. Das Bundesverwaltungsgericht hat eine Rückweisung als «grundsätzlich zumutbar» bezeichnet.


    (sda) Abgewiesene serbische Asylbewerber aus Kosovo können nach Serbien zurückgeschickt werden. Das Bundesverwaltungsgericht befindet eine solche Wegweisung als «grundsätzlich zumutbar» und stützt damit das Bundesamt für Migration (BfM).

    Beschwerde abgewiesen

    Das Gericht wies damit eine Beschwerde einer jungen Serbin ab, deren Asylgesuch zuvor vom BfM abgelehnt worden war. Das Amt hatte sie nach Serbien ausgewiesen, weil es eine Rückkehr nach Kosovo für nicht zumutbar hielt.
    Die junge Frau war in Kosovo aufgewachsen. Nach der Unabhängigkeitserklärung 2008 hatte sie zusammen mit ihrem Bruder und ihrer Mutter das Land verlassen und in der Schweiz um Asyl gebeten, weil sie sich den Feindseligkeiten der albanischstämmigen Dorfgemeinschaft ausgesetzt fühlte.

    In einem am Mittwoch veröffentlichten Grundsatzentscheid hat das Bundesverwaltungsgericht festgehalten, dass eine Wegweisung «von Serbinnen und Serben, die ihren letzten Wohnsitz in Kosovo hatten, nach Serbien grundsätzlich zumutbar ist».
    Kriterien aufgelistet

    Das Gericht listet jedoch allgemeine Kriterien auf, die im Einzelfall zu berücksichtigen seien. Dazu gehören die Möglichkeit einer minimalen Existenzsicherung oder Verbindungen mit Serbien.
    Gute Ausbildung und Verwandte

    Im vorliegenden Fall begründet das Gericht, dass die junge Frau alleinstehend sei, eine gute Ausbildung im medizinischen Bereich und Verwandte in Serbien habe. Alles Faktoren, die für eine Wiedereingliederung ohne übermässige Schwierigkeiten sprächen.
    Auch die Asylgesuche des Bruders und der Mutter wurden abgelehnt. Ihre Beschwerden wurden nun vom Bundesverwaltungsgericht ebenfalls abgewiesen.

    Quelle:Kosovo-Serben drfen nach Serbien weggewiesen werden (Kultur, Medien, NZZ Online)


    Elhamdulillah

  2. #2

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Weis gar nicht wieso sich alle aufregen, im Kosovo ist sie doch auch im Serbien, damit ist ja alles gut

  3. #3

    Registriert seit
    03.11.2009
    Beiträge
    13.141
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    Weis gar nicht wieso sich alle aufregen, im Kosovo ist sie doch auch im Serbien, damit ist ja alles gut
    Im Serbien

  4. #4

    Registriert seit
    21.04.2010
    Beiträge
    5
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    Weis gar nicht wieso sich alle aufregen, im Kosovo ist sie doch auch im Serbien, damit ist ja alles gut
    träum weiter! Kosovo ist jetz ein eigener Staat und somit nicht IM serbien!

  5. #5
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.294
    weil es eine Rückkehr nach Kosovo für nicht zumutbar hielt.
    Die junge Frau war in Kosovo aufgewachsen. Nach der Unabhängigkeitserklärung 2008 hatte sie zusammen mit ihrem Bruder und ihrer Mutter das Land verlassen und in der Schweiz um Asyl gebeten, weil sie sich den Feindseligkeiten der albanischstämmigen Dorfgemeinschaft ausgesetzt fühlte.
    Eigentlich schon extrem traurig und bedauerlich. Und da erzählt ein Botschafter in einem anderen Interview, was auch hier gepostet wurde, über den vorbildlichen Umgang mit der serbischen Minderheit? Hm. Bleibt den dort noch Verbliebenen zu wünschen, dass sie nicht auch noch ihre Heimat verlieren. Kann mir nicht vorstellen dass da nun alle etwas für den Krieg können. Ich könnte mir vorstellen dass die betroffene junge Frau und auch ihr Bruder vor gut zehn Jahren vielleicht noch nicht mal wählen durften.

  6. #6

    Registriert seit
    14.04.2010
    Beiträge
    826
    Zitat Zitat von AscarisScuum Beitrag anzeigen
    träum weiter! Kosovo ist jetz ein eigener Staat und somit nicht IM serbien!
    Von diesem "Staat" sieht man nicht viel.

  7. #7
    Avatar von Duušer

    Registriert seit
    20.05.2009
    Beiträge
    4.820
    Zitat Zitat von Albanischer Patriot Beitrag anzeigen
    Abgewiesene serbische Asylbewerber aus Kosovo können nach Serbien ausgewiesen werden, wenn ihr Asylgesuch abgelehnt wird. Das Bundesverwaltungsgericht hat eine Rückweisung als «grundsätzlich zumutbar» bezeichnet.


    (sda) Abgewiesene serbische Asylbewerber aus Kosovo können nach Serbien zurückgeschickt werden. Das Bundesverwaltungsgericht befindet eine solche Wegweisung als «grundsätzlich zumutbar» und stützt damit das Bundesamt für Migration (BfM).

    Beschwerde abgewiesen

    Das Gericht wies damit eine Beschwerde einer jungen Serbin ab, deren Asylgesuch zuvor vom BfM abgelehnt worden war. Das Amt hatte sie nach Serbien ausgewiesen, weil es eine Rückkehr nach Kosovo für nicht zumutbar hielt.
    Die junge Frau war in Kosovo aufgewachsen. Nach der Unabhängigkeitserklärung 2008 hatte sie zusammen mit ihrem Bruder und ihrer Mutter das Land verlassen und in der Schweiz um Asyl gebeten, weil sie sich den Feindseligkeiten der albanischstämmigen Dorfgemeinschaft ausgesetzt fühlte.

    In einem am Mittwoch veröffentlichten Grundsatzentscheid hat das Bundesverwaltungsgericht festgehalten, dass eine Wegweisung «von Serbinnen und Serben, die ihren letzten Wohnsitz in Kosovo hatten, nach Serbien grundsätzlich zumutbar ist».
    Kriterien aufgelistet

    Das Gericht listet jedoch allgemeine Kriterien auf, die im Einzelfall zu berücksichtigen seien. Dazu gehören die Möglichkeit einer minimalen Existenzsicherung oder Verbindungen mit Serbien.
    Gute Ausbildung und Verwandte

    Im vorliegenden Fall begründet das Gericht, dass die junge Frau alleinstehend sei, eine gute Ausbildung im medizinischen Bereich und Verwandte in Serbien habe. Alles Faktoren, die für eine Wiedereingliederung ohne übermässige Schwierigkeiten sprächen.
    Auch die Asylgesuche des Bruders und der Mutter wurden abgelehnt. Ihre Beschwerden wurden nun vom Bundesverwaltungsgericht ebenfalls abgewiesen.

    Quelle:Kosovo-Serben drfen nach Serbien weggewiesen werden (Kultur, Medien, NZZ Online)


    Elhamdulillah
    Was soll daran bitte gut sein du Spassti das diese Serben aus Kosovo flüchten mussten wegen so Leuten wie dir die so Vertreibeungen lustig finden? Macht dich kein Stück besser als Milosevic und Co.

  8. #8

    Registriert seit
    05.09.2004
    Beiträge
    7.890
    Werden die Romas auch in ihre Heimat Serbien abgeschoben werden?

  9. #9
    Mulinho
    Zitat Zitat von Gentleman Beitrag anzeigen
    Werden die Romas auch in ihre Heimat Serbien abgeschoben werden?
    Was ist eine Heimat?

  10. #10

    Registriert seit
    29.01.2006
    Beiträge
    3.160
    Zitat Zitat von Gentleman Beitrag anzeigen
    Werden die Romas auch in ihre Heimat Serbien abgeschoben werden?
    Oiiiiiiii das würde dich freuen, nicht wahr?

    Ich frage mich was Menschen wie du von ethnischer Reinheit erwarten.
    Diese Träumerei vom einem reinen, albanischen Staat, oder in deinem Fall einem "südillyrischen Reich", keine Ahnung was das bringen soll.

    Ich frage mich, was wenn es soweit ist. Hast du dann überhaupt noch einen Sinn in deinem Leben?
    Oder suchst du dann nach neuen "Feinden", die dem "illyrischen Reich" gefährlich werden könnten?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kosovo-Serben nach Serbien wegweisen
    Von Fan Noli im Forum Kosovo
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.04.2010, 15:34
  2. Antworten: 169
    Letzter Beitrag: 13.03.2008, 20:34
  3. Antworten: 199
    Letzter Beitrag: 03.01.2008, 02:05
  4. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 01.06.2006, 22:17
  5. Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 24.01.2006, 22:43